PFDL Off-Season 2 Ubersliga Turniertagebuch #2: Spieltag 1 (Planung)

Willkommen im ersten Teil nach dem ersten Teil des Turniertagebuchs zur Off-Season Ubersliga. Nachdem es in Teil 1 um den Draft ging, dreht sich Teil 2 um die Planungen zum ersten Spieltag. Legen wir auch direkt mal los.

Spieltag 1 - Die Planung

Bevor es losgeht noch einmal zu mir und dem was ich in dieser Liga vorhabe bzw. wie ich an diese gehen werde. Also wie man es ein wenig aus dem Draft bzw. dem Plan für diesen ableiten kann, steht der Spaß für mich in dieser Liga sehr im Vordergrund. Das sollte zwar bei einem Hobby was Draftligen nunmal sind auch generell der Fall sein, aber manchmal beißt es sich auch mit dem eigenen Ehrgeiz. Ich habe jedenfalls sehr große Lust auf bestimmte Pokémon, meinen Kader generell und auch das Format mit den Pokémon, die man sonst aus guten Gründen nicht spielt. Die Ambition für ganz oben habe ich nicht, verlieren will ich natürlich aber auch nicht und dann einfach schauen wie es läuft. Ich möchte da relativ locker herangehen und meinen Spaß in einem Format haben, in dem ich mich auch nach wie vor nicht wirklich auskenne. Da kommt auch sehr zu Gute dass die Ubersliga wirklich nur aus Leuten besteht, die mir nicht fremd sind und ich auch gegen fast jeden schon mal gespielt habe und auch schon etwas mehr Kontakt hatte. Das macht die Liga wirklich vom Potenzial her zu einer Liga, die sehr viel Spaß versprechen kann.

Mein Gegner am ersten Spieltag ist Saschky. Lustigerweise war dies auch mein Gegner des ersten Spieltags der vergangenen PFDL. Dort war es zwar ein klares 5:0 für mich, aber das lag auch einfach sehr an den beiden Teams die wir hatten. Bei Saschky weiß ich aber, dass es nicht immer so einfach ist und er einfach die Erfahrung mitbringt. Die Bilanz in Draftligen zwischen uns ist bislang 2:2, also wird es nach diesem Spieltag in eine Richtung kippen. Schauen wir mal auf den Teamvergleich.





Wie es wohl in kommenden Planungen und Teambuildings so sein wird, werden vor allem die ersten 5-8 Plätze die größte Rolle spielen. Dort befinden sich eben die S, A und B-Pokémon und selbst im mittigen B-Tier sind da noch teilweise echte Threats. Saschky hat sich da einen bunten Haufen gefährlicher Pokémon gepickt. Yveltal und Groudon als Uber-Pokémon, bei dem ich vor allem an Yveltal sehr schlechte Erinnerungen habe. Das hat mich mit einem defensiven Set mal komplett auseinandergenommen. Groudon daneben ist eine weitere große Gefahrenquelle und bringt die Sonne mit, die ich mit manchen Pokémon ungern sehen will.

Jirachi ist Saschkys Signature-Pokémon und quasi jedes Mal dabei, wenn ich gegen ihn spielen muss. Das hatte in diesen Kämpfen zum Glück nie die große Rolle gespielt, aber stört doch immer, weil es mit dem scarfigen Flinch-Set nerven oder auch ganz anders mitkommen kann. Agoyon hatte ich in der vergangenen Ubers-Liga und auch wenn mir das nicht zugesagt hat, habe ich vor dem Pokémon doch großen Respekt. Das lag denke ich auch eher daran, dass ich dort ebenfalls Darkrai daneben hatte und das hat die Rolle Agoyons doch dann sehr oft mit erfüllt. Das war einfach in der Kombination nicht so sinnvoll gewesen. Bei Mega-Schlapor ist der Respekt ebenfalls sehr groß und vor allem speedet der Hase meinen ganzen Kader aus und trifft rein mit den STABs auch meine ganze Defensive gut oder effektiv.

Rotom-Wash und Ramoth schließen den oberen Bereich Saschkys Kader ab. Rotom-Wash als stets praktisches Pokémon mit nur einer Schwäche ist immer eine gute Option, vor allem da der restliche Kader von Saschky doch sehr offensiv ist und das da dann schon gut mal defensiv agieren kann. Ramoth kann auch mal defensiv eingepackt werden, ist aber natürlich im Gegenzug dank dem Falterreigen immer eine große Gefahrenquelle. Und wie gesagt das ist eben ein Pokémon aus dem B-Tier, was sich in anderen Ligen wie der normalen PFDL im S-Tier wiederfindet.

Die übrigen Pokémon will ich nicht unerwähnt lassen, denn Olangaar kann sowohl mit Prankster nerven sowie das Team mit Screens supporten, was definitiv eine große Rolle spielen kann. Sabbaione hat Sticky Webs und auch die Option mit Entlastung und Belly Drum zu sweepen. Arktillas und Pumpdjinn sind dann vor allem physisch defensiv Wände an denen etwas abprallen kann und die auch dadurch immer eine gewisse Option haben mitzukommen.

Insgesamt ist der Kader von Saschky definitiv gerade offensiv sehr stark und hat viele Threats und ich habe auch auf alle Fälle nicht für alles eine Antwort. Das wird also eine schwierige Angelegenheit und das hat sich auch schon im Teambuilding gezeigt. Ich denke aber gerade in Anbetracht der generell stärkeren Kader wird das ein Dauerthema werden, denn gerade defensiv kann man auch nicht so viele starke Pokémon checken, wenn man nicht gerade einige defensive Bollwerke im eigenen Kader hat. Schauen wir mal, was ich mir so für den ersten Spieltag ausgedacht habe.

Spieltag 1 - Mein Team



Den Start macht erst einmal mein Mega-Pokémon. Da war relativ schnell klar, dass ich das mitnehmen will. Es hat defensiv einige Probleme gegen z.B. Groudon und vor allem Feuercoverage wie Heat Wave auf Yveltal oder Flamethrower/Fire Blast auf Agoyon, vor allem in der Sonne. Auf der anderen Seite ist Saschkys bester Switchin ein defensives Ramoth oder Jirachi, die ich dann auch anderweitig gut unter Druck setzen kann. Bei den Moves musste ich mich entscheiden, was ich haben will. Die beiden STABs waren erst klar, weil ich die brauche, dachte ich. Also erst, denn mir wurde dann klar, dass ich den Stahl-STAB gar nicht brauche, denn der trifft alles genauso gut oder schlecht wie der Knuddler, also kann da auch die Coverage her. Die wurde dann zu Rock Slide gegen Ramoth und Knock Off gegen Jirachi sowie als gängiger Spaming-Move. Sucker Punch würde auch gehen, aber wollte ich hier nicht wirklich spielen. Der Move ist so nice er als Prio auch ist, auch genauso einfach konterbar. Gerade für das was ich mit Flunkifer wollte, wollte ich da einen reliable Dark-Move haben. Die Rocks wollte ich auch gern mitnehmen, da ich sonst nichts mit diesen einpacken werde und das rein für die Option wenn Flunkifer einen Switch forced noch nice zum auslegen wäre. Den EV-Split hatte ich erst sehr defensiv auf der speziellen Seite, damit ich die Coveragemoves der offensiven Pokémon besser tanken könnte. Da mir das aber zu situativ war, ich eh nicht in diesen Matchups mit Flunkifer bleiben will und ein damageboostendes Item auch trotz allem defensiven Investment den Tod bedeutet, änderte ich das in stumpf offensiv. Speed wollte ich nicht, da ich eh nichts outspeeden kann was relevant wäre ohne dass ich alles in den Speed legen müsste. Hinzu kommt, dass Flunkifer in dem Matchup mit dem Trick Room auch nicht verkehrt aussah und vielleicht einiges bewegen könnte.





Auch mein zweites S-Tier kam mit und da sah ich auch einen Vorteil im Teambuilding für mich. Denn meine beiden S-Tiers sahen gegen seine beiden ganz gut aus. Also Flunkifer offensiv gegen Yveltal und Giratina defensiv gegen Groudon. Zwar sieht das dann wiederum andersherum nicht gut aus, aber Giratina sah auch abseits davon gegen vieles ganz nett aus. Auch hier entschied ich mich einen bulky Attacker daraus zu machen. Zu defensiv wollte ich nicht werden, denn Damage prügeln und Lücken reißen soll Giratina dann schon. Für ein defensives Set fehlt mir auch wirklich die Recovery. Also dann Draco und Shadow Ball als starke STABs, Irrlicht als Option etwas wie Groudon zu verbrennen und der Defog damit mich vor allem keine Sticky Webs arg beschränken. Sollten Rocks stören können die natürlich auch mal entsorgt werden. Ob es wirklich Irrlicht wird, da war ich mir aber nicht so sicher im Teambuilding und danach. Einen Statusmove wollte ich auf Giratina haben und erst war es noch Donnerwelle. Das war aber im Matchup gegen Groudon blöd, also kam dafür Irrlicht aufs Set. Irrlicht macht dafür nichts gegen Ramoth, wo dann Donnerwelle oder Toxin gegen Setup mit Falterreigen besser wäre. Am Ende blieb es aber dann bei Irrlicht, weil das am besten war um physisch offensive Gefahren wie eben Groudon etwas einzudämmen.





Lahmus wollte ich als Slow-Momentum- oder wie ich ihn nannte “Slow-Bromentum”-Fabrik einpacken. Es ist dazu auch meine beste physische defensive Antwort auf z.B. Mega-Schlapor. Die Beste halt auch nicht, da eine U-Turn schon Schaden und Nachteil in Sachen Momentum macht, aber ich sah in Lahmus dennoch das overall bessere Pokémon im Matchup als Panzaeron was die physische Defensivseite anging. Das Set ist quasi so wie man es von mir kennt. Also wer meine letzte Liga auf Twitter verfolgt hat, der wird sehen dass ich ein 1-Trick (Room)-Pony bin was Laschoking und nun dessen Bruder angeht. Teleport und Trick Room sind klassisch und ja auch der Hauptgrund wieso ich P2 oder eben einen der Slow-Brüder im Kader haben wollte. Mega-Flunkifer ist lahm genug um davon sehr gut profitieren zu können und mit Teleport kriege ich das auch hoffentlich gut rein. Giratina hilft das womöglich auch, da es in der bulky Variante auch langsamer als das meiste ist. Die anderen beiden Moves wurden zu Psychic und Counter. Psychic als STAB-Move gegen Agoyon und Schlapor und Counter insbesondere gegen Schlapor, wenn das z.B. U-Turnen will und ich den Switchin dann schön andamage. EV-Split voll physisch defensiv, weil es dort stark sein soll. Für die spezielle Defensive sah ich das in diesem Kampf nichts machen, weil da auch generell die größeren Gefahren für Lahmus liegen. Item der Rocky Helmet für ein wenig Chipdamage, von dem vor allem Mega-Schlapor einiges abbekommen soll, wenn das auf Lahmus u-turnen will.





Auch wenn da ein Trick Room auf Lahmus ist, so will ich doch auch etwas ganz schnelles im Team haben. Darkrai gefiel mir irgendwie nicht bzw. Lando in der Form besser. Der hat einen schön angenehmen Speed, womit er gescarfed schneller als alles außer Scarf Agoyon wäre. Auch nett ist, dass Lando schneller als ein Ramoth nach einem Falterreigen ist. Earth Power macht auf dem meisten sehr guten Damage. Yveltal und Rotom-W sind die Switches darein, wogegen aber auch immer mal ein U-Turn geht. Rock Slide killt Ramoth safe und Psychic Mega-Schlapor und die ergänzten dann das Moveset. Ist relativ stumpf, gefiel mir im Teambuilding aber schon gut und sah ich als Revenger oder Lategamecleaner echt nicht als so verkehrt an. Apropos verkehrt, ich war im Teambuilder echt am rätseln, wieso das Set von Lando erst nicht zugelassen war für das Format. Es hieß Lando mit Sheer Force gab es nur als Event und das geht so nicht. Ok, aber was soll daran denn nicht gehen? Des Rätsels Lösung war, dass ich es wie alles was ich selber in Shiny habe auch als Shiny eingetragen habe und das war der Konflikt. Gut, ein Lando mit Sheer Force habe ich halt auch nicht in Shiny, also sei es dann so.





Zwischen Raikou und Panferno hatte ich noch überlegt, aber Panferno sah gegen vieles irgendwie nicht so toll aus, wenn auch die Kampf-Prio gegen Schlapor nett gewesen wäre. Raikou triumphierte vor allem wegen dem Speed, denn der profitiert perfekt von der Lücke in Saschkys Kader. Genau mit dem Modest Wesen ist er schneller als alles außer Scarfer, Agoyon und Mega-Schlapor. Mit dem Damageoutput war Specs dann sehr verlockend und wurde es dann auch. Erst war noch Weather Ball auf dem Set, weil das in der Sonne Groudon tatsächlich noch etwas besser trifft als die HP Ice und das wird bestimmt mal in Raikou reinkommen. Aber das wurde dann vom Set geforced, weil ich gern Inner Focus als Fähigkeit haben wollte. Primär gegen Mega-Schlapors Fake Out, aber Jirachi vor Flinch-Shanagigans abhalten, klang auch noch gut. So wichtig war mir der Weather Ball dann auch nicht, wenn der auch nett wäre. Extrasensory kam noch für Mega-Schlapor und Agoyon mit, weil Aurasphäre auch dank der Fähigkeit nicht ging und sich in eine Psychoattacke zu locken auch insgesamt nicht so verkehrt aussah. Als Item griff ich zu Specs was etwas untypisch für mich ist, aber das sah einfach sehr reizvoll aus. Denn damit macht auch die HP Ice massiven Damage auf vieles. Groudon könnte 2 Leben, je nachdem wie defensiv es ist, aber eben auch ein 2HKO sein. Das machte es schon lohnenswert und daneben knallen die beiden STAB-Angriffe einfach rein.





