Film: Die Legende von Aang

Bewertung: 2 .... da fehlen einem die Worte
Rezension verfasst von Mew4ever am 03.01.2011:
#   

Ich bin jetzt schon seit 3 Jahren ein großer Avatarfan und freute mich schon riesig auf die Verfilmung der Serie!
aber der Trailer machte mich schon stutzig und ich bekam ein ungutes Gefühl, was sich am Schluss auch bestätigte.

Im großen und ganzen bin ich von dieser Verfilmung einfach nur enttäuscht. Was einem schon von Anfang an auffällt, ist die Tatsache, dass der Film beinahe keine Emotionen rüberbringt. Man verzichtet gar komplett auf sie, was den Film eintönig, langweilig und ein wenig seltsam erscheinen lässt.

Zu den Darstellern muss ich leider sagen, dass sie nicht wirklich an die der Serie herankommen (mit Ausnahme von Jue). sogar ein wenig rassistisch kommen einem die Rollenverteilungen vor. Die "bösen" also die Leute von der Feuernation, werden alle von meines Erachtens Arabern gespielt, im Gegensatz zu den anderen Charakteren.

was das Kung-Fu anbetrifft hat man anscheinend völlig der Phantasie freien lauf gelassen. Nach einem lächerlichen 5 minütigem "Kung-Fu" Tanz entspringt endlich einmal ein kleiner Flammenstoß aus den Händen der Feuerbändiger. ebenso betrifft dies die anderen Elemente.

Zum Glück kenne ich die Serie sehr gut, denn ich befürchte ohne dieses voraus wissen wäre ich nicht mit der Handlung mitgekommen. Überhaupt läuft die Handlung nicht rund. Viele wichtigen Ereignisse uns Szenen aus der Serie wurden entfernt. Die eigentliche wichtige Reise vom südlichem Wasserstamm über das Erdkönigreich zum nördlichen Wasserstamm, um die es eigentlich gehen sollte, wird dem Zuschauer in nur ca. 10 Minuten vorgeführt.

Leider muss ich an dieser Stelle sagen , dass mir ums verrecken einfach keine positiven Aspekte zu diesem Film einfallen.
Die Effekte sind durchschnittlich und nicht wirklich ganz was neues.
und mehr bleibt am ende auch nicht übrig.....

nicht weiter zu empfehlen.
ich hoffe "the last airbender" war wörtlich gemeint!

Bewertung: 1 Rezension verfasst von Liaterix am 10.05.2011: #   

Bewertung: 1 Rezension verfasst von Yusei Fudo am 11.05.2011: #   

Bewertung: 1 So was gibts doch nicht!
Rezension verfasst von knackracktvt am 15.07.2011:
#   

Da kommt schon mal eine verfilmung und dann? Enttäuschung!
1. Die Schauspieler sehen sch.... aus, besonders Aang und Suko.
2. Schlechtere Effekte gibt es nicht! Ewig lang rumfuchteln und dann so ein kleines Flämmchen, dass garnichts bringt.
3.Ich hab mir bei Youtube den 1. bis zum 5. part angekuckt und wahrlich, mir wurd schlecht!

Fazit: Wer dafür ins Kino gegangen ist sollte eine Kostenrückerstatung verlangen.

PS: Seht euch die Zeichentrick Serie an, umfangreich und einfach klasse!

Bewertung: 4 Wieder mal ne Verflimung
Rezension verfasst von Virizion am 03.08.2011:
#   

Wir erinenrn uns an die Serie die 2004 oder 2005 bei nickelodeon anlief auf irgendeinem Buch angeblich basierte und ehh aus drei großen kapitel besteht wovon d. letzte relativ spät gesendet wurde......

die Verflimung is nicht so schlecht,nur es problem is ,wie sollen die 15 Folgen in einen 120 minuten Film einpacken?das geht halt nicht...es wäre besser man macht was eigenes oder was neues mit den figuren.

Die specialeffekte sind großartig,ich finde die Schauspielerwahl ganz ok,aber Zuko is naja sieht ein wenig zu erwachsen aus und wirkt mager...
die 3D Version is natürlich besser,ausßer man bekommt augenkrebs vom 3D sehen

Bewertung: 1 Rezension verfasst von Loso am 08.09.2011: #   

Bewertung: 2 Serie TOP - Film FLOP
Rezension verfasst von Shiny_Sumpex am 09.10.2011:
#   

Auch ich ich habe den Film vor einigen Wochen zum ersten mal gesehen und war sehr enttäuscht darüber. Die Charaktere aus der Serie haben vorallendingen keinen Bezug auf denen der Serie.- Die Rollen wurden weitgehend verfehlt, der sonst so lebendige Aang war langweilig und die Sprüche zum einschlafen. Das einzigst positive am Film waren die Effekte, die besser waren als der Sinn des FIlmes überhaupt. Wenigstens ein kleiner trost für die Fans ...

Du musst dich zuerst bei Pokefans anmelden um einen Bericht zu schreiben.