Interview mit aDrive zum Draftliga-Format

Bald ist es soweit und die Pokefans Draftliga startet! Während der Anmeldephase haben wir einige bekannte Spieler aus dem Draftliga-Format zum Interview gebeten. Heute ist aDrive, einer der erfolgreichsten Pokémon-Youtuber und -Streamer der Welt bei uns. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

aDrive

Nachdem er seinen Kanal vor einigen Jahren als Call of Duty-Spieler startete, wurde Dan, aka aDrive, über die Zeit zum wohl bekanntesten Pokémon-Streamer auf Twitch. Im ständigen Kontakt mit seiner Community begeistert Dan fast täglich seine 275.000 Twitch-Follower und 350.000 YouTube-Abonennten. Mittlerweile produziert er seine Videos und Streams hauptberuflich. Neben Lets Plays dürfen Fans sich vor Allem über regelmäßiges Shiny-Hunten und Draftliga-Kämpfe freuen.

Das Interview wurde von Jonkins99 geführt.

Pokefans:

Hey Dan! Es ist uns eine Ehre dich hier als ersten Gast in unserer Interview-Serie zum Draftliga-Format begrüßen zu dürfen. Wieso erzählst du den Lesern, die dich noch nicht kennen, nicht ein bisschen über dich?

aDrive:

Hey! Ich heiße Dan, bin aber vor Allem unter meinem Kanalnamen aDrive bekannt und bin ein Vollzeit-Content-Creator auf Twitch und Youtube, der sich vor Allem auf Pokémon-Inhalte spezialisiert. Ich mache das ganze nun seit mehr als 3 Jahren beruflich und habe vor 8 Jahren mit Call of Duty angefangen Videos auf Youtube hochzuladen.

Ich hatte großes Glück im Pokémon-Content eine Nische zu finden und hatte eine tolle Zeit beim Spielen von verschiedenen Spielen, dem Erstellen von Let's Plays, beim Kämpfen und dem Shiny Hunting, allgemein also bei dem Teilen meiner Inhalte mit der Community. Ich bin nach wie vor sehr begeistert davon und bin allgemein sehr dankbar dafür. Ich genieße es Videos und Streams zu produzieren und es macht mir jeden Tag aufs Neue großen Spaß.

Davon abgesehen bin ich mittlerweile 27 Jahre alt, verheiratet und stolzer Besitzer eines Hundes, den ich absolut liebe. Sie heißt Lillipup und ist natürlich nach dem Pokémon (englischer Name von Yorkleff) benannt.

Pokefans:

Kommen wir nun zum Draftliga-Format. Du kämpfst seit mehr als 3 Jahren in verschiedenen Ligen dieser Art und hast schon mehrfach den Titel geholt. Was macht die Faszination für dich und deine Zuschauer an dem Format aus?

aDrive:

Ich habe in der 3. Saison der GBA mit Draftliga-Kämpfen begonnen. Die GBA war die erste Liga dieser Art, die existierte. Ich war sehr froh der Liga damals beitreten zu dürfen. Es handelte sich um ein ziemlich neues Konzept, zumindest auf Youtube, und ich war noch ein recht kleiner Youtuber, am Anfang meiner Karriere.

Es machte mir wirklich Spaß an Draftliga-Kämpfen teilzunehmen, da es so eine einzigartige Art der Pokémon-Kämpfe ist. Du kämpfst in einer Liga und der Ablauf ähnelt sehr der National Football League (NFL). Du hast nur einen Kampf pro Woche und kannst und musst dich während der Zeit voll darauf konzentrieren. Ich finde das Konzept sehr cool, da es dir die Möglichkeit bietet verschiedenste Pokémon zu nutzen. Ich war schon immer begeistert davon, dass Pokémon in den unteren Tiers, die eigentlich seltener genutzt werden, in diesem Format extrem nützlich sein können. Sie beweisen sich oft als sehr gute Checks und Counter gegen die höherklassigen Pokémon. Dies ist ein großer Unterschied zu den klassischen Smogon- oder VGC-Formaten, die häufig von einer kleinen Auswahl an Pokémon dominiert werden.

Ein passendes Beispiel ist Lahmus, welches generell als "besser" als Laschoking gilt. Durch den höheren Verteidigungswert würde man als Spieler in den meisten Situationen zu Lahmus greifen. Im Draftliga-Format sieht es anders aus, Laschoking ist sehr brauchbar und gilt als sehr gutes Pokémon.

Es gibt weitere Pokémon aus den unteren Tiers, die sich als sehr hilfreich im Format bewiesen haben. Einer meiner Favoriten ist Pumpdjinn, welches generell eher nicht als sehr starkes Pokémon angesehen wird. Im Draftformat füllt es eine Nische ziemlich gut aus, da es eine Resistenz gegenüber Boden-Attacken besitzt, Turbodreher abblockt und nützliche Attacken wie Irrlicht besitzt. Ich habe zum Beispiel schon Pumpdjinn mit der Attacke Feuersturm in einem Kampf benutzt, um ein Tentantel zu checken.

Durch das gegenseitige Wissen darüber, welche Pokémon der Gegner in seinem Team hat, ist man in der Lage sehr spezifische Sets zu kreieren und daher sind Draftliga-Kämpfe in meinen Augen der beste Weg um mit Pokémon-Kämpfen einen strategischen Wettbewerb auszutragen.

Natürlich bietet einem das Laddern, zum Beispiel auf Pokémon Showdown, die Möglichkeit unter Beweis zu stellen, wie gut man das aktuelle Metagame durchschaut hat. Das Draftliga-Format entfernt sich jedoch genau davon und erlaubt dir sehr verschiedene Pokémon in außergewöhnlichen Situationen zu nutzen.

Pokefans:

Wir können uns an einige beeindruckende Kämpfe von dir erinnern, zum Beispiel als du mit unterschätzten Pokémon wie Mega-Stolloss gegen SceptileMC im GBA-Finale gewonnen hast. Ich bin mir sicher, dass unsere Leser interessiert, welcher deiner Kämpfe der war, an den du dich am besten erinnerst.

aDrive:

Das ist eine ziemlich gute Frage. Ich denke es gibt zwei Kämpfe, die besonders hervorstechen, und beides sind Finalkämpfe. Der Kampf gegen George (SceptileMC), der die zwei Finals nach meinem Sieg über ihn gewann, ist einer davon. George ist ein hervorragender Kämpfer. Dieses Match war in meinen Augen unglaublich und ich hatte ein gutes Gefühl dabei, da ich ihn die ganze Zeit unter Druck setzen konnte. Ich erinnere mich daran, dass ich ein Mixed-Brutalanda benutzt habe und einige knifflige Situationen lösen musste, zum Beispiel mit Victini an seinem Miltank vorbeizukommen. Durch Brutalandas Draco Meteor konnte ich sein Team unter Druck setzen und ihn während des Spiels klein halten. Er musste ein sehr defensives Team gegen mein sehr offensives Team bringen. Es war sehr cool dadurch die GBA zu gewinnen, nachdem ich in der Saison davor im Finale gegen Miguel (MegaMogwai) verloren habe.

Und dann ist da noch das NPA-Finale, welches ich in der letzten Saison für mich entscheiden konnte. Auch das war sehr cool, da ich den Titel mit einem Team geholt habe, von dem ich selbst nicht gedacht habe, dass es sehr stark ist. Jedoch war jeder Teil des Teams sehr wichtig. Für mich ist es sehr wichtig, dass ich den Titel mit Donarion (aDrives "Signaturpokémon") und einem sehr speziellen Set gewonnen habe. Ich habe ein Donarion mit in den Kampf genommen, welches für den Bizarroraum langsamer als das gegnerische Magearna, aber schneller als Strepoli war. Ich habe es extra so gebaut, dass ich die Bizarroraum-Runden mitzählen konnte und sowohl Magearna, als auch anschließend Strepoli besiegen konnte. Das ganze hat genau so funktioniert, wie ich es mir erhofft habe. Nachdem ich Magearna mit Donarion besiegt habe, endete der Bizarroraum und ich war schneller als Strepoli und konnte das Spiel gewinnen. Es war ein sehr spezielles Set, welches auch sehr wahrscheinlich nicht hätte funktionieren könnten, aber es hat perfekt geklappt. Diese beiden Titelkämpfe stechen für mich aus meinen vielen anderen Kämpfen hervor.

Pokefans:

Bitte beschreibe uns einen Bestandteil, der in keinem Draftliga-Team fehlen darf.

aDrive:

Ich finde man muss ein Team draften, bei dem man sich freut es zu benutzen. Auf dem Papier schaut man natürlich immer, dass das Team ausgeglichen ist und zusammen passt. Du sucht einen Defensiv-, Feuer-Wasser-Pflanze- oder Fee-Drachen-Stahl-Core, wie er von vielen Leuten empfohlen wird. Du musst jedoch Spaß daran haben, die Pokémon zu nutzen, die du draftest und dich mit ihnen vertraut machen. Ist dies gegeben, wirst du in der Liga eine bessere Zeit haben und die Kämpfe mehr genießen können. Nach meiner Erfahrung kämpft man im Draftliga-Format besser, wenn man Spaß an den Kämpfen hat. Wenn ich gehetzt bin oder mir großen Druck mache, hat sich gezeigt, dass ich weniger gut kämpfe. Ich denke also, dass dies sehr wichtig ist.

Dennoch gibt es theoretisch eine Checkliste, die man abhaken sollte. Ich denke es ist wichtig einen guten Fee-Typen im Team zu haben. Auch der genannte Defensiv-Core ist nicht zu unterschätzen, zwei Pokémon die defensiv sehr gut zusammenpassen. In der Vergangenheit habe ich Mega-Zobiris mit Chaneira, oder Nachtara mit Bronzong genutzt. Man kann die Liste weiter durchgehen: Ein schnelles Elektro-Pokémon, ein Boden-Typ, eine Flug und Geist-Ressistenz, das sind Sachen die wichtig sind. Das sind Sachen auf die man achten sollte, aber dennoch sollte man sein Team vor allem so wählen, dass vertraute und spannende Pokémon darin sind. Zuletzt habe ich meine Teams aus mir bekannten Pokémon und mir eher unbekannten Pokémon zusammengewählt.

Pokefans:

In Draftligen ist das Teambuilding mindestens genau so wichtig wie die Kämpfe selbst. Wie gehst du beim Teambuilding vor und wie lange brauchst du durchschnittlich dafür?

aDrive:

Ich denke du hast den Nagel damit auf den Kopf getroffen. Ich stimme zu, dass das Teambuilding genau so wichtig ist, wie das Kämpfen selbst, wenn nicht sogar noch wichtiger! Wenn du dich für den Kampf vorbereitest und dir relativ sicher darin bist, was dein Gegner gegen dich mitbringen wird, kannst du dein Team darauf anpassen und gewisse Situationen schon vor dem Kampf durchdenken. Dadurch wird dir das Kämpfen einfacher fallen und besser gelingen. Ich mache selten Probekämpfe mit meinem Team gegen beispielhafte Gegnerteams, aber wenn ich es mache, zahlt sich dies aus, da ich mit typischen Kampfsituationen vertraut werde.

Zu meinem Teambuilding-Prozess muss ich sagen, dass ich dafür ein Team aus vier bis fünf Freunden habe, mit denen ich zusammen das Team baue und Ideen aufbringe. Dadurch ist gewährleistet, dass wir alle Möglichkeiten und Gefahren des eigenen und des gegnerischen Teams aufdecken, auch die, die ich selbst vielleicht übersehen würde. Dadurch entsteht ein Gefühl dafür, auf welche gegnerischen Pokémon ich achten muss und welche meiner Pokémon ich schützen muss, damit ich von diesem gegnerischen Pokémon nicht besiegt werde.

Generell brauche ich für den Teambuilding-Prozess zwischen 2 und 5 Stunden, jedoch verteilt sich dies auf die Tage in der Woche. Ich schaue mir anfangs die beiden Teams an und schaue welche Pokémon ich auf jeden Fall in den Kampf bringen möchte und welche eher nicht und bringe das Team aus 11 Pokémon nach und nach auf 6 Pokémon herunter. Dann schaue ich mir die Rollen, die ich abdecken muss an und tausche gegebenenfalls noch mal ein bisschen aus, um diese abzudecken.

Derzeit (zur Zeit des Interviews, vor ein paar Wochen) baue ich ein Team und habe gemerkt, dass Mega-Flunkifer das gegnerische Team zerstört, also bringe ich es natürlich und merke auch direkt, dass ich auf jeden Fall Eisenschädel und Knuddler als Attacken nutzen sollte. Dann suche ich weitere passende Attacken und suche mir letztlich eine passende EV-Verteilung aus. Ich sehe, dass Victini ebenfalls viel bewirken kann, also füge ich es ebenfalls zum Team hinzu.

Pokefans:

Kreative Movesets sorgen für den besonderen Reiz in Draftliga-Kämpfen. Kannst du dich an ein gegnerisches Set erinnern, dass dir noch heute Albträume bereitet und eines, auf dass du selbst sehr stolz bist?

aDrive:

Ja, in jüngerer Vergangenheit wurde ein Wahlschal-Branawarz gegen mich gebracht, sowohl in der normalen Saison, als auch in den Play-Off-Kämpfen. Ich verstehe noch immer nicht wirklich warum, weil ich ein Cresselia und ein Kaguron in meinem Team hatte. Dennoch wurde das Set zwei mal erfolgreich gegen mich in den Kampf gebracht und hat nicht nur dafür gesorgt, dass Tarnsteine auf meinem Feld landeten, sondern auch, dass mein Mega-Hundemon besiegt wurde, als ich dachte das Branawarz mit Solarstrahl zu besiegen.

Es war etwas naiv von mir, ich hätte das Set erkennen müssen, aber ich war eh schon im Rückstand und Wahlschal-Branawarz ist auch sehr obskur. Es gibt viele kreative Sets, die gegen mich genutzt wurden und das ist eine der Sachen, die ich am Draftliga-Format liebe, die unbegrenzte Kreativität der Spieler. Ein sehr herausragendes Set von mir, an das ich mich erinnere und das sich ausgezählt hat, stammt aus einem Kampf gegen ShadyPenguinn in der vierten oder fünten Saison der GBA. Es war für mich etwas sehr Besonderes gegen Shady zu kämpfen, ich war damals noch ein sehr kleiner Youtuber und Streamer und wollte sichergehen ihm einen guten Kampf zu bieten, da er für mich ein Vorbild war.

Ich habe gegen ihn ein Mega-Zobiris-Set mit maximalem Angriff und den Attacken Tiefschlag und Feuerschlag gebracht. Ich erwartete, dass er mit Tobutz mit der Attacke Zauberschein leadet und habe daher mit Zobiris gestartet und sein Tobutz mit Tiefschlag direkt aus dem Spiel genommen. Dann ging er in Scherox und hat sicher mit einem Irrlicht von mir gerechnet. Also bin ich auf Feuerschlag gegangen um einen möglichen Delegator zu zerstören, den er dann auch tatsächlich aufgesetzt hat. Und dann habe ich Abschlag eingesetzt, da ich vermutete, dass sein einMilotic wechselt und auch dies hat sich bewahrheitet. Später habe ich in dem Kampf ein Sonnentag-Mew genutzt, das einen Heißbrocken bei sich trug. Gegen sein Meistagrif konnte ich die Sonne heraufbeschwören und mit einem Chlorophyll-Bisaflor sein restliches Team sweepen. Ich erinnere mich gut und gerne an diesen Kampf, weil sehr viel Vorbereitung darein geflossen ist und ich sehr viele seiner Strategien vorausgeahnt habe.

Pokefans:

Vielen Dank für das Interview, wir wissen es sehr zu schätzen, dass du dir die Zeit dafür genommen hast. Möchtest du den Lesern noch etwas mitteilen?

aDrive:

Ja, ich möchte abschließend sagen, dass es in Draftligen und auch allgemein in Pokémon-Kämpfen wichtig ist Spaß zu haben. Lernt neue Freunde kennen, nutzt Pokémon, die ihr mal ausprobieren wollt, mir hat das immer sehr gefallen. Habt Spaß, begegnet eurem Gegner mit Respekt und versucht dabei Siege zu erzielen!

Danke, dass ihr euch die Zeit zum Lesen genommen habt, ich hoffe das Interview hat euch gefallen! My name is Dan, I also go by aDrive and I'll catch you guys next time, peace.

Wurde dein Interesse an der an den Videos und Streams von aDrive geweckt? Schau auf seinem Kanal vorbei, um seinen Content nicht zu verpassen!

 YouTube

Du möchtest selbst an einer Draftliga teilnehmen? Demnächst startet mir der PFDL unsere eigene Liga und auch du darfst teilnehmen!

 Infoseite zur PFDL

Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!