Die Starter-Pokémon in Pokémon Schwert und Schild

Hier findest du alle Informationen zu den Starter-Pokémon in Pokémon Schwert und Schild! Deine Wahl kann auf Chimpep, Hopplo oder Memmeon fallen!

Wie es seit der ersten Pokémon-Generation der Fall ist, kannst du in Pokémon Schwert und Schild am Anfang des Spiels dein erstes Pokémon wählen. Wie üblich kannst du dich dabei zwischen einem Pflanzen-Pokémon, einem Feuer-Pokémon und einem Wasser-Pokémon entscheiden.

Die Pflanzen-Pokémon

Die Pflanzen-Pokémon-Reihe basiert in Generation 8 auf Affen. Die erste Stufe, Chimpep, ist ein Schimpansen-Pokémon und besitzt den Einzeltypen Pflanze. Chimpep gilt als sehr verschmitztes Pokémon und strotzt nur so vor Neugier. Sobald Chimpep sich auf Level 16 oder höher befindet, ist es in der Lage sich zu Chimstix weiterzuentwickeln, welches ebenfalls ein reines Pflanzen-Pokémon ist. Dieses Beat-Pokémon agiert sehr geschickt mit seinen Stöckern und je schneller es damit schlagen kann, umso höheren Respekt haben andere Chimstix vor ihm. Ab Level 35 ist es Chimstix möglich sich zu Gortrom weiterzuentwickeln. Dieses massive Drummer-Pokémon trägt immer eine große Trommel mit sich herum, die besondere Kräfte entfaltet, wenn sie von Gromtrom getrommelt wird.

#810
Chimpep
Grookey
Schimpanse
#811
Chimstix
Thwackey
Beat
#812
Gortrom
Rillaboom
Drummer

Die Feuer-Pokémon

Die Feuer-Starter der 8. Generation basieren auf Hasen. Hopplo, das Hasen-Pokémon, ist die erste Form der Entwicklungsreihe. Hopplo ist dafür bekannt stets voller Energie durch die Gegend zu flitzen. Ab Level 16 ist es in der Lage sich zu Kickerlo weiterzuentwickeln, welches auch ein reines Feuer-Pokémon ist. Das Hase-Pokémon besitzt ein besonders dickes Fell, welches es vor der Kälte schützt und zeitgleich noch ermöglicht heiße Feuer-Attacken einsetzen zu können. Weiterhin trainieren sie noch ihre Beinarbeit durch das Jonglieren von Beeren mit ihren Füßen. Mit Erreichen von Level 35 ist es dann Kickerlo möglich sich zu Liberlo weiterzuentwickeln. Das Torschütze-Pokémon kann kleine Steine zu brennenden Fußbällen verwandeln, welche es gezielt auf seine Gegner schießen kann. Liberlo liebt es angefeuert zu werden, aber bringt sich oftmals in eine schwierige Situation, wenn es mit seinen Fußballkünsten prahlt.

#813
Hopplo
Scorbunny
Hase
#814
Kickerlo
Raboot
Hase
#815
Liberlo
Cinderace
Torschütze

Die Wasser-Pokémon

Die Wasser-Reihe der Starter-Pokémon aus der 8. Generation wird von dem Wasserechsen-Pokémon Memmeon angeführt. Es versteckt sich im Wasser, um Gegner aus der Ferne anzugreifen. Mit dem Erreichen von Level 16 ist Memmeon in der Lage sich zu Phlegleon weiterzuentwickeln. Dieses Wasser-Pokémon ist äußerst clever und nutzt Wasserballons sowie Fallen, um seine Gegner sowohl im Kampf besiegen zu können, als sie auch aus seinem Territorium fernzuhalten. Allerdings sind Phlegleon manchmal etwas faul. Ab Level 35 ist es dann in der Lage sich zu Intelleon zu entwickeln. Intelleon besitzt viele Kampftechniken, mit denen es seine Feinde in die Flucht schlagen kann. Eine seiner bekanntesten Techniken ist es, Wasser aus seinen Fingerspitzen abzufeuern, die eine Geschwindigkeit von Mach 3 erreichen können. Eine andere ist es durch seine Membranen die Schwachstellen seiner Gegner zu finden.

#816
Memmeon
Sobble
Wasserechse
#817
Phlegleon
Drizzile
Wasserechse
#819
Intelleon
Inteleon
Geheimagent

Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Spieleteams!