Die Naturzone in Pokémon Schwert und Schild

Zum ersten Mal in der Geschichte von Pokémon hast du in Pokémon Schwert und Schild die Chance ein weitläufiges, facettenreiches und atemberaubendes Gebiet zu erkunden, welches an ein Open World-Adventure erinnert. Dieses Gebiet ist die Naturzone!

In der Galar-Region von Pokémon Schwert und Pokémon Schild existiert ein weitläufiges und riesiges Gebiet, das unter dem Namen "Naturzone" bekannt ist. Dieses Gebiet ist von vielen Naturorten, wie großen Seen, Gebirgen, sommerlichen oder wüstenartigen Landschaften, geprägt. Aufgrund dieser Attraktionen und der Weitläufigkeit der Naturzone gibt es hier auch erstmals in den Pokémon-Spielen die große Besonderheit, dass du die Kamera frei steuern kannst, um so aus möglichst vielen Perspektiven einen Blick auf dieses Areal zu erhalten. Außerdem fällt es dir dadurch leichter Items zu finden und Ausschau nach bestimmten Pokémon zu halten. Die Naturzone verbindet mehrere Städte miteinander, wodurch du während deiner Reise durch die Galar-Region dieses fazinierende Gebiet durchqueren musst.

Da die Naturzone ein von Menschen unberühtes Gebiet ist, kannst du sogar Pokémon auf der Overworld sehen und treffen - sowohl an Land, im Wasser als auch in der Luft! Das besondere dabei ist, dass du nicht nur je nach Gebiet andere Pokémon-Arten findest, sondern auch je nach Wetterlage.

Hierbei wurde mit dem Gewitter mindestens schon ein neues Wetter angekündigt. Wenn du während eines Gewitters kämpfst, gelten im Kampf sowohl die Effekte von Regen, als auch die von Elektrofeld, sodass Wasser- und Elektro-Attacken verstärkt werden!

Weiterhin kannst du auch durch Pfeifen besondere Pokémon anlocken oder auch abschrecken. Allerdings musst du sehr vorsichtig sein, da du auch auf Pokémon treffen kannst, die deinen levelmäßig immens überlegen sind, wodurch du teilweise noch nicht mal einen Pokéball nach ihnen werfen kannst. Durch all diese Faktoren ist die Naturzone ein sehr facettenreiches und abenteuerliches Gebiet, das ein wahrer Traumort für alle Pokémon-Trainer ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den du über die Pokémon der Naturzone wissen solltest, ist, dass es Pokémon gibt, die von einer gelben Aura umgeben sind. Solche Pokémon sind ebenfalls sehr stark, da sie unter anderem maximale DVs auf einigen Werten besitzen und sogar Attacken kennen, die sie eigentlich nur durch Vererbung erlernen können.


Online-Kommunikation und -Interaktion

In Pokémon Schwert und Pokémon Schild kannst du während deines Abenteuers ganz uneingeschränkt mit dem Internet verbunden sein. Das Ypsi-Com hält dich dabei auf dem Laufenden, wenn deine Mitspieler Lust haben zu tauschen, kämpfen oder zu raiden. Dies hat vor allem in der Naturzone den großen Vorteil, dass du dort auf andere Spieler in deiner Spielwelt treffen kannst, welche dir zum Beispiel Items schenken, oder sich mit dir an Dyna-Raids probieren können.


Dyna-Raids

In der Naturzone exsistieren überall sogenannte Pokémon-Nester aus denen manchmal eine rote Lichtsäule aufsteigt. Wenn dies der Fall ist, dann hält sich dort ein Dynamax-Pokémon - also ein wildes Pokémon, das zur Dynamaximierung fähig ist - auf, welches du in einem Dyna-Raid zusammen mit anderen Spielern herausfordern und sogar fangen kannst. Damit du allerdings das Dynamax-Pokémon fangen kannst, musst du es erst mit der Hilfe deiner Mitspieler besiegen, was oftmals eine große Herausforderung sein kann, da Dynamax-Pokémon meist sehr starke und zähe Pokémon sind. Bei den Dynamax-Pokémon ist weiterhin zu beachten, dass diese manchmal sogar ihre Versteckte Fähigkeit besitzen können sowie maximale DVs auf einigen Werten und in bestimmten Fällen auch Attacken kennen, die sie normalerweise nur durch die Zucht erlernen können. Damit sind Dyna-Raids auch für strategische Spieler sehr relevant, um unter anderem an die Versteckten Fähigkeiten einiger Pokémon zu gelangen. Weiterhin kann es in seltenen Fällen passieren, dass du bei einem Dyna-Raid nicht auf ein einfaches Dynamax-Pokémon triffst, sondern auf ein Pokémon, das zur Gigadynamaximierung fähig ist. Abschließend hast du immer die Chance nach einem Sieg über das Dynamax-Pokémon ein seltenes Item zu finden.

