Shiny-Pokémon und Shiny Hunting in Let's Go, Pikachu und Evoli!

Seit Jahren stellen die selbstgefangenen schillernden Pokémon, umgangssprachlich besser als "Shinys" bekannt, die besonderen Schmuckstücke in der Sammlung eines jeden Pokémon-Spielers dar. Auch in "Pokémon : Let's Go, Pikachu und Evoli!" kehren Shiny-Pokémon zurück - mit ein paar besonderen Eigenschaften.

"Shiny" - Was ist das?

Shiny-Pokémon sind quasi normale Pokémon mit einer besonderen Eigenschaft - sie besitzen eine besondere Färbung die sich oftmals stark von der Originalfarbe des Pokémons unterscheidet. Im normalen Spielverlauf sind diese schillernden Pokémon nur extrem selten anzutreffen, allerdings gibt es in fast allen Pokémon-Spielen ein paar Tricks, um seine Chancen auf ein schillerndes Pokémon zu erhöhen - man spricht von dem sogenannten Shiny Hunting. In Pokémon: Let's Go, Pikachu und Evoli! liegt die Chance, dass ein wildes Pokémon ein Shiny ist, bei 1:4096. Durch den Besitz des Schillerpins steigt die Chance auf 1:1365. Im Abschnitt "Shiny Hunting" wird noch genauer auf die Chancen wilder Shiny-Pokémon eingegangen.

Besonderheiten an Shiny-Pokémon in den Let's Go-Spielen

Pokémon: Let's Go, Pikachu und Evoli! unterscheiden sich in vielen zentralen Punkten von den Pokémon-Hauptreihenspielen. Erstmals kann man Pokémon bereits in der Overworld sehen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Shiny-Pokémon in den Let's Go-Spielen in der Spielwelt bereits als Shiny auftreten. Auch während des Fang-Versuches haben sie ihre Shiny-Färbung.

Sollte es sich um ein Shiny-Pokémon handeln, tauchen kleine Sternchen bereits in der Spielwelt über dem Pokémon auf. Dies ist ähnlich wie bei besonders großen oder kleinen Pokémon, die eine blaue oder rote "Aura" um sich herum haben.

Wie erkenne ich ein Shiny-Pokémon?

Bei den meisten Pokémon kannst du auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um ihre schillernde Form handelt oder nicht. Das unten zu sehende Pokémon Glurak ist dafür ein gutes Beispiel. Während die gewöhnliche Form orange ist, ist ein schillerndes Glurak schwarz gefärbt.

Allerdings gibt es auch Pokémon wie Pummeluff, bei denen es schwieriger ist, die normale Erscheinungsform von der schillernden Form zu unterscheiden. Bis auf die Augen unterscheiden sich die beiden Formen farblich nur ein wenig voneinander. Zum Glück gibt es aber noch andere Möglichkeiten, Pokémon als schillernd zu identifizieren.

Wichtig ist es, wilde schillernde Pokémon zu identifizieren, bevor man sie nicht mehr von normalen Pokémon unterscheiden kann. Dies wird einem relativ einfach gemacht. Wenn ein schillerndes Pokémon erscheint, erscheint ein Stern um es herum und ein besonderer Funkel-Ton wird abgespielt. Wenn man also bei dem Erscheinen wilder Pokémon aufmerksam ist, kann es einem kaum passieren, schillernde Pokémon zu verpassen.

Shiny Hunting

Das Jagen nach Shiny-Pokémon hat sich für viele Spieler als Beschäftigung nach dem Durchspielen der Spiele etabliert. Gamefreak reagiert entsprechend darauf und bietet neben dem Schillerpin weitere Möglichkeiten um die Chance auf wilde Shiny-Pokémon zu erhöhen.

Durch dem mehrfachen Begegnen wilder Pokémon der gleichen Art, ohne Unterbrechungen durch andere Pokémon, baut sich eine Art "Kette" an Pokémon-Begegnungen auf. Je größer diese Kette wird, desto höher ist die Chance auf ein Shiny-Pokémon - und desto besser die Werte des Pokémons. Bei diesen so genannten Fangserien handelt es sich um die beste Möglichkeit in den Spielen nach Shiny-Pokémon zu suchen.

Die Lockparfüm-Items erhöhen darüber hinaus ebenfalls die Chance auf ein Shiny-Pokémon zu treffen. Basierend auf allen beeinflussenden Faktoren, also den Schillerpin, die Fangserien und Lockparfüme ergeben sich folgende Shiny-Chancen. Möchtest du mehr über das Thema erfahren, solltest du in unserem Fangserien-Artikel vorbeischauen.

Fangserie Shiny-Chance Mit Lockparfüm Mit Schillerpin Mit beidem
0 bis 10 0,0244% 0,0488% 0,0733% 0,0977%
11 bis 20 0,0977% 0,1221% 0,1465% 0,1709%
21 bis 30 0,1953% 0,2197% 0,2441% 0,2686%
31 und höher 0,2930% 0,3174% 0,3418% 0,3662%

Aus diesen Werten ergibt sich, dass du die Chance auf ein Shiny bei einer 31er-Fangserie maximiert hast. Dies bedeutet, dass du ab einer solchen Fangserie aufhören kannst die Kette weiter zu erhöhen und einfach in der Spielwelt warten kannst, bis dein Shiny-Pokémon erscheint.

Durch das Aufbauen einer Fangserie einer Art wird die Shiny-Chance für alle Pokémon-Arten erhöht. Dies bedeutet, dass du zum Beispiel im Vertania-Wald eine Fangserie von Raupy aufbauen kannst, und dich anschließend zum Beispiel zur Siegesstraße begeben kannst, um dort auf ein Shiny-Nockchan zu warten.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!