Colossand Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Colossand: Strategie und Movesets

Hier findest du die optimale Kampf-Strategie sowie Movesets für Colossand.

Strategie für Pokémon Sonne und Pokémon Mond

Zu diesem Pokémon liegen in dieser Generation keine strategischen Informationen vor.
Eventuell ist dies nicht die höchste Entwicklungsstufe des Pokémons.

Moveset-Sammlung für Colossand

Folgende strategische Movesets wurden von unseren Nutzern für Colossand eingetragen:

Colossand

Halt der Belagerung stand!

Item: Schwächenschutz
Fähigkeit: Verklumpen
EVs (Lv.100): 248 KP / 8 Ver / 252 SpVer
Evs (Lv.50): 244 KP / 12 Ver / 252 SpVer
Wesen: Still (+SpVer, -Angr)
- Erdkräfte
- Spukball
- Sandsammler
- Gigasauger

Die beseelte Sandburg Colossand besitzt, neben den aus der fünften Generation stammenden Golbit und dessen Entwicklung Golgantes, die Typenkombination Geist/Boden. Im Gegenzug zu diesem teilt es zwar mit speziellen Attacken aus, besitzt jedoch eine noch geringere Initiativebasis und muss im Regelfall erst einen Treffer einstecken, bevor es selbst zum Zuge kommt. Mit seiner Spezialattacke Sandsammler, die wie viele andere Heilungsmoves 50% der maximalen KP heilt, kann es dieses Manko jedoch einigermaßen wieder wett machen. Wird Colossand in ein Sandsturmteam eingebaut, heilt diese Attacke sogar, bei aktivem Sandsturm, satte 66% der maximalen KP. Neben seiner einzigartigen Attacke besitzt es ebenfalls eine nur seinem Entwicklungsstamm angehörige Fähigkeit. Wird es von einer Wasser-Attacke getroffen, kommt die Wirkungsweise seiner Fähigkeit Verklumpen zum Vorschein. Durch die eintretende Nässe verhärtet sich sein sandiger Körper und sein Verteidigungswert steigt um zwei Stufen. Bei mehrfach treffenden Attacken wie Schnapper erhöht sich die Vertedigung bei jedem Auftreffen, wodurch die Verteidigung Colossands sich bereits nach dem dritten Treffer auf den Maximalwert gesteigert hat. Neben Verklumpen besitzt es noch die Versteckte Fähigkeit Sandschleier die neben Sandsammler in Sandstürmen zum tragen kommt und den Fluchtwert der Sandburg steigert. Des Schlosses allgemeine Verteidigungswerte und dessen spezieller Angriff befindet sich im guten Mittelmaß. Mit 85 Base in der KP, 110 in der Verteidigung und noch brauchbaren 75 im speziellen Verteidigungswert, hält es durchaus die ein oder andere Attacke aus und mit einem Wert von 100 kann es durchaus mit speziellen Angriffen, Verletzungen bei gegnerischen Pokémon verursachen. Damit Colossand glänzen kann brauch es einige Anlaufzeit, weswegen der KP-Wert maximiert wird und um auch auf der speziellen Seite einige Treffer auszuhalten, wird der Rest in die Spezialverteidigung investiert. Hat man kein Problem mit speziell angreifenden Gegnern, kann man aber auch durchaus alles in den physischen Bulk stecken. Da wir uns nun einen genauen Überblick über Colossand verschafft haben, erkläre ich wie man seine einzigartige Attacke und Fähigkeit für sich nutzen kann. Wie bereits gesagt, Colossand muss als allererstes einstecken, es wird bewusst in eine gegnerische Wasser-Attacke gewechselt, auch wenn es gegen diesen Typ eine Schwäche aufweist. Durch seinen recht passablen Bulk sollte es diese Attacke trotzdem tanken, die Wirkung seiner einzigartigen Fähigkeit kommt zum tragen, neben dieser aktiviert sich der von Colossand getragende Schwächenschutz. Der eher unwichtige Angriff, die Verteidigung und der Spezialangriff steigern sich durch die Wechselwirkung jeweils um zwei Stufen. Nach Möglichkeit sollte in ein physisch angreifendes Wasser-Pokémon wie Knirfish oder Tectass gewechselt worden sein, da dessen folgende Wasser-Attacke nun weniger Schaden bei Colossand verursachen sollten. Da natürlich nicht jeder Gegner ein physisch angreifendes Wasser-Pokémon mit sich führt oder der Wechsel in dieses sich eher negativ auf den gesammten Spielverlauf auswirken könnte, wird das Wesen und die EV auf die Spezialverteidigung gelegt um auch speziellen Wasser-Attacken standzuhalten.
Doch ist diese enorme Wertsteigerung kein Freifahrtsschein. Durch das Einwechseln in eine sehr effektive Attacke hat Colossand wahrscheinlich schon einigen Schaden gefressen und aufgrund seiner geringen Initiative wird es dies auch höchstwahrscheinlich ein weiteres mal erleiden müssen. Der Einsatz von Colossands einzigartiger Attacke Sandsammler hat nun absolute Priorität! Sollte es die wahrscheinlich nächste Attacke vom Typ Wasser überleben, sammelt es den um sich herum verstreut liegenden Sand und heilt seine maximale KP um wie bereits erwähnt 50%. Ein wiederholter Einsatz Sandsammlers kann durchaus erforderlich sein, je nachdem wie viel Schaden die gegnerischen Attacken zugefügt haben. Nicht zu vergessen ist, dass der wiederholte gegnerische Einsatz von Wasser-Attacken natürlich weiterhin die Verteidung boostet und sobald Colossands Lebensenergie ein stabiles Level erreicht hat, kann es beginnen gegnerische Pokémon unter die Erde zu ziehen und zu verschlingen.

