Die Alola-Region in Pokémon Ultrasonne und Ultramond

Wie schon in Pokémon Sonne und Mond wird die tropische Alola-Region die Welt in Pokémon Ultrasonne und Ultramond sein. Alle Infos zur Alola-Region in Pokémon Ultrasonne und Ultramond erhältst du hier!

Artwork zu Alola in Pokémon Ultrasonne und Ultramond
Klicke auf eine Insel um zu einer detaillierteren Seite zu gelangen!

Die Alola-Region basiert auf der Inselkette Hawaii im Pazifischen Ozean. Alola ist nach Kanto, Johto, Hoenn, Sinnoh, Einall und Kalos die siebte Hauptregion der Pokémon-Spiele und dabei die erste, welche auf einer tropischen Umgebung basiert.

Auch der Name Alola basiert auf dem weltweit bekannten hawaiianischen Gruß Aloha.

Ebenso wie Hawaii besteht Alola aus mehreren Inseln. Wie schon in Pokémon Sonne und Mond sind es die vier Inseln Mele-Mele, Akala, Ula-Ula und Poni und das künstlich geschaffene Æther-Paradies.

Hawaii - Das Vorbild Alolas

Hawaii besteht aus insgesamt 8 größeren Inseln. Die Inselkette bietet neben dem Ozean ein paar Großstädte, viele Strandabschnitte, Vulkane und Berge und einige tropische Wälder. Wie auch schon in Pokémon Sonne und Mond werden wir diese wohl auch in Pokémon Ultrasonne und Ultramond repräsentiert sehen.

Unterschiede zu Pokémon Sonne und Mond

Die Alola-Region hat sich zwischen Pokémon Sonne und Mond und Pokémon Ultrasonne und Ultramond verändert, das ging schon aus den ersten Trailern zu den Spielen hervor. Nach dem ersten Eindruck wird die Vegetation in Pokémon Ultrasonne und Ultramond deutlich bunter und voller sein als in Pokémon Sonne und Mond.

Bekannte Orte aus Pokémon Sonne und Mond wurden überarbeitet. Auch neue Orte wurden in Pokémon Ultrasonne und Ultramond zu Alola hinzugefügt. Im ersten Trailer ist beispielsweise ein Lebensort für Pikachu zu sehen, der sich Alola aus Pokémon Sonne und Mond nicht zuordnen lässt. Neue Inseln gibt es in Pokémon Ultrasonne und Ultramond nicht.

Screenshot aus Pokémon Sonne und Mond
Screenshot aus Pokémon Ultrasonne und Ultramond

Orte

Hier findest du eine Übersicht aller Orte, unterteilt auf die einzelnen Inseln Alolas. Klicke in der folgenden Übersicht auf den Namen einer Insel, um zu einer Info-Seite der Insel und einer Übersicht aller Orte auf der Insel zu gelangen. Klicke auf einen Ort um direkt zu einer Detailseite des Ortes zu gelangen.

Die Alola-Region
Mele-Mele
  • Route 1
  • Route 2
  • Route 3
  • Beerenfelder
  • Hauholi-Friedhof
  • Kala'e-Bucht
  • Mahalo-Bergpfad
  • Meer von Mele-Mele
  • Meereshöhle
  • Mele-Mele-Blumenmeer
  • Ruinen des Krieges
  • Tenkarat-Hügel
  • Vegetationshöhle
  • Hauholi City
  • Lili'i

  • Akala
  • Route 4
  • Route 5
  • Route 6
  • Route 7
  • Route 8
  • Route 9
  • Akala-Küstenstreifen
  • Avenue Royale
  • Digda-Tunnel
  • Hanohano-Resort
  • Hanohano-Strand
  • Hügel des Gedenkens
  • Ohana-Farm
  • Plätscherhügel
  • Ruinen des Lebens
  • Schattendschungel
  • Wela-Vulkanpark
  • Kantai City
  • Konikoni City
  • Ohana

  • Ula-Ula
  • Route 10
  • Route 11
  • Route 12
  • Route 13

  • Route 14
  • Route 15
  • Route 16
  • Route 17
  • Glühberg
  • Haina-Wüste
  • Hokulani-Berg
  • Hokulani-Sternwarte
  • Küste von Ula-Ula
  • Lottervilla
  • Malihe-Ziergarten
  • Mondscheiben-See
  • Mount Lanakila
  • Pokémon-Liga
  • Ruinen des Gedeihens
  • Sonnenkreis-See
  • Ula-Ula-Blumenmeer
  • Verlassener Laden
  • Dorf der Kapu
  • Malihe City
  • Po'u

  • Poni
  • Alter Pfad von Poni
  • Beschwerlicher Pfad
  • Canyon von Poni
  • Ebene von Poni
  • Felsenküste von Poni
  • Finalhöhle
  • Kampfbaum
  • Kokowei-Eiland
  • Küste von Poni
  • Mondscheiben-Podium
  • Poni-Blumenmeer
  • Ruinen der Heimkehr
  • Sonnenkreis-Podium
  • Wald von Poni
  • Wildnis von Poni
  • Dorf des Seevolkes

  • Æther-Paradies
    Mele-Mele Akala Ula-Ula Poni Æther-Paradies

    An diesem Inhalt haben Jonkins99 und LukeSkywalker mitgearbeitet.


    Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !