Das Ultraforschungsteam & Ultrametropolis

Das Ultraforschungsteam ist eine Gruppe aus Wissenschaftlern, die erstmals in Ultrasonne und Ultramond auftauchen. Ihre Heimatwelt ist dabei Ultrametropolis, dessen Licht von Necrozma gestohlen wurde.

Das Ultraforschungsteam ist eine Organisation unter der Leitung der vier Wissenschaftler Darus, Amamo, Mirin und Cyonir. Alle vier tragen eine sehr auffällige Kleidung, die an einen Raumanzug erinnert. Dazu tragen sie noch einen Helm sowie eine futuristische Brille, wodurch man ihr Gesicht nicht wirklich erkennen kann. Das Wappen des Ultraforschungsteams ist das Symbol, welches alle vier auf den Schultern ihrer Kleidung tragen.

In Ultrasonne wirst du Darus und Amamo begegnen, während du in Ultramond auf Mirin und Cyonir treffen wirst. In beiden Fällen wirst du auch gegen sie kämpfen müssen. Dabei werden sie auch die Ultrabestie UB Klebrigkeit nutzen. Auffällig ist, dass sie diese in Ultrabällen gefangen haben, wodurch sich die Frage stellt, ob sie diese hochkomplexen und teuren Pokebälle eigenständig entwickelt haben oder aus der Æther Foundation entwendet haben.

Weiterhin kann man durch den Fakt, dass sie im Kampf Ultrabestien nutzen und dass du ihnen auch in der Alola-Region treffen wirst, schlussfolgern, dass sie über die nötigen Mittel verfügen um sicher durch die Ultrapforte reisen zu können. Denn das Ultraforschungsteam ist nicht in Alola heimisch, sondert lebt in Ultrametropolis, einer Stadt in der Ultradimension.

Eine weitere Besonderheit des Ultraforschungsteams ist ihre Begrüßungsgeste gegenüber dem Protagonisten, die sehr stark an die von Alola erinnert. Was genau das Ultraforschungsteam nach Alola treibt und was ihre Absichten sind ist bislang nicht bekannt.

Ultrametropolis

Ultrametropolis ist die Heimatwelt des Ultraforschungsteams, welche du durch die Ultrapforte erreichen kannst. In dieser Welt gibt es weder Sonnen-, noch Mondlicht, da Necrozma dieses gestohlen hat. Deshalb steht in der Mitte dieser Welt ein riesiger Turm, der unaufhörlich Licht von sich abgibt um als künstlicher Lichtersetz zu dienen. Die Spitze des Turms ist nur durch einen Fahrstuhl erreichbar. Eine Besonderheit des Turmes ist, dass alle Lampen genauso wie Necrozmas Handflächen die Form eines Dreiecks haben.


An diesem Inhalt haben Holy-Darky und Jonkins99 mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!