PFDL Off-Season 2 Ubersliga Turniertagebuch #7: Spieltag 3 (Kampf)

Hi und willkommen zum siebten Teil des Turniertagebuchs zur Ubersliga der PFDL-Off Season. In diesem wird der Kampf des dritten Spieltag behandelt. Fangen wir ohne Umschweife auch direkt an.

Spieltag 3 - Der Kampf

Mein Team

Replay





Ich war erst einmal sehr überrascht was da gegen mich mitgenommen wurde. Oder genauer gesagt war ich überrascht, was Zuhause gelassen wurde. Weder das offensiv wahnsinnig gefährliche Mega-Lucario noch etwas aus seinem Defensiv-Core aus Aggrostella und Tentantel kamen mit. Dafür war neben dem erwarteten Fuegro auch Galar-Smogmog sowie Donphan und zum dritten Mal Psiaugon dabei. Da bin ich ehrlich und freute mich, denn Mega-Lucario war einfach ein gewaltiger Threat. Mit dem Team in der Form ging der Fokus für mich mehr auf Voltolos-T und Shaymin-Sky und das machte es für mich etwas einfacher und auch angenehmer. Wäre Mega-Lucario da, so muss man halt stets aufpassen, dass man das nie zu irgendeinem Setup zum eskalieren kommen lässt und das fiel dann schon mal weg. Als Lead legte ich mir Lando zurecht. Ich wollte gern direkt offensiv Druck ausüben und das tat Lando auf fast alles was da als Lead kommen könnte. Irgendwie sah ich da auch Fuegro als Lead und auch wenn der Knock Offen kann, so kann die Earth Power schon gewaltigen Damage, einen sofortigen Kill oder evtl. auch den Switch forcen.





Es war dann das erwartete Fuegro, also habe ich doch seit langer Zeit mal wieder einen Lead gewonnen. Dennoch war mir das hier zu heikel auf Earth Power zu gehen und so war auch gar nicht der Plan. Das Fuegro kann halt auch die AV tragen und dann killt das nicht und ich bin den LOrb per Knock Off los. Der Plan war daher per U-Turn rauszugehen und zu schauen was er macht. Das ging auch auf, denn Demon entschied sich in Donphan zu gehen. Das gab mir die Möglichkeit darauf zu reagieren und ich entschied mich für Giratina. Direkt danach wurden das Item von Donphan auch ersichtlich, denn es bekam durch die Leftis etwas KP zurück.

Nun wollte ich einfach mal Damage prügeln, einmal wegen “why not”, denn Donphan kann Giratina auch relativ wenig anhaben, höchstens sowas wie Toxin. Dazu hat es schon mal safe keine AV, also tut das auch weh und ich weiß mehr über den EV-Split Donphans, wenn er drinbleibt. Spukball war die Wahl, die auch einen Switchin in Galar-Smogmog gut treffen würde, wo doch Draco Meteor darein verpuffen würde. Demon legte direkt Turn 2 die Rocks, die ich dank fehlendem Defog auch nicht mehr wegbekommen würde. Das war aber für den Moment fine, kann aber je nachdem wie das Spiel verläuft natürlich sehr nachteilig werden. Der Spukball machte auf Donphan aber dafür satten Damage. Der kommende wird killen, aber das tat auch eine Aurasphäre wie der Calc ergab. Also ging ich auf die, denn wenn Demon in den erwartbaren Spukball sein Fuegro reinwechseln will, dann ist das auch schön angedamaged.





Das kam dann auch so und war ein guter Start in den Kampf. Donphan und Fuegro waren direkt schon mal sehr gut angetötet und auch hier war klar, dass es keine AV ist. Wahrscheinlich sind es die Boots. Die nächste Aurasphäre wird auf jeden Fall killen. Das kann Demon zwar ausnutzen, aber das Fuegro dann komplett wegzuhaben war es mir wert anstatt dass ich dank Overprediction viel Damage auf Giratina drücken könnte. Demon nutzte das dann auch aus und schickte sein Galar-Smogmog hinein. Das resistiert Kampf doppelt, jedoch waren diese 4% Damage doch etwas sehr wenig. Das musste auf jeden Fall sehr speziell defensiv sein, aber im Calc passte auch das nicht so recht.

Gegen ein speziell defensives Galar-Smogmog kann ich mit Giratina natürlich gar nichts machen. Ich hatte mehrere Optionen, denn in die STAB-Angriffe von dem Smogmog kann ich einiges switchen. Ich wusste aber noch nicht was es an Moves hat und so ein Toxin will ich auf meinen defensiven Pokémon nicht haben. Also entschied ich mich Lando einzuwechseln. Der nimmt zwar als offensives Pokémon nicht so wenig Damage, kann mit der Psychic aber hart pressuren, auch wenn dieses G-Smogmog sehr speziell defensiv ist.





