PFDL Off-Season 2 Ubersliga Turniertagebuch #5: Spieltag 2 (Kampf)

Willkommen in Teil 5 des Turniertagebuchs zur Off-Season Ubersliga der PFDL. Es geht in diesem Eintrag um den zweiten Spieltag, genauer gesagt um den Kampf des zweiten Spieltags. Danach gibt es dann wieder das Fazit zu diesem sowie dem Spieltag und meinem Team.

Spieltag 2 - Der Kampf

Einmal vorweg noch mein Team und das Replay:

Team

Replay

Direkt am Montagabend ging es schon zum Kampf, also wie üblich für mich wenn der Gegner mitspielt, denn ich mache die Kämpfe immer gern so früh wie möglich. Das war auch schon vor dem darüber schreiben so, aber mit dem im Hintergrund passt es mir dann nochmal besser, weil ich dann auch die Tage danach Zeit habe um alles unter der Woche niederzuschreiben.





Das 6er Team Eddys überraschte mich erst einmal sehr. Also mit 5 von 6 hatte ich schon gerechnet, aber mit Sniebel eben gar nicht und es fehlten sowohl Mewtu wie auch Mega-Skaraborn die ich schon als große Threats wahrnahm. Das gefiel mir aber schon gut. Ich erinnere an meine Aussage zu Sniebel aus dem Planungs-Eintrag: “Aber das ist dann doch eher die Kategorie “hoffentlich nimmt er es mit, damit er was von den oberen Tiers nicht mitgenommen hat”.” So in der Art sah ich es, denn ich hatte ja auch mein Panzaeron als sehr guten Switchin darein, weshalb mir das auch nicht so die Sorgen bereitete. Stalobor kam übrigens auch nicht mit, wodurch Panzaeron tatsächlich auch viele Aufgaben abgenommen worden sind. Useless will ich es nicht nennen, denn eben wegen Sniebel war es dann noch gut zu haben.

Als Lead legte ich mir Darkrai zurecht. Wenn da Katapuldra, Quajutsu und evtl. noch Mewtu mitkommen werden, kann eines davon leaden, vor allem Katapuldra und Quajutsu mit ihren U-Turns und da will ich dann entweder das Generieren von Momentum unterbinden oder einfach straight was killen mit der Scarfüberraschung. Meinen Scarf zu offenbaren sah ich dann auch nicht als das größte Problem, zumal ich dann auch mit der Verfolgung später nochmal besser agieren könnte.





Mit Sniebel als Lead hatte ich nun nicht gerechnet, aber sei es dann so. Da fehlte mir nun der Focus Blast auf dem Set um das instant in die nächste Dimension zu boxen, wenn er denn überhaupt drinbleibt. Ich wollte meinen Scarf aber nicht direkt riskieren, also wechselte ich aus in Panzaeron. Bleibt er drin, komme ich schon mal sehr easy zu meinen Rocks und er hat 3 Rock-Weaknesses also ist das sehr vorteilhaft. Er blieb drin, knockte nicht, sondern noch viel besser für mich nutzte Fake Out. Das wäre gegen Darkrai gut gewesen, in Panzaeron mit Rocky Helmet war das natürlich sehr destruktiv. Das kam also quasi for free rein, sorgte für Chipdamage und ich konnte dann wie erwähnt die Rocks legen. Das kam dann für den Austausch des Items, weil er dann mal knockte.

Nun war dann die Frage: Body Press, Brave Bird oder Roost? Also alles hatte seine Gründe. Body Press killt Sniebel halt instant, Brave Bird je nachdem was er als Item hat auch und trifft jeden Switchin besser. Roost wäre die Absicherung falls er nochmal mit einem starken Eis-Move angreift. Ich entschied mich für die offensivere Variante, also den Brave Bird. Schon mal sowas wie Kapu-Kime besser anzudamagen, falls das reinkommt, schien mir gewinnbringender, als das Sniebel vielleicht nicht zu killen. Eddy ging auch raus, jedoch in Arkani. Das war für mich nicht so gut. Einmal weil der Brave Bird dank dem Bedroher kaum Damage machte und auch weil ich instant vor dem Arkani fliehen musste.

