PFDL#4 Turniertagebuch #12: Play-Offs Achtelfinale

Die Vorrunde ist vorbei, die Playoffs waren erreicht und nun stand das Achtelfinale auf dem Plan. Teil 12 des Turniertagebuchs zur PFDL wird dieses K.O.-Spiel thematisieren und dabei wird das Muster der Vorrunde beibehalten. Also beginnen wir mit meinem Gegner.

Playoff Achtelfinale - Die Planung

Mein Gegner im Achtelfinale war Shankz. Mit dem habe ich bereits eine sehr negative Erfahrung in meiner zweiten Draftliga gemacht. Also negativ nur was das Spiel anging, weil das eine 6:0 Klatsche war und es auch genauso einseitig war, wie es sich anhört. Und das war eben auch der erste White Wash meiner immer noch sehr jungen Draft-Laufbahn und daher auch ein niederschmetterndes Erlebnis. Mittlerweile gab es auch schon andere hohe und klare Niederlagen und ich kann allgemein auch sehr gut reflektieren und anerkennen, aber diesen Kampf hatte ich dennoch noch sehr in Erinnerung. Das war dann auch direkt präsent, als ich sah gegen wen ich im Achtelfinale ran musste. Seine Liga hat er gewonnen, wenn auch sehr knapp und auch nur mit einem Sieg mehr als ich. Dennoch war der Respekt aufgrund der Vorgeschichte und auch wegen seines Teams groß. Dieses ist folgendes:

Vieles kam bereits aus der Vorrunde bekannt vor und so wurden ja auch einige Erfahrungen mit meinem Kader gegen gewisse Pokémon gemacht. Das half aber nicht dabei, dass ich dennoch großen Respekt vor dem Team in dieser Zusammenstellung hatte. Mein Kampf gegen Galar-Flampivian war auch beispielsweise kein wirklicher Maßstab, wie sich mein Team dagegen schlägt. Das kann nämlich schon sehr große Lücken gegen mein Team reißen, so kann es doch jedes Pokémon meiner Defensive entweder mit einer starken Attacke sehr effektiv oder neutral mit seinem STAB treffen. Das hatte mir schon beim ersten Teambuilding dagegen nicht so gut gefallen.

Jirachi ist daneben als sein zweites S-Tier ein Dauergast im Draft und ich schätze das selber auch als vielseitiges Pokémon, hatte es sogar selbst auf meinem Draftplan als Ersatz gehabt. Dagegen zu spielen ist aber immer nervig, da es zum einen mit Edelmut und Flinches wirklich extrem nervig sein kann und dazu auch auf einige verschiedene Weisen gespielt werden kann. Der Speedwert mit 100 Base ist auch ein roter Faden, der sich durch die PFDL zieht, denn das ist meine Speedlücke, in die immer irgendwas greifen kann. Das bedeutete auch wieder, dass ein gescarftes Jirachi schneller als alles aus meinem Team wäre, was in der Planung schon etwas blöd ist. Aeropteryx und Simsala sind gescarfed zwar schneller, aber wie in vorherigen Teilen erwähnt ist erster nur beschränkt sinnvoll und Letzterer als Scarfer einfach wasted ist.

Der schnelle Hase Liberlo ist auch nicht gerade angenehm als Gegner. Der hat genügend Coverage gegen meine Defensive, sowie Verhöhner und Kehrtwende, um entweder zu stören oder um abzuhauen. Vom Speed her ist er zwar genau unter Simsala, womit dieser tatsächlich mal der schnellere Speedking ist, jedoch wäre Liberlo halt schneller als alles andere und wird von Simsala zudem auch nicht mit einem Schlag besiegt. Grandiras daneben ist sehr gefährlich, weil es sich in verschiedene Richtungen setuppen kann. Vor dem habe ich aber dank meinem Team wie auch in der Vorrunde gegen Fabio nicht die größte Angst, da Pixi, Simsala und auch Maxax dagegen gut dastehen und ihn nicht so schnell zum gefährlichen Setup kommen lassen. Nach Setup kann es dagegen aber schon gefährlich werden.

