Details zu Trainerkämpfen in Pokémon GO enthüllt

Heute um 15:00 Uhr hat Niantic erstmals ausführlichere Details zu dem anstehenden neuen Feature der Trainerkämpfe veröffentlicht. Alle Informationen findest du hier.

Das Kämpfen mit Pokémon war schon immer Hauptbestandteil der klassischen Pokémon-Spiele. In Pokémon GO kam dieses Feature bisher etwas kurz und war nur in Arenen möglich. Dies ändert sich nun. Niantic hat soeben Details zum lange gewünschten Feature der Trainerkämpfe, also Pokémon-Kämpfe zwischen den Spielern, enthüllt.

Trainerkämpfe werden noch in diesem Monat teil des Spiels werden. Über Kampfcodes (dabei handelt es sich um QR-Codes) können andere Spieler zum Kampf herausgefordert werden. Dabei kämpft jeder Spieler mit einem Team aus 3 Pokémon. Nach einem Kampf gibt es Belohnungen für beide Spieler, egal ob man als Sieger oder Verlierer aus dem Kampf geht. Zu den Belohnungen zählen auch die nach wie vor seltenen Evolutionssteine, darunter auch der neue Sinnoh-Stein. Pro Tag kann man Belohnungen für 3 Kämpfe und ein mal fürs Trainieren (weitere Infos zum Training im unteren Abschnitt des Artikels) erhalten.

Trainerkämpfe finden in 3 Ligen statt, welche bestimmen welche Pokémon an dem Kampf teilnehmen können. In der Superliga können Pokémon die bis zu 1500 WP haben teilnehmen, in der Hyperliga liegt die Grenze bei 2500 WP. Die Meisterliga besitzt kein Limit, hier können die stärksten aller Pokémon gegeneinander antreten.

Die Trainerkämpfe finden wie auch Raids und Arena-Kämpfe in Echtzeit statt, anders als die rundenbasierten Hauptreihenspiele von Pokémon. Angreifen können die Pokémon mit ihren typischen Sofort- und Lade-Attacken. Durch den Einsatz von Sternenstaub und Bonbons ist es jedoch erstmals möglich eine zweite Lade-Attacke für die Pokémon freizuschalten. Dies ermöglicht es deutlich mehr Pokémon im Kampf sehr effektiv zu treffen. Sollte man mit der Auswahl der zweiten Lade-Attacke nicht zufrieden sein, kann man sie durch eine Lade-TM wie gewohnt verändern. Nach unserer bisherigen Erkenntnis ist die zweite Lade-Attacke permanent, so dass Pokémon ab der Veröffentlichung der Trainerkämpfe generell 3 Attacken besitzen können. Dies ist eine drastische Änderung zum bisherigen System. Die Anzahl nötiger Bonbons und Sternenstaub zum Freischalten der zweiten Lade-Attacke ist abhängig von der Pokémon-Art. Legendäre Pokémon werden am meisten Bonbons und Sternenstaub benötigen.

Darüber hinaus ist es möglich ein Schutzschild zu aktivieren, um gegnerische Attacken abzublocken. Die Anzahl an Schutzschilden, die man je Kampf einsetzen kann ist auf 2 begrenzt. Das richtige Timing soll in Trainerkämpfen höchste Relevanz haben.

Um einen Trainerkampf zu starten, muss man sich in der Nähe des Gegners aufhalten. Über die "In der Nähe"-Ansicht kann man einen QR-Code aufrufen, den der Mitspieler direkt einscannen kann. Dies gilt jedoch nicht, wenn man mit dem Gegner befreundet ist und den Rang Hyperfreund oder Bester Freund erreicht hat. Mit diesen Freunden kann man sich immer und überall zum Kampf herausfordern, egal wie groß die Distanz zwischen beiden ist. Dafür wird ein Button zum Kämpfen in der Freundes-Ansicht hinzugefügt.

Darüber hinaus ist es möglich die Teamleiter Spark, Candela und Blanche zum Kampf herauszufordern. Dies ist ein mal am Tag möglich und gibt Spielern eine weitere Möglichkeit um Items wie Sternenstaub zu erhalten. Dabei kann man nicht nur gegen seinen eigenen Teamleiter kämpfen, sondern aus allen drei auswählen. Diese Möglichkeit wird als neue Methode des Trainings bezeichnet und zählt für die Ass-Trainer-Medaille, welche seit dem großen Arenen-Update vorübergehend nutzlos war.

Trainerkämpfe besitzen ein zeitliches Limit. Sollte es keinem der beiden Spieler gelungen sein in der vorgegebenen Zeit die drei Pokémon des Gegners besiegt zu haben, gewinnt der Spieler den Kampf, welcher mehr KP übrig hat. Dabei gilt die Summe aus allen drei Pokémon, denn wie auch in Raids und Arena-Kämpfen ist es immer möglich sein Pokémon auszuwechseln und ein anderes in den Kampf zu schicken. Nach dem Wechsel ist es aber für kurze Zeit nicht möglich wieder zu wechseln, um wildes Hin- und Herwechseln zu verhindern.

Nach einem Trainerkampf ist es nicht notwendig Beleber oder Tränke zu nutzen, die Pokémon nehmen keinen richtigen Schaden im Kampf.

Wenn man Kämpfe gegen befreundete Trainer bestreitet (egal ob über Distanz oder in der Nähe), steigt das Freundschaftslevel mit diesem Trainer.

In Trainerkämpfen können alle Pokémon, auch legendäre und mysteriöse Pokémon, teilnehmen. Nur Ditto und Ninjaton können bei der Veröffentlichung des Features noch nicht genutzt werden, was in ihren besonderen Mechaniken begründet ist.

Vor dem Kampf sieht das Team des Gegners nicht. Erst während des Kampfes wird einem nach und nach offenbart, welche Pokémon der Gegner zum Kampf ausgewählt hat. Dies erfordert schnelle Reaktion auf beiden Seiten.


Du willst keine Pokémon GO-News verpassen? Tritt nun unserem neuen Telegram-Channel bei, um unsere News direkt auf dein Handy zu bekommen!

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.

Weitere Neuigkeiten zum Thema
Teaser-Bild
Niantic hat soeben bekannt gegeben, dass die legendären Pokémon Lugia und Ho-Oh an diesem Wochenende wieder als Raid-Bosse antreffbar sind. Weiterlesen ...
vom 13. Dezember 22:03 in Pokémon Go
Teaser-Bild
Ab sofort ist das lange erwartete Feature der Trainerkämpfe in Pokémon GO verfügbar. Mit diesem Update ändern sich außerdem einige spielinterne Mechaniken. Weiterlesen ...
vom 13. Dezember 12:45 in Pokémon Go
Teaser-Bild
Der heutige Newsletter von Pokémon GO hat wieder ein neues Event angekündigt bei dem auch Botogel eine Rolle spielt. Weiterlesen ...
vom 7. Dezember 20:19 in Pokémon Go
Teaser-Bild
Die Liste der erhältlichen Shiny-Pokémon in Pokémon GO wächst um zwei weitere Mitglieder. Weiterlesen ...
vom 6. Dezember 02:26 in Pokémon Go

Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!