Der Switch-in von Arkani offenbarte mir aber schon mal, dass es nicht den Rocky Helmet oder Leftis trägt, sondern die Boots. Das war auch eine hilfreiche Information, jedoch auch etwas blöd, denn Arkani mit Rocks downzuchippen wäre von Anfang des Games an super gut gewesen. Aber da ist es dann auch sehr verständlich, dass Eddy dieses Item dort vorgezogen hat. Also, was wechsle ich nun ein? Drinbleiben konnte ich nicht, denn es droht irgendeine Feuerattacke. Ich habe eine Feuer-Resistenz im Team und ansonsten auch nichts was gerne so eine fressen wird. Schlurplek frisst auch sehr ungern einen Flare Blitz, wenn dieses Arkani offensiver ist, als ich dachte. Also schickte ich Giratina als meine Feuer-Resistenz hinein. Das aber auch in der Hoffnung, er hat kein Irrlicht wegen eigenem Nebelfeld beziehungsweise er setzt es jetzt in dem Moment nicht ein.





Ich ärgerte mich so über diesen Moment. Also auch noch Runden danach. Ich habe Giratina gefühlt instant weggeworfen, weil eben das Irrlicht kam und Giratina so der Offensive beraubt wurde. Da Skaraborn und auch Mewtu fehlte, war Giratina eh etwas Nutzen beraubt worden, aber es war dennoch mein physisch stärkstes Pokémon und damit auch noch gut gegen etwas, was speziell defensiv noch stören könnte. Aber nun gut, es war dann so, ich hatte meine Gründe da nichts anderes einzuwechseln. Hätte ich das Irrlicht erahnt, dann wäre da natürlich Lando oder Raikou besser reingekommen, die danach auch als schnellere Pokémon Druck ausgeübt hätten. Nun stand ich mit dem verbrannten Giratina da und wollte nicht switchen, sondern etwas mehr über das Arkani erfahren.

Eddy hatte aber wohl auf dem Arkani nichts außer dem Irrlicht gegen Giratina. Er ging in Kapu-Kime raus. Das bekam dann die Drachenklaue ab, die 15% Damage machte. Dieser Burn tat einfach weh. Das offenbarte aber die Defensive Kapu-Kimes und auch das Item: Rocky Helmet. Ich ging dann raus, denn auch wenn Giratina gefühlt nutzlos war, so will ich das (noch) nicht sinnlos sacken. Ich ging in Raikou, was dank der AV einen Moon Blast gut tanken und im Gegenzug free voltswitchen kann, weil da eben kein Bodenpokémon stand. Eddy wechselte auch und zurück in sein Arkani. Auch da konnte ich free voltswitchen und tat das auch. Es kam dann Dragapult hinein und offenbarte auch instant die Leftis, weil er sich ein wenig Rocksdamage damit wegheilte.

Das wird also wohl irgendein Set mit Sub sein. Ich hatte da gar nicht so viele Optionen in dem Moment, weil Katapuldra eben schneller als alles ist und auch mal einen starken Draco abfeuern könnte. Ich hatte aber ja ein Pokémon was schneller ist und es auch instant rausnehmen könnte. Also ging ich in Darkrai. Nun hatte ich die Gamble-Option: Dark Pulse für den Kill oder Pursuit für den erwartbaren Switch. Ich war am Grübeln und hatte Pursuit schon ein paar Mal eingelockt. Ich sah halt nicht, dass er drinbleibt wenn ich Darkrai schon so offensichtlich in Katapuldra hineinhole. Dass ich scarfed bin, wusste er nun nicht, könnte es aber auf die Art etwas erahnen. Bevor dann Kapu-Kime for free in den Dark Pulse kam, wollte ich das Dragapult entweder killen oder sehr gut andamagen, also Pursuit let’s go.





Hätte ich mal auf den Dark Pulse gedrückt, dann wäre das Katapuldra einfach gestorben… Na gut Eddy dachte wohl er wäre schneller und kann den Sub sicher legen. Das war von Eddy zwar sehr risky, aber nicht so dumm, denn dass ich auf einen Move wie T-Bolt oder Sludge Bomb in der Erwartung eines reinkommenden Kapu-Kime gehe, ist in Anbetracht wie ich sonst immer spiele auch nicht unwahrscheinlich. Und dann steht das Katapuldra zumindest hinter einem ungebrochenen Sub. Das tat es jetzt auch und den kann ich gelockt in Verfolgung auch nicht brechen und nun weiß er wahrscheinlich auch je nachdem wie schnell das Katapuldra ist, dass ich gescarfed und gelockt bin. Es war also wieder die Suche nach dem Switchin, denn ich wusste nun auch noch nicht was für ein Sub-Set es ist und vor meinem eigenen mit DD hatte ich nun echt Angst.

