Kapu-Toro Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Kapu-Toro: Strategie und Movesets

Hier findest du die optimale Kampf-Strategie sowie Movesets für Kapu-Toro.

Strategie für Pokémon Sonne und Pokémon Mond

Kapu-Toro, die Pflanzen-Version der Schutzpatronen Alolas ist mit Sicherheit eines der vielseitigsten Pokémon der neuen Generation. Auf den ersten Blick sieht man dabei sofort, dass es ein hervorragender Wallbreaker ist: Eine Angriffs-Basis von 130 Punkten, die weiter durch das durch die Fähigkeit, Gras-Erzeuger, hervorgerufene Grasfeld verstärkt wird spricht für sich – weiter durch ein Item wie ein Wahlband verstärkt kann Kapu-Toro so selbst die meisten Resistenzen wie Mega-Metagross problemlos 2HKOen. Dafür hat es auch zwei hervorragende Stabs zur Verfügung: Mit dem Holzgeweih kann man gleichzeitig Schaden anrichten und Kapu-Toro fit halten, womit diese Attacke sehr gut spammbar ist, während man mit dem Holzhammer mit einer Grundstärke von 120 alternativ auch unglaublich viel Schaden anrichten kann. Zur Coverage hat man Zugriff auf den Kraftkoloss, den Vielender und die Steinkante – alles Attacken mit einer Grundstärke von 100 und mehr, die gegen Gegner wie Katagami, Tentantel, Heatran und Tangoloss sehr wichtig sind. Für offensive Sets ohne Wahlband ist auch der Schwerttanz eine nennenswerte Option. In der Rolle als Wallbreaker hilft Kapu-Toro dabei auch der angenehme Bulk mit Basiswerten von 70 auf den KP, 115 auf der physischen und 95 auf der speziellen Defensive, die dafür sorgen, dass es nur selten OHKOed wird und auch gegen viele Gegner wie Demeteros-T oder Knakrack sicher einwechseln kann. Konter gegen offensive Sets sind vor allem Pokémon wie Scherox, Kaguron und Glurak, die alle eine vierfache Pflanzen-Resistenz gemeinsam haben und auch vom Kraftkoloss höchtens normalen Schaden nehmen. Ein besonders guter Teampartner für offensives Kapu-Toro ist daher Magnezone, welches die meisten Stahl-Typen, die Kapu-Toro aufhalten können trappen kann und so das Wallbreaking deutlich erleichtert.

Neben einfachem Draufhauen kann Kapu-Toro aber auch noch viel mehr und Grund dafür ist hauptsächlich das Grasfeld. Dieses stärkt nämlich nicht nur Gras-Attacken, sondern halbiert auch die Stärke von vielen Boden-Attacken und sorgt für zusätzliche 6,25% Recovery pro Runde für alle Pokémon, die den Boden berühren, inklusive Kapu-Toro selbst. Das sorgt dafür, dass defensive Sets zwischen Egelsamen, Grasfeld, Überresten, Holzgeweih und auch Schutzschild unglaublich viele Möglichkeiten zur Recovery haben, womit Kapu-Toro sehr zuverlässig über das Match hinweg fit bleiben kann. Die Eigenschaft, dass Boden-Attacken geschwächt werden macht es zusätzlich vor allem zu einem gern gesehenen Teampartner für Durengard, Alola-Knogga oder Aggrostella in defensiven Teams, da die nun weggefallene Schwäche ihnen das Leben sehr erleichtert, Aggrostella kann vor allem im Grasfeld auch nicht mehr von Digdri getrappt werden. Für Alola-Knogga und Durengard ist auch die Recovery durch das Grasfeld sehr wichtig, da sie ansonsten keine sinnvollen Recovery-Optionen besitzen. Aus diesen Gründen können auch defensive Sets für Stall- und Balance-Teams sehr sinnvoll sein, neben den bereits genannten Egelsamen und Schutzschild sind hier sinnvolle Utility-Attacken auch Protzer, Toxin, Verhöhner, Wirbelwind und Naturzorn.

