Partner-Pokémon

In HG/SS trifft man auf ein altbekanntes Feature: Partner-Pokémon, die hinter dem Charakter herlaufen. In den neuen Editionen ist diese Funktion noch ausgeprägter als in den vorherigen Spielen.

Feature in vorherigen Editionen

Als erstes konnte man in Pokémon Gelb Zeuge dieses Features werden. Das Starter-Pokémon Pikachu begleitete den Spieler dort nicht in seinem Ball, sondern lief hinter ihm her. Drehte man sich um, so konnte man die Gefühlslage des Pikachu begutachten. Entwickelte man Pikachu per Donnerstein zu Raichu, so blieb es in seinem Ball.

Partner-Pokémon

In Diamant, Perl und Platin gibt es dieses Feature nur auf dem Platz der Treue. Die Zahl der ausführbaren Pokémon beschränkt sich dort auf elf, mehr dazu im verlinkten Artikel. In Herzgold und Seelensilber wirst du nicht nur an die Starter-Pokémon als hinterherlaufende Partner gebunden sein.


Handlung mit dem Partner-Pokémon

Interaktion

Ebenso wie in Pokémon Gelb kannst du auch hier die Stimmung deines Pokémon überprüfen: Dreh dich einfach zu ihm um und drücke A. Anfangs ist deine Freundschaft zu ihm noch nicht sonderlich groß und es zeigt keine übermäßige Freude, was sich mit der Zeit jedoch ändert. Sind die KP deines Partner-Pokémon niedrig oder leidet es unter Statusveränderungen, so kannst du das ebenfalls an seiner Stimmung erkennen.


Items

Auf dem Platz der Treue hat das Pokémon, mit dem du über den Platz spazierst, die Fähigkeit, nicht sichtbare Items aufzusammeln. Dabei handelt es sich um verloren gegangene Beeren oder Accessoires. Bis jetzt ist noch nicht bekannt, ob diese Fähigkeit nur bestimmte Pokémon besitzen werden.

An diesem Inhalt haben Groovy Ayu, The Libertine und rampe mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!