Ein Tier runter hat shankz mit Mega-Absol, Galar-Smogmog und Fruyal 3 sehr nützliche und auch starke Pokémon. Mega-Absol ist ein etwas unbeschriebenes Blatt, da ich im Draftformat oder sonst irgendwo noch nie dagegen gespielt habe. Was es kann, das wusste ich aber schon. Schnell und stark und mit der Prio Tiefschlag und einem starken Abschlag ausgestattet, war es schon ein Threat gegen meine Offensive. Dazu kann es auch nicht mit Status belegt werden und feuert alles mit dem Magiespiegel zurück, was auch für Rocks mal arg nach hinten losgehen kann. Galar-Smogmog ist ein sehr nützliches Pokémon, was gerade mit dem Reaktionsgas Dinge außer Kraft setzen kann, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hat. Vor dem Kampf gegen Gockel, der es auch im Kader hatte, dachte ich schon darüber nach und mich störte da z.B. eine Toxinierung von Skorgla trotz Immunität.

Weiter geht es mit dem C-Tier und da hat sich shankz mt Aquana und Donarion wirklich 2 sehr starke Pokémon gepickt. Aquana als defensive Wall mit Wunschtraum ist immer nicht so leicht zu überwinden und kann dann auch mal die KP dahin verlagern, wo man die nicht gerne sehen will. Donarion störte mich in der Planung auch sehr. Einmal als offensiv-starkes Elektropokémon, welches auch Skorgla sehr schnell auf die Bretter schicken könnte und dazu ist das auch wiederum durch die gute Defensive und Ruheort schwer zu legen.

Abschließend fand ich es noch ganz amüsant, dass shankz ebenfalls Aeropteryx in seinem Kader hatte. Das ist damit dann auch das erste Mal überhaupt, dass im gegnerischen Kader dasselbe Pokémon ist, was ja in Formaten wie der PFDL auch nur in den Playoffs sein kann. War aber auch nur ein Nebenaspekt, denn ich ich sah die beiden Vögel nicht als den relevanten Faktor in beiden Kadern.

Mein 11er Kader der PFDL:

Habe mich wieder etwas schwer getan, um am Ende doch wieder ein sehr übliches Team vorzuweisen. Mit diesem 6er Team wollte ich das Viertelfinale erreichen.

Gunner () (M) @ Blastoisinite

Ability: Mega Launcher

Shiny: Yes

EVs: 8 HP / 4 Def / 252 SpA / 244 Spe

Timid Nature

IVs: 0 Atk

- Water Pulse

- Aura Sphere

- Shell Smash

- Substitute

Ich blieb meinem Mega-Pokémon auch in den Playoffs treu und es war hier auch einfach die Win-Con, die ich hatte. Defensiv war es zwar auch in Überlegung, da ich damit dann einen Switchin für Galar-Flampivian hätte, aber ich sah in der Sweep-Kategorie den größeren Nutzen. Shankz hatte nichts, was gescarfed schneller wäre als das Mega-Turtok und damit könnte es sweepen. Der Tiefschlag von Mega-Absol war ein starker Stopper, weshalb ich auf den Delegator setzte. Einmal dagegen und auch um evtl. gegen Aquana oder jemand anderen ein Toxin oder Donnerwelle abzuwehren. Das sorgte zwar dafür, dass ich nur 2 Angriffsmoves auf der Sweepkröte hatte, aber mit Aquawelle und Aurasphäre sollte es ganz gut aufgestellt sein.

Pixeli () (F) @ Leftovers

Ability: Magic Guard

Shiny: Yes

EVs: 252 HP / 252 Def / 4 Spe

Bold Nature

IVs: 0 Atk

- Moonblast

- Thunder Wave

- Wish

- Teleport

Meine defensive Fee musste / wollte ich dabei haben. Einmal um den Grandiras-Counter zu haben und daneben einfach für die 3 Statusattacken, die es mitbrachte. 2 potenzielle Profiteure vom Wunschtraum hatte ich dabei, Teleport kann gerade helfen Turtok in ein gutes Matchup zum Setuppen zu bringen und die Donnerwelle kann gewisse Störenfriede lahmlegen. Es war relativ klassisch und so wie ich Pixi auch in der Vorrunde fast immer mitnahm.