Ich ging in Schlurplek, der viel tankt, jedoch an DD + Dragon Darts schnell fallen würde. Es kam dann aber nur das Irrlicht im Nebelfeld. Ja, wenn ich Kapu-Kime selber gehabt hätte, dachte ich mir auch, dass sowas mindestens einmal passieren wird, also dass ich selber nicht an mein eigenes Nebelfeld denke. Aber Eddy mit seine Armee aus Irrlichtern mit Kapu-Kime im Team, sagen wir es so, das sah nicht so ausgereift aus. Das Nebelfeld war aber in der Runde danach auch direkt weg und geburnt kriege ich den Sub mit Schlurplek auch nicht mehr gebrochen, also ging ich lieber in Raikou. Das wird wohl ein Sub-Hex Set sein und das sollte Raikou mit der AV handeln bzw. halt den Sub brechen können und dann mal sehen.

Auf den Switch kam das nächste Irrlicht was misste. Dann der Austausch des Shadow Balls fürs Brechen des Subs gegen die Verbrennung. Ich dachte mir, der wird doch jetzt nicht Disable spielen und mir den Shadow Ball blocken. Aber ich wollte das Risiko nicht eingehen und ging mit Voltwechsel lieber raus, denn darauf verlassen, dass der Sondersensor den Sub bricht, wollte ich nicht. Er ging auf den Sub, Voltwechsel knackste den an, aber brach ihn nicht, also nicht mal annähernd, das wusste ich ja bereits durch den davor. Nun war dann wieder die Frage wer den Sub brechen soll. Darkrai wäre wohl gegangen, aber ich wollte nach wie vor keinen Draco fressen, der immer noch im Bereich der Möglichkeit war. Also kam nun das prophezeite sinnlose Abwerfen meines Lieblings-Legis.

Dass Giratina nun sterben wird war klar, denn es war eh schon geburnt und Eddy hat safe Hex auf dem Set. Also war Giratinas Aufgabe nur noch den Sub vorher zu brechen und dann von uns zu gehen. Als Switchin war es zwar noch gut, aber dank dem Burn halt auch total passiv und damit gegen vieles einfach wenig hilfreich. Da war der Sack nicht so schlimm für den Moment, nur halt dass es überhaupt geburnt war. Es kam dann auch genauso wie erwartet. Also Shadow Sneak brach den Sub, Hex killte Giratina quasi, also es überlebte, aber der Burn raffte es nieder.

Nun schickte ich Darkrai hinein und drückte nun aber Dark Pulse. Nochmal das Spiel mit Pursuit wollte ich nicht eingehen, wenn er auch nun wohl wusste, dass ich scarfed bin und ihn rausnehmen kann. Nun kam dann die vorher erwartbare Kapu-Kime hinein und nahm auch sehr wenig Damage. Also dann wieder raus. Raikou und Schlurplek waren gute Switches, ich ging auf den offensiveren Wechsel in Raikou. In der Runde beseitige Eddy dann mal die Rocks per Defog. Free Voltswichen konnte ich nach wie vor und tat ich auch, es kam Donarion hinein und das war für mich eine Art Alarmstufe rot.

Donarion war schon vor Start in den Kampf ein Pokémon, was mir Probleme bereitet. Ich hatte nichts so wirklich dagegen dabei und hoffte eher, dass er es nicht mitnahm. Mit HP Ice, beiden STABs und Roost pressured das quasi mein ganzes Team und ich kriege das nicht richtig down. Hat es Sticky Webs, kann er die nun da mein Defogger gestorben ist auch easy legen, wenn er die Zeit bekommt und die kriege ich dann auch nicht mehr weg. Das würde Darkrai seinen Speedvorteil nehmen und wäre sehr spielentscheidend. Dementsprechend musste ich das Donarion nun pressuren und griff daher auf Lando zurück.

Ich wusste nicht, ob sich Eddy mein Replay gegen Saschky angesehen hat, denn wenn ja dann weiß er wie verheerend der Rock Slide Landos sein kann. Den hatte ich ja leider nicht mitgenommen, aber hoffte einfach darauf, dass Eddy sich von Lando unter Druck gesetzt fühlt und switcht. Ich könnte es wohl auch mit 2 Sludge Waves rausnehmen, aber hat er die HP Ice, dann stirbt Lando. Aus dem Grund ging ich auf den sichersten Weg und einfach auf U-Turn. Geht er in Erwartung eines Rock Slides raus, ist das Ziel des Herausscaren erreicht und sonst muss ich schauen, wie ich klar komme.