Trotz dieser Vielseitigkeit bleiben natürlich immer noch einige Schwächen, allen voran der doch eher als schlecht zu bewertende Typ. Dieser sorgt in der Defensive für Schwächen gegen Feuer, Stahl, Eis, Flug und Gift, allesamt häufige Typen im aktuellen Metagame. Vor allem auch Gift-Attacken, die Kapu-Toro gleich vierfach effektiv treffen, sieht man auch häufig als Coverage-Attacken auf Demeteros-I oder Schabelle. Resistenzen hat man zwar auch, insbesondere gegen Elektro, Boden und Wasser, gerade in das sehr häufige Siedewasser kann man aber trotzdem nicht einwechseln, da eine Verbrennung absolut fatal wäre. In der Offensive hingegen ist Pflanze auch nicht der beste Angriffstyp und so kommt man häufig in unangenehme Situationen, in denen man gezwungen ist, sich auf seine Coverage-Attacken zu locken – hier ist es auch schade, dass man nicht noch den Knuddler als sekundären Stab zur Verfügung hat. Ein weiteres großes Problem ist auch die Initiative, die mit einer Basis von nur 75 sehr mittelmäßig ist. So muss Kapu-Toro oft einen Schlag einstecken, bevor es angreifen kann, was die Langlebigkeit in Verbindung mit Holzhammer-Rückstoß, Stachlern und Tarnsteinen sehr begrenzt. Trotz alledem ist und bleibt Kapu-Toro eines der definierendsten Pokémon des momentanen OU-Metagames, das sowohl als Support-Pokémon für Balance- und Stallteams als auch als Breaker für offensive Teams sehr viel Arbeit leisten kann.

Moveset-Sammlung für Kapu-Toro

Folgende strategische Movesets wurden von unseren Nutzern für Kapu-Toro eingetragen:

Kapu-Toro

[OU] Wahlband-Wallbreaker Standard-Moveset

Item: Wahlband
Fähigkeit: Gras-Erzeuger
EVs (Lv.100): 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
EVs (Lv.50): 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
Wesen: Hart (+Angr, -SpAngr) / Froh (+Init, -SpAngr)
- Holzhammer
- Holzgeweih
- Kraftkoloss
- Steinkante

Der Holzhammer ist Kapu-Toros stärkste Attacke, die dank dem STAB, dem Wahlband und dem Grasfeld immensen Schaden an jedem Pokémon anrichten kann zum Beispiel 2HKOt diese Attacke ein offensives Mega-Metagross. Das Holzgeweih ist zwar schwächer als sein Holzhammer, jedoch verursacht diese Attacke keinen Rückstoßschaden und heilt Kapu-Toro gleichzeitig noch. Dadurch kann es diese Attacken beruhigt einsetzen um einen Gegner zu finishen. Der Kraftkoloss dient zur Coverage um Stahl-Pokémon wie Tentantel oder Heatran, die seine Pflanzen-Attacken resistieren, sehr effektiv zu treffen. Die Steinkante hingegen dient zur Coverage um Flug-Pokémon wie Mega-Glurak Y oder Zapodos auf den Switch-In sehr effektiv zu treffen. Außerdem OHKOt es damit sicher Mega-Glurak X und Ramoth. Optional kann man auch den Zen-Kopfstoß spielen um Mega-Bisaflor, Hutsassa und Masskito sehr effektiv zu treffen.
Die EV-Verteilung gibt Kapu-Toro eine maximale Offensive. Dabei wird ein hartes Wesen bevorzugt um seine Wallbreaker-Fähigkeiten zu verbessern, während das frohe Wesen dafür sorgt, dass es sicher frohes Caesurio und scheues Magearna outspeeden kann. Das Wahlband macht aus Kapu-Toro einen gefürchteten Wallbreaker.

Dieses Set macht aus Kapu-Toro einen starken Wallbreaker, den man am besten am Anfang des Kampfes einsetzen soll. Dabei soll es das gegnerische Team durch seinen Holzhammer stark schwächen. Dabei ist zu beachten, dass selbst Pokémon, die diesen resistieren immensen Schaden erhalten, weshalb diese Attacke relativ risikofrei ist. Das Holzgeweih hingegen sollte man nur einsetzen, wenn man sicher weiß, dass man damit ein gegnerisches Pokémon finishen kann. Denn dadurch erhält es eine aktive KP-Heilung um noch zusätzlich den Rückstoßschaden vom Holzhammer auszugleichen. Falls der Gegner ein Pokémon wie Panzaeron, Tentantel, Kaguron oder Heatran besitzt, sollte man bei denen eher zum Kraftkoloss greifen, da diese die besten Switch-Ins in seinen Holzhammer sind. Kapu-Toro kann man allgemein entweder durch free Switches, gute Doppelwechsel oder einen VoltTurn-Core ins Spiel bringen. Dank seines guten Bulks und seiner soliden Typenkombination ist es aber auch möglich Kapu-Toro in eine Attacke einzuwechseln, die es resistiert.
Gute Teampartner sind vor allem Pokémon wie Magnezone oder Kapu-Riki, die Kaguron und Panzaeron besiegen können. Auch Heatran, Mega-Glurak Y und Ramoth sind sehr gute Partner, da diese Mega-Scherox und Tentantel besiegen können. Heatran ist dabei ein sehr guter Teampartner, weil es zusammen mit Kapu-Toro eine gute Synergie bildet. Heatran profitiert dabei vor allem von Kapu-Toros Grasfeld in dem Heatran weniger Schaden vom Erdbeben erhält und noch eine passive Heilung erhält. Auch langsame VoltTurn-Pokémon wie Demeteros-T oder Rotom-W sind sehr praktisch, da dieser Kapu-Toro leichter in den Kampf holen können. Zu guter Letzt wäre noch ein starker Lategame-Cleaner wie Schabelle oder Kapu-Riki sehr gut. Denn diese können die gegnerischen Pokémon finishen, nachdem Kapu-Toro diese für sie geschwächt hat.

Dieses Moveset wurde eingetragen von Holy-Darky. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Kapu-Toro

[OU] Wahlschal Sweeper Empfehlenswertes Moveset

Item: Wahlschal
Fähigkeit: Gras-Erzeuger
EVs (Lv.100): 252 Angr / 4 Vert / 252 Init
EVs (Lv.50): 252 Angr / 4 Vert / 252 Init
Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
- Holzhammer
- Kraftkoloss
- Steinkante
- Holzgeweih / Zen-Kopfstoß

Holzhammer spielt man als starken Pflanzen STAB mit dem sehr viele Pokemon, die der Attacke nicht resistieren, im Gras-Feld, was die Stärke nochmal um 50% steigert, 2HKOn kann. Zusätzlich wird der Rückstoßschaden, den Kapu-Toro beim Einsatz der Attacke erleidet, durch das Grasfeld jede Runde um 1/16 der maximalen KP geheilt. Die Attacke Kraftkoloss ist sehr hilfreich für Kapu-Toro gegen Stahl Pokemon, die den Holzhammer resistieren, wie Heatran oder Tentantel. Allerdings eignet sich die Attacke nicht um im Late-Game damit zu sweepen, da sie bei jedem Einsatz den physischen Angriff und die physische Verteidigung um eine Stufe sinken lässt und somit die Durchschlagskraft von Kapu-Toro stetig gemindert wird. Auf dem dritten Attackenslot setzt man die Steinkante ein für Käfer, Flug und Feuer Pokemon, die den Holzhammer ebenfalls resistieren können. Als letzte Attacke lässt sich entweder eine zweite Pflanzen Attacke mit Holzgeweih benutzen, was Kapu-Toro nochmal zusätzlich neben dem Grasfeld heilt und eine dem Holzhammer gegenüber zuverlässigere Attacke, da dieser starken Rückstoßschaden hinterlassen kann, gibt, und der Psycho Attacke Zen-Kopfstoß, mit welcher Kapu-Toro Hutsassa und Mega-Bisaflor gut treffen kann, welche ansonsten dieses Set stark behindern.