Colossands Moveset wirkt auf den ersten Blick besser als es jedoch im Endeffekt ist. Zwar hat es mit Erdkräfte und Spukball starke STAB-Attacken und auch Pokémon vom Typ Wasser, die ihm vorher so zugesetzt haben, kann es mit Gigasauger sehr effektiv treffen und gewinnt dadurch neben Sandsammler wichtige KP-Punkte zurück. Doch hat die Sandburg einen großen Feind, der eher dafür bekannt ist auf Käfer-Pokémon Jagd zu machen. Es ist nichtmal ein explizites Pokémon sondern gleich eine ganze Reihe von ihnen. Die Rede ist von Pokémon die die Typenkombination Normal/Flug aufweisen. Beide STAB-Angriffe Colossands sind komplett wirkungslos, doch selbst über Gigsauger, der die Antwort gegen Wasser-Pokémon darstellt, können die Vogel-Pokémon nur lachen. Neben Pokémon vom Typ Normal/Flug, stellen die beiden häufig gespielten Pokémon Panzaeron und Kaguron eine unüberwindbare Hürde für Colossand dar. Bevor Colossand auf Hochbetrieb durch die Boost seiner Fähigkeit und des getragenen Items fahren kann, müssen diese von einem guten Teamkollegen aus dem Kampffeld genommen werden. Als Partner eignen sich also Pokémon die mit Typ Flug spielend umgehen können, eine große Bandbreite an Elektro-Pokémon wie Voltenso oder Raichu wäre ideal.

Bevor Colossand strahlen kann ist es also unausweichlich, dass sich ein Teampartner um Pokémon der zuvor beschriebenen Art kümmert und diese aus dem Spiel nimmt. Doch selbst wenn diese keine Gefahr mehr für Colossand darstellen, muss ein guter Zeitpunkt gewählt werden in dem es eine gegnerische Wasser-Attacke abfängt und aufgrund seiner geringen Initiative, kann eine folgende sehr effektive Attacke, trotz Boost, das vorzeitige aus für Colossand bedeuten. Sollte es dieser Belagerung jedoch einmal standgehalten haben, reißt es wahre Löcher in die gegnerischen Reihen und heilt sich bei Bedarf mit Sandsammler und Gigsauger gegen, bis selbst der Trainer die weiße Fahne schwingt.

Dieses Moveset wurde eingetragen von Moerdertomate, zuletzt bearbeitet von Moschuss. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!

Du kennst noch weitere Movesets? Dann hilf uns und trage hier ein neues Moveset ein.