Pokémon-Fähigkeit: Magnetfalle

Magnetfalle ist eine Fähigkeit von manchen Pokémon. Hier erfährst du, welche Pokémon darüber verfügen und wie die Fähigkeit Magnetfalle wirkt.

Stahl-Pokémon können nicht vor dem Pokémon flüchten oder ausgewechselt werden. Seit der sechsten Generation können Stahl-Pokémon, wenn sie den Geist-Typ zusätzlich haben, auch trotz Magnetfalle flüchten oder ausgewechselt werden.

Durch den Einsatz von Abgangstriade, Kehrtwende, Staffette, Voltwechsel ist es dem Anwender möglich trotz der gegnerischen Fähigkeit Magnetfalle das Kampffeld zu verlassen. Weiterhin kann ein Pokémon auch das Kampffeld gegen ein Pokémon mit dieser Fähigkeit verlassen, wenn es die Wechselhülle trägt. Auch die Aktivierung von Rote Karte und Fluchtknopf bewirkt ein Auswechseln. Abschließend kann ein Pokémon durch die Attacken Brüller, Drachenrute, Wirbelwind oder Überkopfwurf auch dann zum Wechsel gezwungen werden, wenn ein gegnerisches Pokémon Magnetfalle als Fähigkeit hat.

Taktische Hinweise

Magnetfalle ist eine nützliche Fähigkeit, um Stahl-Pokémon leichter aus dem Spiel zu nehmen. Vor allem Pokémon, die Probleme mit bulky Stahl-Pokémon haben, profitieren sehr stark von Pokémon, die damit Stahl-Pokémon besiegen können.

Pokémon

Folgenden Pokémon haben Magnetfalle als Fähigkeit:

# Pokémon Erlernbarkeit
Magnetilo 81 Magnetilo Wildnis
Magneton 82 Magneton Wildnis
Nasgnet 299 Nasgnet Wildnis
Magnezone 462 Magnezone Wildnis
Voluminas 476 Voluminas Wildnis
Meltan 808 Meltan Wildnis

Smaragd

Mit einem Pokémon mit Magnetfalle als Charakteristik an der Spitze des Teams, steigt die Chance, auf ein wildes Stahl-Pokémon zu treffen um 50%, sofern es in der Gegend Stahl-Pokémon gibt.

Mystery Dungeon

Bei Stahl-Pokémon können als Angriffskonter Fußfesseln ausgelöst werden.