Die EVs werden vollständig in den Angriff und in die Initiative investiert, um zusammen mit dem frohen Wesen die offensiven Möglichkeiten von Kapu-Toro für dieses Set voll auszuschöpfen. Die Fähigkeit Gras-Erzeuger erlaubt Kapu-Toro bei jedem betreten des Kampffeldes ein Grasfeld zu erzeugen, sofern es nicht bereits aktiv ist, und für fünf Runden aufrechtzuerhalten. Mit dem Item dieses Sets dem Wahlschal kann Kapu-Toro Pokemon mit einer Speed Base von 135 Base überholen und oftmals den Gegner überraschen, wenn er denkt, dass ihr das Wahlband tragt.

Als Teampartner sind Pokemon mit Zugriff auf Volturn Attacken sehr hilfreich, da man mit diesen Kapu-Toro in für ihn günstige Positionen bringen kann von dem er dann hohen Schaden austeilen kann. Auch helfen Feuer Pokemon Kapu-Toro, da diese Stahl Pokemon wie beispielsweise Panzaeron oder Mega-Metagross leichter besiegen können.
Dieses Set von Kapu-Toro eignet sich vor allem guter als Late-Game Sweeper, weswegen man es am Anfang des Kampfes so gut es geht schonen sollte.

Dieses Moveset wurde eingetragen von Lightoz, überprüft von Moschuss, zuletzt bearbeitet von Holy-Darky. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Kapu-Toro

[VGC17] Wundersaat Empfehlenswertes Moveset

Item: Wundersaat
Fähigkeit: Gras-Erzeuger
EVs: 244 KP / 116 Angr / 160 Ver / 4 SpVer / 4 Init
Wesen: Hart (+Angr, -SpAngr)
- Holzhammer
- Holzgeweih
- Delegator / Aussetzer / Kraftkoloss
- Schutzschild

Kapu-Toro profitiert vor allem von seinem hohen Agriffswert. Durch das Grasfeld werden die Pflanzenattacken noch verstärkt, ebenso durch Wundersaat. Daraus kann Toros Holzhammer eine der stärksten Attacken des Metas sein, der Rückstoß ist hier allerdings nicht zu vernachlässigen. Mit dem Holzgeweih und der Heilung durch das Grasfeld in jeder Runde hat das Pokémon auch gute Recovery und kann lange auf dem Feld verweilen. Auf dem dritten Attackenslot gibt es mehrere Möglichkeiten, Aussetzer ist hier zu erwähnen, da Coverage-Attacken wie Kraftkoloss auf Kapu-Toro wenig Sinn machen, weil Holzhammer und Holzgeweih den meisten Pokémon mehr Schaden zufügen. Delegator kann Tor zu einem nervigen Pokémon für den Gegner machen, da Toro dadurch länger auf dem Feld verweilt und mehr Schaden verursachen kann. Kraftkoloss ist eigentlich nur gegen Kaguron oder Magnezone effektiver, als die anderen Attacken, aber auch hier macht es nicht genug Schaden. Aussetzer kann mit der richtigen Prediction ein guter Support-Move für das Team sein.

