Myrapla Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Myrapla | Pokémon #43 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Myrapla:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Myrapla
Englischer Name
Oddish
Französischer Name
Mystherbe
Japanischer Name
ナゾノクサ (Nazonokusa)
Koreanischer Name
뚜벅쵸 (Ttubŏkch'yo)
Chinesischer Name
走路草 (Zǒulùcǎo)
ID-Nummer
#43
Kalos-ID
Zentral #105
Typ
PflanzeGift
Spezies
Unkraut
Körpermaße
0.5m / 5.4kg
Körperform
Form 7: Kopf überwiegend mit Beinen

Entwicklungen: Myrapla MyraplaDuflor Duflor (Level 21) → Giflor Giflor (Blattstein) → Blubella Blubella (Sonnenstein)

Mögliche Fähigkeiten: Chlorophyll, Angsthase (versteckte Fähigkeit)


Myrapla ist ein Pflanze/Gift-Pokémon, welches in der ersten Generation eingeführt wurde. Es entwickelt sich zu Duflor. In der Nacht bewegt es sich, um Samen zu verstreuen. Tagsüber bewegt es sich nicht.

Trivia

  • Sein Aussehen basiert auf einer Alraune.
  • Es ist das Gegenstück zu Knofensa.

Namensbedeutung

Der deutsche Name "Myrapla" setzt sich aus den Begriffen "Myr" (Herleitung von Myrrhe = ein besonderes Harz, welches man nicht in den Mund nehmen sollte) + "a" (Wortverbindung) + "pla" (Herleitung von Plant, engl. "Pflanze") zusammen.

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (PflanzeGift) effektiv sind:

x 0
Keine
x ¼
x ½
x 1
x 2
x 4
Keine

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Myrapla sind:

Körperform
Form 7: Kopf überwiegend mit Beinen
Fußabdruck
Fußadruck von Myrapla bzw. alte Darstellung: Fußadruck von Myrapla
Größe
0.5 m
Gewicht
5.4 kg
Farbe
Blau Blau
Spezies
Unkraut
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Pflanze
Ei-Schritte
5120 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
50.0% männlich, 50.0% weiblich
Fangrate
255 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1059860 EP auf Level 100

Getragene Items

Folgende Items kann Myrapla in den Spielen tragen:

Ωα
Knolle (5%) – Über das Pokédex-Navi
SoMo
Knolle (5%)

Pokéathlon-Leistungsdaten

Tempo
Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2
Kraft
Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2
Ausdauer
Leitsungswert: 4+Leitsungswert: 4+Leitsungswert: 4+Leitsungswert: 4+
Technik
Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1
Sprung
Leitsungswert: 3+Leitsungswert: 3+Leitsungswert: 3+

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Bilder von Myrapla

Hier findest du einige Bilder zu Myrapla. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.


Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Rot
Dieses Pokémon verbringt den Tag unter der Erde.
Nachts wandert es umher und sät Samen aus.
Blau
Dieses Pokémon verbringt den Tag unter der Erde.
Nachts wandert es umher und sät Samen aus.
Gelb
Wenn man versucht, dieses Unkraut-Pokémon aus der Erde zu ziehen, dann schreit es fürchterlich laut.
Gold
Es erwacht bei Mondschein und wandert rastlos.
Tagsüber versteckt es sich still unter der Erde.
Silber
Wird es vom Mondschein getroffen, bewegt es sich.
Nachts wandert es weite Wege, um Samen zu streuen.
Kristall
Tagsüber versteckt es sich in der kalten Erde, um die Sonne zu meiden.
Es wächst im Mondschein.
Rubin
Am Tage vergräbt sich Myrapla im Boden, um mit seinem ganzen Körper Nahrung aufzunehmen.
Je fruchtbarer der Boden ist, desto glänzender werden seine Blätter.
Saphir
Myrapla sucht nach fruchtbarem, nahrhaftem Boden und pflanzt sich selbst darin ein.
Solange es eingepflanzt ist, nehmen seine Füße tagsüber die Gestalt von Baumwurzeln an.
Smaragd
Es wächst, indem es Mondlicht absorbiert.
Tagsüber vergräbt es sich und nur sein Blatt schaut heraus, um nicht von Feinden geortet zu werden.
Ranger
Myraplas Blätter sind scharf genug, um mitihnen hölzerne Hindernisse zu beseitigen.
Feuerrot
Sein wissenschaftlicher Name lautet "Oddium Wanderus".
Nachts soll es knapp 300 Meter auf seinen zwei Wurzeln zurücklegen.
Blattgrün
Dieses Pokémon verbringt den Tag unter der Erde.
Nachts wandert es umher und sät Samen aus.
Diamant
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Perl
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Platin
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Heartgold
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Soulsilver
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Schwarz
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Weiß
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Schwarz 2
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
Weiß 2
Tagsüber verankert es sich mit seinen Wurzelfüßen im Boden.
Nachts wandert es und verteilt Samen.
X
Tagsüber versteckt es sich in der kalten Erde, um die Sonne zu meiden.
Es wächst im Mondschein.
Y
Sein wissenschaftlicher Name lautet: „Oddium Wanderus“.
Nachts soll es knapp 300 m auf seinen zwei Wurzeln zurücklegen.
Omega Rubin
Am Tage vergräbt sich Myrapla im Boden, um mit seinem ganzen Körper Nahrung aufzunehmen.
Je fruchtbarer der Boden ist, desto glänzender werden seine Blätter.
Alpha Saphir
Myrapla sucht nach fruchtbarem, nahrhaftem Boden und pflanzt sich selbst darin ein.
Solange es eingepflanzt ist, nehmen seine Füße tagsüber die Gestalt von Baumwurzeln an.
Pokémon GO
Am Tage vergräbt sich Myrapla im Boden, um mit seinem ganzen Körper Nahrung aufzunehmen.
Je fruchtbarer der Boden ist, desto glänzender werden seine Blätter.