Das Zeitproblem und Zeittricks in Diamant und Perl

Das Zeitproblem in den älteren Pokemoneditionen

Pokémon Gold, Silber, Kristall, Rubin, Saphir und Smaragd haben eine interne Uhr, um die Zeit im Spiel zu steuern. Das hat aber den Nachteil, dass diese Uhr auch eine spielinterne Batterie braucht, damit sie nicht stehen bleibt, wenn man den Gameboy abschaltet. Wenn diese interne Batterie dann nach einigen Jahren einmal aufgebraucht ist, funktionieren keine zeitabhänigen Events mehr.
Die Zeit ist in Rubin, Saphir und Smaragd zwar nicht mehr so wichtig wie in Gold, Silber und Kristall, man braucht sie aber trotzdem für z.B. Ebbe und Flut in der Küstenhöhle oder um ein aus Fr/Bg getauschtes Evoli zu Psiana oder Nachtara zu entwickeln, was ja in Fr/Bg nicht geht, weil es dort keine Uhr gibt.

Das Zeitproblem in Diamant und Perl

In Pokemon Diamant und Perl gibt es dieses Problem nicht mehr. Die Spiele haben nämlich keine interne Uhr oder Batterie, die leer werden kann, die Zeit ist nur von der Uhr des Nintendo DS abhängig. Das Prinzip ist hier ganz einfach: Wenn das Spiel gespeichert wird, wird auch die momentane Uhrzeit gespeichert. Wenn man dann abschaltet und das Spiel beispielsweise zwei Tage später wieder fortsetzt, vergleicht es die momentane Uhrzeit mit der zuletzt gespeicherten und weiß deshalb, dass inzwischen zwei Tage vergangen sind.
Dadurch entsteht aber ein anderes Problem: Dieses Prinzip funktioniert nur, solange man weder die Uhr verstellt noch die Edition in einem anderen DS spielt. Wenn man nämlich die Uhr verstellt oder den DS wechselt, dann bemerkt das das Spiel und nimmt an, dass seit dem letzten Speichern keine Zeit vergangen ist, weil es ja nicht berechnen kann, wieviel Zeit inzwischen verstrichen ist. Die Zeit ist also seit dem letzten Speichern stehen geblieben. Das kann ein Problem sein, wenn man mit anderen Editionen die zeitabhängigen Events synchronisiert hat, weil diese dann nicht mehr synchron ablaufen.

Um zu verhindern, dass beim Verstellen der Uhr die Zeit stehen bleibt (wenn man z.B. zwischen Sommer- und Winterzeit umstellen will), muss man vorher speichern, dann die Uhr umstellen und dann wieder speichern. Wenn man mehrere Diamant/Perl Editionen hat, muss man auf jeder Edition vorher und nachher speichern, wenn die Zeit nicht stehenbleiben soll. Dabei muss man auch beachten, dass man nicht von vor Mitternacht auf nach Mitternacht oder umgekehrt verstellen darf und dass die Uhr auch nicht zwischen dem Speichern davor und dem Speichern danach von 23:59 auf 0:00 umschaltet.
Das bringt jedoch leider einen Nachteil beim Herüberwandern von Pokémon. Wenn man nämlich die Uhr verstellt hat, muss man wieder 24 Stunden warten, bis man Pokémon herüberholen kann. Diese 24 Stunden beginnen aber erst, wenn man den Mann, bei dem man im Park der Freunde die Pokemon wieder einfangen kann, anspricht oder im Hauptmenü der Edition "von [...] herüberkommen" auswählt und die Zeitanpassung durchführt. Für eine andere GBA-Edition als die, mit der man die Zeitanpassung durchführt, ergibt sich aber keine neue Wartezeit.

Zeittricks in Diamant und Perl

Dass die Zeit jetzt nicht mehr vom Spiel sondern von der verstellbaren DS-Uhr abhängig ist, ermöglicht auch einige Tricks:

Tageszeit bestimmen

Das Einfachste von allem ist das Ändern der Tageszeit: Man muss nämlich nur die Uhr auf die gewünschte Zeit verstellen und schon kann man beispielsweise Pokemon fangen, die nur zu einer bestimmten Zeit begegnen, den Finsterball verwenden, tageszeitenabhängige Entwicklungen durchführen, ...

Zeit anhalten

Um die Zeit im Spiel anzuhalten, muss man nur speichern und entweder gleich oder irgendwann, bevor man das nächste mal spielt, die Uhr verstellen, dann vergeht aus den oben genannten gründen keine Zeit, bis man das Spiel wieder fortsetzt. Das ist zum Beispiel dann sinvoll, wenn es an einem Tag ein Pokémon, das man fangen will, als Schwarm oder in der Safarizone gibt, man aber an diesem Tag keine Zeit mehr hat oder der Tag schon fast um ist. Beim Verstellen der Uhr muss man nur darauf achten, dass sie nicht auf kurz vor Mitternacht eingestellt ist, wenn man das nächste Mal weiterspielt.

Wartezeit überspringen (ausgenommen Park der Freunde)

Wenn man etwas macht, was nur einmal am Tag funktioniert (z.B. Pokemon massieren lassen, Beeren geschenkt bekommen, ...) oder wenn man nach einem bestimmten Schwarm- oder Großmoorpokémon sucht und nicht immer auf den nächsten Tag warten will, kann man die Wartezeit überspringen, indem man die Uhr auf 23:58 oder 23:59 stellt, dann das Spiel fortsetzt und bis 0:00 Uhr wartet. Irgendwann, bevor man wieder abschaltet, muss man noch speichern, ansonsten hat man, wenn man das nächste Mal spielt, wieder den vorigen Tag. Dieser Trick funktioniert auch für den Rivalen, der nur Samstags und Sonntags kämpft, wenn man die Uhr auf Freitag oder Samstag kurz vor Mitternacht stellt.

Wartezeit vom Park der Freunde überspringen

Wenn man Pokemon herüberwandern lässt, muss man 24 Stunden warten. Mit nur einer GBA-Edition kann man das nicht ändern. Hat man jedoch mehrere GBA-Editionen, kann man jedesmal, wenn man alle Pokemon im Park der Freunde eingefangen hat, die Uhr 24 Stunden vorstellen, wenn man dann versucht, weitere Pokémon herüberzuholen, muss man die Zeit anpassen, weil die Uhr verstellt wurde, und danach kann man von allen Editionen außer der, mit der die Zeit angepasst wurde, Pokémon herüberwandern lassen.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!