Moveset verbessern

Hier kannst du einen Verbesserungsvorschlag für das Moveset [2on2] [3on3] Supporter im Multikampf eintragen.

Aerodactyl

[2on2] [3on3] Supporter im Multikampf Standard-Moveset

Item: Fokusgurt
Fähigkeit: Anspannung
EVs: 4 KP / 252 Angr / 252 Init
Wesen: Hart (+Angr, -SpAngr)
- Rückenwind
- Rundumschutz
- Freier Fall
- Steinhagel

Dieses Set dient dazu, in Doppelkämpfen und insbesondere auch Dreierkämpfen mit Aerodactyl einen Partner zu haben, der das Team komplett unterstützen kann, aber damit selbst nicht zu sehr in die Defensive geraten muss. Das Wesen kann somit seine Offensive stärken, die EVs gehen in dieselbe Richtung. Ein Frohes statt einem Harten Wesen ist nicht notwendig, in den seltenen Fällen, in denen Aerodactyl überholt wird, bevor es Rückenwind einsetzen kann, hält der Fokusgurt Aerodactyl trotzdem noch am Leben, um Rückenwind sicher durchzubringen.
Wer nicht an die versteckte Fähigkeit Anspannung herankommt, sollte mit Erzwinger spielen, auch wenn Letzterer nur in den seltensten Fällen Vorteile bringen dürfte. Anspannung hingegen verhindert den Beerenverzehr auf Seiten des Gegners und zerstört damit die Basis für sehr viele Sets (Maronbeere/Erholung, Reiche Ernte, Typen-schadensreduzierende Beeren, die OHKOs verhindern, Notbeeren-Revenge-Angriffe). Auch hier gilt, dass Aerodactyl an und für sich nicht sonderlich robust ist, wodurch man erwarten könnte, der Effekt von Anspannung würde nicht lange anhalten. Fokusgurt, Rundumschutz, Freier Fall und eventuelles Zurückschrecken durch Steinhagel können Aerodactyl jedoch erstaunlich lange am Leben und Anspannung somit aufrecht erhalten.

Das Set im Dreierkampf:
Im Dreierkampf empfielt es sich, Aerodactyl an einem der beiden Ränder zu platzieren und in aller Regel den Kampf mit Rückenwind zu eröffnen. Die größte Abweichung hiervon tritt ein, wenn abzusehen ist, dass der Gegner Bizarroraum einsetzt! In diesem Fall sollte man den Anwender des Bizarroraums mit Freier Fall entführen. Alternativ kann Aerodactyl auch einen Partner entführen, der deshalb in Runde 1 nicht angreifen kann und in Runde 2 an der Reihe wäre, ehe der Urzeitvogel ihn wieder absetzt und somit in dieser Runde auch nicht zum Zug käme.
Im Rückenwind-Fall kann man zumindest das Verhalten des Gegners beobachten und in Runde 2 entsprechend darauf reagieren, da Aerodactyl dank Fokusgurt die zweite Runde für gewöhnlich miterleben kann. Setzt der Gegner stark auf Flächenangriffe, pariert Aerodactyl diese nun mit Rundumschutz. Ist anzunehmen, dass ein Angriff auf Aerodactyl gerichtet wird, nutzt Aerodactyl Freier Fall. Ist mit keinem von beiden zu rechnen, kann wahlweise mit Steinhagel Flächenschaden erteilt und auf Zurückschrecken zweier Gegner gesetzt werden oder mit Freier Fall ein besonders unliebsamer Gegner für diese Runde vom Feld genommen werden. Kann dabei ein Part des Teams sogar noch vor Aerodactyl angreifen, können solche Gegner sogar besonders intensiv in die Mangel genommen werden.
In Sachen Steinhagel wird es außerdem interessant, wenn andere Teammitglieder ebenfalls Steinhagel beherrschen, da diese dank des Rückenwinds aus Runde 1 ebenfalls früher angreifen können und sich somit die Steinhagel-Attacken aufaddieren und höhere Chancen für das Zurückschrecken entstehen.
In jedem Fall ist die Randposition für Aerodactyl prima geeignet. Rückenwind, Rundumschutz, Freier Fall und Anspannung wirken sowieso über das gesamte Feld, auf den einen Gegner, den man mit Steinhagel dort weniger trifft, kommt es nicht an und für Aerodactyls Defensive ist es auch förderlich, nicht grundsätzlich zum Ziel aller Gegner werden zu können.
Zu Beachten ist außerdem, dass Rundumschutz auch vor Flächenangriffen der eigenen Seite schützt und man somit problemlos Attacken wie Erdbeben, Surfer oder Explosion einsetzen kann. Falls sowieso nur Aerodactyl dadurch getroffen werden könnte, kann es sich aber auch einfach mit Freier Fall davor retten.

In Doppelkämpfen:
In Doppelkämpfen werden Rückenwind und Rundumschutz etwas weniger interessant und der Fokus des Sets verschiebt sich verstärkt auf Freier Fall. Während man selber weiß, welchen der beiden Gegner man mit Freier Fall entführt und welcher dann noch als Ziel übrig bleibt, kann ein Angriff des Gegners auf Aerodactyl nach Freier Fall ein Leerlauf werden, während der andere wegen der Freier-Fall-Entführung ebenfalls nicht angreifen kann. Dadurch geht schnell eine ganze Runde für den Gegner verloren, während Aerodactyl wegen seiner mäßigen Defensive gerne zum Ziel des Gegners wird. Wenn Aerodactyl dann in der nächsten Runde landet und der Gegner sich sicher ist, dass er es mit einem Schlag besiegen kann, wird er für gewöhnlich den zweiten Schlag nicht auch auf Aerodactyl abzielen und Aerodactyl überlebt dank Fokusgurt, womit in der dritten Runde wieder Freier Fall (oder Rundumschutz bei Flächenangriffen) "zum Tragen" kommt. Diese Strategie macht es zudem zu einem Spitzen-Partner für beispielsweise Schwerttanz-Booster und Mega Kangama (Steigerungshieb). Indem Aerodactyl das Feld des Gegners halbiert, bekommt der Booster ausreichend Spielraum, seine Werte zu steigern, wenn Aerodactyl hingegen wieder landet, kann der Booster den Rest erledigen und somit wieder Schäden von Aerodactyl abwenden. Auch in diesem Punkt ist Mega Kangama ein idealer Partner, da es sich mit Steigerungshieb boosten kann, wenn Aerodactyl in der Luft ist und mit Tiefschlag den verbliebenen Gegner am Boden erledigen kann, ehe Aerodactyl wieder landet. Alternativen dazu wären Mega Lucario oder Mega Scherox, jeweils mit Schwerttanz und Patronenhieb.

Dieses Moveset wurde eingetragen von einem Gast, überprüft von Trike Phalon, zuletzt bearbeitet von Gockel.

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!

Benutze dieses Formular bitte nicht für Fragen und Diskussionen - in unseren Strategie-Foren wird dir dazu weitergeholfen.

[2on2] [3on3] Supporter im Multikampf

wenig dringend mittel sehr dringend