Pokémon-Fähigkeit: Ausweglos

Ausweglos ist eine Fähigkeit von manchen Pokémon. Hier erfährst du, welche Pokémon darüber verfügen und wie die Fähigkeit Ausweglos wirkt.

Mit dieser Fähigkeit können gegnerische Pokémon, die den Boden berühren, nicht ausgeschaut werden. Das bedeutet, dass Pokémon vom Typ Flug, mit der Fähigkeit Schwebe, die einen Luftballon als Item tragen oder unter dem Effekt von Telekinese oder Magnetflug nicht betroffen sind. Seit der sechsten Generation können auch Geister-Pokémon trotz der Fähigkeit Auswegslos ausgewechselt werden.

Durch den Einsatz von Abgangstriade, Kehrtwende, Staffette, Voltwechsel ist es dem Anwender möglich trotz der gegnerischen Fähigkeit Auswegslos das Kampffeld zu verlassen. Weiterhin kann ein Pokémon auch das Kampffeld gegen ein Pokémon mit dieser Fähigkeit verlassen, wenn es die Wechselhülle trägt. Auch die Aktivierung von Rote Karte und Fluchtknopf bewirkt ein Auswechseln. Abschließend kann ein Pokémon durch die Attacken Brüller, Drachenrute, Wirbelwind oder Überkopfwurf auch dann zum Wechsel gezwungen werden, wenn ein gegnerisches Pokémon Auswegslos als Fähigkeit hat.

Taktische Hinweise

Auswegslos ist für Digda, Digdri und Knacklion eine großartige Fähigkeit, weil sie viele Pokémon sicher trappen und so sicher besiegen können. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass im Smogon-Tiersystem der siebten Generation diese Fähigkeit in jedem Tier außer Ubers, Anything Goes und Little Cup gebannt ist.

Pokémon

Folgenden Pokémon haben Ausweglos als Fähigkeit:

# Pokémon Erlernbarkeit
Digda 50 Digda Wildnis
Digdri 51 Digdri Wildnis
Knacklion 328 Knacklion Wildnis

Smaragd

Steht ein Pokémon mit dieser Charakteristik an der Spitze des Teams, tauchen doppelt so viele wilde Pokémon wie bisher auf.

Mystery Dungeon

Bei einem Angriff eines benachbarten Pokémon können als Konter Fußfesseln ausgelöst werden. Flugpokémon und Schwebe-Pokémon sind nicht betroffen.