PFDL Off-Season 2 Ubersliga Turniertagebuch #16: Spieltag 8 (Planung)

Der vorletzte Spieltag der Ubersliga steht an und in dem Zuge willkommen zu Teil 16 des Turniertagebuchs zu dieser Liga. In diesem Eintrag wird es sich um die Planung zum achten Spieltag drehen. Im bekannten Muster fangen wir erst einmal mit meinem Gegner und seinem Kader an.

Spieltag 8 - Die Planung

Mein vorletzter Gegner in der Ubersliga ist Justus. Mit dem hatte ich bislang noch keinen Kampf gehabt, aber habe seine Spiele aus der JJCL1 sehr gespannt verfolgt. In dieser ist er neben mir in der Liga 2b als Ligasieger aufgestiegen und dementsprechend wird es auch in der JJCL2 den Kampf der Aufsteiger geben. Als eine Art Probe für die kommende Liga sehe ich diesen Kampf schon an, denn um ehrlich zu sein geht es für uns beide um nicht mehr so viel. In der JJCL1 glänzte Justus jedenfalls durch eine starke defensive Leistung und um das vorwegzunehmen, hat auch sein Team dieser Liga einen starken Defensiv-Core aufzubieten. Schauen wir uns diesen nun im Detail an.





Den Start macht das S-Duo aus Magearna und Kyurem-Black. Das sind natürlich 2 starke Pokémon, die aber auch mal im normalen Format herumliefen. Also zumindest habe ich gegen beide schon mal außerhalb von Ubers gespielt.

Mit Magearna habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, weil es fürs normale Format dann aus meiner Sicht schon zu stark war bzw. ich es einfach nicht gehändelt bekommen habe. Defensiv mit AV, offensiv als Setup-Sweeper oder auch nur generell als Breaker, es kann viele Rollen einnehmen und es dank dem Typing und der Coverage gut ausfüllen. Der Respekt ist gerade durch die vergangenen Erfahrungen dagegen da, aber ich denke mit diesem Kader, den ich habe, kann ich gerade das Typing gut händeln, wenn es unter gewissen Umständen trotzdem zum Sweep im Lategame oder als defensive Wand dastehen kann.

Bei Kyurem-Black ist es ein wenig anders als bei Magearna, denn der hat durch Gen 8 natürlich erst die Dinge bekommen, die ihn im normalen Format aus diesem befördert haben. DD und endlich ein physischer Eis-Move neben Frostvolt das sind sehr starke Buffs und auch der Zugang zu Freezedry ist auch bei dem eher physisch starken Kyurem nicht außer Acht zu lassen. Selbst die Boots würde ich bei dem Kyurem noch irgendwo als Buff ansehen, wenn auch nur minimal. Die offensive Gefahr rein durch DD und dem physischen Eis-STAB das ist natürlich das Hauptaugenmerk an Neuzugängen. Auch schon vor den beiden Moves war Kyurem ein offensiv sehr gefährliches Pokémon. Es ist eben ein Coverlegi mit 700 Basiswertsumme und 170 Angriffs-Basis. Den Eis-Stab musste man oft mit Z-Move oder speziell mit Ice Beam spielen, aber der Signaturemove Zekroms Kreuzdonner mit Earth Power + Terravolt das war eine sehr gefährliche Kombination aus Typen und Fähigkeiten. Also da gab es einfach wenig, was da hineinkommt, denn auch 120 Sp.A.-Base die ist nun nicht gering. Vor Kyurem-B habe ich definitiv großen Respekt. Etwas weniger als vor der weißen Version von Marcel letzte Woche, weil es speziell ohne Setup gefährlicher und meinen Kader besser trifft. Nach einem DD relativiert sich dies aber schnell und wie erwähnt kann auch hier die Coverage neben den STAB-Moves mitkommen. Wenigstens geht aber nicht alles an Coverage + DD, aber Kyurem-B ist keine wirklich kleinere Gefahr als die hellere Version.

Weiter geht es im A-Tier mit Resladero, Chaneira und Mega-Bisaflor und nun wird es schon direkt defensiver.

Resladero ist natürlich genau das Gegenteil von defensiv, aber bildet im A-Tier auch die Ausnahme. Das ist tatsächlich auf zwei Weisen der Speedking von Justus, also einmal ohne und einmal mit dem Speedboost von Unburden. Der Kader von Justus ist nicht wirklich schnell und 118 Speedbase als Speedking ist es auch nicht. Aber das relativiert sich damit, dass es mit Unburden eh alles speedtechnisch in den Schatten stellen kann. Gerne wird Resladero mit einem Feld-Setter gespielt, denn dann hat man mit ihm ohne irgendwelche zusätzlichen Bedingungen den Speedboost drin. Ein Problem Resladeros ist jedoch dass es ein einmaliger Boost ist, also ist Resladeros gemaxter Speed solange da, wie er danach im Kampf ist. Muss er rausgehen oder wird er gehazed, ja dann war es das damit. Setup muss dazu auch schon sein, denn Resladero ist mit 92 Angriffs-Base nun nicht so reich gesegnet, wie man oft meint. Nach einem SD mit Speedboost dank Unburden ist er natürlich schon eine sehr große Gefahr und kann damit ein Game cleanen oder den Sieg vorbereiten. Gefährlich ist Resladero klar, aber eben auch etwas abhängig von Setup und dem Itemverbrauch für Unburden. Klar kann er auch anders agieren, aber das gefährlichste, was ihn auch überhaupt erst so interessant macht, ist halt genau der Speedvorteil den er gegen alles haben kann.

Chaneira ist dann wiederum das Gegenteil von offensiv, denn das ist nun wirklich eine der defensivsten Pokémon die es gibt. Der zweithöchste KP-Wert des Games hinter der Weiterentwicklung gepaart mit dem Evolith ergibt so viel Bulk, dass es eklig werden kann. Chaneira selber habe ich auch schon in Wifi-Kämpfen zu schätzen gewusst und es aus dem Grund selber in der vergangenen Ubersliga im Kader gehabt. Dort hat es mir aber wirklich gar nicht gefallen. Chaneira ist eben so passiv wie defensiv und das ist leicht ausnutzbar. Taunt und Sub, das sind so Dinge, die Chaneira leicht mal aushebeln oder ausnutzbar machen können. Mit Teleport hat es nun einen Move bekommen, der es schon wesentlich besser macht, denn kommt der Profiteur von Chaneiras Passivität in den Kampf, kann man zumindest damit darauf reagieren. Das hat mir jedenfalls schon gefehlt, wenn auch die Nachteile bestehen bleiben. Wish, Heal Bell und Rocks, das sind alles sehr gute Moves und Argumente für Chaneira und gut es ist es dennoch. Aber in Draftligen ist es bei mir irgendwie durch diese Liga verbrannt worden. Respekt vor der defensiven Wand habe ich dennoch und es forced schon gewisse Sachen mitzunehmen oder auch gewisse Moves auf die Sets.

Zum Schluss der A-Pokémon wäre da noch Mega-Bisaflor und das Pokémon schätze ich sehr. Ist gerade Chaneira doch sehr eintönig, kann Mega-Bisaflor in fast alle Richtungen gespielt werden. Offensiv wie defensiv geht es in beide Richtungen und an Moves hat es auch eine gute Auswahl an praktischen sowie starken Moves. Justus selber hat auch in vergangenen Spieltagen gut aufgezeigt, was in M-Bisaflor für eine Gefahr stecken kann, denn sein Setup mit Curse das musste zweimal schon wirklich weggehaxed werden, sonst hätte er beide Games alleine mit diesem gewonnen. Defensiv tankt M-Bisaflor auch echt viel und es hat dank der Speckschicht nur 2 Schwächen, die nicht mal so häufig vertreten sind und dazu einige nette Resistenzen. M-Bisaflor reizt mich auch schon länger, da ich es gerade im Draft-Meta als sehr starkes Pokémon ansehe. Die Normalform als Sonnensweeper hatte ich z.B. in der JJCL, aber die Mega-Form hatte ich schon länger auf dem Zettel gehabt.

Ein Tier weiter unten hat sich Justus mit Pampross, Milotic und Wolwerock-Zwiellicht noch 2 primär defensive und ein reines offensives Pokémon gepickt.

Pampross hatte ich selber wie Chaneira in der letzten Ubersliga gehabt und das brillierte dort im Gegensatz zum passiven Chaneira. Das hat dank der Fähigkeit einen geilen physischen Bulk, aber dazu auch noch einen netten Angriffswert gepaart mit netten Coveragemoves. CC und Heavy Slam neben dem starken EQ mit STAB zu haben, das war schon nett. Nun kommt noch Body Press dazu, wodurch es auch als defensiver Setupper echt sehr gefährlich werden kann. Mir hat Pampross extrem gut gefallen, weil es ein zuverlässiger Rock-Setter aber auch schlichtweg ein geiles Gesamtpaket als primär defensives aber nicht passives Pokémon war und seitdem habe ich auch jedes Mal Respekt wenn ich dagegen spielen muss.