Der Split und das Wesen sind darauf ausgelegt, dass Kapu-Toro mit seinen Attacken möglichst viel Schaden anrichten kann, dabei aber auch einiges aushält. Mit Holzhammer sind so Kapu-Riki und Kapu-Fala zu besiegen, für Kapu-Riki besteht sogar eine 81%ige Chance es außerhalb des Grasfeldes zu OHKOen. Holzgeweih ist so gegen Milotic ein sicherer OHKO, sogar bei -1 Angr gegen Rabigator, allerdings beides im nur bei aktivem Grasfeld. Defensiv hält es mit diesem Split einen Rammboss von einem Kaguron mit vollem Angriffsinvestment zu 94% aus. Die restlichen EVs werden in die SpVer und die Init investiert.

Kapu-Toro ist in vielen Teams sehr beliebt, da es hohen Schaden verursacht und mit dem Feld eine natürliche Recovery hat, diese hat allerdings dadurch auch der Gegner, was beachtet werden muss. Hinzu kommt allerdings auch die Abschwächung von Erdbeben, weshalb man gerne Feuer- oder Stahl-Pokémon im selben Team spielt, Beispiele sind Arkani oder Metagross. Man sollte allerdings darauf achten, im Team selbst kein Erdbeben zu haben. Kapu-Toro muss allerdings auch auf bestimmte Pokémon aufpasssen, Alola-Sleimok und Arkani sind echte Bedrohungen. Gegen die Kapus allgemein werden auch gerne Gift-Attacken auf manchen Pokémon gespielt, hierzu zählen Knakrack und Hariyama mit Gifthieb. Auch einige Stahl-Pokémon wie Katagami oder Kaguron stellen bedrohungen dar, im Team muss deswegen darauf reagiert werden. Arkani harmoniert zum Beispiel wie bereits erwähnt sehr gut mit Kapu-Toro und kann die Stahl-Pokémon im Schach halten. Gegen die Feuer-Pokémon eignet sich Kapu-Kime hervorragend, gegen Gift sollte hierbei aber eine passende Antwort im Team sein, hier eignet sich am besten ein eigenes Stahl-Pokémon.

Dieses Moveset wurde eingetragen von LordBingo, zuletzt bearbeitet von bmac. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Kapu-Toro

[OU] Schwerttanz-Sweeper Empfehlenswertes Moveset

Item: Prunusbeere / Leben-Orb
Fähigkeit: Gras-Erzeuger
EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
Wesen: Froh (+Init, -SpAngr) / Hart (+Angr, -SpAngr)
- Schwerttanz
- Delegator
- Holzgeweih
- Steinkante

Schwerttanz ist Kapu-Toros Setup-Attacke mit der es seinen Angriff um zwei Stufen steigert. Der Delegator schützt ihn einerseits vor Status-Attacken wie Irrlicht oder Donnerwelle und andererseits kann es dadurch entweder sicher einmal zum setup kommen oder direkt angreifen. Das Holzgeweih ist seine stärkste Attacke, die ihm gleichzeitig eine aktive KP-Regenerierung gibt, womit es den Schaden vom Delegator ansatzweise gut negieren kann. Die Steinkante gibt ihm die bestmöglichste Coverage mit der es Feuer, Flug und Käfer Pokémon, die sein Holzgeweih resistieren, sehr effektiv trifft. Gift, Drachen und Pflanzen Pokémon werden von dieser Attacke neutral getroffen.
Die 252 Angr-EVs geben Kapu-Toro genügend Durchschlagskraft, während die 252 Init-EVs und das frohe Wesen ihm maximale Initiative damit es so viele Pokémon wie möglich outspeeden kann. Optional kann man auch ein hartes Wesen spielen, allerdings wird es dadurch von mehr Pokémon outspeeded. Die Prunusbeere heilt es einmalig von einem negativen Statuseffekt wie Verbrennung, Paralyse oder Vergiftung, während der Leben-Orb seine Attacken um 30% verstärkt, wodurch auch seine Durchschlagskraft höher wird. Die Fähigkeit Gras-Erzeuger verstärkt Kapu-Toros Holzgeweih um 50% und stellt ihm außerdem noch einige KP wiederher.