Er ging dann raus und brachte Katapuldra hinein. Also hatte ich mal wieder die Möglichkeit Darkrai vor die Nase zu setzen. In Range des Pursuits war es auch mittlerweile. Aber die Lust auf das Gegamble war mir nach der ersten Runde damit vergangen und zudem kassiert auch Kapu-Kime immer mehr Chip, wenn sie reinkommt. Ich calcte mal durch wieviel Psychic stattdessen auf Katapuldra macht. Sollte killen und das würde Kapu-Kime auch 2hkoen bzw. halt besser andamagen, denn mit der Erkenntnis des Locks in Psychic ist das halt ein free Quajutsu-Switchin. Eddy blieb drin, Katapuldra war dann weg.





Wie erwartet kam nun Quajutsu hinein. Von dem wusste ich noch gar nichts, also außer dass es ungewiss war. Es wird aber wohl speziell sein, also kam mein Zungenmonster hinein, um ein wenig zu scouten, zu knocken und zu wishen, also das übliche Paket. Auf den erwartbaren Switch kamen die Spikes, die ich ungern sah, denn wie auch die Webs kriege ich auch die Spikes nicht mehr weg. Die betrafen zwar nicht alle meiner Teampokémon aber extra Chip auf allem, den sah ich verständlicherweise ungern, vor allem auch in der Phase wo noch vieles ungewiss war. Groß daran hindern, dass er nun noch mehr Spikes legt, konnte ich aber auch nicht, denn Schlurplek ist nun nicht das Pokémon was pressured. Aber erstmal dann knocken und schauen was das Quajutsu für ein Item trug.

Eddy ging aber dann doch raus in Kapu-Kime und dann war der Rocky Helmet weg. Das 1v1 gegen Kapu-Kime gewinnt Schlurplek easy, also sah ich nichts was dagegen sprach einfach mal Seismic Toss zu drücken. Moonblast kam im Gegenzug, der relativ wenig Damage machte. Nun hatte ich die Wahl, ob ich für den Kill oder für einen Knock Off als Switchin-Prediction gehe. Ich hätte da mal lieber weiter auf den Seismic Toss gehen sollen, denn etwas in diesen zu switchen war für ihn auch nicht so ratsam, wenn ich auch einen Seismic Toss in einem Pokémon mit Recovery wie Donarion oder Arkani auch schnell verpuffen und lieber ein Item wie die Boots weggeknockt gesehen habe. Aber gut, er blieb drin Knock Off killte nicht und ich bekam einen weiteren Moon Blast ab. Das war für den Moment nicht so tragisch, da die Leftis auch einige KP zurückbrachten und ich auch easy immer auf Wish gehen konnte. Auf den Wish den ich dann aussprach, kam dann aber Sniebel.

Da wollte ich nun weder die Leftis verlieren noch eines starke physische Attacke fressen. Ich sah da aber die Chance easy in Panzaeron zu gehen, der dann den Wish bekommt und danach wieder die Rocks rausbekommt, die vor allem Donarion pressuren, aber auch Kapu-Kime instant killen werden, wenn es reinkommt. Gedacht getan, auf den Switch kam nur wieder ein Fake Out. Auf das Legen der Rocks kam dann jedoch Donarion rein. Das war gut von Eddy, denn das pressurte nun und kam eben noch vor dem Liegen der Rocks rein. Ich war am überlegen, ob ich dann den risky Play machen soll oder nicht. Schneller bin ich wohl und je nachdem wie offensiv das Donarion ist, kann ich das mit Brave Bird sogar 2hkoen. Er könnte aber halt auch easy auf Volt Switch gehen und Panzaeron killen. Ich wollte ihm aber auch nicht for free die immer noch möglichen Webs geben, nahm auch den Damage auf Donarion gegen das Leben von Panzaeron und griff ihn mit Brave Bird an.

