Der Eispfad in Heartgold/Soulsilver

Der Eispfad ist eine Höhle, die Route 44 und Ebenholz City verbindet. Wie zu erwaten sind auch dort massenhaft Rätsel eingebaut. Dieser Artikel beschäftigt sich damit, wie du unbeschadet durchkommst!

Kristall

Der Eispfad kam schon in Pokémon Gold, Silber und Kristall vor. Es wäre nicht die Johto-Region, wenn er bei den Neuauflagen, Pokémon HeartGold (HG) und Soulsilver (SS) ausgelassen werden würde.

Tipp: Nimm dir genügend (Top-/Super-)Schütze mit.

Benötigte Versteckte Maschinen: Stärke

Rätsel Sobald du den Eispfad betreten hast, kommt auch schon das erste Rätsel: Eine Eisfläche, auf der du den Protagonist nicht steuern kannst. Nur, wenn du gegen einen Eisblock oder gegen die Wand schlitterst, wirst du stoppen. Genau das musst du dir zunutze machen!

Folge einfach dem Weg auf dem Bild und du hast das erste Rätsel schon geschafft!

Sobald du angekommen bist, siehst du ein weiteres Eisfeld und eine Treppe. Schon keine Lust mehr auf Eisfelder? Und dahinter liegt doch nur ein Item! Dieses musst du jedoch einsammeln, der Mann, der oben auf der Erhöhung steht, lässt dich nämlich sonst nicht durch!

Kaskade

Nun denn: Frisch an's Werk! Nimm zunächst den einzigen Weg, über den man die Schlittschuhbahn betreteb kann. Dann nach Oben, nach Links, nach Unten und wieder nach Links. Jetzt müsstest du von der Startstelle nur einen Schritt nach Vorne und einen nach Rechts gehen müssen. Und dazu das ganze Gewirrwar! Jetzt wieder nach Oben und dann musst du die finale Gerade entlangsprinten - schon bist du da. Nachdem du dir VM 07Kaskade abgeholt hast, wird dich der merkwürdige Mann auch durchlassen. Treppe herunter und es geht weiter!

Hier sind ja ganze Eisberge! Die sind aber nur insofern wichtig, dass sie dir den Weg beim steinchenverschieben versperren. Die Steine, die dort herumliegen, müssen nämlich in die Löcher. Dann schlagen sie eine Etage tiefer auf. Achtung: Du solltest aufpassen, dass du weder den Steinen hinterherfällst noch dass du sie ausversehen an Positionen schiebst, wo du sie nicht mehr retten kannst. Sollte das jedoch passieren, musst du einfach in ein beliebiges Loch springen und alle Steine, die noch nicht ihr Ziel erreicht haben, werden wieder an ihrem ursprünglichen Platz liegen.

Die Steine werden in der Reihenfolge von Links nach Rechts beschrieben.

Der erste Felsen

Schiebe diesen zunächst soweit nach norden, bis er am Eisblock anschlägt. Dann musst du das ganze Gefilde einmal umlaufen. Gehe nun westlich am Eisblock, an dem der Felsen liegt, vorbei und schiebe letzteren so bis zum anschlag nach osten. Jetzt wieder um den Eisblock herum und ein Feld nach süden geaufen - das war Stein nummer eins!

Der zweite Felsen

Hier wird es schon etwas komplizierter: Schiebe den Felsen zunächst nach Rechts, dann drei Felder richtung Süden. Schiebe ihn nun so weit nach Links, bis er auf dem Feld liegt, welches nord-westlich seines Loches liegt. Laufe nun einmal um das Loch herum, bis du nördlich vom Felsen stehst. Dabei solltest du aufpassen, dass du weder den Felsen verschiebst noch, dass du dich plötzlich einen Etage tiefer wiederfindest. Wenn du alles richtig gemacht hast, kannst du den Felsen ein Feld nach Süden verschieben und ihm danach den finalen Stoß geben!

Der dritte Felsen

Dieses Steinchen ist im vergleich zum zweiten einfach. Einfach bis zum Anschlag nach Norden schieben, danach bis zum Anschlag nach Osten. Jetzt drei Felder Richtung Norden, jetzt nurnoch nach Westen. Schon ist dieser "besiegt"

Der vierte Felsen

Schieb' diesen ein Feld nach Links und bis zum Anschlag nach Unten. Kurz um die beiden Eisblöcke an der rechten Seite gegangen und den, um den es imme rgeht, ein Feld nach links schieben. Nachdem du den Stein zwei Felder gen Süden geschoben hast, kannst du ihn auf dierektem Wege ins Loch schieben. Da das der letzte Felsen war, hast du hier nichts mehr zu tun! Also hinterher!