Mit Milotic habe ich ebenfalls in der einen Liga in der ich es hatte sehr gute Erfahrung gemacht. In der PFDL 3 war es ohne Frage mein zweitbestes Pokémon gewesen und hat mit Ausnahme von einen Mal mit reinen defensiv-Sets fast 10 Kills geholt. Wie Pampross in der Zwischenzeit den Body Press bekommen hat, so hat Milotic nun Flip Turn bekommen, was es auch nochmal wesentlich besser macht. Slow Momentum ist einfach nice, gerade auf einem defensiv starken Pokémon. Für mich ist Milotic auch definitiv eines der besten Defensiv-Pokémon des Draftformats, da es auf beiden Seiten defensiv agieren und immer ein Threat ist, den man überwinden muss. Das ist auch hier nicht anders und der Respekt ist groß.

Zu Wolwerock habe ich schon einiges geschrieben und gefühlt schreibe ich jedes Mal dasselbe, weil man auch fast immer eines oder gar beide schnellen Wolwerock-Formen in einer Draftliga sieht. Schnell, offensiv stark, nette Gesteinsprio und dank Gen 8 eine breite Coverage mit starken Moves, ja es ist ein gutes Gesamtpaket eines offensiven Pokémons. Dafür hat es aber gefühlt überhaupt keinen Bulk und wie ich es schon bei Wolwerock-Tag meinte: eine Gesteinsschwäche gibt es in meinem Kader nicht und alleine für die Coverage lohnt es sich eigentlich nicht. Klar ist die Zwiellicht-Form dank der Krallenwucht deutlich stärker als die Tag-Form, aber auch weil ich einige gute defensive Antworten dagegen habe, denke ich nicht, dass Wolwerock die große Rolle spielen wird. Unterschätzen will ich es aber verständlicherweise auch nicht, denn das kann böse ausgehen. Ich denke mir jedoch, dass ich es falls es mitkommt auch mit der defensiven Ausrichtung gegen Resladero und Kyurem-B einfach irgendwie mit checken würde, denn die beiden sind dann doch physisch größere Threats.

Zu guter Letzt sind da noch Fennexis, Zobiris und Chimstix. 2 Pokémon zu denen ich wenig und eines zu dem ich auch eigentlich nur theoretisch etwas sagen kann, aber gut die Theorie spielt um ehrlich zu sein eh eine große Rolle in dem, was ich über viele Pokémon zu sagen habe.

Fennexis macht den Anfang und das ist an sich ein ganz solides offensives Feuerpokémon. Als Starter hat es ausgewogene Stats und dazu einen angenehmen Speed und speziell offensiv wie defensiv solide Werte. Das Typing ist nun nicht das Beste, aber neben dem offensiven Feuermove hat man immerhin noch die Psychomoves mit STAB, was auch nicht schlecht ist. Also Fennexis kann schon was machen, zumal es mit CM, Flame Charge und Wish verschiedene Optionen hat. Man sieht es halt nur selten, deshalb kann ich es nicht so wirklich einschätzen. In der Ubersliga hat es bei Justus aber schon ein paar gute oder zumindest einen abgeliefert.

Über Zobiris steht der Strolch und dass er damit nerven kann. Das fasst eigentlich auch schon direkt alles zusammen, was Zobiris kann. Die Werte sind wirklich unterwältigend und Strolch ist der einzige interessante Punkt am normalen Zobiris. Mit einem schnellen Irrlicht, Toxic, Disable oder Encore kann es starke Pokémon verkrüppeln oder aufhalten, was man immer in Betracht ziehen muss. Daneben hält es aber eben nichts aus und jedes Unlichtpokémon ist der Tod.