Das machte leider nur 33% Schaden, er ging aber dann auch auf Bug Buzz. Nun musste ich dann rausgehen, also konnte er roosten oder webben. Ich ging in Raikou, was zwar offensiv nicht so viel Druck machen kann aber zumindest mehr als im Vergleich zu Schlurplek. Es kam dann der Roost. Ich fragte mich wie ich das nun down bekomme, denn es sah schon echt defensiv aus. Ich ging dann mal auf einen Shadow Ball um zu schauen, wie defensiv es ist und vielleicht kommt ja auch der Def-Drop. 27% waren mager, aber der Def-Drop kam. Das war lucky und brachte mich gegen das Donarion in eine gute Position. Also zumindest so, dass er auch nicht lange drinbleiben konnte. Währenddessen bekam Raikou einen Bug Buzz ab. In Range für einen Kill war Donarion nicht, aber ich könnte es weiter mit Spukbällen angreifen. Ich dachte mir aber, dass er nun rausgeht, weil er den Drop resetten will und ging auf Voltwechsel. Er blieb drin, ich entschied mich Lando reinzubringen. Dank dem Def-Drop war es auf jeden Fall in Range für den Kill und er wird schon nicht in dem Moment auf die HP Ice drücken, sofern er die hat. Eher dann auf Roost oder Volt Switch.

Es kam dann Roost und ich stand mit Lando sehr gut da, hatte aber nach wie vor Angst vor einer Eis-HP. Also drückte ich statt der Sludge Wave die vielleicht gekillt hätte auf U-Turn und brachte Raikou hinein. Das war nicht die beste Entscheidung, denn das fiel dann am Energieball. Nun war zwar klar, dass dieses Donarion wohl weder HP Ice noch Sticky Webs hat, da der letzte Move offen und wohl der Volt Switch ist, aber Raikou war tot. Das fühlte sich nach einem unnötigen Sack an, da ich auch Schlurplek hätte einwechseln können. Bei dem was da aber noch war, war Raikous Tod verkraftbar, da es eh langsamer als 3 Pokémon war und gegen Donarion auch dank dem eigenen Burn eh sehr angezählt war.

Progress hatte ich aber kaum gemacht, denn ich hätte auch davor einfach auf den Killmove gehen können, aber kannte Donarions letzten Move zu dem Zeitpunkt noch nicht. Ich holte Lando nun zurück und tat dies dann. Eddy sackte seine Kapu-Kime an den Rocks. Es kam dann Quajutsu wieder hinein. Da konnte ich mit Lando nicht bleiben, das war auch noch zu wichtig um sich um das Arkani zu kümmern. Also war es wieder Zeit für Schlurplek. Hydro Pump kam und misste. Dark Pulse folgte und flinchte. Irgendwie dann auch ein direkter Ausgleich der Haxes. Nächster Dark Pulse kam, flinchte nicht, also kam ich dann zum Wish. Das 1v1 kann Quajutsu so nicht gewinnen, aber ich musste mich Protecten damit Schlurplek nicht fällt. Auf den Protect kam dann Arkani hinein. Von dem wusste ich außer dass es Boots trägt und Irrlicht hat nichts, aber nun musste ich den Rest mit Schlurplek herausfinden.

Erst einmal knocken damit Arkani nicht mehr endlos in die Rocks reinkommen kann. Auf den Knock Off kam das Irrlicht, was nun in Ordnung war. Der damaging Move wird nun eh Seismic Toss sein, die fehlende Lefti-Recovery war nur etwas hinderlich. Die Boots waren aber dann dafür weg. Nun ging ich dann auf Seismic Toss. Hat das Arkani kein Morning Sun, kann ich das so easy rausnehmen. Es kam Flamethrower der auch definitiv auszuhalten war. Nun folgte aber Morning Sun und mir war klar, dass es entweder ewig lange stallig wird oder ich switche. In den Flamethrower sah ich Lando noch ganz ok reinkommen, denn groß offensiv wird das Arkani nicht sein. Und dann kann ich mit der Earth Power pressuren.

Der Plan ging auf, 37% nahm Lando und danach ging ich auf Earth Power, die das Arkani rausnahm. Quajutsu war nun wieder da. Da hatte ich ja meinen Switchin mit Schlurplek, also rein damit. Nun dann aber erstmal auf Wish gehen, damit Schlurplek nicht am folgenden Dark Pulse stirbt.





Leider kam da der Flinch und das war bitter, denn nun war Schlurplek in Kill-Range für den nächsten. Das konnte ich auch nicht mehr verhindern, weil der Burn mir die Leftis nahm, also brachte das protecten nichts. Gegen Donarion sah das andersherum auch nicht besser aus zu einem Wish zu kommen, also musste ich Schlurplek hier aufgeben. Ich schickte Darkrai ins Rennen, dem zwar der Move fehlt um Quajutsu instant rauszunehmen, aber es pressurte, weil Eddy sicher dachte ich hätte was, wenn ich es hier jetzt reinhole. Es war da aber eher die Richtung von “ich hatte nichts besseres in dem Moment”. Ich ging dann auf den Dark Pulse, der Quajutsu wohl 2HKOen würde aber eine Hydro von ihm könnte mich dann wiederum vielleicht rausnehmen. Eddy ging aber lieber raus und schickte Sniebel hinein. Wie ich es im Teambuilding schon meinte ist das kein Switchin in den Dark Pulse. Also zumindest in der Range und mit Rocks nicht, denn es nahm doch gar nicht mal so viel Damage. 2HKO war es aber, also war das Sniebel dann nach einem Mogelhieb mit Crit auch weg. Donarion war wieder da.

Einen Switchin hatte ich nicht mehr, auf die Dark Pulse die wahrscheinlich nicht killen wird konnte ich auch nicht gehen, wenn mich ein Bug Buzz einfach rausnimmt. Also brachte ich Lando zurück. Auf den Switch kam der Roost. 2HKO könnte die Sludge Wave sein, aber auf die Ungewissheit musste ich nun auch einfach gehen und das Donarion so gut es geht in Range für Darkrai bringen. 49% machte die erste Sludge Wave. Energieball 36% und der nächste killt. So oder so wird das Donarion aber in Range kommen, denn entweder killt die Sludge Wave nun oder halt nicht und es ist danach safe in Range. Gegenroosten könnte er zwar, aber das bringt auf Dauer auch nichts. Die zweite Sludge Wave machte dann die übrigen 51% und brachte Lando seinen zweiten Kill. Fehlte also nur noch das Quajutsu.

Das war nun nicht so easy, obwohl ich noch 3 Pokémon hatte. Lando konnte ich aber nicht mehr zählen, denn das war langsamer und in Range von allem. Also warf ich das auch instant ab. Nun entschied ich mich erst Panzaeron reinzubringen. Das lebt entweder noch was, kann Quajutsu für Darkrai etwas anchippen oder gar selber in Return killen oder zumindest dafür sorgen, dass sich Eddy auf den Wassertyp zurückbringt, wodurch dann der TBolt Darkrais killt. Ich wollte erst Brave Bird einsetzen, weil das so oder so genügend Damage für Darkrai macht, egal was er einsetzt. Aber dann änderte ich dies doch in Body Press. Bleibt er Dark, ist er halt einfach tot und der Dark Pulse wird nicht killen. Für den Kill müsste er schon auf die Hydro Pump gehen und das wäre für mich definitiv fine. Es kam dann der Dark Pulse, also gut Body Press for Game.





Flinch, schon wieder. Panzaeron war damit auch aus dem Rennen. Ich hatte nun nur noch Darkrai, was Quajutsu nicht mit einer Attacke rausnehmen kann. Also ging ich nun auch selber auf den Flinch mit Dark Pulse, denn 2 Dark Pulses die würden schon killen. Kam dann leider nicht, es kam nur der unnötige Hax in Form eines Crits, Hydro Pump im Gegenzug traf und das Game war vorbei.

Fazit zum Kampf und Spieltag

Ich war ziemlich angefressen nach diesem Spiel und auch definitiv zu sehr. Ja, ich habe das Spiel am Ende wirklich nur wegen 2 Flinches verloren, aber das passiert einfach in Pokémon-Kämpfen mal. Ich hatte es ja im letzten Eintrag gesagt, dass ich gerade in vergangenen Spielen eher derjenige war, der auf der glücklicheren Seite stand. Da war auch mindestens ein Game dabei, was auch die Entscheidung zwischen Sieg und Niederlage mit Hintergrund eines Haxes hatte. Nun hat es mich dann mal wieder getroffen und das war auf die Art und Weise natürlich bitter, aber gehört dann auch zu dem Spiel dazu. Eddy mache ich da gar keine Vorwürfe und am Ende konnte er auch quasi nur noch auf die Haxes hoffen, um das Game noch zu gewinnen. Das ist normal und wäre falsch es nicht zu machen.

Bevor ich weiter übers Game erzähle, schauen wir nun mal auf mein 6er Team und wie mir das so gefallen hat:

Giratina-Ur: Leider habe ich mein Lieblingspokémon des Kaders instant weggeworfen. Durch den Burn war es useless und das war bitter. Es hat am Ende so wie der Kampf dann lief keinen Unterschied gemacht, denn es hätte so oder so nicht mehr wirklich etwas machen können. Ohne Burn wäre es gegen das Donarion was genervt hatte gut reinkommen und auch gut Druck machen können. Ein wenig Chip mit Shadow Sneak auf Quajutsu hätte auch nicht geschadet, wäre aber auch safe im Ableben Giratinas geendet. So wie es gelaufen ist, war es sofort hart eingeschränkt und hat dementsprechend auch sehr wenig zum Kampf beigetragen. Da Mega-Skaraborn und Mewtu nicht mitkamen, war das auch nicht so tragisch, denn gerade gegen diese wollte ich das Giratina in der Form dabei haben. Passiert dann mal, war zwar schade aber nicht weiter tragisch.

Darkrai: Darkrai hat mir gut gefallen. Es hat 2 Kills geholt und war immer der souveräne Revenger auch dann teilweise ohne dass etwas vorher gefallen war. Den Pursuit hätte ich aber dann doch mal lieber nicht auf dem Set haben sollen, dann wäre das Katapuldra einfach instant gefallen. Focus Blast hätte ich auch auf dem Set haben sollen, dann wäre am Ende trotz Haxes vielleicht der Sieg dabei herausgekommen, also wenn dieser dann getroffen hätte. Aber ich hatte meine Gründe für den einen und gegen den anderen Move und dass es dann am Ende so kommt, das kann man ja auch nicht ahnen. Die Coverage war mit dem TBolt und der Psychic da, da war der letzte Move eh nur ein Bonus. Deshalb griff ich da auch zu Pursuit, was auch je nach Situation gar nichts bringen könnte und gar nicht eingesetzt werden würde. Die Scarf-Variante war vom Gefühl her eher ein Handicap. Also dass ich immer schneller war als Katapuldra war gut, aber das hätte mit dem Set selber auch echt wenig gegen Darkrai gemacht. Auf der anderen Seite war es aber auch gut, dass ich Modest mehr Damage drücken und trotzdem den Speedvorteil hatte. Also war das alles fine und Darkrai hat gut performed, fand ich.

Demeteros-I: Mich freut es sehr, dass Lando wieder Kills holen konnte. Leider nur 2, also nicht leider im Sinne von leider nicht wieder 5, sondern leider 2, weil Panzaeron ihm quasi einen Kill geklaut hat, weil Kapu-Kime von den Rocks gekillt wurde, ehe Lando dies tun konnte. Lando gefällt mir wirklich sehr gut, weil er einfach ein starker Breaker oder Cleaner ist und auch einen angenehmen Speed mitbringt. Die Earth Power böllert gut, aber auch selbst die neutralen non-STAB Moves machen mit Sheer Force + LOrb echt guten Damage. Also da bin ich auch direkt Fan von geworden, was natürlich nach 2 Einsätzen mit 7 Kills auch schwer wäre nicht zu sein.

Panzaeron: Ich dachte im Teambuilding noch, als ich es selber seine Qualitäten als defensiver Switchin abgesprochen habe, dass es vielleicht etwas wasted im Kampf sein wird. Dem war aber definitiv gar nicht so. Da spielte mir natürlich in die Karten, dass Sniebel mitkam, was gerade mit dem Fake Out ein so einfachen Eintritt Panzaerons geboten hat und er so auch zweimal die Rocks auslegen konnte. Die waren auch wichtig und wertvoll und haben ihm selbst ja auch einen Kill eingebracht, wenn der auch wie bei Lando erwähnt am Ende nur ein Tausch zwischen den beiden war. Am Ende wäre Panzaeron der Gamebeender geworden, was definitiv cool für das Pokémon gewesen wäre, was ich auch selber sehr mag. Aber so sollte es dann nicht sein. Definitiv bin ich aber zufrieden mit Panzaeron in diesem Kampf.

Raikou: So auffällig wie im ersten Kampf war Raikou nicht gewesen, war als Switchin mit der AV aber schon nice to have und hat auch einiges an Momentum generiert. Das war definitiv nicht verkehrt. Abwerfen hätte ich es gegen Donarion nicht zwingend, aber da war auch der Nutzen Raikous schon erschöpft gewesen. Ich weiß nicht, ob ein anderes Pokémon besser gewesen wäre. Also wenn ich so auf den Kampf schaue, wäre Panferno offensiv sehr nice gekommen, aber ein defensiver Switchin wäre das natürlich nicht gewesen. Da hatte ich auch meine Gründe wieso ich Raikou vorgezogen hatte, wenn er dann auch am Ende gar keinen Damage auf Kapu-Kime gemacht hatte, aber wie gesagt dafür einiges an Momentum im Kampf.