Weg

Dieses Rätsel wirkt komplizierter als es ist. Am besten fängst du mit dem Item an!

Gehe dafür einfach von der auf der Grafik markiereten Startposition nach Links, jetzt hedoch nach Oben, wieder Links, Unten und noch einmal Links, schon stehst du davor! Siehst du? Ist ganz einfach!

Jetzt wende dich aber lieber den ernsten Seiten des Lebens zu: Wie kommst du zur mittleren Plattform mit der Leiter, die dich in die nächste Etage bringen wird? Links, Unten, Links, Oben, Rechts - schon stehst du da!

Hier hat sich Gamefreak ausnahmsweise mal nichts einfallen lassen. Beachte den Felsen, den man normalerweise mit zertrümmert, einfach nicht. Du kannst beruhigt die nördliche Route einschlagen, dann kannst du einfach über die mittlere Plattform ein Stück nach links gehen, den Rest wirst du wohl hoffentlich finden!

Die nächste Leiter zu erreichen ist einfach. Echte Könner stecken sich die TM, welche in dem Pokéball unten-rechts auf der Eisfläche liegt, ein! Wenn du zu diesen gehören wills, gehe den schmahlen Pdaf am Rande des Eises entlang, jetzt kannst du wählen, ob du über die Treppe gehst oder über die Eisfläche nach Rechts und dann nach Oben schlitterst. Wenn du angekommen bist, musst du dich auf das zweite Feld neben der Erhögung stellen und gen Süden die Eisbahn betreten. Von hieraus nach Rechts und du bist stolzer Besitzer der, wie auch anders zu erwarten, TM 72 Lawine!

Endlich mal wieder was Spannendes! Schiebe den Stärke-Felsen ein Feld nach Unten, gehe danach rechts um das Feld herum. Auf dem kleinen Pfad zwieschen dem südlichen Ende der Map und der Rutschpartie solltest du nach Links gehen, bis du gegen die Felsen schlägst. Jetzt einfach nach Norden, nach Westen und Süden. Der Weg zur Treppe ist nicht weiter schwer.

Fast hast du den eisigen Weg hinter dir, jetzt jedoch die letzte und eindeutig schwierigste Quest: Zunächst musst du dem Kimono-Girl Sakura einen Stoß geben, sie ist nämlich in die missliche Lage geraten, dass sich ihre Schuhe auf dem Eis festgefroren haben! Danach solltest du natürlich auch noch an dich denken, schließlich willst du es ihr nicht gleichtun!

Jetzt jedoch erst einmal zu Sakura. Nehm von den zwei Feldern, über die du die Eisflöche betreten kannst, das Rechte. Von dort wirst du hier immer losgehen. Nachdem du ein Feld nach unten gegangen bist, gehst du am besten nach Links, unten und Rechts. Schon kannst du den Helden bzw. die Heldin spielen!

Das hier ist der eigendlich komplizierte Teil: Das AP-Plus einzusacken! Aber keine Sorge, du musst nicht groß nachdenken, nur Lesen. Von der Standartstartposition wieder nach Links und nach Unten. Aber jetzt nicht wie eben nach rechts - nach Links! Jetzt ist es einfach: Oben, Rechts, Unten, Rechts und wieder nach Unten. Jetzt kannst du es getrost deinem Item-Beutel einverleiben.

Für den Ausweg musst du einfach den selben Weg nehmen, über den du auch eines der Kimono-Girls gerettet hast!

Items

Item Fundort Anzahl gesamt Versteckt
VM 07 Kaskade EG nach Rätsel 1 nein
Top-Trank 2. UG; in nordwestlichen Felsen auf Eisfläche 2 ja (letzterer)
Hyperheiler 3. UG; neben Treppe 1 nein
Ewiges Eis nach rutschen über Eisfläche im 3. UG 1 nein
Protein Pokéball im EG 1 nein
Eisen Pokéball 2. UG 1 nein
AP-Plus Pokéball EG (kurz vor Ausgang) 1 nein
Eisheiler EG, nahe dem Mann 1 ja
Carbon 2. UG (in einer Wand) 1 ja
TM 72 Lawine hinter Zertrümmerer-Felsen 1 nein
Beleber Eisfläche 2. UG 1 ja

Pokémon

Natürlich werden auch hier Pokémon aufkreuzen. Wozu wären sonst all die Schütze?

Immer: 220 42 225

Speziell (Hoenn-Sound): 359 296

Speziell (Sinnoh-Sound):436 433


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!