Zum Schluss wäre da noch Chimstix, mein “Maskottchen” der JJCL1. Das hatte ich dort im Kader, es kam aber leider zu keinem Einsatz. Was Chimstix kann, das war mir in der Theorie klar. In der Praxis hat es sich aber bei den Rollen oft mit anderen Pokémon gestritten und das Terrain war nicht immer zielführend. Als günstigen Terrain-Bringer finde ich ihn nach wie vor gut und mit Evolith kann er auch schon ganz gut was einstecken. Movetechnisch hat er viele praktische Moves drauf, wie Knock Off, U-Turn, Synthese oder Leech Seed. Er kann aber auch überraschend hart reinhauen, denn Grassy Glide und Holzhammer kann er in seinem ausgelegten Terrain wie seine Weiterentwicklung. Unterschätzen würde ich es eh nicht, denn ich hatte auch meine Gründe es in den JJCL-Kader einzupacken. Ich hatte den zum Schluss dieses Drafts auch tatsächlich wieder selber in Erwägung gezogen. Einmal auch für die zweite Chance und dann sah ich in meinem Kader einige Profiteure seines Terrains. Aber das war nur ein kurzer Gedanke, der quasi auch instant mit dem nächsten Pick erledigt gewesen war. Chimstix ist im Kader von Justus alleine weil Resladero als Terrain-Profiteur dasteht schon immer ein Kandidat zum Mitkommen und daher gut im Kader aufgehoben.


Der Kader von Justus ist ok, also jetzt nicht so gut wie die meisten anderen, aber rein von dem was da drin ist auch nicht schlecht. Etwas ähnlich wie bei mir ist das S-Tier nicht so stark wie bei anderen, aber es sind halt dennoch 2 sehr starke Pokémon, die auch für sich alleine ein Game entscheiden können. Das weiß ich gerade bei diesen auch aus eigener Erfahrung sehr gut. Ähnlich wie bei Demon ist es aber gerade der Faktor, dass nicht so viele verschiedene offensive Threats im Kader vorhanden sind ein Grund, weshalb das Teambuilding etwas einfacher ist. Gerade defensiv steht da aber wirklich viel, wodurch man erstmal kommen muss. Ein großer Nachteil des Kaders von Justus ist definitiv sein Hazardgame, also genauer gesagt das Entfernen. Legen kann er die mit Chaneira, Pampross und ggf. Wolwerock schon gut, aber wegbekommen tut er die halt nur mit Resladero und ja, das ist nun nicht die Kernkompetenz dieses Pokémons. Das ist Justus auch selber bewusst und gerade auch für ein eher defensives Team nicht so schön und verleitet auch einfach viele Hazards gegen ihn mitzunehmen. Das ist für ein Draftteam schon sehr einschränkend, das weiß ich ebenfalls. Nichtsdestotrotz weiß ich aber auch, dass man ganz ohne Hazards und Entfernen Spiele gewinnen kann und das ist nur ein kleiner Faktor in einem Kader.

Schauen wir mal in die Glaskugel und raten, was Justus gegen mich mitnehmen wird:

Magearna: Das wird wohl safe irgendwie mitkommen. Offensiv ist das nach einem Gangwechsel immer eine Gefahr, defensiv kann es die Wand für Darkrai oder spezielles Giratina darstellen, an der sie niemals vorbeikommen würden. Also je nachdem wovor Justus Angst hat bzw. wie er an den Kampf gehen wird, kann das Set von Megearna variieren, aber irgendwie wird es wohl mitkommen.

Kyurem-B: Das S-Tier kommt doppelt mit davon geh ich aus und muss ich irgendwie. Kyurem-B ist offensiv einfach sehr gefährlich und gerade mit der starken Coverage mit Kreuzdonner und Freeze-Dry trifft es meine eigentlichen defensiven Checks dagegen sehr effektiv. Lahmus und Panzaeron sind gewarnt und Gastrodon sieht eh abseits des möglichen Freeze-Drys gegen neutrale STAB-Moves nicht so gut aus, aber rein die Gefahr dass er den 1HKO von dem Coveragemove kassieren kann, macht es noch risikoreicher. Zum Setuppen mit DD, gescarfed, gebanded oder auch etwas defensiver vom Aufbau, ich kann mir irgendwie alles vorstellen und muss mich auf jeden Fall auf ein offensives Kyurem-B einstellen.

Milotic: Irgendwas für Flunkifer muss schon sein und das berühmt berüchtigte Set mit Flame Orb und Marvel Scale ginge dafür. Milotic kann mit potenziellen Scald-Burns auch pressuren und ist von Haus aus sehr schnell und kann selbst ein gemaxt schnelles Flunkifer mit etwas Speed-Investment outspeeden. Offensiv mit gimmickigen Setup-Moves wie DD oder Coil, das kann ich mir bei Justus auch vorstellen, aber defensiv erfüllt es doch den besseren Job.

