Masskito Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Masskito: Strategie und Movesets

Hier findest du die optimale Kampf-Strategie sowie Movesets für Masskito.

Strategie für Pokémon Sonne und Pokémon Mond

Masskito hat wie die meisten anderen Ultrabestien auch eine hervorragende Kombination aus starker Fähigkeit, guten Basiswerten und interessantem Movepool, die es zu einem sehr starken Pokémon im derzeitigem OU-Metagame macht. Fangen wir mit den Basiswerten an: Hier sticht vor allem der sehr gute Angriff mit einer Basis von 139 heraus, mit dem Masskito auf Level 100 einen Wert von 414 Punkten erreicht und damit hervorragend zum Wallbreaking geeignet ist. Ebenfalls hervorragend ist der physische Bulk mit einer Basis von 107 in den KP und 139 in der Verteidigung, womit Masskito auf dieser Seite ebenfalls einige Schläge einstecken kann und so sehr sinnvoll die Rolle des Bulky Attackers einnehmen kann. Zum Angreifen kann Masskito dabei als Stabs den sehr starken Kraftkoloss, sowie den Blutsauger, der zwar mit 80 BP nicht besonders stark ist, aber dafür für passive Recovery sorgt, nutzen. Zur Coverage hat man zusätzlich auch noch den Eishieb gegen Demeteros(-T) und Knakrack, den Gifthieb gegen Feen wie Kapu-Toro und Pixi, die Steinkante gegen Flug-Pokémon, sowie beide Formen von Mega-Glurak, das Erdbeben u.a. gegen Aggrostella, sowie den Donnerschlag, um Panzaeron, Kaguron, Mantax und Pelipper zu treffen. Zwischen all diesen Coverage-Optionen ist es sehr schwer, Masskito wirklich vollständig zu wallen. Die Ultrabestie kann aber auch noch viel mehr, denn mit Protzer, Verhöhner, Toxin, Delegator und Ruheort besitzt Masskito auch alle Werkzeuge, um sinnvoll als Stallbreaker gespielt zu werden. Eine letzte interessante Option ist auch der Power-Punch, der sobald Masskito hinter einem Delegator steht eine sehr mächtige Attacke zum Wallbreaking ist.

Natürlich hat Masskito aber auch Schwächen, angefangen mit dem Typen: Mit der Kombination aus Kampf und Käfer besitzt es nämlich einige wichtige Resistenzen gegen Käfer, Kampf, Boden, Pflanze und Unlicht, gleichzeitig aber auch vier sehr unangenehme Schwächen gegen Feuer, Psycho, Fee und Flug. In Form von den vier Schutzpatronen, der speziellen Feuer-Coverage, die sehr häufig gespielt wird und Mega-Pokémon wie Pinsir, Simsala und Glurak sind all diese Schwächen dabei sehr präsent im aktuellen Metagame und machen das Leben für Masskito sehr schwer. Ein weiteres Problem ist auch der spezielle Bulk, der durch die 53er-Spezial-Verteidigungs-Basis ohne Investment nur sehr mäßig gut ist: Selbst Attacken wie der Eisstrahl von einem physisch orientierten Schabelle reichen bereits problemlos für den 2HKO. Auch die Initiative ist nicht besonders hoch ausgefallen: Die 79er-Basis genügt zwar, um die meisten Pokémon in Stall- und Balance-Teams zu überholen, wenn der Gegner allerdings ein offensives Team spielt, wird Masskito meist einen Angriff einstecken müssen, bevor es selbst austeilen kann.

Ein weiteres Problem ist auch insgesamt die Dominanz von Schabelle im Metagame. Dieses hat den selben Typen wie Masskito, besitzt einen ähnlich hohen Angriff, ist allerdings mit einer Basis von 151 Punkten in der Initiative viel schneller als Masskito und besitzt zusätzlich noch die Kehrtwende, die einen großen Vorteil darstellt. Damit steht Masskito leider größtenteils im Schatten von Schabelle und es schwierig wirklich sinnvolle Nischen für es zu finden: Möglichkeiten für solche Nischen sind die des Wall- oder Stallbreakers trotzdem aber wird Masskito noch deutlich häufiger gespielt werden, wenn Schabelle gebannt wird. Gute Teampartner sind wie bei den meisten Wallbreakern Pokémon mit Kehrtwende und Voltwechsel, um für sichere Switchins zu sorgen, zusätzlich sollten solide Antworten auf physische Walls wie Aggrostella, Panzaeron, sowie Konter gegen Feen-  (Kaguron, Magearna, Heatran und andere Stahl-Pokémon) und Flug- und Feuer-Pokémon (Rotom-W, Demeteros-T) im Team vorhanden sein.

Moveset-Sammlung für Masskito

Folgende strategische Movesets wurden von unseren Nutzern für Masskito eingetragen:

Masskito

[OU] SubPuncher Standard-Moveset

Item: Überreste
Fähigkeit: Bestien-Boost
EVs: 196 KP / 184 Angr / 12 SpVert / 116 Init
Wesen: Hart (+Angr, -SpAngr)
- Power-Punch
- Blutsauger
- Erdbeben / Gifthieb / Eishieb
- Delegator

Masskito ist ein hervorragender Tank: Mit dem hervorragenden 107/139er Bulk kann es auf der physischen Seite gegen viele Pokémon wie Kapu-Toro, Demeteros-T (aufpassen vor dem Z-Fliegen) und physisch orientiertes Schabelle ins Spiel kommen und den Gegner zum Wechsel zwingen. Diese Wechsel kann man mit der Kombination aus Delegator und Power-Punch besonders gut ausnutzen, um die Walls des Gegners zu schwächen und größere Löcher zu reißen.

Der Power-Punch ist dabei ein unglaublich starker Stab, mit dem man auch physisch defensive Gegner langsam aber sicher schwächen kann. Als sekundären Stab nutzt man den Blutsauger, der mit seiner Recovery Masskito fit halten kann und den Schaden durch Delegatoren ausgleicht. Zusätzlich ist der Blutsauger mit 80 BP auch gar nicht mal schwach. Als Coverage-Attacke ist meist das Erdbeben am sinnvollsten, um zu vermeiden, dass man von Aggrostella und Alola-Knogga gewallt wird, auch Kapu-Riki kann man nur so sinnvoll treffen. Andere Möglichkeiten sind der Gifthieb zur Coverage gegen Feen wie Kapu-Kime, Pixi, Kapu-Toro und Kapu-Fala oder der Eishieb gegen Zygarde, Demeteros-T und Knakrack, die allerdings alle auch recht wenig gegen Masskito ausrichten können. Mit dem Delegator kann man sichere Power-Punches ermöglichen, hat eine gute Option gegen defensive Pokémon und kann Status-Veränderungen blocken.

196 KP EVs sorgen für 101 KP-Delegatoren, die damit einen Geowurf von Chaneira überleben, durch die 12 SpVert-EVs können die Delegatoren zusätzlich auch nicht von Aggrostella gebrochen werden. Mehr SpVert-Investment ist möglich, um die Delegatoren auch gegen Morlord aufrecht erhalten zu können. 116 Initiative-EVs sorgen für einen Wert von 223, mit dem Masskito alle gängigen defensiven Sets von Demeteros-T, Rotom-W, Kapu-Kime, sowie Magnezone, Despotar und Kaguron mit neutralem Wesen knapp überholen kann. Die restlichen EVs werden in den Angriff gesteckt, der so in Kombination mit dem hartem Wesen einen respektablen Wert von 396 erreicht. Die Fähigkeit, Bestien-Boost kann für einen gewissen Schneeball-Effekt sorgen, nachdem Masskito einen Gegner besiegt hat und kann so sehr nützlich sein. Als Item wählt man die Überreste, die für eine gute Langlebigkeit sorgen und den Schaden durch Delegatoren wieder ausgleichen. So wird Masskito zu einem gefährlichen Tank, der gleichzeitig aushalten und austeilen kann. Bei den Teampartnern sind besonders Stahl-Pokémon sehr wichtig, die es mit speziellen Psycho- und Feen-Pokémon aufnehmen können, dafür eignen sich z.B. Kaguron und Offensivwesten-Magearna.

Dieses Moveset wurde eingetragen von bmac. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Masskito

[OU] Ruheort + 3 Angriffe Empfehlenswertes Moveset

Item: Überreste
Fähigkeit: Bestien-Boost
EVs: 40 KP / 252 Angr / 156 SpVert / 60 Init
Wesen: Hart (+Angr, -SpAngr)
- Blutsauger
- Kraftkoloss / Erdbeben
- Erdbeben / Gifthieb
- Ruheort