Maxhax () (M) @ Choice Scarf

Ability: Unnerve

Shiny: Yes

EVs: 16 HP / 252 Atk / 240 Spe

Jolly Nature

- Outrage

- Earthquake

- Close Combat

- Facade

Das gescarfte Maxax ist auch irgendwie mein Standardset geworden. Zwar habe ich weitaus besser geeignete Scarfer, zumal Maxax sich mit einem Drachentanz auch den Scarf-Boost selber besorgen kann, aber das sofort schnelle Maxax hat mir schon sehr oft in dieser Season gut gefallen. Gegen leilou und sein Galar-Flampivian, welches einfach sehr oft gescarfed eingepackt wird, war es auch genau schneller und das gefiel mir hier auch. Zwar ist ein gescarftes Jirachi dann immer noch etwas schneller, aber es geht eben nur entweder Jirachi oder G-Flampivian gescarfed. Auch wenn ein G-Flampivian mit Wahlband für meinen Kader ebenfalls extrem gefährlich wäre, sah ich da aber dann eher wenn dann das mit Wahlschal. Mit dem sehr starken STAB-Angriff und den guten Coveragemoves sah ich Maxax ganz gut aufgestellt. Als 4. Move habe ich mich für die Fassade entschieden, da ich keinen weiteren Coveragemove so dringend haben wollte und ich den Move dann noch ganz nett fand, ehe das Maxax nach einer Verbrennung von z.B. Galar-Smogmog komplett nutzlos wäre.

Löffelchen () (F) @ Focus Sash

Ability: Magic Guard

Shiny: Yes

EVs: 8 HP / 252 SpA / 248 Spe

Timid Nature

IVs: 0 Atk

- Psychic

- Shadow Ball

- Focus Blast

- Psychic Terrain

Bei Simsala war ich doch mal wieder etwas unsicher, ob ich es einpacken soll oder nicht. Das Mega-Absol störte mich doch etwas. So kann es eben “einfach” in die Psycho-Attacke Simsalas reinkommen und dann das Tiefschlag-Verfolgungs-Gamble heraufbeschwören. Generell war Simsalas Psycho-Offensive dank Jirachi daneben nicht ganz so gut und es und es punktete quasi nur durch den Speedvorteil, den es dieses Mal über alles außer dem Scarfer hatte. Aus dem Grund wollte ich es dann aber doch mitnehmen, auch weil es dann dazu noch meine beste Antwort gegen das doch nervige Galar-Smogmog ist und mit dem obligatorischen Fokusgurt auch wieder eine Absicherung gegen etwas gefährliches wäre. Mein Gimmick-Move war dieses Mal Psychofeld. Den hatte ich bereits gegen Yamari auf dem Set, weil ich das gegen den Tiefschlag von Flambirex haben wollte. Ich mag den Move als Tiefschlag-Counter, weil ich denke, dass der auch eher überraschend kommt. Klar ist da auch ein großes Risiko dabei, aber geht der Gegner auf Tiefschlag, verpufft der mit Nutzung des Psychofelds direkt und danach kann der dann dank dem Feld nicht mehr genutzt werden und man kann zum Kill ansetzen. Danach gibt es dann noch einen Psychoboost und als Nebeneffekt auch keine anderen Prio-Attacken für die Rundenanzahl. Auf Simsala und Mega-Simsala mag ich diesen Move in gewissen Matchups und wollte ihn hier gegen Mega-Absol auch wieder probieren. Ein Delegator hilft zwar auch, aber gerade mit Fokusgurt ist das dann nochmal praktischer, zumindest in der Theorie. Der 4. Move auf Simsala war ohnehin immer der Gimmick-Move, der auch ganz oft ungenutzt blieb.

Crawlia () (F) @ Heavy-Duty Boots

Ability: Flame Body

Shiny: Yes

EVs: 248 HP / 240 SpD / 20 Spe

Careful Nature

- Fire Lash

- Knock Off

- Leech Life

- Substitute

Infernopod bekam mal wieder Platz in der Sonne bzw. den Platz im Team. Wie auch gegen leilou und sein Galar-Flampivian fand ich es gut dabei zu haben. Daneben ist sie mir auch eine Hilfe gegen Jirachi, Liberlo, Fruyal und Galar-Smogmog und rechtfertigte sich so schnell ihren Platz. Als Fähigkeit nahm ich das erste Mal den Flammkörper, da ich es doch sehr verlockend fand entweder Flampivian oder Jirachi zu verbrennen oder zumindest die Chance zu haben, wenn die auf Kehrtwende gehen und ich meine Crawlia hineinbringe. Zwar gab es so keine Immunität gegenüber dem Flammenblitz von Flampivian oder dem Pyroball Liberlos, aber das war es mir dann wert. Als Moveset war es wieder relativ klassisch, ich dachte auch wieder über Einrollen nach, wollte aber keinen der Angriffsmoves dafür abgeben. Delegator kam aufs Set, da es andernfalls an einer Toxinierung Galar-Smogmogs oder Aquana zu Grunde gehen würde und so evtl. auch noch einen besseren Move als den Abschlag auf einen Switch hauen kann. In Betracht gezogen hatte ich auch ein Set mit Erholung und Schlafrede, damit es etwas langlebiger ist, aber entschied mich dann am Ende für dieses. Item waren die fast festgetackerten Boots, die wieder sein mussten, da ich im Team auch mal wieder auf das Entfernen von Hazards verzichtete.