Mega-Bisaflor: Ich weiß nicht wie, aber irgendwie wird auch sein Mega eingepackt werden. Defensiv kann das einiges aufhalten, offensiv aber auch vieles pressuren. Setup mit Curse kam auch schon zweimal mit, also damit ist auch zu rechnen.

Diese Vier sehe ich am ehesten und bei den anderen 2 offenen Plätzen ist es großes Rätselraten. Es könnte der Terrain-Lucha-Core eingepackt werden, aber Lahmus kann auch davor abschrecken, so wie er es auch bei anderen Kampfpokémon gemacht oder fast gemacht hatte. Pampross und Chaneira sind defensiv definitiv Optionen und gerade Pampross mit einem Rest-Sleeptalk-Set mit Body Press schnell mal gefährlich. Ich rate mal es werden folgende 6: Magearna, Kyurem-B, Mega-Bisaflor, Milotic, Pampross und Resladero. Irgendwie glaube ich, dass Resladero mitkommt und wenn nicht mit Chimstixs Terrain mit irgendeinem Item, was er verbrauchen kann, was vielleicht auch etwas gimmickig also situativ ist. Wie so oft bin ich mir da aber nicht wirklich sicher, denn da haben auch andere Pokémon Potenzial ins Team zu kommen.

Schauen wir nun mal was bei mir so ins Team gekommen ist.

Mein Team





Den Start ins Teambuilding macht dieses Mal mein Starplayer aus dem letzten Kampf. Panferno war quasi genau mit diesem Set dort schon sehr gut und am Ende der Matchwinner mit 4 Kills. Hier steht nun wieder ein Kyurem, was dank DD auf +1 gehen kann und Magearna kann per Gangwechsel auf +2 gehen. Panferno ist mit dem Scarf schneller als beide mit gemaxtem Speed und kann sie mit je einem STAB effektiv treffen. Das klang sinnvoll genug, um ihn wieder so einzupacken. U-Turn dazu wie üblich und T-Punch zur Coverage für Milotic und ggf. für Resladero, also eher dann für den Fall, dass ich mich vor Resladero in die Elektroattacke locken kann, wenn Milotic vielleicht reinkommt. Dafür dann noch die Iron Fist, damit das etwas mehr Damage macht.





Bei Panzaeron war mir wie bei Panferno schnell klar, dass ich es einpacken werde. Defensiv sieht das gegen einiges ganz gut aus und es hat Hazards, also Bingo. Ich hatte tatsächlich erst jedoch schon über ein offensives Set mit Weak Armor und SD nachgedacht, denn Panzaerons STAB-Kombination ist offensiv in diesem Kampf nicht mal bad. Für Gimmick-Sets wäre zwar nun auch die Zeit, aber wenn ich dann merke, dass es z.B. an Magearna zerschellt und auch Pampross es in die Ewigkeit walled, ja dann zerschellt ebenfalls schnell der Gedanke daran, denn so lustig es wäre wenn es klappt, wenn man nicht sieht, dass es das kann, lässt man es halt. Also so geht es mir zumindest dabei.

Dafür ist Panzaeron gerade durchs Legen von Hazards in dem Game und als defensive Absicherung vor Kyurem-B und M-Bisaflor zu nützlich. Body Press wurde der einzige Angriffsmove. Brave Bird hätte ich gerne für Bisaflor und Resladero gespielt, aber die beiden kann ich auch per Whirlwind wegwehen, vor allem wenn sie Setup fahren wollen. Whirlwind klang auch generell nett, einmal weil Justus gern mal überraschende Setups fährt und dann wegen der fehlenden Hazard-Entfernung. So kann Panzaeron dann je nachdem wie viele Spikes liegen ein wenig Hazarddamage generieren, was in der Theorie nett klang. Als Item kam die Wacan Berry rauf, was schon fast ein Klassiker dieses Teams ist. Justus hat zwar kein Elektropokémon, aber auf Kyurem-B und Magearna wird bestimmt der Elektromove sein. Gerade Kyurems zu leben, kann über Sieg und Niederlage entscheiden, denn wenn das auf +1 oder gar +2 ist, dann würde ich das schon gerne wegwehen und auf die Sturdy kann ich mich dank Terravolt nicht verlassen. Das ginge jedoch gegen Magearna wenn das eskalieren würde und Panzaeron auf vollen KP wäre, was auch noch ein netter Nebenaspekt ist.