Schlurplek: Zu guter letzt dann noch Ed von Schleck, mein Schlurplek. Also wie ich es auch schon nach dem ersten Spieltag meinte, hat mich Schlurplek schon überzeugt. Nun kann ich es auch wirklich sagen, denn Schlurplek war echt ein sehr solides Pokémon gewesen. Als Switchin in alles Spezielle war es echt gut und hat auch Kapu-Kime quasi rausgenommen und hat mir auch Panzaeron einmal aufgewished, was dann später auch noch relevant geworden wäre. Wenn auch hier der zweite Flinch nicht gewesen wäre, hätte es Quajutsu ebenfalls gehändelt und der Kampf wäre dann glimpflich abgelaufen. Aber da will ich nun auch nicht ewig drauf herumreiten. Jedenfalls hat mir Schlurplek sehr gut gefallen und dieses Mal hat es das auch gut aufgezeigt.

Mit dem Kampf an sich bin ich zufrieden. Ich hatte manche Fehlentscheidungen drin, aber nichts was ich im Nachhinein als krass falsch oder unüberlegt bezeichnen würde, weil auch vieles an unvorhersehbaren oder einfach noch nicht bekannten Sets lag. Im Endeffekt hätte ich auf die Weise halt einen 2:0 oder 3:0 Sieg eingefahren. Früher war so eine Aussage zu mir selbst, dass ich lieber durch Pech verliere, als durch eigene Fehler. Denn dann habe ich mir selber nichts vorzuwerfen und gegen das Pech kann man nichts machen. Das ist in dem Fall nun auch so und mir ist auch erneut klar geworden, dass ich die Draftligen generell wieder zu ernst genommen habe. Die Welt geht nicht unter wenn man verliert und in solchen Fällen kann man dann sowieso nichts daran ändern und es einfach akzeptieren. Meine Siegesserie von nun 9 Siegen in Folge ist damit jetzt gerissen, ich hätte gerne den 10. gehabt, aber dass es irgendwann auch wieder Rückschläge geben wird, das war mir ja auch klar. Das sah gegen Saschky schon danach aus, dass es so kommen wird und nun ist es halt einen Spieltag später geschehen. Auch gegen Saschky war es so eng, dass auch dort locker eine Niederlage drin gewesen wäre.

Darüber zu schreiben und das wirklich einfach einmal im vernünftigen Maße nochmal anzuschauen hilft mir auch dabei. Es war ja auch nicht das erste Spiel was auf diese Art entschieden wurde und wird auch nicht das letzte gewesen sein. Man profitiert davon eben auch sowie man mal davon benachteiligt wird. Ich weiß ja auch was Eddy sonst für ein Unglücksrabe ist und da hat er sich ein wenig Glück auch mal verdient und das nehm ich ihm auch gar nicht übel. Ich weiß ja auch, dass er auf diese Art und Weise auch nicht gewinnen will und das will glaube ich auch keiner so wirklich. Die Ubersliga sollte ich jedenfalls deutlich entspannter nehmen und auch über solchen Dingen viel mehr stehen. Ob ich nun 1:1 stehe oder 2:0, ja schöner wäre letzteres, aber am Ende ist es doch alles nicht so wichtig, zumal ich auch bereits meinte, dass ich gar nicht die Ambition für die oberen Plätze in dieser Liga habe. Das widerspricht sich dann nur etwas mit meinem eigenen Ehrgeiz und dem allgemeinen Ziel seine Spiele gewinnen zu wollen.

Ich nehme jedenfalls aus dem Spiel viel positives mit, denn es war am Ende vieles was gut funktioniert hat. Dass mich sowas dann ärgert, das liegt in meiner Natur und das war auch immer auf gewisse Weise so gewesen. Nur war es mit dem stets positiven Lauf durch die vergangene Liga der JJCL zuvor auch nun das unglückliche Ende einer Siegesserie und auch so ein wenig der Fall zurück auf den Boden der Tatsachen. Das ist dann auch in gewisser Weise in Ordnung, denn mir war auch stets klar, dass auch das Glück mich irgendwann mal wieder verlassen und dass es auch wieder Niederlagen geben wird. Dementsprechend sehe ich das gar nicht so eng und mache einfach da weiter, wo ich aufgehört habe, nur versuche ich es dann insgesamt einfach lockerer zu nehmen. Schauen wir mal wie es weitergeht und was Spieltag 3 mitbringen wird.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!