Alle weiteren Informationen und was du alles zu den Dyna-Raids wissen musst, findest du in folgendem Artikel:


Watthändler

In der Naturzone steht in jedem Gebiet ein sogenannter Watthändler, welcher dir TPs (technische Platten),Pokébälle und Verbesserungen für das Rotom-Rad im Austausch für Watt anbietet. Weiterhin kannst du bei ihm noch die Farbe deines Radfahrer-Outfits kostenlos ändern.

Technische Platten

Die technischen Platten, kurz "TP", enthalten Attacken, die du deinen Pokémon beibringen kannst. Doch anders als die TMs sind die TPs nur einmalig nutzbar und müssen danach erneut gekauft werden. Die TPs kannst du dir dabei bei den Watthändlern für Watt kaufen, allerdings ist hierbei zu beachten, dass jeder Watthändler unterschiedliche TPs anbietet und ihre Auswahl sich täglich ändert. Eine andere Möglichkeit, um an TPs noch zukommen, ist erfolgreich Dyna-Raids abzuschließen, wobei die TP-Belohnung vom Pokémon-Nest sowie dem dort lebenden Dynamax-Pokémon unterschiedlich ist.

Eine komplette Übersicht der TPs findest du hier:

Rotom-Rad verbessern

Die Watthändler geben dir die Möglichkeit die Geschwindigkeit deines Rotom-Rads im Austausch für Watt zu verbessern. Insgesamt kannst du dein Rotom-Rad drei Mal verbessern, wobei die erste Verbresserung 1.000 Watt, die zweite 3.000 Watt und die letzte 5.000 Watt kostet.

Rotom-Rallye

Die Rotom-Rallye ist ein Minispiel mit dem du zeitgleich noch gezielt von einem Bereich zu einem anderen in der Naturzone fahren kannst. Um das Minispielen starten zu können, musst du einfach einen Watthändler ansprechen. Bei diesem Minispiel musst du einfach nur mit deinem Rotom-Rad den Ballons, den sogenannten Rotom-Ballons, folgen und diese dabei durchfahren. Die kleinen weißen geben dir dabei immer einen Temposchub, während die großen roten Rotom-Ballons dir 15 Sekunden mehr Zeit geben. Sobald du dein Ziel erreicht hast, erhältst du eine Gesamtpunktzahl, die sich aus der Zeit und den durchfahrenen Rotom-Ballons zusammensetzt. Je höher diese Punktzahl ist, umso höher fällt dann am Ende die Wattsumme aus, die du als Belohnung erhältst. Außerdem kannst du noch drei besondere Belohnungen erhalten: Die erste ist hierbei TM14, die du für deinen ersten Versuch erhältst. Danach kannst du dir noch die TM80 verdienen indem du mehr als 20.000 Punkte indem Minispiel sammelst. Die letzte Spezialbelohnung ist dann noch ein Turboball, den du erhältst sobald du jede Rallye einmal erfolgreich gefahren bist.

Bei der Rotom-Rallye ist zu beachten, dass du während dieser nicht mit den Pokémon auf der Overworld interagieren kannst. Allerdings kannst du mit ihnen zusammenstoßen, was dich dann ins Straucheln bringt und dir somit wertvolle Sekunden sowie Tempo kostet.


Die Orte der Naturzone

Die Naturzone ist in viele Orte unterteilt, die zusammen diesen Gebiet namens "Naturzone" ergeben. In der folgenden Übersicht siehst du jeden einzelnen Ort des Gebietes:


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Spieleteams!