Registriert () @ Eject Pack

Ability: Clear Body

Shiny: Yes

EVs: 252 HP / 196 Def / 60 SpD

Impish Nature

- Superpower

- Stealth Rock

- Toxic

- Counter

Zum Schluss kam noch Registeel ins Team und wie es in meinem Teambuildung üblich war, änderte sich das zum Schluss. Meist sind es immer nur ein paar Moves oder Items, dieses Mal mit Registeel ein ganzes Pokémon. Zuvor war Skorgla noch im Team, welches mit Kehrtwende und Tarnsteine ein relativ ähnliches Set und Aufgabe hatte, mir aber durch androhende Eisattacken und dem Abschlag von M-Absol nicht so gut gefiel. Mit Konter hatte Registeel auch im letzten Kampf der Vorrunde einen sehr guten Job gemacht und das wäre hier ggf. wieder möglich. Den Kraftkoloss mit der Fluchttasche wollte ich auch mal benutzten und sah darin die Chance einen Überraschungswechsel zu generieren, der bei dem so passiven Stahlklotz doch sehr gewinnbringend sein könnte.

7-11:

Skorgla war wie erwähnt schon ins Team eingebaut, wurde dann aber noch durch Registeel ersetzt. Barrikadax war in Überlegung, gefiel mir aber dank seines Speeds nicht so sehr und zudem wird es auch sehr von Galar-Smogmog gekontert. Die anderen 3 waren nicht in der Verlosung, da das Team schnell mit meinen oberen Tiers mit den entsprechenden Sets und Rollen gefüllt war.

Spieltag 11 - der Kampf

vs.

Zum Kampf geht es mit dem Klick auf diesen Link. Ich entschied mich mit Maxax zu leaden. Das nahm zwar direkt den Überraschungsfaktor, den die gescarfte Variante evtl. im späteren Spielverlauf hätte, aber gab mir direkt die Möglichkeit gegen ein beginnendes G-Flampivian zu reagieren. Das wäre sonst als Lead gefährlich. Zwar habe ich Infernopod der da einiges resistiert, jedoch ist ein Switch in dieses auch nicht so unvorsehbar, dachte ich mir. Mit Maxax sah ich jedenfalls die Chance nicht direkt vom Beginn des Kampfes an schon in die Defensive gedrängt zu werden.

Shankz startete mit Jirachi und das sah ich auch als möglichen Lead und da wollte ich direkt rausgehen. Es könnte halt scarfed sein und mich entweder totflinchen oder den Eishieb auspacken und das wollte ich dann nicht über mich ergehen lassen. Also kam dann Infernopod rein, was von Jirachi nicht so viel zu befürchten hatte, außer er hätte da irgendwelche Statusmoves oder einen Coveragemove gegen Infernopod drauf, wovon ich erstmal nicht ausging. Eishieb kam dann machte nichts. Kehrtwende folgte, triggerte dann zu meinem Glück den Flammkörper und so war Jirachi schon mal schön eingeschränkt. Aquana kam in den Kampf, ich ging auf den Delegator.

Statt Delegator wäre wohl auch ein Abschlag gut gewesen, aber ich dachte mir, dass wenn dann Absol mit Redlichkeit hineinkommt, es schnell böse werden könnte. Gut, ob es auf +1 dann Infernopod legen würde, ist fraglich und hätte ich mal vorher durchcalcen sollen, aber Delegator schien mir dann sicherer. War aber dann in dem Fall unnütz, denn Aquana wurde dann das Item weggeknockt und mein Delegator war dann dank Siedewasser weg. Abschlag vorher hätte halt 25% mehr auf Infernopod gelassen. Nun ging es dann raus in Registeel, der zwar nicht die beste Waffe gegen Aquana war, aber ich da die Chance sah die Tarnsteine rauszulegen und zu toxinieren.