Dieses Set lässt Kapu-Toro als Setup-Sweeper agieren, der besonders effektiv ist, wenn all seine Counter und Checks besiegt sind.
Dafür braucht es vor allem einen Teampartner, der Stahl Pokémon besiegen kann, da die beide Attacken von ihm resistieren. Ebenfalls sehr vorteilhaft ist sein VoltTurn-Core, der ihm hilf einem Pokémon gegenüber zustehen gegen das es sicher einen Schwerttanz oder Delegator einsetzen kann. Außerdem braucht es Teampartner, die die gegnerischen Pokémon vorab für ihn schwächen können, damit er diese leichter besiegen kann.

Dieses Moveset wurde eingetragen von Holy-Darky, zuletzt bearbeitet von bmac. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Kapu-Toro

[OU] Physisch Defensiver Tank Interessantes alternatives Moveset

Item: Überreste
Fähigkeit: Gras-Erzeuger
EVs (Lv.100): 252 KP / 252 Vert / 4 SpVert
EVs (Lv.50): 252 KP / 252 Vert / 4 SpVert
Wesen: Pfiffig (+Vert, -SpAngr)
- Holzgeweih
- Krafttkoloss
- Egelsamen
- Schutzschild

Auch wenn der 130er-Angriffswert in Kombination mit dem Boost durch das Grasfeld erst einmal nach einem offensiven Set schreit, kann Kapu-Toro auch ebenso gut in Stall-Teams gespielt werden. Grund dafür ist vor allem der Support durch die defensiven Eigenschaften des Grasfelds. Als erstes bewirkt dieses nämlich zusätzliche Überreste-Recovery für alle Pokémon ohne Flugtyp oder Schwebe. Damit wird es plötzlich unglaich schwerer defensive Cores zu brechen, da sich sämtliche Rolls zu den eigenen Gunsten verschieben. Dass der Gegner dabei auch geheilt wird, ist für ein Stall-Team hingegen weniger relevant. Gleichzeitig ist es auch noch sehr hilfreich, dass Boden-Attacken geschwächt werden, da so vor allem Durengard ein deutlich besseres Matchup gegen Demeteros hat und Aggrostella nicht mehr von Digdri getrappt werden kann.

Aber auch selbst kann Kapu-Toro einiges wallen: Die wichtigsten beiden Attacken sind dafür die Egelsamen und das Schutzschild, die in Kombination mit Überresten und Grasfeld dafür sorgen, dass Kapu-Toro sich zwischen zwei gegnerischen Angriffen um fast 50% heilt. Die Recovery kann dabei durch das (auch ohne Angriffs-Investment immer noch sehr starke) Holzgeweih, welches als wichtigster Stab dient, noch weiter verbessert werden. Auf dem letzten Moveslot nutzt man schließlich den Kraftkoloss, um zu verhindern, dass man von Katagami als Setup-Fodder oder von Tentantel zum Stachler-Spam verwendet werden kann. Auch gegen andere Stahl-Typen sorgt der Kraftkoloss für etwas Chip-Damage und gegen Caesurio ist er ebenfalls nützlich.

Der EV-Split ist natürlich noch nicht optimiert und eine Aufteilung auf beide Defensivwerte ist wohl in der Praxis besser, tendenziell sollte Kapu-Toro aber eher gegen physische Gegner genutzt werden und bis wirkliche Benchmarks klar sind, dauert es wohl noch etwas. Als Teampartner eignen sich vor allem Stall-Pokémon allen vorran welche, die durch das Grasfeld ihre Boden-Schwäche verlieren, wie die oben genannten Durengard und Aggrostella.

Dieses Moveset wurde eingetragen von bmac, zuletzt bearbeitet von Holy-Darky. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!

Du kennst noch weitere Movesets? Dann hilf uns und trage hier ein neues Moveset ein.