Mist, also der Damage war ja einkalkuliert, die Verwirrung war aber blöd. Da war mir auch instant klar, dass ich gar kein Risiko damit eingehe und direkt auswechsle. Denn verletzt sich Lando selbst, so ist er tot und das war das Risiko halt niemals wert. Nun ging ich dann in Lahmus. Da kam dann die Hidden Power, die wohl Eis war (also ja war sie). Lahmus stand nicht so verkehrt gegen das Smogmog da, aber ich wollte nicht auf Psychic gehen, weil dann Fuegro for free reinkommen und knocken kann. Also ging ich auf Scald. Von Demon kam der TBolt und Scald machte auch nicht so viel Damage. Nun war mir aber eines klar: dieses G-Smogmog trägt wie mein Lahmus die AV. 3 Offensiv-Moves und die Giftattacke fehlte noch und dazu erklärte das auch den wenigen Damage von speziellen Attacken, was dann auch im Calc alles wieder gerade rückte.

Mit dieser Erkenntnis konnte ich dann Raikou reinbringen. Toxin kann nicht kommen, höchstens eine Sludge Wave die vergiftet. Aber wenn er weiter angreifen wird, dann wohl mit TBolt und den tanked Raikou ein Leben lang. Demon entschied sich aber auch rauszugehen und holte sein Voltolos hinein. Es standen sich also die beiden Elektro-Pokémon gegenüber. Wir wussten noch nicht genau was wir gegenseitig für Sets haben, also gut die Leftis bei mir triggerten, was schon etwas vom Set offenbarte, aber dennoch musste Demon davon ausgehen dass ich schneller und Voltolos mit 2 HP Eis rausnehmen könnte. Ich sah es als relativ safe an, da auf einen Calm Mind zu gehen, weil das auch ein Drinbleiben von Voltolos besser covered. Demon switchte in Fuegro.





Nun war ein Calm Mind drin, aber das wird wohl nicht langen, um Fuegro mit einem Discharge zu killen. Ich ging auf den Sub, um erstmal zu schauen was Demon machen will. Wenn er Parting Shot hat und darauf geht, perfekt, wenn er Knock Off hat und das einsetzt, ok dann muss ich umdenken. Natürlich wäre es nice, wenn der Sub nicht gebrochen werden würde, aber dafür müsste das Fuegro phys.Def orientiert sein, denn spez.Def ist es nicht. Fuegro setzte Blaze Kick ein und das brach den Sub. Das war als Information ok, aber hieß auch, dass ich gegen Fuegro nicht mit dem setuppen anfangen kann. Ich entschied mich das Risiko, dass er trotzdem Knock Off haben und es einsetzen könnte einzugehen und in die Offensive zu gehen.





Fuegro war nun fast down und Raikou hatte seine Leftis noch. In der Folgerunde wird Fuegro nun fallen, oder etwas reinkommen, aber Fuegro ist schon mal down, dass es nur noch Death Fodder ist. Da die HP Ice auch für die 6% Fuegros reicht und einen Switch in Voltolos abfangen würde, griff ich damit an. Demon blieb drin und Fuegro war down. Raikou war da dann knapp über 50%. Demon schickte das G-Smogmog in den Kampf. Das könnte als letzten Move Clear Smog haben, jedoch wusste ich, dass es den Sub erstens nicht brechen und zweitens auch den Boost durch Calm Mind durch den Sub nicht resetten würde. Und mit Strange Steam wird er den Sub auch nicht brechen, also ab hinter den Sub.

2 Strange Steams reichen jedoch fürs Brechen, jedoch hatte ich eine freie Runde für einen weiteren Calm Mind. Die KP waren dank dem Blaze Kick Fuegros aber recht low, also waren die Anzahl Subs auch begrenzt. Dank den Leftis wird es jedoch safe noch zu mindestens 2 kommen. Mit 2 Calm Mind intus ging ich in die Offensive, damit ich das Smogmog am besten in der Runde killen kann, wenn es den Sub angeknackst aber nicht gebrochen hat. Jedoch langten nun auch keine 2 Strange Steams für das Brechen des Subs, also konnte ich das Smogmog dann ohne das Legen eines weiteren Subs herausnehmen, was optimal war.