Die Rocks waren dann auch direkt ausgelegt und Shankz ging zurück in Jirachi. Dort auf Konter zu gehen war von mir nicht das schlauste, denn es war eh geburnt und hätte selbst mit einem Feuerschlag nicht viel gemacht. Aber sei es drum, so kam dann auch Shankz zu seinen gratis Rocks. Nun sah ich das Jirachi dann wieder aus dem Kampf verschwinden und da er nichts mit der Kehrtwende zu verlieren hatte, wollte ich dann mit meiner einmaligen Kehrtwende mit Kraftkoloss folgen. Das ging auch auf, jedoch hatte ich gegen das Donarion was dann reinkam, nicht die perfekte Antwort. Infernopod wäre gut, wenn es denn nicht schon angeschwächt wäre. Ich entschied mich für Maxax, welches Donarion hoffentlich mit 2 Angriffen rausnehmen könnte.

Das ging schief, denn das Erdbeben machte dann nur 31% und die Kraftreserve (Eis) im Gegenzug 73%. Das war ein losing Battle, also musste ich raus und nun war Infernopod dran, was ich schon davor hätte reinholen sollen. Die Runde konnte Shankz dann dafür nutzen, um Donarion per Ruheort wieder auf volle KP ging. Es war nun Gamble, ob er wechselt oder nicht, aber ich entschied mich dann doch für die Feuerpeitsche. Schneller war ich, also zog die ganz gut was ab, Donarion ging per Voltwechsel dann in Absol.

Infernopod wollte ich nun nicht ins Gras beißen lassen und wechselte in Absols Abschlag mein Pixi hinein. Das tankte den trotz Crit ganz gut. Nun sah ich die Chance einen Wunschtraum auszusprechen. Aquana kam hinein und machte das dann auch, wurde im Gegenzug dann mit der Paralyse per Donnerwelle belegt. Jetzt tauschten wir nur relativ schwache Angriffe aus, ehe wir beide switchten. Er per manuellem Switch und ich per Teleport. So konnte ich gegen Jirachi dann mein Turtok bringen, was ich dank des Burns auf Jirachi als Gelegenheit sah, um zu setuppen.

Shankz ging mit Jirachi dann direkt raus in Aquana, ich sah die Chance einen Delegator aufzusetzen. Aquana kam rein, ich ging auf den Hausbruch, Paralyse von Aquana triggerte. Es sah gut aus, jedoch killte die kommende Aurasphäre Aquana nicht und es hatte leider Brüller. So war die Win-Con weg und bereits angeschwächt. Maxax wurde hineingebrüllert, was sehr blöd war, da es nun durch die Rocks im Bereich war, wo es bei einer erneuten Einwechslung sterben würde. Da Aquana an einer Non-STAB-Attacke nicht safe sterben würde, ging ich dann auf den Wutanfall um das aus dem Weg zu räumen, ehe es sich aufheilt. Das sorgte zwar dafür, dass Galar-Smogmog for free hineinkam und auch die Giftspitzen auslegen konnte, aber das war dennoch wohl der beste Play in dem Moment.

Statt Maxax nach dem Entlocken aus dem Wutanfall zu opfern, entschied ich mich es als späteres Opfer zu behalten und brachte Infernopod in den Kampf. Das wurde durch die Matschbombe dann leider vergiftet und war damit auch dem Tode nah. Da wollte ich dann zumindest noch vorher das Item des Smogmogs wegschlagen. Ich schickte anschließend Simsala in den Kampf und war perplex, dass es Tarnstein-Damage nahm. Ich schaute erst auf die Fähigkeit, ob ich dabei gefailed hätte, was aber nicht der Fall war, ehe ich dann erkannte, dass Smogmog Schuld war und die Fähigkeit ja auch bei Eintritt direkt neutralisierte. Da habe ich dann doch gefailed, denn damit war ohne Not direkt der Fokusgurt weg. Zwar war Simsala schon die beste Antwort gegen das Galar-Smogmog, aber hätte ich das mit der Fähigkeit bedacht, hätte ich doch etwas anderes hineingebracht.

Nun begann das Gambling, ob ich denn auf Psychokinese oder Fokusstoß gehen soll. Ersteres ist das offensichtliche und damit auch easy in Absol neutralisierbar. Fokusstoß ist im Falle, dass er drinbleibt oder in etwas mit Kampfresistenz wechselt dann useless. Shankz ließ sich auch Zeit mit seiner Auswahl und ich wechselte auch ein paar Mal hin und her. Am Ende entschied ich mich dann aber für Psychokinese. Selbst wenn er in Absol geht, hätte ich dann den Gamble mit Psychofeld und daneben treffe ich mit der Psychokinese zumindest alles andere mehr oder weniger gut. Es kam dann auch ein Switch, jedoch nicht in Absol oder Jirachi, sondern in Donarion. Das hätte den Fokusstoß dann getankt, starb so aber an der Psychokinese.

