Pokémon-Film 13: Zoroark - Meister der Illusionen

Der 13. Pokémon-Kinofilm markiert den Übergang zwischen den Filmen der 4. und 5. Generation. Im Zentrum stehen diesmal die beiden Pokémon Zorua und Zoroark.

Zoroark - Meister der Illusionen“ bei Amazon bestellen

Das DVD-Cover

Der einflussreiche Ken Kodai verliert langsam, aber sicher seine Fähigkeit, in die Zukunft zu blicken. Um wieder an die hierfür nötige Energie zu gelangen, muss er die Einwohner aus Coronia City mit Hilfe von Zoroark vertreiben und die Zeitwellen finden, bevor Celebi ihm in die Quere kommt. Aber er hat die Rechnung ohne Ash, Lucia und Rocko gemacht.

Nicht nur die parallel gezeigten Handlungen von Kodai und Ash und seinen Freunden sorgen für Spannung. Auch dass der Zuschauer vor den Protagonisten erfährt, dass Kodai in die Zukunft blicken kann, sorgt für einen Nervenkitzel - denn gerade dadurch scheint jegliches Handeln der Protagonisten sinnlos zu werden. Aber die tragische Geschichte um Zorua und Zoroark hält den Zuschauer bis zum Ende am Bildschirm, denn es bleibt ihm nur zu hoffen übrig, dass alles gut ausgeht. Neben der spannenden Handlung und dem bis zuletzt nicht sicheren Happy End spricht auch für den Film, dass er sich ernsteren Themen wie der Macht der Medien über die Masse in der Person Kodais annimmt.

Auch wenn Ash und seine Freunde in Kodai einen durchaus ebenbürtigen Gegner haben, fragt man sich schon nach kurzer Zeit, welche Rolle das berühmt-berüchtigte Team Rocket denn diesmal spielt. Leider kommen Jesse, James und Mauzi in diesem Film eindeutig zu kurz und tauchen lediglich in vier kurzen Szenen auf.

Dennoch ist es auf jeden Fall lohnenswert, sich den Film anzuschauen, vor allem, wenn man bereits die zugehörigen Event-Pokémon auf seine DS-Spiele heruntergeladen hat und nun wissen möchte, welche Rolle diese Pokémon im 13. Pokémon-Film eigentlich spielen.


Zusammenfassung

Achtung! Im folgenden Text werden zahlreiche Elemente der Film-Handlung verraten. Diese Zusammenfassung dient vor allem als Nachlese. Wenn du den Film noch nicht gesehen hast und die Spannung nicht verlieren willst, lies an dieser Stelle nicht weiter!

Zorua und Zoroark Im Intro schauen sich Ash, Lucia und Rocko ein Basketbolz-Turnier im Fernsehen an und beschließen, am nächsten Tag nach Coronia City zu gehen, um sich Ken Kodai und dessen Basketbolz-Team - bestehend aus Raikou, Entei und Suicune - live anzuschauen. Gleichzeitig erfährt der Zuschauer jedoch, dass Kodai in Wahrheit der Bösewicht ist und Zorua und Zoroark entführt hat. Während er mit seinem Wasserflugzeug Coronia City ansteuert, zeigt er Zoroark die drei legendären Pokémon Raikou, Entei und Suicune, damit es deren Gestalt annehmen und entsprechende Illusionen erzeugen kann. Kodai ist überzeugt von der Qualität von Zoroarks Illusionen und lässt anschließend Zorua wegbringen, um ein Druckmittel gegen Zoroark zu haben. Es gelingt Zorua jedoch, den Ninjask und Scherox zu entkommen und vom Flugzeug zu springen. Glücklicherweise trifft es auf eine Gruppe von Hoppspross, Hubelupf und Papungha, wodurch es die Gestalt eines Hoppspross annehmen und sicher zu Boden gleiten kann. Abschließend erfährt man, dass Kodai auf der Suche nach sogenannten Zeitwellen in Coronia City ist; diese werden in einem Tag jedoch verschwinden. Was genau er damit bezweckt, wird später noch aufgedeckt.

Während die Protagonisten nun auf dem Weg nach Coronia City sind, verlaufen sie sich und treffen dabei zufällig auf Zorua. Dieses wurde nach seiner Landung von einer Gruppe Muntier verfolgt und droht nun, eine Klippe hinunterzustürzen, wenn die Muntier nicht verschwinden. Gerade noch rechtzeitig können Ashs Panferno und Lucias Mamutel das schlimmste verhindern. Erstaunt stellen die drei fest, dass Zorua über Telepathie mit ihnen sprechen kann; Zorua erzählt ihnen von der Entführung und seiner Flucht, woraufhin sie beschließen, ihm dabei zu helfen, Zoroark in Crown City wiederzufinden.

KodaiWährenddessen ist Kodai bereits in Coronia City gelandet. Da Zorua entkommen ist, setzt er eine Kugel ein, welche die optischen Daten Zoruas übernehmen kann, um Zoroark weiterhin erpressen zu können. Er fordert von Zoroark, Coronia City in Angst und Schrecken zu versetzen, indem es die Gestalten der drei legendären Raubkatzen annimmt und die Einwohner durch entsprechende Illusionen aus der Stadt verjagt. Zeitgleich mit Zoroark entsendet Kodai zudem Funkkameras nach Coronia City, um das Geschehen von seinem Wasserflugzeug aus verfolgen zu können.

Aber nicht nur Zoroark ist jetzt in Coronia City. Auch Celebi ist nach 20 Jahren in die Stadt zurückgekehrt und haucht den Pflanzen in der Stadt neues Leben ein. Die Aufmerksamkeit wird zunächst jedoch wieder auf Zoroark und dessen Illusionen gerichtet. Es nimmt zunächst die Gestalt von Suicune an und erschafft eine Flutwelle, welche die Menschen verjagt. Kodai beauftragt seine Sekretärin Roswitha damit, das Filmmaterial der Funkkameras zu manipulieren. Zoroark hat bereits die Gestalt von Entei angenommen und tobt weiter durch die Stadt. Auch dieses Filmmaterial wird von Roswitha manipuliert. Es folgt eine Live-Meldung im Fernsehen, in der Kodai sich bei den Bewohnern dafür entschuldigt, dass das scheinbar böse Pokémon Zoroark seine drei Pokémon - Raikou, Entei und Suicune - beherrscht. Anschließend wird das gefälschte Filmmaterial gezeigt, um den Menschen vorzugaukeln, es würde tatsächlich zu Zerstörungen kommen - in Wahrheit sind Zoroarks Illusionen jedoch ungefährlich, auch wenn sie sehr realistisch aussehen. Nun hat Zoroark auch Raikous Form angenommen und kreiert eine riesige Gewitterwolke über der Stadt, während Kodai den Einwohnern dazu rät, Coronia City umgehend zu verlassen.

In kurzen Zwischensequenzen werden nun die drei Wächter der Stadt - ein schillerndes Suicune, ein schillerndes Raikou und ein schillerndes Entei - gezeigt. Kodais Plan geht auf, denn die Altstadt von Coronia City wird gesperrt, um die Einwohner vor Zoroark und dessen scheinbaren Angriffen auf die Stadt zu schützen. In einer weiteren Newsmeldung erkennt Zorua Zoroark und verwandelt sich in Rocko, um den anderen dann mitzuteilen, dass Kodai in Wahrheit ein böses Spiel treibt und nicht etwa Zoroark. Dabei treffen sie auf den Journalisten Karl, der sie fortan begleitet und ihnen dabei helfen wird, Zoroark zu befreien. Von ihm erfahren sie auch, dass Kodai in die Zukunft blicken kann und nahezu die gesamte Medienwelt beherrscht.