Nun sah es schon echt gut aus, denn er musste um das Raikou loszuwerden bzw. den Sub reliable zu brechen nun quasi eines seiner offensiven Pokémon sacken. Donphan stirbt an einer HP Eis und Psiaugon tut wohl nicht so viel gegen Raikou. Es kam aber jenes Psiaugon rein. Das legte erst einmal einen Light Screen, ich ging auf Discharge. Mit dem aufgerichteten Screen wollte ich dann ein paar weitere Calm Minds aufsetzen. Psiaugon wäre eh ein 3HKO und das wird offensiv wahrscheinlich nicht viel gegen Raikou machen können und ich sah da die Chance Raikou weiter zu boosten. Die Screen-Runden zu überbrücken war da natürlich dann auch noch ein weiterer Grund.

Der Sub wurde dann durch einen Dark Pulse gebrochen und da war dann Calm Mind 3 draußen. In der Runde ohne Sub kam der nächste Dark Pulse und offenbarte, dass der nur 6% Damage macht. Den Sub wird er also damit quasi gar nicht mehr brechen und schon war Raikou auch schon wieder hinter diesem. Es kam dann aber ein Crit mit dem Dark Pulse, der aber auch nicht fürs Brechen des Subs langte. Ich ging dort auf Disscharge, was nicht killte, jedoch das Psiaugon paralysierte. Das brachte mich dann natürlich in eine noch bessere Lage, denn nun ist Raikou sogar schneller und Para-Haxes können noch auftreten.

Nun sah ich dann gar nichts mehr was dagegen sprach noch die übrigen Calm Minds auszupacken. Psiaugon könnte den Sub dank dem Crit noch brechen, aber das kann er auch gerne tun, denn danach wird es sehr schwer den kommenden zu brechen und mittlerweile war Raikou auch wieder von den KP soweit vorgedrungen, dass der nächste Sub möglich war. Es kam dann auch sofort der Para-Hax der aber wohl auch nicht wirklich gemattert hat. Es folgten dann die letzten Calm Minds, Psiaugon schaffte das Brechen des Subs nicht und Demon ging in der Runde des sechsten Calm Minds auf Voltolos-T.





Voltolos wird den Sub trotz maximalen Setups brechen können, denn der Sub war schon angeknackst genug. Aber das stirbt auch an der HP Eis, also diesen Trade nahm ich sehr gern. Demon ging jedoch per Voltwechsel raus, zerstörte den Sub und schickte dann sein Psiaugon zum Sterben hinein. Raikou war da aber eben auch maximal geboostet und hatte ja auch noch die physische Defensive dank dem EV-Split. Da sollte also nichts mehr anbrennen, außer es kommt ein Crit während der Sub nicht draußen ist. Erstmal kam Donphan hinein und das fiel an der nächsten HP Eis. Shaymin folgte und das könnte entweder flinchen oder Leech Seeds legen. Es kam der Air Slash, der nicht flinchte und auch das Shaymin war weg.





Voltolos-T war dann noch da und das kam noch zu einem Strauchler, ehe auch dies an der HP Eis fiel. Es war ein glatter 6:0 Sieg.

Fazit zum Kampf und Spieltag

Ich hatte die Hoffnung, dass Raikous Set aufgeht und sah im Teambuilding die Chance und zog das auch einem offensiven Set was alleine weil es schneller als Mega-Lucario war auch reizvoll aussah. Dass es aber dann in der Form aufging, kam dann natürlich trotzdem unerwartet. Da spielte mir einiges in die Karten und so war auch dann relativ schnell klar, dass Raikou entweder durchgeht oder das Team stark dezimierte, so dass jemand anders cleanen kann. Schauen wir mal auf die Einzelleistungen, die natürlich bei so einem Kampf etwas unausgewogen sind, da nicht jeder überhaupt oder dann auch nur zu Kurzeinsätzen kamen, da Raikou als es reinkam, dann nicht mehr vom Feld verschwand. Aber dennoch will ich zu jedem noch etwas sagen.

Giratina-Ur: Giratina kam vor Raikous Dominanz noch zu Einsatzzeit und hat auch definitiv seinen Teil zum Kampf beigetragen. Donphan und Fuegro hat es fast gekillt und da wäre auch der erste Kill drin gewesen. Natürlich fällt ein faires Fazit schwer in so einem Kampf, in dem ein Pokémon quasi alles alleine gemacht hat, aber Giratina hat dann vor allem das Fuegro angekillt, was für Raikous Aktionen danach wichtig war. Also es war definitiv gut Giratina gehabt zu haben.