Jirachi kam rein und da schickte ich in die vermeintliche Kehrtwende mein Maxax zum Sterben hinein. Nun war Turtok dran, um das Jirachi zu legen und das hätte wohl auch funktioniert, wenn nicht das aufkam, weshalb ich Jirachi als Pokémon auf der gegenüberliegenden Seite wirklich hasse. 2 Flinches mit Eisenschädel zusammen mit der Vergiftung der liegenden Giftspitzen sorgte für den Knockout meiner Schildkröte, ohne dass ich etwas machen konnte. Ich ließ es dann an der vermeintlichen Kehrtwende sterben, damit ich zumindest auf den Wechsel reagieren kann. Das Flampivian aus Galar stand dann vor mir.

Gegen Flampivian hatte ich jetzt keine tolle Antwort mehr parat, also ging ich in Registeel. Der würde zumindest auch nicht an einer sehr effektiven Attacke sterben, sofern es nicht mit Wahlband ausgestattet wäre und vielleicht mit dem Konter kontern. Leider fiel ich aber in die Falle und es war das Flampivian mit Zen-Mode. So kam dann in den Konter der Delegator und durch den vorherigen Tarnstein-Damage und dem Delegator befand es sich dann im Zen-Mode. Nun musste ich den Delegator erstmal brechen und auf dem Weg dahin, bekam Registeel einen massiven Flammenblitz ab, den er trotz nun vorhandenen STAB überlebte und der Kraftkoloss schlug den Delegator kaputt. Jedoch hatte der Schneemann nun auch noch einen Angriffsboost durch seine Lydzibeere. Registeel fiel dann und der Kampf sah sehr nach einer verlorenen Sache aus.

Mit Pixi hoffte ich darauf eine Attacke zu überleben und den Schneemann paralyisieren zu können. Auf die Mondgewalt die dank Resistenz nicht killen könnte, wollte ich mich nicht verlassen und wenn es paralysiert ist, wäre es ein Opfer von Simsala geworden. Aber soweit kam es dann gar nicht, da Pixi zwar den Eiszaphfhagel überlebte, aber der Flinch triggerte und Pixi zu keiner Attacke kam. Danach war dann Schluss mit Pixi und Simsala war dann auch dem Schneemann schutzlos ausgeliefert.

Es war ein Kampf in dem einiges nicht lief, sei es durch gute Sets von Shankz, die gegen meine arbeiteten und auch an gewissen Plays von mir selber. Am Ende war es etwas haxreich, aber da bin ich auch so ehrlich, um zu sagen, dass wohl keiner spielentscheidend war. Simsala hätte zwar noch etwas bewirken können, da es gegen ein angeschwächtes und verbranntes Jirachi, Galar-Smogmog und durch das Psychofeld evtl. auch gegen M-Absol Chancen gehabt hätte, aber das ist 1. Theorie und 2. hatte auch Jirachi, wie ich dann nach dem Kampf erfuhr, noch die Beere gegen Geistattacken drauf, die dann auch vorm Ableben geschützt hätte und daneben war auch gegen alles andere noch viel drin, was hätte schief gehen können. Es war definitiv schade, dass ich durch den letzten Flinch nicht dazu kam, ebenso wie die Flinches von Jirachi am Ende auch nochmal gemattert hätten.

Im Endeffekt war das Ergebnis aber auch in der Form in Ordnung. Es war kein komplett schlechtes Spiel und chancenlos war ich nicht. Einiges hätte besser gespielt und geplant werden können, aber am Ende kann ich damit leben. Die Enttäuschung hielt sich auch in Grenzen, da ich mir nicht die allergrößten Chancen in diesem Kampf ausrechnete. Gar nicht aus generellem Pessimismus heraus, sondern aus der ersten Erfahrung gegen Shankz und auch dem Matchup der beiden Kader. Schade ist es natürlich, dass nach der Freude des Erreichen der Playoffs direkt schon Schluss und damit auch Schluss für die PFDL ist, aber das war mir ja auch bereits vorher bewusst gewesen, dass es direkt so sein könnte. Das ist dann an der Stelle der Schluss zu Teil 12 des Turniertagebuchs. Das große Fazit zu meiner PFDL-Season folgt nun dann noch in einem letzten 13. Artikel.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!