Judge The Category: Elektro-Nager

In diesem Community-Artikel haben uns drei Mitglieder aus unserer Community ihr persönliches Ranking zu den Elektro-Nagern - oder auch besser bekannt als die Pikachu-Klone - mitgeteilt.

Es gibt sie in jeder neuen Generation mindestens einmal und sie tragen mittlerweile viele Namen sowie Vorurteile mit sich, aber trotzdem stehen viele von ihnen oftmals im Schatten ihres Ursprungs - Pikachu. Die Rede ist hier von den Elektro-Nagern, welche viele auch unter dem Fanbegriff "Pikachu-Klone" kennen. In diesem Artikel möchten wir gerne dieser Gruppe von Pokémon gleich viel Aufmerksamkeit schenken indem uns drei Mitglieder unserer Community ihr persönliches Ranking mitteilen und damit auch zeigen, dass nicht immer nur Pikachu die Nummer Eins ist.

Springe zu:
TTJonas19
leilou
Besipeitl

TTJonas19


#1 - Togedemaru

Platz 1 der Elektro-Nager belegt für mich Togedemaru. Mit seinen runden Ohren und seinen kleinen Ärmchen hat es ein unfassbar niedliches Design. Allgemein hebt es sich vom Original in meinen Augen am meisten ab und wirkt mehr als ein eigenständiges Pokémon denn als eine Nachahmung des Pikachu-Designs. Darüber hinaus begrüße ich es, dass es mit seinen drei nützlichen Fähigkeiten und seinem zusätzlichen Stahltypen auch im kompetitiven Spiel in den unteren Tiers durchaus brauchbar ist. Auch sein Movepool kann sich sehen lassen. Bei Togedemaru wurde sich Mühe gegeben, ihm auch abseits seiner Rolle als Elektro-Nager eine Existenzberechtigung zu geben!


#2 - Pikachu

Das Original landet bei mir auf dem zweiten Platz. Über Pikachu wurde in der Vergangenheit bereits viel geschrieben; der primäre Grund seiner Beliebtheit ist für mich die perfekte Mischung aus süß und cool: Die kleine Elektro-Maus wirkt sehr anmutig und lädt zum Knuddeln ein, kann jedoch auch durchaus gefährlich sein und stark angreifen. Erwähnen möchte ich, dass lediglich die „normale“ Pikachu Form in meiner Liste Platz zwei verdient hat. Die Verkleidungen des Cosplay-Pikachus aus Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir sprechen mich zum Beispiel nicht sonderlich an.


#3 - Dedenne

Würde ich nur danach gehen, wie süß ich den jeweiligen Elektro-Nager finde, würde Dedenne vermutlich auf Platz 1 landen. Sein Gesicht mit den großen Ohren und den Antennen als Schnurrhaare ist wirklich sehr niedlich. Abzüge gibt es leider dafür, dass es in seiner Farbgebung zu sehr Raichu ähnelt und vor allem dafür, dass es seinen Feen-Typen quasi nicht nutzen kann. Spezielle Feen-Attacken wie Mondgewalt oder wenigstens Zauberschein hätten diesem Pokémon sehr gutgetan. So kann man es leider im CP kaum verwenden.


#4 - Emolga

Ab Platz 4 wird es für mich mit dem Ranking sehr schwierig. Hinter Dedenne klafft eine sehr große Lücke und alle nun kommenden Elektro-Nager sind nicht weit voneinander entfernt. Auf Platz 4 habe ich mich schließlich für Emolga entschieden. Wie Dedenne und Togedemaru hat es runde Ohren und einen freundlichen Gesichtsausdruck, was es süß wirken lässt. Streifenhörnchen sind auch allgemein Tiere, die ich sehr gerne mag. Emolga bekommt jedoch leichte Abzüge dafür, dass es im Playthrough sehr nervig sein kann. Es spammt gerne Doppelteam und man greift es nur ungern mit Kontaktattacken an aus Angst vor Statik. Es sorgt zudem für einige Enttäuschung, wenn man im raschelnden Gras beim Training auf der Suche nach Ohrdoch ist und stattdessen ein Emolga vorfindet. Nimm es bitte nicht persönlich, Emolga, aber du kannst manchmal echt nervig sein.


#5 - Plusle & Minun

Platz 5 belegt das Duo Plusle und Minun. Die beiden erhalten einige Bonuspunkte durch ihre Rolle als Partner-Pokémon in Pokémon Ranger. Außerdem gefällt mir ihre fröhliche, freundschaftliche Ausstrahlung. Plusle finde ich allgemein noch etwas besser designt als Minun, da mich die Farbgebung mehr anspricht. Insgesamt finde ich beide allerdings nicht mehr so süß wie noch Emolga.


#6 - Pachirisu

Platz 6 geht an Pachirisu. Es profitiert in meinem Ranking davon, dass ich Eichhörnchen sehr gerne mag, jedoch gefällt mir Pachirisus Farbgebung nicht. Ich hätte lieber ein Eichhörnchen-Pokémon in den typischen Farben gehabt. Ansonsten kann ich zu Pachirisu nicht viel sagen – es wirkt so designt, dass es auf jeden Fall süß wirken soll und dieses Gezwungene bewirkt bei mir genau das Gegenteil.


#7 - Raichu

Mit Raichu landet die Weiterentwicklung des Originals bei mir auf Platz 7. Allein durch seine Größe wirkt es nicht mehr so süß wie Pikachu, verliert aber auch gleichzeitig seine Coolness, da es immer noch pummelig designt ist. Es wirkt sehr tollpatschig und ist auch nicht sonderlich stark oder gar bedrohlich. Von einer Endentwicklung erwarte ich da mehr.


#8 - Alola-Raichu

Alola-Raichu folgt direkt hinter seiner Kanto-Form auf Platz 8. Es ist cool, dass es auf seinem Schweif surfen kann. Das war es dann aber auch. Seine Formen wirken sehr unnatürlich, seine Augen sehr roboterhaft, was ich bei einem Tier-Pokémon nicht mag. Zudem kann ich im Design den Psycho-Typen nicht erkennen. Es ist zwar im CP nützlicher als seine Kanto-Form, die Abzüge, die ich seinem Design gebe, können dieses aber nicht ausgleichen.


#9 - Pichu

Ich bin allgemein kein großer Fan der meisten Baby-Pokémon und bei Pichu ist dies nicht anders. Wie Pachirisu wirkt es sehr gezwungen süß gestellt, was – wie schon erwähnt – bei mir das Gegenteil bewirkt. Ich finde auch, dass Pikachu an sich schon süß genug ist, sodass es nicht zwangsläufig eine noch „süßere“ Form gebraucht hat. Alles in allem kann ich Pichu nicht viel abgewinnen, sodass es auf dem letzten Platz meines Rankings landet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

leilou


#1 - Minun

Wer könnte Minun nicht mögen? Anders als die Minuszeichen auf seinem Körper andeuten ist es der Pika-Klon, der am sympathischsten aussieht. Immer hilfsbereit und fröhlich hat es mich inzwischen als Signature sowohl durch mehrere Draft-Ligen als auch die Gruga Liga begleitet und nie enttäuscht. Sogar im OU gibt es mit seinem Wahlschal Set eine gute Figur ab. Nicht nur meine Nummer 1 für das Ranking der Elektro-Nager, sondern meine Nummer 1 aller Pokémon.


#2 - Plusle

Plusle und Minun ergeben zusammen ein perfektes Team. Im Anime sowohl als Cheerleader als auch im Doppelkampf. Allerdings hat es im Vergleich zu Minun den schlechteren Farbgeschmack und zudem mobbt Gamefreak es auch noch mit einer Shiny Form, die quasi nicht von dem normalen Farbmuster zu unterscheiden ist. Dennoch steht der Offensivere der beiden Hoenn-Pika-Clone seinem Partner vom Design und Sympathiewert her nicht viel nach. Und wer könnte es schon über sein Herz bringen die beiden zu trennen?


#3 - Pachirisu

Pachirisu ist zusammen mit Pichu der Beweis dafür, dass ein großer Kopf bei kleinem Körper ein Pokémon absolut putzig macht. Der fluffige Schwanz trägt nur dazu bei, dass man das neugierige Elektro-Eichhörnchen streicheln möchte. In seiner Generation musste es aber trotz seines süßen Erscheinungsbilds hinter Sheinux und seiner Entwicklungsreihe einen Platz in der zweiten Reihe einnehmen. Dadurch stand Pachirisu leider nie so im Rampenlicht, wie es das eigentlich verdient hätte.


#4 - Emolga

Schau dir den Sprite von Emolga an und stell dir vor davon begrüßt zu werden, wenn du nach Hause kommst. Wer davon kaltgelassen wird, hat keine Gefühle. Mit dem Gesicht und den Flügeln muss man das energiegeladene Flughörnchen einfach gernhaben.