Lahmus: Mega-Lucario und Tentantel kamen nicht mit, also war die Premiere des Lahmus-Sets ohne Teleport und des Fire Blasts irgendwie etwas wasted. Er kam einmal rein, hat quasi das Set des Galar-Smogmos gescoutet und mir damit die Gelegenheit gegeben Raikou reinzubringen. Mehr war es nicht, mehr konnte es aber auch nicht werden.

Demeteros-I: Er war der Lead und der Switchin in G-Smogmog. Außer einer Kehrtwende und einem Switch im verwirrten Zustand war da nichts gewesen, aber er hat direkt den offensiven Druck gemacht, den ich wollte und damit auch Giratina verholfen 2 Pokémon stark anzuchippen. Work hätte er bestimmt auch gemacht, wenn das Game anders verlaufen wäre und ich hätte auch gern wieder ein paar Kills auf ihm gesehen. Aber das ist dann schon Jammern auf hohem Niveau.

Panzaeron und Panferno: Die “Cheerleader” des Kampfes haben zugeschaut und angefeuert und sonst nichts gemacht. Da das Shaymin-Sky Demons selber gescarfed war, wäre Panzaeron sehr gut dagegen und Panferno sehr schlecht dagegen gekommen. Also da hätte mich der Scarf auch definitiv überrascht und vielleicht Panfernos Leben gekostet, wenn es zu der Situation gekommen und nicht bereits bekannt oder offensichtlich gewesen wäre. Panzaeron hätte gegen ein Shaymin-Sky ohne Sub und Leech Seed und gelockt in eine ungeboostete Attacke aber gut agieren können. Ansonsten fehlten aber auch für beide die Hauptpokémon weshalb sie mitgekommen sind, also wäre dann spannend gewesen, was sie im Kampf ohne Raikous Durchmarsch gemacht hätten.

Raikou: Natürlich war Raikou der Star des Kampfes und mit satten 6 Kills auch phänomenal. Ich sagte ja schon in der Planung, dass ich auch wenn ich nicht Fabio heiße Sets mit Sub mag und deshalb dieses bekannte Set mit Raikou auch safe mal ausprobieren wollte. Da habe ich auch immer Respekt vor, wenn ich gegen Raikou ran muss und das war auch einer der Gründe weshalb ich Raikou Voltriant im Draft vorgezogen habe. Der Kampf hat das eindrucksvoll bestätigt, also alles in diesem Zusammenhang.

Wie erwähnt hat mir aber auch einiges in die Karten gespielt. Das Set von G-Smogmog, der fehlende Knock Off auf Fuegro und auch das Wegbleiben von Mega-Lucario und die Mitnahme von Psiaugon. Das waren viele Faktoren, die dann auch dafür gesorgt haben, dass Raikou selbst mit um die 50% noch zum vollständigen Setup kommen konnte. Das physisch defensive Investment war ein Glücksfall, denn das war eigentlich für Tentantel gedacht, hat am Ende aber auch eben gegen Fuegro dafür gesorgt, dass Raikou etwas besser dasteht und immer genug KP für weitere Subs hatte. Wäre es ein Set mit voll KP und Speed gewesen, wäre der Speed halt wasted gewesen und die fehlende physische Defensive bestimmt relevant geworden. So ging dann alles auf und führte zu dem hohen ungefährdeten Sieg.


Ich bin sehr froh aber auch erstaunt über diesen Kampf, denn das kam dann doch etwas unerwartet. Die Angst vor Mega-Lucario, Voltolos-T und auch den T-Spikes war groß und der Verlauf des Spieles im Vorfeld nicht zu erahnen. Im Kampf war es dann quasi ein schnelles Bereitstellen des Raikous, welches dann nach und nach untötbar wurde und durchmarschiert ist. Ich freu mich darüber, Raikou steigt weiter im Ansehen und ist nun sogar zusammen mit Lando mein bester Killer. Etwas schade ist es um ehrlich zu sein noch wegen des zweiten Spieltags, da ich nun andernfalls 3:0 stehen würde, aber gut das Thema hatten wir ja bereits und solchen Dingen nachzutrauern ist nicht hilfreich und zielführend. Ich bin definitiv zufrieden, wie die Liga bislang läuft und das kann ich nach den ersten 3 Spieltagen auch auf jeden Fall. Am nächsten Spieltag kommt es dann zwar nicht zum Spitzenspiel 2 Spieler die 3:0 stehen, jedoch trotzdem für mich gegen einen der besten Draftspieler, die ich kenne und das wird verdammt schwer. Der Respekt ist groß, die Vorfreude und Spannung aber auch. Ich hoffe ihr geht da mit und wir sehen uns dann in Teil 8 wieder.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!