Mit der Kombination aus hohem Angriff und sehr starker physischer Defensive eignet sich Masskito hervorragend als bulky Attacker, der es mit Demeteros, Schabelle, Kapu-Toro, Demeteros-T ohne Z-Fliegen und Stalobor aufnehmen kann, aber gleichzeitig auch guten Schaden anrichtet. Die Basis des Movesets bildet dabei der Ruheort, mit dem Masskito über den Verlauf des Matches hinweg fit bleiben kann, um so als zuverlässiges defensives Rückgrat für Balance- und Bulky-Offense-Teams zu dienen. Grundsätzlich gesprochen sind gute Partner für dieses Set, Pokémon, die Masskitos Schwächen gegen Fee, Psycho und Flug ausgleichen können. Besonders gut eignet sich dafür Offensivwesten-Magearna, welches Pokémon wie Kapu-Fala, Latios und Mega-Simsala sehr souverän handeln kann. Auch Heatran eignet sich als Teampartner, da es zusätzlich auch Feuer-Attacken abfangen kann und für Sets ohen Gifthieb Kapu-Kime und Rotom-W trappt. Quajutsu mit Wandlungskunst, Leben-Orb und Sondersensor dient als nützliche Lure gegen Aggrostella und Mega-Bisaflor. Ansonsten ist auch Hazard-Stacking durch Panzaeron, Tentantel und Quajutsu sinnvoll, um Masskitos Job als Wallbreaker zu erleichtern

Als wichtigsten Stab nutzt man den Blutsauger, der seit der 7. Generation eine oredntliche Stärke hat und zusätzlich auch für etwas Recovery sorgt. Für den zweiten Slot hat man die Wahl zwischen Kraftkoloss und Erdbeben, um gegen Stahl-Pokémon wie Heatran und Mega-Metagross besser dazustehen. Der Kraftkoloss ist dabei die insgesamt deutlich stärkere Attacke und ist z.B. hilfreich gegen Kaguron und Tentantel, während man mit dem Erdbeben Gegner wie Alola-Knogga, Gengar und Aggrostella treffen kann. Für den letzten Slot hat man die Wahl zwischen dem Eishieb, der zum Beispiel Boden-Pokémon wie Demeteros-T und Knakrack stark schadet und dem Gifthieb, der das Matchup gegen Pixi, Kapu-Kime (meist ein 2HKO) und gegen Kapu-Toro erheblich verbessert.

Die Überreste erhöhen die allgemeine Langlebigkeit von Masskito und sorgen dafür, dass man es problemlos immer wieder in physische Angriffe einwechseln kann. Mit 252 EVs im Angriff und hartem Wesen maximiert man erst einmal die Offensivkraft von Masskito. Weitere 60 EVs in der Initiative speedcreepen Rotom-Wasch ohne Investment, hier ist auch etwas mehr Investment möglich, um auch Varianten mit etwas Initiative-Investment zu überholen. Die restlichen 196 EVs teilt man so auf KP und Spezial-Verteidigung auf, dass der Eisstrahl von Leben-Orb Schabelle auch nach Tarnsteinen und Überresten nie ein 2HKO ist, womit sich Masskito hier als hervorragender Switchin eignet.

Dieses Moveset wurde eingetragen von bmac. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Masskito

[OU] Wahlband-Wallbreaker Empfehlenswertes Moveset

Item: Wahlband
Fähigkeit: Bestien-Boost
EVs (Lv.100): 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
EVs (Lv.50): 4 KP / 252 Angr / 252 Init
Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
- Kraftkoloss
- Blutsauger
- Eishieb
- Gifthieb

Der Kraftkoloss ist Masskitos stärkste Wallbreaker-Attacke mit der es immensen Schaden an vielen Pokémon anrichten kann. Optional kann man auch den Hammerarm spielen, der im Gegensatz zum Kraftkoloss nicht den Angriff senkt. Der Blutsauger ist seine beste STAB Käfer-Attacke mit der zeitgleich auch eine aktive Heilungsmöglichkeit besitzt. Der Eishieb dient zur Coverage um Demeteros-T, Zapdos und Boreos-T sehr effektiv zu treffen. Der Gifthieb hingegen ist speziell für Feen-Pokémon wie Kapu-Kime oder Pixi, die seine beiden STAB-Attacken resistieren, gedacht. Mann kann auch den Donnerschlag spielen um auch bulky Wasser-Tanks sehr effektiv zu treffen und zeitgleich Feen-Pokémon neutral effektiv. Das Erdbeben ist ebenfalls eine gute Option um Alola-Knogga zu OHKOn und Aggrostella zu 2HKOn. Das Anfallen kann man auch statt dem Blutsauger spielen, wenn man lieber eine stärkere STAB-Attacke haben will.
Die EV-Verteilung gibt Masskito eine maximale Offensive. Dabei wird ein frohes Wesen gespielt um sicher scheues Heatran, frohes Kapu-Toro und Caesurio sowie hartes Demeteros-T outspeeden zu können. Das Wahlband macht aus Masskito einen starken Wallbreaker. In diesem Set erhöht die Fähigkeit Bestien-Boost seinen Angriff, nachdem es ein Pokémon besiegt hat.