#5 - Pichu

Das Baby-Pikachu ist seit ich die Anime Folge mit der Apfelplantage gesehen habe, zu einem meiner Favoriten geworden. In jeder Region, die ich bisher gespielt habe, hatte ich jeweils in einem meiner Durchläufe ein Pichu. Irgendwas zieht mich doch immer wieder zu diesem Pokémon. Allerdings ist es in meinem Ultra Sonne Team die Hälfte der Zeit besiegt gewesen, wodurch es bei mir ein wenig an Beliebtheit verloren hat.


#6 - Alola-Raichu

Ich bin ein großer Fan von Alola-Raichu in Competetive Pokémon. Die Typenkombination bei der Initiative und dem Movepool ist einfach gut. Die Idee hinter dem Design finde ich auch großartig. Ein surfendes Raichu in Hawaii ergibt Sinn und ist meiner Meinung nach ziemlich cool. Leider sieht die Umsetzung wie eine aufgeblasener Raichu Luftballon aus, den man am Jahrmarkt gekauft hat. Zum Glück sieht die Shiny Variante (Schoko-Alola-Raichu) recht cool aus, was das Ganze ein wenig rettet.


#7 - Dedenne

Die Attacke Wangenrubbler wurde für dieses Pokémon erfunden. Als dieser Elektro-Hamster entworfen wurde, hatte Gamefreak nur im Kopf, wie man diesen Nager so knuffig wie möglich machen kann. Von den Ohren über die Augen, den Mund und die Art, wie es seinen Schwanz hält. Dedenne ist ein Pokémon, dem man egal was es macht, nicht böse sein kann.


#8 - Togedemaru

Mit der Weihnachtskugel konnte ich vom Design her nie viel anfangen. Dennoch hat Gamefreak es geschafft dem Pokémon mit den Attacken Elektropikser und Schutzstacheln sowie der Fähigkeit Eisenstachel der Stahl-Maus einen wehrhaften Eindruck zu verschaffen, als man Togedemaru auf den ersten Blick ansehen würde.


#9 - Pikachu

Das Aushängeschild des Pokémon Franchises und der einzige nicht Pika-Klon auf dieser Liste hat ein relativ unspektakuläres Design. Vielleicht ist es auch durch die Omnipräsenz mit der Zeit langweilig geworden. Dennoch kenne ich niemanden, der Pikachu nicht mag.


#10 - Raichu

Genauso wie Ash bin ich der Meinung, dass Pikachu besser ist als Raichu und sich einfach nicht entwickeln sollte. Das Design vom größeren, stärkeren und cooleren Pikachu ist meiner Meinung nach misslungen und hat sich immer unpassend angefühlt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Besipeitl


#1 - Pachirisu

Pachirisu war schon immer eins meiner mehr gemochten Elektro-Pokémon und im Vergleich zu den anderen Elektro-Nagern sticht es noch positiver heraus. Statt den vielen gelben und schwarzen Farbtönen, die man in dieser Gruppe findet, haben wir hier einen schönen Mix aus Weiß und Blau. Eine Abwechslung die mir gut gefällt. Da ich eh schon ein Fan von Eichhörnchen bin, kommt Pachirisu bei mir besonders gut an und gepaart mit den kleinen Händen und dem süßen Lächeln landet es bei mir ohne Frage auf Platz 1.


#2 - Emolga

Als jemand der nicht besonders gut in den Pokémon Spielen ist, hatte ich in der 5. Generation immer Probleme gegen Kamillas Emolga anzukommen. Curse you Voltswitch! Dementsprechend konnte ich es im Bereich Gameplay nie wirklich leiden. Trotzdem ist es der erste Nager mit einem Zweittypen und bringt dadurch ein bisschen frischen Wind in diese Gruppe und es führt den Trend der „Nicht-komplett-gelben-Nager“ fort was mir persönlich besonders gut gefällt. Und es ist ein Flughörnchen, wer mag die bitte nicht?! Eichhörnchen sind trotzdem besser, also nur Platz 2.


#3 - Plusle & Minun

Ich werte Plusle und Minun mal als ein Pokémon, da die Unterschiede jetzt nicht so gewaltig sind, dass ich eins vor das andere setzen könnte. Dass sie abgesehen von dem passenden Plus und Minus Thema nichts sonderlich Spannendes zu bieten haben außer einem komischen Gelbton, ist ein Problem für mich. Sie sind an sich ganz lustig mit ihren beiden Fähigkeiten und den beiden Polen etc. Aber sonst find ich sie leider einfach etwas öde, gibt aber Bonuspunkte dafür, dass sie zu zweit sind. Alles langweilig aber trotzdem Platz 3? Das zeigt nur, wie wenig ich die anderen Pokémon dieser Gruppe mag.


