Fundorte der Pokémon in Pokémon GO - Die Biome

Welche Pokémon lassen sich in Pokémon GO wo finden? Dies ist von den so genannten Biomen abhängig. Was das ist und welche Biome es gibt, erfährst du hier!

Vorweg ist zu sagen, dass es sich bei Biomen um die weniger bekannten und noch am ehesten unerforschten Mechaniken zum Spiel Pokémon GO handelt. Viele Webseiten - inklusive uns - haben zuvor fälschlicherweise Informationen verbreitet, dass sich beispielsweise Psycho-Pokémon in der Nähe von Krankenhäusern und Kampf-Pokémon in der Nähe von Turnhallen finden lassen. Dies ist jedoch definitiv falsch! Welches Pokémon wo erscheint, ist abhängig von dem vorhandenen Biom!

Als Biome werden die verschiedenen Spawngebiete der Pokémon bezeichnet. Darunter versteht man sozusagen die natürlichen Lebensräume und Gemeinschaften der Pokémon innerhalb eines bestimmten Bereiches. Ein Biom kann dabei in der realen Welt z.B. ein Wald, ein Spielplatz, ein Flussufer, eIn Wohngebiet, eine Einkaufsstraße und Ähnliches sein. Ein Biom besitzt in der Regel mehrere Spawnpunkte, kann aber auch aus nur einem einzigen Spawnpunkt bestehen. Auch kann es passieren, dass eine Gegend mehrere überlappende Biome besitzt.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass jedes Pokémon prinzipiell an jedem Ort spawnen kann, mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit. Aber in ihren natürlichen Lebensräumen/Biomen lassen sie sich deutlich häufiger auffinden. Wenn du zum Beispiel nicht weißt, wo du nach einem bestimmten Pokémon suchen sollst, begib dich am besten an einen Ort, der seinem Biom entsprechen könnte.

Im Folgenden haben wir einige Biome für dich zusammengetragen. Wie bereits am Anfang des Artikels erwähnt, ist diese Mechanik sehr unerforscht, es kann also durchaus Abweichungen oder noch deutlich mehr Biome geben. Bislang haben wir die Pokémon der 2. Generation noch nicht alle zuordnen können, dies wird bald geschehen.

Gewöhnliches Biom:

Dies ist das normalste und daher meistgehasste Biom, das sicherlich jeder kennt. Man findet es meistens in Wohngebieten und auf Parkplätzen. Von diesem Biom gibt es wahrscheinlich verschiedene Typen; innerstädtisch ist Rattfratz enorm häufig, außerhalb nehmen Hornliu und Habitak zu. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man bei dieser Biom-Art nur wenig gute Pokémon erhalten und nur selten etwas Aufregendes entdecken wird.

Im Folgenden verzichten wir auf die Auflistung von den Pokémon Taubsi, Hornliu und Rattfratz, da diese überall sehr häufig sind.

Wasser-Biom:

Dieses Biom lässt sich wohl am einfachsten erkennen. Man findet es an Seen, Flüssen, Meeren, Bächen und Teichen - überall wo es Wasser gibt. Passend dazu spawnen an diesen Orten natürlich Wasser-Pokémon.

Mondberg-Biom:

Das Mondberg-Biom ist bekannt für sein signifikantes Vorkommen von Piepi und trägt daher den Namen dieses Ortes aus den Originalspielen. Piepi bildet hier unter Anderem eine Gemeinschaft mit beiden Nidorans, Evoli, Zubat, sowie einigen Pflanzen- und Käfer-Pokémon. Interessant ist auch die Existenz von Dragoran, welches seit seiner Entwicklung fliegen kann und sich nicht mehr im Wasser aufhält, sondern hier - allerdings extrem selten ist. In der realen Welt befindet sich dieses Biom nach aktuellem Kenntnisstand meistens an hügeligen bis bergigen Landschaften, Orten mit vielen Erhebungen. Diese sind oft nicht direkt wahrnehmbar, also halte am besten einfach nach Piepi, Nidoran und Evoli Ausschau!

Grusel/Eis-Biom:

Dieses Biom ist meistens in Innenstädten nördlicher Länder zu finden. Dieses Habitat teilen sich hauptsächlich gruselige Pokémon wie Traumato und Nebulak, sowie Eis-Pokémon und ihre Vorentwicklungen wie Muschas und Jurob, aber auch eine kleine Auswahl sonstiger Wasser-Pokemon.

Wüsten-Biom (womöglich gibt es zwei verschiedene):

Dieses Biom ist in Mitteleuropa selten bis gar nicht zu finden, dafür sehr häufig in südlichen Ländern. Dort spawnen viele Boden-, Feuer- und Kampf-Pokémon.

Elektro-Biom:

Das enorme Vorkommen von Magnetilo und Voltobal gibt diesem Biom seinen Namen. Es ist ein recht seltenes Biom, was sich eher an Stränden, Häfen und großen Fußgängerzonen finden lässt. Es ist auch bekannt für das Vorkommen von Porygon.

Grasland-Biom:

Grasland-Biome findet man vor Allem auf bepflanzten Großflächen wie großen Wiesen, Feldern und Wäldern. Hier findet man vor Allem Pflanzen- und Käfer-Pokémon.

An diesem Inhalt haben Jonkins99, AzumarillFTWrofl, Gockel und ZeroPointLibra sowie 1 weiteres Mitglied mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !