Moveset verbessern

Hier kannst du einen Verbesserungsvorschlag für das Moveset [Ubers] [Mega Y] All-Out-Attacker eintragen.

Mewtu

[Ubers] [Mega Y] All-Out-Attacker Standard-Moveset

Item: Mewtunit Y
Fähigkeit: Anspannung -> Insomnia
EVs: 8 KP / 80 Vert / 228 SpAngr / 192 Init
Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
- Psychostoß
- Feuersturm
- Fokusstoß
- Eisstrahl

Der Klon aus der 1. Generation gehört durch seine Mega-Entwicklungen weiterhin noch nicht zum alten Eisen. Dabei wird die Y-Variante aufgrund des besseren speziellen Movepools und der etwas höheren Initiative deutlich häufiger verwendet. Nachdem einige Pokémon im Ubers, hauptsächlich Arcues, gerne Beeren tragen, sollte man zumindest auf Pokémon Showdown vor der Mega-Entwicklung die versteckte Fähigkeit Anspannung nutzen. Danach wird durch Insomnia das Schlafen verhindert.

Die EV-Verteilung wirkt etwas kompliziert, hat sich aber inzwischen bewährt. Das defensive Investment ist genau darauf abgestimmt, einen Schattenstoß von Marshadow zu überleben, um es danach besiegen zu können. Gleichzeitig wird mithelfe der 192 Init-EVs und des scheuen Wesens sichergestellt, dass es dieses und weitere Pokémon, darunter z.B. Mega-Gengar, sicher überholt. Die restlichen EVs kommen in den Spezial-Angriff, um den angerichteten Schaden zu vergrößern.

Der Psychostoß erhält den STAB und ist für einen Angriff seiner Stärke sogar noch sehr genau. Zudem wird der Schaden, für einen speziellen Angriff ungewöhnlich, anhand der physischen Verteidigung des Gegners berechnet. Somit kann man aufgrund des wahnsinnig hohen Spezial-Angriffs fast alle Gegner problemlos angreifen.

Schwierig wird es nur gegen Pokémon, die von der Psycho-Attacke nicht mindestens neutral getroffen werden. Zuerst wären das seit der Einführung der Feen sehr wichtigen Stahl-Pokémon. Aber auch hier hat Mewtu mit dem Feuersturm eine mächtige Waffe, gegen Mega-Scherox und Tentantel richtet er sogar vierfachen Schaden an.

Noch problematischer sind die Unlicht-Pokémon, da sie gegen den Psychostoß sogar immun sind. Gegen Darkrai und Co. dient daher der Fokusstoß als wirksames Mittel. Auf dem letzten Slot spielt man dann noch den Eisstrahl, der Drachen-, Flug- und Boden-Pokémon sehr effektiv trifft. Im Ubers tauchen beispielsweise mit Zygarde und Mega-Brutalanda auch einige Gegner auf, die sogar zwei dieser Typen haben.

Allerdings hat natürlich auch Mega-Mewtu Y seine Schwächen - wie seine schmächtige Figur erkennen lässt, ist es trotz der EVs gerade auf der physischen Seite recht anfällig. Es sollte daher eher erst ab der Mitte eines Kampfes benutzt werden, wenn im Idealfall seine "Erzfeinde" Giratina, Lunala, Necrozma, Arceus-Geist und Proto-Groudon bereits besiegt sind. Gegen diese ist Mewtu im direkten Duell meist unterlegen, ein solches sollte also vermieden werden.

Ansonsten erfüllt es seine Aufgabe als klassischer Sweeper aufgrund seiner enormen Werte aber hervorragend. Um sein volles Potential ausschöpfen zu können, freut es sich besonders über ausgelegt Tarnsteine, um auch neutral getroffene Gegner schneller besiegen zu können und über Support durch Feen, häufig natürlich durch Xerneas, gegen Unlicht-Feinde.

Experten-Kommentar: Showdown-Import:
Mewtwo @ Mewtwonite Y
Ability: Unnerve
EVs: 8 HP / 80 Def / 228 SpA / 192 Spe
Timid Nature
- Psystrike
- Fire Blast
- Focus Blast
- Ice Beam

Dieses Moveset wurde eingetragen von Gockel.

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!

Benutze dieses Formular bitte nicht für Fragen und Diskussionen - in unseren Strategie-Foren wird dir dazu weitergeholfen.

[Ubers] [Mega Y] All-Out-Attacker

wenig dringend mittel sehr dringend