PFDL#4 Turniertagebuch #10: Spieltag 10

Der Fall der Spieltage der Vorrunde ist nun rund und es bleibt nun nicht mehr viel nach, dann ist die Vorrunde durch. Im 10. Teil des Turniertagebuchs dreht es sich in folgenden Abschnitten um den zehnten und vorletzten Spieltag. In gewohntem Muster fangen wir dabei mit meinem Gegner und dessen Team an, gehen dann zu meinem geplanten Team, ehe wir das ganze mit dem Kampf abschließen.

Spieltag 10 - die Planung

Mein vorletzter Gegner dieser Vorrunde war Gockel. Der ist mir natürlich allein als zuverlässiger und netter Kollege aus dem Team bekannt, aber daneben auch aus einigen Spielen in Draftligen. Die Bilanz ist glatt einseitig für mich, es gab aber auch schon mindestens einen Kampf, der knapp war und auch anders hätte verlaufen können. Die Vorrunde von Gockel war nicht gut, aber ich wollte hier nicht von einem Freewin oder wie es anderswo hieß “einem gemütlichen Spiel” reden. Dafür kann doch in den Kämpfen alles auch mal anders laufen und gerade die Überheblichkeit kann der größte Feind in einem solchen Kampf werden und der Respekt sollte auch sowieso immer mitspielen. Schauen wir nun das Team von Gockel an:

Gockels Team kannte ich tatsächlich schon ein wenig etwas länger, da ich mir alle seine Spiele anschaute. Gar nicht aus Schadenfreude der teils hohen Niederlagen, eher im Gegenteil interessierte mich wie es dazu kam und drückte dort eher Gockel die Daumen und fand es dann schade, wenn es anders lief. Also Daumen drücken in einem Spiel, bei dem man das Ergebnis bereits kennt, ist natürlich schwierig, aber sagen wir es so, dass ich beim Schauen der Replays parteiisch für Gockel war.

Die meisten seiner Pokémon sind offensive Gefahrenquellen und vor allem auch schnell. Mega-Simsala ist natürlich der Speedkönig schlechthin und sticht meinen, der lustigerweise das normale Simsala ist, natürlich haushoch aus. Selbst gescarfed kann ihn nicht alles aus meinem Team outspeeden, so schnell ist das Simsala mit 5 schwebenden Löffeln. Daneben hat Gockel mit Keldeo, Kobalium, Entei, Libelldra und Voltula ganze 5 Pokémon, die gnadenlos in meine Speedlücke zwischen Maxax und Aeropteryx greifen. Ergänzt wird das noch von Sniebel, welches dann sogar schneller als mein Urzeitvogel ist und nur von Simsala outgespeedet wird, jedoch auch ein 1 KP-Simsala nach Fokusgurt mit dem Eissplitter outspeeden und killen könnte.

Abgesehen von der Armee schneller Pokémon gab es mit Kapu-Toro noch ein Pokémon, bei dem ich etwas geteilter Meinung bin. Offensiv gerade mit Wahlband ausgestattet haut es schon extrem hart zu, defensiv ist es zudem nicht so schlecht ausgestattet und kann da auch mal mal mit seinem Feld und den Egelsamen etwas länger nerven. Jedoch ist der Movepool gerade durch seinen fehlenden Feen-Angriff etwas eingeschränkt und Pflanze wird einfach von so viel und teilweise sogar doppelt resistiert. Dazu kommt die doppelte Giftschwäche, die dem Bullen gerade im Draftformat stark schadet. Aufgrund der offensiven Schlagkraft hatte ich aber schon Respekt vor dem Stier, da mir in meinem Kader auch die guten Defensivantworten auf Pflanze fehlen. Galar-Smogmog schloss die Kaderanalyse ab und das ist ein wirklich sehr nützliches Pokémon. Die Typenkombination ist sehr nett und dazu hat es die Möglichkeit mit dem Reaktionsgas Fähigkeiten zu negieren, wodurch es z.B. trotz Skorglas Immunität dieses mit Toxin belegen könnte.

Insgesamt hatte ich vor allem vor den großen Speednachteilen Respekt, da wirklich der halbe Kader schneller als fast alles aus meinem ist und ich da schnell in den Nachteil geraten könnte. Zudem hatte ich aus dem Grund auch nicht die allerbesten Scarf-Optionen, um dann auch mit einem sinnvollen Scarfer schneller zu sein. Es war also im Teambuilding Grübeln angesagt.

Mein 11er Kader der PFDL:

Das Ende der Grübeleien ergab dieses Team. Dieses Mal ist die Reihenfolge relativ nach den Tiers gehalten, da es auch ziemlich linear gebaut wurde. Die Ausnahme bildete da das Schlusslicht, welches wirklich auch als letztes ins Team gelangte.