#4 - Dedenne

Dedenne ist so ziemlich die Mitte für mich in der ganzen Gruppe. Ich mag es nicht besonders gerne aber auch nicht besonders wenig. Es geht, mit dem Orange, wieder auf das alte Farbschema der Gruppe zurück was mir sehr missfällt. Was erwarte ich aber auch in einer Reihe von Elektro Pokémon? Der Feen Typ wirkt für mich nur drauf geklatscht, um den neuen Typ zu promoten und passt meiner Meinung nach nicht zum Pokémon selber. Die Rettung für Dedenne ist, dass es im Discord einen süßen Emote und einen lustigen Schweif hat.


#5 - Pichu

Ab jetzt geht’s bergab. Ich bin ja sowieso kein Fan der ganzen Entwicklungsreihe, die mir hier noch bevorsteht, aber Pichu ist eins der Baby Pokémon die es in meine Augen gar nicht hätte geben brauchen. Pikachu ist schon so klein genug. Da braucht es keine Babyvariante. Ebenso ist der Kopf mir viel zu rund und die Ohren dann wieder viel zu eckig. Es passt einfach nicht zusammen. Pichu hat es nur so „hoch“ in die Liste geschafft, da ich gute Erinnerungen an das Ukulelen-Pichu aus Ranger 3 habe. Das konnte wenigstens gute Musik spielen. Das kann die Mainline Variante nicht also nur Platz 5.


#6 - Raichu

Raichu wäre eigentlich auf Platz 5. gelandet, aber es hat leider keine Ukulele. Pech gehabt! Ich hätte mir bei ihm hier eine größere Veränderung gewünscht. Eher etwas in die Richtung wie man es bei dieser Interpretation von Gorochu gesehen hat. Sonst hat Raichu einfach nur komische lange Beine bekommen die ihm meiner Meinung nach gar nicht stehen und einen viel zu langen Schweif. Es hat dafür ein paar passende Brauntöne bekommen dir mir eigentlich ganz gut gefallen. Aber gegen die Ukulele kommt es leider nicht an.


#7 - Pikachu

Pikachu wäre eigentlich vor Raichu und Pichu gelandet, aber ich kann mich einfach nicht dazu bringen es höher zu setzen als auf Platz 7. Dafür habe ich es in meinem Leben zu oft gesehen. Ich bin einfach Pikachu übersättigt. Gegen das Design ist nicht so viel einzuwenden. Es ist gelb, es hat nur einen Typ, seine Stimme nervt und es nimmt immer mehr ab. Alles in allem ziemlich langweilig. Klar muss nicht jedes Pokémon super spannend und over the top aussehen, aber Pikachu ist schon grenzwertig. Und wenn es nicht langweilig aussieht, sieht es hässlich aus mit den ganzen Kostümen, die es in manchen Spielen tragen kann. Kann man Pikachu nicht auf eine andere Art wiederverwerten, anstatt ihm andauernd neue Kostüme anzuziehen?


#8 - Alola-Raichu

Regional-Formen, yes please, aber bitte nicht so. Was ist hier schiefgelaufen? Raichu sieht aus wie eine Bohne, Ohren sehen aus wie Muscheln und in seinem Artwork sieht es aus, als ob es T-Posen würde. Hilfe ich fühle mich eingeschüchtert. Für mich ist das Ding ein totaler Reinfall. Es sieht einfach zu lächerlich aus, um es ernst zu nehmen. Wenigstens ist die Idee mit seinem Schweif ganz lustig, aber sonst, igitt!


#9 - Togedemaru

Da ich Generation 7. nicht gespielt habe, war mir das auf einem Anti-Stress-Ball basierende Togedemaru nicht bekannt. Aber wie ich sehe, habe ich nichts verpasst, da es nur ein weiß/grauer Ball mit lächerlichen Dreiecken auf dem Rücken ist. Der Schweif wirkt sowas von deplatziert und viel zu groß für diesen Ball. Wir haben hier zwar einen guten Kandidaten für den Ball aus Pokémon Pinball, aber als normales Pokémon? No Way! Das kommt garantiert nicht in mein Team, sollte ich Generation 7. nachholen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Teams!