Lahmus war ebenfalls schnell eingeplant. Erst defensiv, aber als ich dann übers Team schaute, war mir das einfach insgesamt zu defensiv und einen Stall-War gegen dieses Team, ja das verliere ich einfach. Offensiv sieht Lahmus dazu ganz gut aus und gerade gegen Pampross und Mega-Bisaflor war es nicht verkehrt die effektiven STABs zu haben. Flamethrower 2hkoed ein offensives Magearna und mit dem defensiven Investment und der AV tut es ein Modest Magearna nicht. Fire Blast war erst drauf, also die Abneigung den Move zu spielen, habe ich etwas abgelegt. Im Calc langte der Flamethrower halt auch und in solchen Fällen ziehe ich den Move nach wie vor vor. Wäre halt auch dumm, wenn der Fire Blast in 1 von 2 Fällen misst und Magearna dadurch den 2HKO schafft und danach mit dem Boost dasteht. Kann natürlich sein, dass der Fire Blast wegen Defensiv-Investment besser wäre, aber fehlt Offensive auf Magearna, ist es halt auch nicht verkehrt für mich. Die beiden Psychoangriffe kamen zusammen aufs Set, weil ich Psyshock für Chaneira haben wollte, aber dann auch Psychic für die spezielle Power um z.B. Mega-Venu mit Curse oder generell speziell stärker zu treffen.





Schlurpek hat sich durch den vergangenen Kampf sehr in den Favoritenkreis gespielt und einen speziellen Abwehrboss den wollte ich noch haben. Ein offensives Magearna kann ich mit Lahmus nicht checken bzw. nur unter gewissen Voraussetzungen und das wäre naiv so an den Kampf zu gehen bzw. ist der Respekt einfach aus Erfahrung dagegen da. Schlurplek voll Sp.Def.-orientiert hat sich bewährt und gab mir schon im Teambuilding mehr Sicherheit, denn da konnte ich mich bislang eigentlich immer drauf verlassen. Items knocken ist auch nie verkehrt, vor allem wenn da ein mögliches Chaneira steht und EQ als letzter Move neben den gesetzten Wish + Protect kam für Magearna mit.





Ich kann mir gut vorstellen, dass Lando auch am Ende Mr. 100% sein wird, also er spricht mich irgendwie immer an ins Team zu packen. Das ist schlecht für manch andere, weil ich Lando dann in der Regel vorziehe, aber die Power mit Sheer Force und LO, die ist halt einfach mächtig. Der Kader von Justus ist eh nicht so schnell und die Coverage von Lando ist gut, also sprach da aus meiner Sicht wenig gegen. Der letzte Move wurde im Vergleich zu den Vorwochen wieder geändert und dieses Mal wurden es die Rocks. Die wollte ich irgendwo haben und das Ausschlussverfahren hat diese dann auf Lando gebracht. Der kann zumindest leicht mal einen Switch forcieren und auf diesen dann mal die Rocks legen. U-Turn wäre da zwar auch nice, aber die Rocks mussten irgendwo schon sein, gerade wenn man sich Panzaerons Whirlwind und das folgende Pokémon anschaut.





Ich habe etwas gerätselt was meine Nr. 6 werden wird. Irgendwas “Interessantes” wollte ich gern mitnehmen. Damit hatte ich in erster Linie irgendeine Art von Setup im Kopf, aber irgendwie sprach mich dann nichts an. Raikou und Darkrai mit CM scheitern einfach so hart an Chaneira, Magearna oder einem anderen defensiven Pokémon und abseits davon fehlten die Optionen. Als ich über Giratina nachdachte, gefiel mir dieses Set und dann wollte ich es mal ausprobieren. Dragon Tail mit liegenden und womöglich stackbaren Hazards klang nicht verkehrt und vor allem kombiniert das auch wieder ein Abhalten von Setups. Kyurem-B und Magearna hauen Giratina zwar um, aber ohne einen vorherigen Boost nicht per 1HKO. Primär für Magearna, aber dann auch rein als etwas spambaren Move kam TWave noch aufs Set. Irgendetwas wollte ich noch haben, was ich mit Sleep Talk mal treffen kann, was nicht useless ist. Gerade auch wenn das gegnerische Pokémon vor Giratina paralysiert ist, kriegt es den Dragon Tail auch womöglich mal leichter raus und wird nicht unbedingt im schlafenden Zustand ge3hkoed. Das klang in der Theorie nett und interessant genug es mal auszuprobieren. Ein großer Kritikpunkt an Giratina war unter anderen die fehlende Recovery, weshalb mir Rest mit Sleep Talk immer mal in den Sinn kam. In der Form sah das nicht so verkehrt aus und das war dann ein Gimmick-Set, was mir auch erfolgversprechend genug aussah es mal auszuprobieren.


