11. Mission

Eine Komplettlösung zur elften Mission von „Pokémon Ranger: Finsternis über Almia“.

Ein Matrose fährt dich mit dem Schiff in ein Wüstengebiet. Laufe nach oben, fange Pelipper, sprühe Mogelbaum mit Wasser an, damit du es fangen kannst und fange es.

Gehst du in Richtung Westen, stehst du in einer Stadt, worin eine gelbe Maschine ist. Diese musst du zerstören. Dafür benötigst du Gesteinstärke 2, welche Mogelbaum besitzt. Zerstöre sie und gehe Richtung Norden.

Kreise ein Ibitak ein um an der Liane oben hochklettern zu können. Gehst du nach oben links, redet ein Forscher kurz mit dir und verschwindet. Laufe weiter nach oben rechts. Hier befindet sich ein Speicherpunkt.

An dem Sandgebäude in Form eines Hippoterus erscheint ein Fragezeichen über deinem Kopf. Jetzt brauchst du Hippoterus. Dieses Pokémon befindet sich rechts unten auf einem großen Sandgebiet, voll von tobenden Sandstürmen. Versuche Hippoterus zu fangen, allerdings ist es schwierig, da sich das Pokémon immer eingräbt und Sandstürme um das Nilpferd kreisen.Achtung:Wirst du von einem Sandsturm getroffen, erleidet dein FangKom drei Punkte Schaden.

Hast du das Pokémon gefangen, gehe zurück zum Sandgebäude und setze es ein. Im Gebäude beginnt deine Mission.

Laufe nach oben an den Steinblockaden vorbei. Achtung:Geowaz treiben hier ihr Unwesen. Sie wollen dich rammen. Wirst du von einem der Pokémon getroffen, erleidet dein FangKom drei Punkte Schaden.

Laufe nach rechts und betrete den Raum oben. Folge diesem Weg:

Gehe nach oben, links, hoch, rechts, lass dich vom Sand auf den Gesteinsweg unten tragen, hoch, links, hoch, links, lasse dich vom Sand auf den festen Boden tragen, links, hoch, rechts, lass dich vom Sand nach unten tragen und lenke dabei nach rechts, hoch, links und zu guter Letzt nocheinmal hoch. Achtung:Während des gesamten Weges, kommen dir Sandbälle entgegen. Trifft dich einer, werden dir drei FangKom Punkte abgezogen und du wirst mitgerissen.

Betrete den nächsten Raum, laufe nach links und gehe durch die Tür. Hier befindet sich ein Speicherpunkt. In der Gegend fliegt ein Drifzepeli herum. Fange es und lass dich von dem Pokémon im Licht nach oben tragen.

Gehst du nach unten, musst du mit Hilfe der Blätter zum Ausgang kommen. Gehe dazu:

Auf das erste Blatt, danach auf das nächste, wieder auf das nächste, jetzt auf das untere Blatt, gehe in die Tür links oben und fange Sandamer, gehe aus dem Raum und springe mit dem rechten Blatt, jetzt auf das rechte Blatt, schaufle den Sand rechts mit Sandamer weg und benutze das nun freie Blatt zum Springen.

Jetzt bist du am Ausgang. Laufe runter und du kommst aus dem Nasenloch des Hippoterusgebäude. Gehe nun in das andere Nasenloch. Hier musst du einfach über die Platten. Der weg ist leicht, allerdings verschwinden die Platten auch nach kurzer Zeit, also sein vorsichtig.

Bist du im nächsten Raum, musst du dich mit Platten, welche dich verschieben, herumschlagen. Gehe zuerst ein Despotar fangen. Dieses Pokémon befindet sich in der linken Tür. Hast du es gefangen, gehe zum mittleren Eingang und zerstöre den großen Stein mit dem Despotar. Ein Loch im Boden wird frei. Springe herunter und du kommst in einen Raum mit einer großen Wiese.

Rechts befindet sich ein Speicherpunkt, speichere ab und steige die Treppe hoch. Bist du in den oberen Raum gegangen, siehst du den Mondkristall, allerdings ist es wie bei dem Wasser - und Feuerkristall. Du musst zuerst ein Bosspokémon bezwingen. Hier ist das Bosspokémon Cresselia.

Hast du es eingekreist und bist aus dem Raum gegangen, erscheint ein Hubschrauber. Darin befinden sich Leute des bösen Teams. Sie halten deinen Freund gefangen, schmeißen ihn jedoch zu dir hinaus und das Bosspokémon Magnezone wird euch hinterhergeschickt.

Der Hubschrauber fliegt davon und du musst das Pokémon Magnezone einkreisen. Hast du das geschafft, binde deinen Freund los und fliege in das Zentrum der Pokémon Ranger. Hier ist deine Mission erledigt.

An diesem Inhalt hat Jassi mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!