Regionsexklusive Pokémon in Pokémon GO

Es gibt ein paar Pokémon, welche sich in Pokémon GO nur auf bestimmten Teilen der Welt fangen lassen. Eine Liste diesbezüglich findest du hier.

Wir in Europa können das Pokémon Pantimos fangen - in Anlehnung an die vielen Pantomime in Paris.

In Asien - genauer genommen in Japan, Hongkong, Taiwan und Macau - ist Porenta erhältlich.

In Australien hüpft Kängurumutter Kangama umher.

Tauros gibt es in den USA, sowie dem südlichen Grenzgebiet Kanadas und dem nördlichen Grenzgebiet Mexikos.

In Lateinamerika spawnt Skaraborn, also im Rest von Mexiko sowie ganz Mittel- und Südamerika inklusive Karibik.

Corasonn ist auch regionsexklusiv, weicht aber vom bisherigen Schema ab: Es spawnt interkontinental, aber nur in tropischen Breitengraden (zwischen 30° nördlicher Breite und 30° südlicher Breite), z.B. Afrika, Indien usw.

Im Internet kursierten Gerüchte, dass man regionsexklusive Pokémon überall durch Eier erhalten könne. Dies stellte sich allerdings als falsch heraus. Man muss also tatsächlich in andere Regionen reisen oder darauf warten, bis eine Tauschfunktion ins Spiel implementiert wird.

Abgesehen von den regionsexklusiven Pokémon gibt es auch Pokémon, welche sich bisher überhaupt nicht in Pokémon GO finden lassen.

Bild Name Typ Region
Porenta Ost-Asien
Kangama Australien
Pantimos Europa
Tauros Nordamerika
Skaraborn Lateinamerika
Corasonn Tropen (31° nördl. Breite bis 26° südl. Breite)

An diesem Inhalt haben Jonkins99, AzumarillFTWrofl, Anomaly und Delirium mitgearbeitet.

Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !