Der FangKom

Wie in jedem Pokémon Ranger Teil kannst du mit dem Fangkom die Pokémon fangen, damit sie dir zur Seite stehen.

Der Fangkom

Über den FangKom kannst du viele Informationen aufrufen, wie das Glossar, das Verzeichnis, die Optionen, die Karte und du kannst Pokémon freilassen. Das sind die allgemeinen Möglichkeiten. Das Größte aber, was wohl in jedem Pokémon Ranger gleich bleiben wird, ist das Jagen der Pokémon mit Hilfe des Touchpen.


Näheres über die Optionen

  • Glossar: Du kannst hier die Pokéstärken nachlesen und auch die verschiedenen Fangprüfungen anschauen.
  • Verzeichnis: Das Verzeichnis ist wie ein Pokédex. Du kannst hier sehen, welche Pokémon du schon einmal gefangen hast und auch welche du nur gesehen hast.
  • Speichern: Fallst du keinen Speicherpunkt finden solltest, aber dein Spiel speichern möchtest, ist dies genau die richtige Option für dich. Hier kannst du Schnellspeichern. Der Stand wird aber beim nächsten Spielanfang gelöscht. Du kannst also nicht sofort wieder ausschalten.
  • Option: Hier kannst du die Textgeschwindigkeit und den Rahmen deiner Fenstern einstellen.
  • Karte: Wenn du die Karte öffnest, kannst du deinen Standort sehen. Außerdem auch die Orte, die du bereits erkundet hast. Für Spieler mit schlechter Orientierung ist die Karte ein Muss.
  • Freilassen: Wenn dein Team voll ist und du ein anderes Pokémon benötigst, lasse deine Pokémon mit dieser Option frei. Einmal freigelassen, musst du wieder zum Fundort des Pokémon.

Kleinere Neuerung

Pokémon FangenIm ersten Teil musstest du das Pokémon mit einer durchgehenden Umkreisung fangen. Das heißt, du durftest den Touchpen nicht absetzen, sonst ist der Zähler des Pokémon wieder auf 0. In Finsternis über Almia ist es ein wenig besser regelt und viel einfacher. Anstatt, dass du ein Pokémon 20 Mal hintereinander umkreist, haben die Pokémon in diesem Pokémon Ranger eine Füllleiste, die gefüllt werden muss. Das machst du bei jeder Umkreisung. Wenn du also einmal um das Pokémon herumgekreist hast, erscheint ein kleiner Teil in der Leiste. Du kannst also jedes mal den Touchpen absetzen und dich wieder bereit machen, wenn das Pokémon nicht gerade Angreift oder sonstiges. Danach machst du weiter und die Leiste füllt sich. Besonders bei Boss-Pokémon ist dies nützlich gedacht, da diese wirklich viele Umdrehungen benötigen, das war schon bei Entei im ersten Teil schwer. Wenn du allerdings zu lange mit der nächsten Drehung wartest, sinkt die Leiste etwas und möglicherweise geht dein bisheriger Erfolg weg, wenn du nicht schnell machst.


Verschiedene Arten des Fangkom

In Pokémon Ranger: Finsternis über Almia bekommst du mehrere FangKoms zu Gesicht, die alle für verschiedene Leute gedacht sind.

Schul-FangKom

Schul-Fangkom

Der Schul-FangKom wird von den Schülern benutzt. Anders als der rote FangKom ist dieser grün. Die einzige Funktion die er besitzt, ist die Voice-Mail Funktion. Wenn du das Glossar öffnest, wirst du erfahren, dass Prof. Hastings diesen FangKom entwickelt hat.

Fangkom

Dies ist der normale FangKom, der von den Rangern benutzt wird. Er verfügt über viele Optionen und du kannst ihn mit Power-Ups verstärken. Die EP dazu erhältst du von gefangenen Pokémon.

Präzisions-FangKom

Dieser besondere FangKom wird von absoluten Profi Rangern benutzt. Da er über eine Power-Aufladung verfügt, werden Pokémon schneller gefangen.

Vatonage-FangKom

Dieser FangKom kannst einzig und allein du im Spiel freischalten. Er ist sogar in der Lage, die Pokémon vom bösen Team Nachtschatten zu fangen. Dazu werden die 3 Gemmen benutzt, die du während der Story erlangen musst. Mit diesem FangKom wird auch der Endboss Darkrai gefangen.

An diesem Inhalt haben Stone Dragon und Lypton mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!