Mega-Flunkifer: Eigentlich sah Mega-Flunkifer nicht so verkehrt aus gegen die Defensive, die da stehen und stören könnte. Aber der Speed vor allem gegen Milotic war abschreckend, denn langsamer als das wollte ich ungern sein, denn ein geburntes Flunkifer ist ein nutzloses Flunkifer. Pampross ist unter Umständen auch eine Wand, an der Flunkifer abprallen und vor allem von dem es effektiven Schaden kassieren würde. Am Ende fehlte der Platz, um es einzupacken und es zieht sich so durch mit meinen beiden S-Pokémon in dieser Liga.

Darkrai: Darkrai wird von Lando etwas outclassed, vor allem was den Damage angeht. Das merke ich sehr oft, denn wenn ich einen speziellen Breaker einpacken will, dann wird es Lando. Darkrai ist offensiv und vor allem speedtechnisch zwar von den Stats her gut aufgestellt, aber alleine weil sein STAB-Move Dark Pulse ist, ist der Damageoutput schon etwas gering. Das sprach hier auch gegen ihn und ebenfalls, dass ihm Moves wie U-Turn und Rocks fehlen, die Lando hat. Also da war Lando einfach der klare Gewinner im Teambuilding und das nicht zum ersten Mal. In Erwägung gezogen hatte ich ihn als Nr. 6 dennoch, aber dann mit Setup und CM. Aber da hatte ich die Gründe dagegen bereits genannt.

Raikou: Das war schon angedacht, da es mir gegen Milotic hilft, was mir mit diesem Team schon Probleme bereiten könnte. Aber Justus hat sein Milotic auch oft als reiner Supporter mit Flip Turn als einzigen Offensivemove gespielt und das kriegt Raikou nicht wirklich zu fassen und vor allem ist es dann nicht die größte Gefahr. Es fehlte am Ende der Platz, denn Chaneira, Mega-Bisaflor und Pampross waren etwas zu viele Hürden für Raikou und selbst Kyurem-B und Chimstix können mal in eine Elektroattacke reinkommen. Im Kampf werde ich Raikou vielleicht vermissen, aber ich hatte mein Gründe fürs Zuhause lassen.

Elfun: Nicht wirklich considered, das muss ich so ehrlich sagen. Sets mit Leech-Seds haben zwei mögliche Pflanzen die for free reinkommen und gerade Mega-Bisaflor ist ein Hardcounter dagegen. Offensiv ist auch Bisaflor ein Hard-Counter, aber nicht nur das. Also da sprach nichts wirklich für es einzupacken und die anderen sah ich schlichtweg als bessere Pokémon in diesem Kampf an.

Gastrodon: Das habe ich wie die letzten Spieltage immer considered, aber sah im Vergleich der anderen Defensivpokémon nicht, dass es mir mehr als diese bringen würden. Auch für Gastrodon stehen da zwei mögliche Pflanzen- und auf der anderen Seite kein offensives Wasser- oder Elektropokémon, wo Gastrodon durch Immunitäten punkten könnte.


Ob die Ansätze in diesem Teambuilding sinnvoll waren, vor allem ob ich nicht bereue bestimmte Pokémon nicht mitgenommen zu haben und ob Giratinas Set Work machen wird, das waren einige Fragezeichen. Aber ich hatte Lust auf dieses Team und war gespannt auf diesen Kampf. Gewisse Dinge kann man ruhig mal ausprobieren und verkehrt sah es nicht aus. Dazu kommt noch, dass ich nicht wirklich einschätzen kann, was Justus genau für Sets fahren wird. Es geht für uns beide halt nicht mehr um wirklich was und das beeinflusst das Teambuilding schon und die Bereitschaft gewagte Sets auszuprobieren ist einfach viel mehr da. Das merke ich ja auch selber. Schauen wir mal was das für ein Kampf wird und dann bleibt mir nur noch übrig “Bis zum nächsten Mal” zu sagen.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!