Alternativen zum Pokémon-Kartenspiel

Neben dem Pokémon-Sammelkartenspiel gibt es noch andere interessante Kartenspiele-Alternativen. Hier stellen wir dir ein paar vor ...

Das Pokémon-Sammelkartenspiel (Pokémon Trading Card Game) gibt es bereits seit dem Jahr 1996. Im deutschsprachigen Raum wurde es erst später herausgebracht. Der Vetrieb wurde dabei vom Amimgo-Spieleverlag übernommen.

Dabei handelt es sich um ein klassisches Sammelkartenspiel: im Gegensatz zu Spielen wie Skat, Bridge oder Poker ist die Zahl der Karten kaum begrenzt. Es gibt mittlerweile hunderte verschiedene Sammelkarten - und es kommen immer wieder neue hinzu. Ganz besonders natürlich, wenn in den Pokémon-Videospielen neue Pokémon erscheinen. Durchs Sammeln von Karten kann man sich bessere und umfassendere Karten-Sets (Kartendeck) zusammenstellen.

Das Pokémon-Sammelkartenspiel ist ein taktisches Spiel und weltweit werden u.a. bei offiziellen Events zahlreiche Turniere ausgetragen.

Obwohl das Pokémon-Sammelkartenspiel sehr beliebt ist und für langen Spielspaß sorgt, gibt es natürlich auch noch andere Kartenspiele, die ebenfalls viel Spaß bringen können. Hier haben wir eine kleine Auswahl an Alternativen zum Pokémon-Kartenspiel zusammengestellt:


Magic: The Gathering

Magic: The Gathering gilt als Urgestein unter den Sammelkartenspielen. Es ist 1993 erschienen und gilt das das erste Sammelkartenspiel seiner Art. Sammelkartenspiele wie Pokémon und Yu-Gi-Oh sind diesem Spiel in den Grundzügen nachempfunden.


Yu-Gi-Oh!

Ein anderes sehr erfolgreiches Sammelkartenspiel ist das ebenfalls aus Japan kommende Yu-Gi-Oh!. Dies ist ein Sammelkartenspiel, das sich aus einer Anime-Serie entwickelt hat (so wie es mittlerweile auch zu One Piece, Inu Yasha und Beyblade eigene Sammelkartenspiele gibt).

Auch bei diesem Spiel kann man in Turnieren spielen und man muss dabei versuchen seine eigenen Karten möglichst intelligent einzusetzen, um den Sieg für sich verbuchen zu können. Es gilt heute als das beliebteste Sammelkartenspiel weltweit. Bei den Turnieren werden immer wieder neue Rekord-Teilnehmerzahlen erreicht.


World of Warcraft Sammelkartenspiel

Ein weiteres Sammelkartenspiel, das sehr erfolgreich ist, ist die Kartenspiel-Variante des Computerspiels World of Warcraft. Bei diesem Spiel wird zumeist online gespielt und auch hier gibt es spannende Turniere, sowie Ranglisten in denen man sich messen kann.


Klassische Kartenspiele wie Poker & Skat

Neben Sammelkartenspielen gibt es natürlich auch noch die klassischen Katenspiele wie Skat, Bridge oder Poker. Einen besonderen Reiz übt hier vor allem das Pokern aus.

Dort kommt es sowohl auf das Kartenglück als auch die richtige Taktik an. Aber besonders interessant ist daran wohl die psychologische Komponente - den Gegner zu durchschauen und im richtigen Moment zu täuschen ist der Schlüssel zum Erfolg.

Beim Pokern gibt es auch ein sehr breites Spektrum von Spaß-Varianten bis zu Turnieren mit großen Geldeinsätzen. Für die Pokémon-Zielgruppe bzw. Jugendliche kommt das Spielen um Geld natürlich nicht in Frage, denn hier kann man auch sehr leicht viel Geld verlieren. Pokern ohne Geldumsatz kann man übrigens nicht nur offline mit Freunden, sondern auch bei Gratis-Anbietern im Internet.


Pokémon Kampf-Simulatoren

Wer doch lieber bei den Pokémon bleiben will, aber Abwechslung zu Sammelkartenspiel und Videospielen braucht, kann auch mit sogenannten Kampf-Simulatoren gegen andere Pokémon-Fans kämpfen. Hier geht es im Gegensatz zu den Pokémon-Videospielen nicht ums trainieren und hochleveln, sondern um kluge Taktik und die richtige Team-Zusammenstellung.

An diesem Inhalt hat The Libertine mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!