Am besten schickt man Masskito in physische Attacken, die es resistiert rein, da es diese am besten wegstecken kann. Doch im Gegensatz zu den anderen beiden Sets kann man dieses Set sehr leicht schwächen, weshalb man unnötige Switch-Ins vermeiden sollte.
Stahl-Pokémon wie Mega-Metagross oder Magearna sind sehr gute Teampartner, da sie seine Psycho-, Feen- und Flug-Schwäche ausgleichen. Heatran hingegen gleicht seine Feuer-Schwäche aus, während Masskito seine Boden- und Kampf-Schwäche ausgleicht. Tarnsteinleger wie Alola-Knogga, Knakrack oder Demeteros-T sind ebenfalls gute Teampartner. Zu guter Letzt wäre noch ein schneller Lategame-Sweeper wie Ash-Quajutsu oder Wahlschal Kapu-Fala sehr gut. Denn diese können die gegnerischen Pokémon, nachdem Masskito sie geschwächt hat, finishen.

Dieses Moveset wurde eingetragen von Holy-Darky. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!
Masskito

[OU] Protzer-Stallbreaker Interessantes alternatives Moveset

Item: Überreste
Fähigkeit: Bestien-Boost
EVs (Lv.100): 196 KP / 4 Angr / 200 SpVert / 108 Init
EVs (Lv50): 196 KP / 4 Angr / 200 SpVert / 108 Init
Wesen: Sacht (+SpVert, -SpAngr)
- Kraftkoloss / Blutsauger
- Delegator
- Protzer
- Verhöhner / Toxin

Auch wenn Masskito größtenteils im Schatten von Schabelle steht, hat es trotzdem mit Ruheort, Verhöhner und Protzer im Movepool eine klare Nische als Stallbreaker. Die Stallbreaker-Sets bauen dabei alle auf dem Protzer auf, mit dem Masskito langsam aber sicher setuppen kann. Als einziger Angriff auf diesem Set sollte dabei eine der beiden Stab-Attacken, Blutsauger oder Kraftkoloss, genutzt werden. Dabei hat der Blutsauger den Vorteil, dass er für passive Recovery sorgt, während der Kraftkoloss als größten Vorteil die deutlich höhere Basisstärke hat und Stahl-Pokémon trifft, dafür allerdings die offensiven Werte senkt und von Geist-Pokémon wie Alola-Knogga vollständig aufgehalten wird.

Der Delegator erfüllt nun die Aufgabe, das Setup zu vereinfachen und Status-Attacken wie Irrlicht oder Toxin abzuwehren und kann vor allem gegen Stall-Teams auch sehr einfach aufrecht erhalten werden. Alternativ kann auch der Ruheort genutzt werden, der eine ähnliche Aufgabe erfüllt. Für den letzten Slot sind schließlich die beiden wichtigsten Optionen der Verhöhner, um gegnerische Heilungs- oder Phazing-Attacken wie den Wirbelwind von Panzaeron zu verhindern oder aber auch das Toxin, um defensive Pokémon generell unter Druck zu setzen und auch Unkenntnis-Nutzer wie Morlord besiegen zu können. Alternativ können auch der Gifthieb gegen Gegner wie Pixi oder eine zweite Stab-Attacke sinnvoll gespielt werden.

Die Hauptaufgabe des EV-Splits ist es allgemein gesprochen, den gemischten Bulk soweit wie möglich zu maximieren. 196 KP-EVs sind dabei nötig, um 101KP-Delegatoren zu erstellen, die einen Geowurf von Chaneira aushalten. 108 Initiative-EVs sind außerdem nötig, um schneller als 44 EV-Rotoms zu sein und so mittels Verhöhner oder Delegator eine Verbrennung durch das Irrlicht zu verhindern. 4 Angriffs-EVs sorgen schließlich dafür, dass der Angriff exakt einen Punkt höher ist, als die Verteidigung, um so den Bestien-Boost möglichst gut auszunutzen. Die restlichen 200 EVs werden in die schwächere spezielle Defensive investiert. Alternativ ist auch ein einfacher EV-Split von 252 KP / 4 Angr / 252 SpVert möglich, um den Bulk noch weiter zu erhöhen. Als Item werden einfach die Überreste gespielt, um die generelle Langlebigkeit zu erhöhen.

Insgesamt hat man mit diesem Set einen mächtigen Stallbreaker, der insbesondere gegen defensive Teams sehr einfach Setup-Gelegenheiten bekommt und Stall-Teams oft fast im Alleingang besiegen kann.

Dieses Moveset wurde eingetragen von bmac, zuletzt bearbeitet von Holy-Darky. [ Moveset verbessern ]

Erstelle einen Kommentar zu diesem Set

Melde dich an, um einen Kommentar zu erstellen!

Du kennst noch weitere Movesets? Dann hilf uns und trage hier ein neues Moveset ein.