Den Abschluss machte Schlurplek und der gefiel mir im Teambuilding auch echt gut. Ich brauchte etwas speziell defensives und da wäre zwar auch mein Gastrodon gegangen, aber da gefiel mir die potenzielle Gefahr von Solar Beams in der Sonne nicht. Schlurplek hat zwar gerade von Mega-Schlapor einiges zu befürchten, kommt dafür aber in die speziellen Angreifer gut rein. Da sollen sich Lahmus und Schlurplek im Team ergänzen und unterstützen, was mir ganz gut gefiel, wenn auch der Fall einer von beiden sehr spielentscheidend werden könnte. Toxic, Wish und Protect sind langweilig, sah ich aber auch als sinnvolle Moves. Wish und Protect sowieso, denn einmal muss sich Schlurplek selber heilen und zum anderen ist ein Aufwishen von beispielsweise Giratina echt nice. Toxic hilft mir primär gegen Yveltal, Rotom-W und Ramoth, die entweder defensiv nerven oder vor Schlurplek setuppen wollen. Erst hatte ich Heal Bell als letzten Move drauf, damit ich eigene Toxinierungen wegheilen könnte, jedoch kann Schlurplek dann nichts, also wirklich gar nichts gegen Agoyon und Jirachi machen. Also nahm ich den EQ für genau diese beiden noch mit. Leftis waren frei, also wollte ich lieber auf Schlurplek als auf Lahmus haben und damit war auch mein letztes Pokémon fertig.


Darkrai ist mein erstes prominentestes Pokémon was Zuhause blieb. Das kann natürlich immer etwas machen und ist mein Speedking. Unlicht offensiv sah ich aber nicht als den tollen Typen und defensiv eben auch gar nicht. Langsamer zu sein als Mega-Schlapor ist kein Kritikpunkt, weil das alles betrifft, macht sich da aber auch sehr bemerkbar. Insgesamt sah ich in der anderen Offensive meines Kaders die besseren Pokémon in diesem Kampf.

Panferno hat sich wie erwähnt einen Zweikampf mit Raikou geliefert, zog aber den kürzeren weil Elektro offensiv wie defensiv besser war als das Dualtyping Panfernos und ich bei Raikou Modest spielen konnte. Starke Feuermoves in einer mögliche Sonne klangen zwar nice, aber das was Panferno gut trifft, machen auch bereits andere gut und dafür ist mir Panferno defensiv zu anfällig gegen vieles. Eine leichte Entscheidung war das aber auch nicht und zeigte mir auch direkt schön auf, dass ich eine nette Auswahl an offensiven Pokémon habe.

Panzaeron hätte ich gern gegen Schlapor mitgenommen, aber die Feuermoves die auch Flunkifer schnell killen können, sind auch ein großer Dorn im Auge von Panzaeron. Hinzu kommt, dass Panzaeron sehr passiv ist und da kann dann sehr schnell etwas vorgelegt werden, was mich in die Defensive drängt. Alleine Rotom-W ist da auch echt nervig und kriegt dann quasi free seinen Voltswitch raus. Rocks oder Spikes legen oder entfernen sowie die physisch defensive Wand mit Selbstheilung, ja das hätte ich gern gehabt, aber sah dann doch zu viele Punkte die dagegen sprachen.

Elfun gefiel mir nicht, weil da ein Yveltal oder Olangaar sind, die Prankstermoves verhindern und das Typing offensiv auch nicht gut ausschaut. War aber auch nicht weiter schlimm, denn Elfun ist auch echt nur eine Ergänzung im Kader, wenn es gut passt.

Gastrodons Pflanzenschwäche war quasi der Hauptgrund es nicht mitzunehmen. Da kann dann doch zu viel einfach mal einen Solarstrahl abfeuern, wenn Groudon mitkommt. Gegen Rotom-W ist Gastrodon natürlich extrem nice, aber das war es mir alleine nicht wert Gastrodon mitzunehmen. Da sah ich dann Schlurplek overall als besseres Pokémon in dem Matchup, wenn ich auch Gastrodon schon gern mitgenommen hätte.


Insgesamt war ich schon zufrieden mit meinem Team, merke aber auch mal wieder, dass ich mich mit dem Team erst wieder einfinden und einspielen muss. Vieles ist dann doch erstmal das übliche Antasten und Ausprobieren und daher bin ich gespannt wie der erste Kampf damit verlaufen wird. Chancen seh ich, aber es wird schwer, denn die Defensive hängt quasi an 2 Pokémon und die können auch mal schnell fallen und dann wird es schnell sehr heikel, weil da vieles an offensiven Gefahrenquellen ist. Schauen wir mal, was ich in Teil 3 dann so zum Kampf zu berichten habe. Ich hoffe die Spannung ist dabei so groß wie bei mir selbst.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!