Prioritäten in Pokémon

Schon seit der ersten Generation wird die Handlungsreihenfolge in Prioritäten unterteilt. Dies hat sich von Generation zu Generation immer weiter auf verschiedene Ebenen erweitert und auch verändert. Was nun genau Priorität ist, wie sie funktioniert und welche Attacken, Handlungen und Fähigkeiten es gibt, erfährst du hier.

Priorität ist die Bezeichnung dafür in welcher Reihenfolge Handlungen in einem Kampf stattfinden, wie beispielsweise das Einsetzen von Attacken. Im normal Fall greift das Pokémon mit der höheren Initiative zu erst an. Allerdings gibt es einige Attacken, die eine höhere oder auch niedrige Priorität haben, wodurch sie vor oder nach Attacken ohne eine bestimmte Priorität agieren. Dabei liegt die höchste Priorität bei +7, während die niedrigste bei -7 liegt. Jedoch gibt es nur wenige Attacken, die eine erhöhte oder niedrige Prioritäts haben. Der Großteil aller Attacken liegt bei Null.

Aber nicht nur einige Attacken haben eine Priorität, sondern auch bestimmte Handlungen, wie beispielsweise das Auswechseln oder die Mega-Entwicklungen. Weiterhin gibt es auch Fähigkeiten und Items, die die Handlungsreihenfolge beeinflussen können.

In den folgenden Tabellen kannst du nachschauen welche Attacken und Handlungen in welcher Generation eine bestimmte Priorität haben.

1. Generation

Priorität Attacke / Handlung
+6 Austauschen, Verwendung von Items und Flucht aus Kämpfen
+5 keine
+4 keine
+3 keine
+2 keine
+1 Ruckzuckhieb
+0 alle anderen Attacken
-1 keine
-2 keine
-3 keine
-4 keine
-5 Konter

2. Generation

Priorität Attacke / Handlung
+7 Verfolgung, wenn der Gegner auswechselt
+6 Austauschen, Verwendung von Items, Aufladung von Power-Punch und Flucht aus Kämpfen
+5 Rechte Hand
+4 Schutzschild
+3 Ausdauer, Scanner
+2 keine
+1 Ruckzuckhieb, Tempohieb, Turbotempo
+0 alle anderen Attacken
-1 Brüller, Überwurf, Wirbelwind
-2 keine
-3 keine
-4 keine
-5 Konter, Spiegelcape

3. Generation

Priorität Attacke / Handlung
+7 Verfolgung, wenn der Gegner auswechselt
+6 Austauschen, Verwendung von Items, Aufladung von Power-Punch und Flucht aus Kämpfen
+5 Rechte Hand
+4 Magiemantel, Schutzschild, Übernahme
+3 Ausdauer, Scanner, Spotlight
+2 keine
+1 Mogelhieb, Ruckzuckhieb, Tempohieb, Turbotempo
+0 alle anderen Attacken
-1 Überwurf
-2 keine
-3 Einsatz von Power-Punch
-4 keine
-5 Brüller, Konter, Wirbelwind, Spiegelcape

4. Generation

Priorität Attacke / Handlung
+7 Verfolgung, wenn der Gegner auswechselt
+6 Austauschen, Verwendung von Items, Aufladung von Power-Punch und Flucht aus Kämpfen
+5 Rechte Hand
+4 Magiemantel, Schutzschild, Übernahme
+3 Ausdauer, Scanner, Spotlight
+2 Offenlegung
+1 Eissplitter, Geduld, Mogelhieb, Patronenhieb, Ruckzuckhieb, Schattenstoß, Tempohieb, Tiefschlag, Turbotempo, Vakuumwelle, Wasserdüse
+0 alle anderen Attacken
-1 Überwurf
-2 keine
-3 Einsatz von Power-Punch
-4 Lawine, Vergeltung
-5 Konter, Spiegelcape
-6 Brüller, Wirbelwind
-7 Bizarroraum

5. Generation

Priorität Attacke / Handlung
+7 Verfolgung, wenn der Gegner auswechselt
+6 Austauschen, Verwendung von Items, Aufladung von Power-Punch und Flucht aus Kämpfen
+5 Rechte Hand
+4 Magiemantel, Scanner, Schutzschild, Übernahme
+3 Ausdauer, Mogelhieb, Rampenlicht, Rapidschutz, Rundumschutz, Spotlight, Wutpulver
+2 Offenlegung, Turbotempo
+1 Eissplitter, Geduld, Patronenhieb, Ruckzuckhieb, Schattenstoß, Tempohieb, Tiefschlag, Vakuumwelle, Wasserdüse
+0 alle anderen Attacken
-1 Überwurf
-2 keine
-3 Einsatz von Power-Punch
-4 Lawine, Vergeltung
-5 Konter, Spiegelcape
-6 Brüller, Drachenrute, Überkopfwurf, Wirbelwind
-7 Bizarroraum, Wunderraum, Magieraum

6. Generation

Priorität Attacke / Handlung
+7 Verfolgung, wenn der Gegner auswechselt
+6 Austauschen, Verwendung von Items, Aufladung von Power-Punch und Flucht aus Kämpfen
+5 Mega-Entwicklung, Rechte Hand
+4 Königsschild, Magiemantel, Scanner, Schutzschild, Schutzstacheln, Übernahme
+3 Ausdauer, Mogelhieb, Rampenlicht, Rapidschutz, Rundumschutz, Trickschutz
+2 Offenlegung, Spotlight, Turbotempo, Wutpulver
+1 Eissplitter, Geduld, Kulleraugen, Patronenhieb, Plasmaschauer, Pulverschleuder, Ruckzuckhieb, Schattenstoß, Seitentausch, Tempohieb, Tiefschlag, Vakuumwelle, Wasserdüse, Wasser-Shuriken
+0 alle anderen Attacken
-1 Überwurf
-2 keine
-3 Einsatz von Power-Punch
-4 Lawine, Vergeltung
-5 Konter, Spiegelcape
-6 Brüller, Drachenrute, Überkopfwurf, Wirbelwind
-7 Bizarroraum

7. Generation


Prioritätsattacken im CP

Prioritätsattacken haben in der competitiv Szene eine große Wichtigkeit und viele Pokémon profitieren sehr stark davon, wenn sie Zugriff auf solch eine Attacke haben. Der Grund dafür ist, dass sie mit solchen Attacken leichter gegnerische Pokémon finishen sowie leichter im Lategame sweepen können. Weiterhin können viele Pokémon mit der entsprechenden Prioritätsattacke auch oftmals einen gegnerischen Sweep verhindern. Scherox ist hierbei ein gutes Beispiel für einen starken Prioritäts-Nutzer, weil sein Patronenhieb durch seine Fähigkeit Techniker und danach durch den STAB verstärkt wird, wodurch sie eine Stärke von 90 Base erreicht. Dazu hat Scherox noch einen hervorragenden Angriff von 130 Base, wodurch der Patronenhieb vielen Pokémon großen Schaden zu zufügt sowie ihm die Möglichkeit zum finishen und Lategame-Sweepen gibt. Auch gibt sie Scherox die Möglichkeit seine schlechte Initiative von 65 im Ansatz auszugleichen, weil es durch den Patronenhieb nicht so leicht zu revengen ist. Aber auch Mega-Pinsir ist ein gutes Beispiel für Prioritäts-Nutzer. Dank seiner Fähigkeit Zenithaut wird der Ruckzuckhieb zur Flug-Attacke, wodurch sie den STAB erhält und dazu noch um 20% durch die Fähigkeit verstärkt wird (in der 6.Generation wurde sie sogar um 30% verstärkt).

Fähigkeiten

Mit Strolch und Orkanschwingen gibt es zwei Fähigkeiten, die bestimmten Attacken eine erhöhte Priorität geben. Bei Strolch werden alle Statusattacken, um eine Prioritätsstufe von eins erhöht, wodurch beispielsweise Brüller eine Priorität von -5 statt -6 erhält. Attacken wie Irrlicht oder Stachler hingegen besitzen dadurch eine Priorität von +1 statt, wie normal, eine von +0. Bei Orkanschwingen hingegen erhält jede Flug-Attacke diese erhöhte Prioritäts, allerdings seit der siebten Generation nur, wenn der Anwender volle KP hat - ist dies nicht der Fall, so haben seine Flug-Attacken diese erhöhte Priorität nicht.

Mit Zeitspiel gibt es eine Fähigkeit, die dafür sorgt, dass das Pokémon mit dieser immer als letztes in seiner Prioritätsklasse angreift. Aufgrund dieses Effekts hat sie im Competitiv Play keinen nutzen und weil Zobiris mit Strolch eine beachtlich bessere Fähigkeit hat.

Unterbinden von Prioritätsattacken

Mit der siebten Generation wurden drei Möglichkeiten eingeführt mit der Pokémon sich vor Prioritätsattacken schützen können. Die ersten beiden sind die exklusiven Fähigkeiten Majestät von Fruyal und Buntkörper von Knirfish durch die sie vor Prioritätsattacken geschützt sind. Die andere Möglichkeit ist der Feldeffekt Psychofeld, welche entwender durch die Fähigkeit Psycho-Erzeuger oder der gleichnamigen Statusattacke Psychofeld hervorgerufen werden kann. Allerdings ist dabei zu beachten, dass Prioritätsattacken nur keine Wirkung auf Pokémon haben, die den Boden berühren, wodurch Flug-Pokémon, Pokémon mit der Fähigkeit Schwebe oder die einen Luftballon tragen, trotz des Feldeffekts von Prioritätsattacken getroffen werden.

Als nächstes ist noch zu beachten, dass seit der siebten Generation Statusattacken, die durch die Fähigkeit Strolch eine erhöhte Priorität haben und eine Statusveränderung beim Ziel bewirken, keine Wirkung auf Unlicht-Pokémon haben, wodurch beispielsweise Clavion Trikephalo nicht mit der Donnerwelle paralysieren kann.

Bizarroraum

Der Bizarroraum ist eine besondere Statusattacke, weil sie für fünf Runden lang die Handlungsreihenfolge umkehrt, wodurch Pokémon mit der niedrigeren Initiative schneller sein werden als Pokémon mit einer höheren Initiative. Allerdings betrifft dies nicht Attacken und Handlungen mit einer erhöhen oder verminderten Priorität, sondern nur die, die in der gleichen Prioritätsklasse liegen.

Aufgrund dieses Effekts ist es möglich ein ganzes Team auf dieser Attacke aufzubauen, weil dadurch starke jedoch langsame Pokémon, wie Krebutack, Muramura oder Mega-Flunkifer, deutlich an Bedrohung gewinnen, wenn sie plötzlich schneller sind als das gesamte gegnerische Team. Solche Teams werden Trickroom-Teams genannt. Aber es ist auch möglich ein einzelnes Pokémon mit dieser Taktik zu spielen, wodurch sie zu gefärlichen Lategame-Sweepern werden. Bekannte Beispiele sind dafür Zytomega und Echnatoll.

Wenn Pokémon in einem Trickroom-Team gespielt werden oder vom Bizarroraum gebrauch machen, sollten sie möglichst eine geringe Initiative haben in dem sie ein Wesen besitzen das die Initiative senkt und Null DVs auf diesem Werten haben.

Items

Zu guter Letzt gibt es noch Items, die Einfluss auf die Handlungsreihenfolge haben. Mit der Flinkklaue erhält der Träge eine Chance von 20%, dass seine Attacke 0,5 Priorität dazu erhält. Der Schwerschweif hingegen verringert die Priorität jeder Attacke des Trägers um 0,5%. Dann gibt es mit dem Lahmrauch noch ein Item, dass konstant dafür sorgt, dass der Träger in seiner Prioritätsklasse als letztes angreift.

Allerdings sollten diese Items in competitiven Kämpfen nicht verwendet werden, weil jedes Pokémon profitiert deutlich mehr von anderen Items als von der Flinkklaue, während die anderen aufgrund ihres negativen Effekts nicht verwendet werden sollten.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!