Kodai sieht währenddessen in einer seiner Visionen Ash, Lucia, Rocko, Karl und Roswitha bei ihrem Versuch, ihn aufzuhalten. Da er jedoch auch sieht, dass er die Zeitwellen vor Celebi erreichen wird, spricht er Roswitha nicht darauf an. Er lässt Zoroark mithilfe der Zorua-Attrappe wieder einfangen, als die Stadt leer ist, um in Ruhe nach den Zeitwellen suchen zu können. Während er sich wieder nach Coronia City begibt, beginnt Roswitha mit ihren Undercover-Recherchen. In Wahrheit ist auch sie Journalistin und hat sich als persönliche Assistentin in Kodais Personal eingeschleust, um Recherchen zu seinen Plänen anstellen zu können.

Gleichzeitig erkennen die Protagonisten jene Orte in Coronia City wieder, die in den Nachrichten als zerstört dargestellt wurden. Ihnen wird klar, dass Kodai hinter den Angriffen auf Coronia City steckt und die Öffentlichkeit täuschen will, indem er Zoroark als Übeltäter darstellt. Dass er auf der Suche nach den Zeitwellen ist, um weiterhin in die Zukunft sehen zu können, weiß noch keiner. Da Kodai in einer Vision die Zeitwellen in der Nähe einer Countdown-Uhr gesehen hat, beschließt er, die Umgebung jeder dieser Uhren in Coronia City genauer zu untersuchen.

AshWährend seiner Untersuchungen erkennt er auf dem Bildschirm einer Funkkamera Ash wieder. Da er durch seine Zukunftsvision weiß, dass Ash sich ihm in den Weg stellen wird, beauftragt er Goone damit, Ash und dessen Freunde einzufangen. Bevor dies jedoch geschieht, treffen die Protagonisten auf Karls Großeltern Thekla und Joe, welche Coronia City ebenfalls nicht verlassen haben. Sie berichten davon, wie die Pflanzen und Bäume in der Stadt vor 20 Jahren verwelkt und eingegangen sind, nachdem Celebi das letzte mal dort war. Zorua verlässt das Haus der Großeltern auf eigene Faust, wobei Pikachu und Plinfa ihm folgen. Ash und seine Freunde suchen die drei und werden dabei von Goone in einem Käfig gefangen und zum Wasserflugzeug gebracht, während Celebi sich den drei Pokémon anschließt.

Roswitha hat derweil ihre Recherchen abgeschlossen und begibt sich zu den Käfigen, nachdem Goone wieder nach Coronia City zurückgekehrt ist. Sie befreit Ash und seine Freunde und erklärt ihnen, dass Kodai auf der Jagd nach den Zeitwellen ist, um ihre Zeitenergie aufzusaugen; denn diese Energie ist es, die ihm das Sehen in die Zukunft ermöglicht. In einer Rückblende wird nun gezeigt, was wirklich vor 20 Jahren passierte: Kodai hatte damals die Zeitwellen vor Celebi erreicht und ihre Energie aufgesaugt, wodurch sämtliche Pflanzen und Bäume der Stadt zerstört wurden.

Kodai hat derweil alle Countdown-Uhren untersucht, konnte aber keine Zeitwellen finden. Plötzlich sieht er in einer Zukunftsvision, wie er Celebi begegnet und wieder vor ihm die Zeitwellen erreichen wird. Ash und seine Freunde sind nun entschlossen, alles daran zu setzen, dass Kodai dieses Ziel nicht erreichen wird. Dieser ist jedoch bereits auf Celebi, Zorua, Pikachu und Plinfa getroffen und setzt alles daran, Celebi aus dem Weg zu räumen, um die Zeitwellen schneller zu erreichen. Zoroark gelingt es derweil, aus seinem Käfig auszubrechen und das Wasserflugzeug zu verlassen. Auch die drei Wächter der Stadt sind nun in Coronia City unterwegs. Sie halten jedoch Zoroark fälschlicherweise für den Verursacher allen Übels und greifen es an, aber Zoroark kann entkommen und nur das Wasserflugzeug wird zerstört.

ZoroarkWährenddessen treffen Ash, Lucia, Rocko, Karl und Roswitha in dem Waldstück ein, in dem Kodai bis eben versucht hat, Celebi zu schwächen und sie entkommen mit einem kleinen Boot. Pikachu zerstört zwar die Funkkameras, aber Kodai schickt eine kleine, fliegende Kamera hinter ihnen her. Im Haus von Karls Großeltern bemerkt Joe schließlich, dass es noch eine Countdown-Uhr gibt, die Kodai nicht gefunden hat - diese steht im Basketbolz-Stadion. Kodai hat das über seine fliegende Kamera natürlich mitbekommen und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Ash und seine Freunde wählen eine Abkürzung zum Stadion, um Kodai und seinen Visionen einen Schritt voraus zu sein. Auf ihrem Weg dorthin begegnen sie Zoroark, welches die drei Wächter der Stadt in einer Illusion gefangen hält, um sich vor ihnen zu schützen. Das Missverständnis kann aufgeklärt werden und Ash und Celebi kommen im Stadion an. Kodai ist ihnen jedoch schnell gefolgt und will verhindern, dass Celebi die Zeitwellen erreicht. Zoroark eilt derweil Lucia und Rocko zur Hilfe und es gelingt ihnen, Goone und seine Pokémon zu besiegen.

Kurz bevor Celebi die Zeitwellen erreicht, wird es von Kodais Shuppet angegriffen und es stellt sich heraus, dass es lediglich eine Illusion Zoruas war, um vom echten Celebi abzulenken. Außer sich vor Wut greift Kodai nun Karls Bronzel an, woraufhin Zorua seinen Illusionsblocker zerstört. Ash bringt derweil das echte Celebi zu der Countdown-Uhr im Stadion, wird dabei jedoch von Kodai aufgehalten. Auch Zoroark erreicht das Stadion, muss sich aber geschlagen geben, da Kodai Zorua wieder in seiner Gewalt hat. Nun scheint alles verloren: Kodai steht vor den Zeitwellen und greift in sie hinein, um ihre Energie aufzusaugen. Die Stadt scheint wieder zerstört zu sein und Kodai spricht von einem Sieg, aber dann stellt sich heraus, dass alles nur eine Illusion Zoroarks war, die Kodai wegen des zerstörten Illusionsblockers nicht erkannt hat. Da Kodai nun kein Druckmittel gegen Zoroark mehr in der Hand hat, lässt er Shuppet einen Spukball auf Zorua abfeuern, aber Zoroark schützt Zorua vor dem Angriff und wird daraufhin von Kodais Greifarm gefangen.

CelebiDiesen zerstört Zoroark jedoch mit einer Unlicht-Attacke und auch Ash und Celebi werden endlich befreit. Gemeinsam besiegen sie Kodais Pokémon und bevor dieser die Zeitwellen erreichen kann, erscheinen die drei Wächter der Stadt und verhindern, dass er ihre Energie aufsaugt. Es scheint, als könne er auf seinem Wasserflugzeug entkommen, aber er ist lediglich auf eine weitere Illusion Zoroarks reingefallen und fällt in das Stadion. Bevor Celebi nun die Gegenwart über die Zeitwellen verlässt, nutzt es deren Energie, um das erschöpfte Zoroark wieder zu Kräften zu bringen.

Nun wird auch das Filmmaterial, welches beweist, wie skrupellos und egoistisch Kodai gehandelt hat, in ganz Coronia City auf Bildschirmen übertragen und Kodai wird festgenommen. Zorua und Zoroark reisen gemeinsam mit Roswitha und Karl in ihre Heimat zurück und Ash verspricht ihnen, sie bald in ihrer Heimat zu besuchen.

An diesem Inhalt haben rampe und The Libertine mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!