PokéJobs in Pokémon Schwert und Schild

PokéJobs sind ein neues Feature, welches in Pokémon Schwert und Schild eingeführt wurde, bei dem deine Pokémon Jobs bearbeiten können, durch die sie trainiert werden können.

Bei PokéJobs handelt es sich um ein Feature, welches in Pokémon Schwert und Schild eingeführt wurde. Hierbei geht es darum, dass du Jobs, die von Personen aus der Galar-Region ausgeschrieben wurden, annenehmen kannst und deine Pokémon anschließend diesen ausführen können. Wie viele Pokémon du maximal entsenden kannst ist immer unterschiedlich, aber die maximale Anzahl beträgt 30, während die Mindestanzahl eins beträgt. Nach erfolgreichem Abschluss des Jobs erhalten deine entsandten Pokémon je nach Art des Jobs entweder Erfahrungspunkte oder Fleiß-Punkte (EVs). Hierbei gibt es dann noch bestimmte Kriterien, die die Höhe der jeweiligen Punkte bestimmen. In manchen Fällen kann es sogar dazu kommen, dass du zusätzlich noch eine Belohnung, wie beispielsweise Geld oder Items, erhältst.


Rotomina

Rotomina ist ein rosafarbenes PC-Terminal, welches von dem Plasma-Pokémon Rotom verwaltet wird. Du findest ihn in jedem Pokémon-Center der Galar-Region. Rotomina hat dabei neben der Funktion, dass sie dir Zugriff auf deine PC-Boxen gibt, viele weitere Funktionen, darunter auch die, dass du dort alle PokéJobs findest und annehmen kannst. Entsprechend ist sie auch deine erste Anlaufstelle, wenn deine Pokémon PokéJobs übernehmen sollen, um dadurch stärker zu werden.


Trainiere deine Pokémon mit PokéJobs

In der Galar-Region ist es üblich, dass Menschen und Pokémon sich gegenseitig helfen. Aus diesem Grund stellen viele Unternehmen und Universitäten PokéJobs aus, bei denen sie auf der Suche nach Pokémon sind, die sie bei ihrer Arbeit unterstützen sollen. Die Arbeiten können dabei unter anderem Küchenhilfe, Hilfe bei der Feldarbeit, Netzproduktion oder Bauarbeiten sein. Aber im wesentlichen gibt es zwei große Unterschiede: Es gibt einmal PokéJobs, die deinen Pokémon Erfahrungspunkte geben und dann nochmal welche die deinen Pokémon Fleißpunkte (EVs) auf einen bestimmten Wert geben. Hierbei ist das entscheidende, dass dieses Training passiv passiert, wodurch du nichts aktiv machen musst, außer darauf zu warten, dass der Auftrag absolviert wird. Jedoch musst du bedenken, dass du auf Pokémon, die einen PokéJob ausüben, keinen Zugriff hast und das vorzeitige Beenden eines aktiven PokéJobs dazu führt, dass deine Pokémon, die du früher zurückholst, keine Erfahrungspunkte/Fleißpunkte erhalten werden.

Dauer

Jeder PokéJob kann unterschiedlich lange dauern und diese Zeit spielt auch bei der Menge an Erfahrungspunkten und Fleißpunkten eine wichtige Rolle. Wie viele Stunden nun genau eine Zeitangabe ist, kannst du hier in dieser Tabelle sehen. Wichtig zu wissen ist hierbei noch, dass nach Echtzeit und nicht nach Spielzeit gerechnet wird.

Zeitangabe Stunden
Extrem kurz 1 Stunde
Sehr kurz 2 Stunden
Kurz 3 Stunden
Lang 4 Stunden
Sehr lange 8 Stunden
Halber Tag 12 Stunden
Ganzer Tag 24 Stunden

Erfahrungspunkte

Am Anfang der PokéJob-Liste werden dir Aufträge angezeigt, bei denen deine Pokémon Erfahrungspunkte sammeln können. Bei diesen Aufträgen ist zu wissen, dass je höher die Anzahl der Sterne ist und je länger sie dauern, desto höher sind am Ende die erhaltenen Erfahrungspunkte. Weiterhin wichtig zu wissen ist, dass die meisten Auftraggeber nach Pokémon mit einem bestimmten Typen suchen und dein Pokémon, welches du dorthin entsendest und das den richtigen Typen besitzt, 20% mehr Erfahrungspunkte erhält als ein Pokémon, das nicht den gewünschten Typen besitzt.

EV-Training

Gegen Ende der PokéJob-Liste stehen sechs Aufträge, bei denen du gezielt die EVs eines Wertes (Kraftpunkte, Angriff, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung und Initiative) deiner Pokémon erhöhen kannst. Hierbei erhalten deine Pokémon pro Stunde 4 EVs, wodurch sie beispielsweise am Ende bei einem Auftrag, der den ganzen Tag dauert, +96 (24*4) EVs dazu gewinnen. Allerdings können deine Pokémon noch mehr EVs bei einem dieser PokéJobs erhalten, wenn sie den PokéRus besitzen - in diesem Beispiel wären dies dann +128 EVs. Zusätzlich können die EVs noch dadurch erhöht werden, dass die entsandten Pokémon das entsprechende Machtitem, welches verliehene EVs erhöht, tragen (siehe Tabelle). Wenn sie nun beide Faktoren zusammen haben, dann können sie allein in einem 24-Stunden-Auftrag 252 EVs auf deinem Wert erreichen und das ohne, dass du aktiv etwas dafür machen musst.

Item Wert
Machtgewicht Kraftpunkte
Machtreif Angriff
Machtgurt Verteidigung
Machtlinse Spezial-Angriff
Machtband Spezial-Verteidigung
Machtkette Initiative

Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Spieleteams!