Der Mini-Cup in Pokémon Stadium 2

Einer der vier Cups in dem N-64 Spiel Pokémon Stadium 2 ist der Mini-Cup! Dieser unterscheidet sich sehr von den anderen Cups, denn - erschaffen aus dem Grund, das Eibrüten auf der Edition lukrativer zu machen - spielte man in diesem Turnier erstmals mit Pokémon auf Level 5. Nur die Grundform (also keine Entwicklungen) der Pokémon durfte teilnehmen. Hier bekamen sozusagen die kleinen Kinder ihre Chance sich im Kampf zu etablieren. Doch Vorsicht: Das macht die Sache nicht einfacher! Hier die Pokémon des Finalisten aus Runde 2, damit du schon einmal siehst, was dich erwartet:

Dieses Team darf nicht unterschätzt werden! Die besten Pokémon in diesem Cup sind jende, die auf den Editionen Rot und Blau noch Einzelpokémon waren, und erst in Gold und Silber eine Weiterentwicklung bekamen (wie oben Sichlor, Onix, Chaneira, Porygon). Wenn du diese Aufstellung von starken Baby-Pokémon besiegen willst, solltest du ein ähnlich starkes Team aufstellen. Hier ein Beispiel für ein erprobtes und siegendes Team:

Diese Team wird sehr viele Gegner mit der Initative, die es besitzt, besiegen. Sichlor ist das wohl stärkste Pokemon im Mini-Cup und hat auch noch nützliche Attacken. Abra ist das Pokémon, dass den unabdinglichen Delegator beherrscht. Quapsel ist sogar schneller als seine Weiterentwicklungen und kann mit einer gelungenen Hypnose bereits den Sieg erzwingen! Da Tragossos Item Knochenkeule den Angriff drastisch erhöht, wird es schnell zur Bestie. Doch sei auf der Hut: Da sehr viele Pokémon schneller sind als Tragosso, handelt es sich schnell Niederlagen gegen Pokémon ein, die einen Typvorteil besitzen...

Wenn du Chaneira in einen Spezial-Angreifer wie Abra oder Nebulak tauscht, wird der Gegner einen physischen Angreifer hervorholen. Nutze diesen Zug für den Einigler! Setze diesen dann erneut ein und anschließend Weichei! Der Gegner wird an den Verteidigungswerten von Chaneira nicht mehr vorbeikommen.

Continues

Trotz noch so guter Teams lässt sich eine Niederlage manchmal nicht vermeiden. Auch dagegen kann man vorbeugen. Schaffst du es nämlich, in einem Kampf den Gegner zu besiegen, aber kein eigenes Pokémon zu verlieren, erhälst du ein Extra-Continue. Solltest du eben einmal verlieren, erlaubt dir das Continue, den Kampf noch einmal versuchen. Es lohnt sich also in den ersten und daher einfacheren Kämpfen möglichst zu versuchen, kein Pokémon zu verlieren.

Wie beugt man sich gegen wiederholte Niederlagen vor?

Gerade im Mini-Cup muss man auf Faktoren achten, die in anderen Cups nicht so beachtet werden müssen. Die wichtigste Erkenntnis dabei ist, dass man vor allem hier einen Schritt zurück machen muss, um zwei nach vorne zu kommen: Wegen der Items, die die KP nahezu wieder ganz auffüllen, kann es oft ewig dauern, an einem Pokémon vorbeizukommen, da es sozusagen zwei Leben hat. Hier ist anders Denken gefragt: Mit einer Attacke wie Schwerttanz, kommt man gerade mit nicht so ausdauernden Pokémon an den Rande des KO´s. Nehmen wir wie oben beschrieben Sichlor als Beispiel: Wenn Sichlor ein Lampi direkt angreifen würde, könnte es keinen KO erzielen. Lampi hingegen bringt Sichlor höchstwahrscheinlich unter 30% der ursprünglichen KP. Lampis Item regeneriert es und Sichlor würde am Ende den Kürzeren ziehen. Setzt Sichlor jedoch den Schwerttanz ein, hat Lampi keine Überlebenschance, während Sichlor zwar im roten Bereich ist, jeodch eine mächtige Chance hat, den nächsten Gegner dank der hohen Initiative gleich mitzunehmen!

Weiters sollte das Team möglichst schnell sein. Auf einem so niedrigen Level gibt es kaum Möglichkeiten, gute defensive Pokémon heranzuziehen. Die Wenigen, die übrig bleiben (z.B. Shiggy, Endivie oder Chaneira) können sich nur in den seltensten Fällen gegen Schwerttänzer oder Wetterpokémon zur Wehr setzen. Doch auch hier sei Vorsicht geboten: Besitzt du gar nichts defensives und solltest du im Geschwindigkeitsduell einmal den Kürzeren ziehen, läufst du Gefahr, völlig überrollt zu werden. (-> Attacken wie Donnerwelle bieten sich an!)

Wertesteigerung und Verbesserung auf Lv 5.

Du musst die Pokémon so nehmen, wie sie schlüpfen...falsch! Solltest du einem Pokémon 10 Kalzium geben, steigt zum Beispiel der S.Atk und die S.Vert um 2 Statuspunkte. Das macht auf dem Pokémon bis meist 15% des Gesamtwertes aus!

Es ist auch sehr nützlich, die Blaue und/oder Rote Edition zu besitzen. Viele Pokémon können erst mit Hilfe der alten TM´s ihre volle Kraft entfalten....

Viel Glück und Gelingen für den Mini-Cup!


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!