Manaphy wurde aus dem UnderUsed gebannt

Manaphy wurde mit sofortiger Wirkung von den Smogon UU-Leadern aus dem UnderUsed gebannt!

Gestern wurde Manaphy durch die Tiershifts vom OverUsed ins UnderUsed herabgestuft. Doch schon heute wurde das Seefahrer-Pokémon aus diesem Tier vorrübergehend gebannt, weil:

  • 1. Manaphy ist mit seinem Schweifglanz wie Voltriant ein gefährlicher Wallbreaker, der viele defensive Teams im UU besiegen konnte. Doch anders als Voltriant besitzt Manaphy mit seinem Monotyp sowie seinen je 100 Base in KP, Verteidigung und Spezial-Verteidigung einen wesentlich besseren Bulk und liegt mit seiner Initiative von 100 Base auch in einem erheblich besseren Speedtier. Somit ist es dem Seefahrer-Pokémon nicht nur möglich gegnerische Attacken zu überleben, sondern auch viele Top-Threats wie Togekiss, Scherox, Rabigator, Maxax oder Trikephalo zu outspeeden (Zu Verdeutlichung: Lediglich Mega-Gewaldro und Raikou waren die einzigen Pokémon, die im UnderUsed Manaphy outspeeden und direkt bei vollen KP OHKOn konnten). Weiterhin besitzt es mit Surfer, Eisstrahl, Energieball, Psychokinese und Kraftreserve [Elektro] auch eine wesentlich bessere Coverage als Voltriant mit der es dementsprechend leichter Walls und defensive Pokémon besiegen konnte. Zu guter Letzt war Manaphy dank dem Schweifglanz, dem Regentanz, seiner Coverage und seiner Fähigkeit, Hydration, einer der besten Stallbreaker im UnderUsed. Insgesamt war Manaphy also ein Pokémon auf das man sich zwingend beim Teambau einstellen musste, weil es fast unmöglich ist zu countern und nur sehr schwer zu checken ist. Kurz gesagt: Manaphy ist aus Smogons Sicht ein Pokémon, das definitiv das UnderUsed aus dem Gleichgewicht bringen würde und darum einen Suspect-Test erhalten würde, welcher aber seine Zeit braucht.
  • 2. Aktuell findet das „UU Open" eines der wichtigsten Turniere von Smogon statt bei denen sich viele Spieler aus aller Welt zusammenfinden. Bei diesem wichtigen Event einen Suspect-Test durchzuführen will Smogon nicht, weil es für alle Parteien (Teilnehmer, UU-Leader, UU Council und Tour Direktors) zu umständlich und unangenehm wäre. Denn ein Suspect-Test läuft folgender Maßen ab: Ein Pokémon wird aus einem höheren Tier in ein niedrigeres Tier eingestuft. Dieses Pokémon wird dann von ausgewählten Suspect-Testern darauf überprüft, ob es nicht doch zu stark für das entsprechende Tier ist. Falls dem so ist, wird das Pokémon in das darüberliegende BorderLine gebannt. Allerdings braucht dieser Ablauf seine Zeit und gerade dieser Fakt ist für die "UU Open" sehr unangenehm, weil sich das UnderUsed schon durch die Tiershifts verändert hat, wodurch sich die Spieler neu auf dieses Tier einstellen müssen. Danach noch einen Suspect-Test zu machen würde das Tier wieder stark verändern und die Spieler müssten sich auf ein neues UnderUsed einstellen, da Manaphy aus ihrer Sicht ein Pokémon ist, dass das UnderUsed stark dominieren wird. Insgesamt wäre ein Suspect-Test für Manaphy während den „UU Open“ zu lästig, da es einerseits ein Pokémon ist, welches durch seine Präsenz das UnderUsed stark verändern würde und andererseits durch seinen Suspect-Test das Turnier wieder stark verändern würde. Natürlich hätte Smogon das UU Open von dem normalen UnderUsed trennen können um Manaphy einen direkten Suspect-Test zu geben, allerdings würde diese Trennung sehr viel Zeit und Energie kosten und Smogon möchte sich aktuell lieber auf das „UU Open“ als auf eine Ladder-Trennung fokussieren.
Somit steht nun folgendes fest: Manaphy bleibt in Absprache mit den UU-Leadern, den UU Council und den tour directors bis zum Ende der UU Open im UnderUsed gebannt und sobald dieses vorbei ist, darf es wieder in dieses Tier. Zeitgleich erhält es dabei auch seinen verdienten Suspect-Test.

An diesem Inhalt haben Holy-Darky und Jonkins99 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!