Alola-Formen in Pokémon GO

Bei Alola-Formen oder Alola-Pokémon handelt es sich um insgesamt 18 besondere Pokémon-Formen von Pokémon aus der 1. Generation. Hier erfährst du alles zu Alola-Formen in Pokémon GO.

Am 21. Mai 2018 gab Niantic bekannt, dass Alola-Formen in Pokémon GO verfügbar sein werden. Bei Alola-Formen handelt es sich um besondere Pokémon-Formen von Pokémon aus der 1. Generation. Sie wurden in den Hauptreihenspielen „Pokémon Sonne und Mond“ eingeführt, welche in der Alola-Region stattfinden, die auf Hawaii basiert. In dieser tropischen Region haben sich die Pokémon dem Klima angepasst und daher ihr Aussehen, ihren Typen, ihre Statuswerte und auch ihre Attacken verändert.

Durch geografische Isolation, veränderte Klimabedingungen und veränderte Fressfeinde entstanden evolutionsbedingt nach vielen Jahren so besondere Pokémon wie z.B. das eisige Alola-Vulpix oder der Inselgigant Alola-Kokowei.

Alola-Pokémon werden nicht als neue Pokémon geführt sondern ähnlich wie bei Formeo im Pokédex mit den verschiedenen Formen dargestellt.

Als erstes Alola-Pokémon wurde Kokowei am 29. Mai 2018 zur Ankündigung von „Pokémon: Let's Go, Pikachu!“ und „Pokémon: Let's Go, Evoli!“ ins Spiel aufgenommen. Alola-Kokowei war jedoch zunächst nur für kurze Zeit wild fangbar. Seit Einführung der Tausch-Funktion ist es nun dauerhaft wild fangbar.

Seit der Einführung des Freundessystems ist es nun möglich, die Basis-Stufen einiger Alola-Pokémon durch spezielle 7-Kilometer-Eier zu erhalten. Diese 7-Kilometer-Eier kann man jedoch nicht selbst finden; man kann sie nur durch Geschenke erhalten, welche von Freunden geschickt werden müssen. Mögliche Pokémon aus 7-Kilometer-Eiern sind Alola-Vulpix, Alola-Sandan, Alola-Sleima und Alola-Mauzi.

Seit dem 23. Juni 2018 ist auch Alola-Rattfratz in Pokémon GO erhältlich. Man kann es wie Alola-Kokowei frei in der Wildnis fangen.

Seit dem 13. Juli 2018 ist Alola-Digda und Alola-Kleinstein in der Wildnis fangbar.

Liste der Alola-Formen

Die drei Pokémon Pikachu, Owei und Tragosso können sich zwar theoretisch in Alola-Formen entwickeln, besitzen aber selber keine eigene Alola-Form. Sie sehen also weiterhin genauso aus wie gewohnt.

Wir haben Detailseiten zu den einzelnen Alola-Pokémon angelegt. Klicke auf ihre Namen, um zu der jeweiligen Seite zu gelangen! Dort findest du genaue Informationen zu den Statuswerten und anderen Informationen dieser besonderen Pokémon-Formen.

An diesem Inhalt haben Jonkins99, Funki, Chatfix und AzumarillFTWrofl sowie 1 weiteres Mitglied mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!