Gunner () (M) @

Blastoisinite

Ability: Mega Launcher

Shiny: Yes

EVs: 32 HP / 4 Def / 252 SpA / 220 Spe

Modest Nature

IVs: 0 Atk

- Water Pulse

- Ice Beam

- Aura Sphere

- Shell Smash

10/10 an Einsätzen sind es nun für meine “Sweepkröte”. Ich probierte mein Glück mal wieder mit dem klassischen Hausbruch-Set. Ob es nun gerade was die Aquawelle betrifft, aber wirklich so klassisch ist, weiß ich nicht .Wenn ich Sets oder Calcs mit oder gegen Fontränen / Water Spout sehe, frag ich mich jedoch wie man die sinnvoll auf dem Turtok nach Sweep nutzen soll. In der Praxis wird das einfach aus Angst des Hausbruchs wegen sofort versucht anzugreifen und damit rechne ich halt auch und versuche gar nicht auf den superstarken Move zu gehe, dann doch lieber die zuverlässige geboostete Aquawelle. Eisstrahl gegen Kapu-Toro, was es nach Kalkulation auf +2 überraschenderweise selbst auf komplett speziell defensiver Basis mit Chance 1HKOed und die Aurasphäre gegen den Rest, sowie als Coveragemove gegen Keldeo. Speedmäßig musste es schneller sein als ein gescarftes Libelldra, womit ich am ehesten als Scarfer bei Gockel rechne. Sollte sowas wie Keldeo oder Voltula gescarfed mitkommen, würde das zwar in die Hose gehen, aber das mäßige Wesen brauchte ich dann auch für die Kills auf Kapu-Toro und evtl. je nach Set auf Keldeo.

Pixeli () (F) @ Leftovers

Ability: Magic Guard

Shiny: Yes

EVs: 252 HP / 4 SpA / 252 SpD

Calm Nature

IVs: 0 Atk

- Moonblast

- Soft-Boiled

- Thunder Wave

- Stealth Rock

Pixi wurde einmal auf der Ersatzbank platziert, kam ansonsten immer mit und war hier auch schnell ins Team eingeplant. Die Defensive, die ich noch gegen Yoshi Gamer total vermissen ließ, wollte ich gegen Gockels offensiv- und speedgeprägtes Team unbedingt haben. In Pixi sah ich da die gute Möglichkeit es speziell defensiv ausgelegt als Switchin gegen Voltula, Keldeo und ggf. Mega-Simsala zu haben. Dazu checkte es auch noch sehr gut Libelldra, vor allem wenn dieses gescarfed in der falschen Attacke, wie z.B. Drachenklaue oder Wutanfall gegen Maxax ist. Aufgrund der möglichen erzwungenen Wechsel, die Pixi nach Hereinnahme generiert, wollte ich unbedingt Donnerwelle spielen. Mit Kobalium und Entei hat Gockel einfach 2 Pokémon, die ich da schnell hineinwechseln sah und beide zu verlangsamen und einzuschränken, schien mir da sehr sinnvoll. Daneben mussten hier auch die Tarnsteine Platz nehmen, da der Platz woanders nicht da war und ich auf den Teleport Pixis am ehesten verzichten könnte. Weichei und Mondgewalt wollte ich aus offensichtlichen Gründen auch auf dem Set haben und auf den Überresten hat Pixi sowieso das Abo.

Löffelchen () (F) @ Focus Sash

Ability: Magic Guard

Shiny: Yes

EVs: 40 HP / 252 SpA / 216 Spe

Timid Nature

IVs: 0 Atk

- Psychic

- Focus Blast

- Shadow Ball

- Disable

Bei Simsala ist es auch 10/10 und damit meine ich auch hier nicht die Bewertung der Performance, sondern nur die Einsätze. Zwar ist Simsala schon wirklich oft sehr gut, aber war das auch nicht immer. Das lag aber dann auch an gut ausgespielten Kontern (von Konter), wie im letzten Kampf oder auch mal an falschen Aufbauten, wie meiner Fokusgurt-Fixierung, obwohl Leben-Orb dann doch auch mal schlichtweg besser wäre. Ich blieb aber meinem Gurt sowie dem klassischen Set aus Psychokinese und den beiden Coveragemoves und einem Gimmick-Move treu. Simsala und der Scarfer (wahrscheinlich Libelldra) wären schneller und nicht ungefährlich und auch gegen einiges andere, wie z.B. das gebandete Kapu-Toro, wäre es schon gut, wenn Simsala den einen Treffer sicher aushält. Ist aber auch fast ausschließlich der Sicherheitsaspekt, den ich am Gurt auf Simsala schätze, denn die 30% Zusatzpower in dem Fall ohne Recoil-Damage, die sind schon nicht zu verachten. Der Gimmickmove hatte dieses Mal wenig Hintergrund, ich fand Aussetzer schlichtweg ganz interessant und evtl. kann er gegen irgendwas offensichtlich gechoictes weiterhelfen.

Obstagooner () (M) @ Choice Scarf

Ability: Reckless

Shiny: Yes

EVs: 88 HP / 252 Atk / 168 Spe

Jolly Nature

- Double-Edge

- Knock Off

- Close Combat

- Parting Shot

Die Wahl meines Scarfers fiel in diesem Team auf meinen Dachs. Schneller als Libelldra würde nur Aeropteryx oder Simsala werden, die beide aber nur wenig sinnvolle Matchups in der Form hätten. Also wurde es “notgedrungen” dann Barrikadax. Dass er Libelldra nicht outspeedet war dann nicht so schlimm, da ich 2 gute defensive Antworten dagegen hätte und die Aufgabe von Barrikadax sowieso eine andere war. Ich brauchte nämlich einen Switchin für Mega-Simsala. Barrikadax hat den Vorteil, dass er sowohl Psychokinese, wie auch Spukball immunisiert. Gescarfed ist er im Gegensatz zu manch anderen aus meinem Kader auch schneller als Mega-Simsala und kann dieses entweder mit dem Risikotackle oder je nach Damagestand mit dem Abschlag killen. Alternativ hat es noch Nahkampf gegen Kobalium und die Abgangstirade für die Generierung von Momentum. Auf Mülltreffer gegen Kapu-Toro musste ich verzichten und hielt da den Nahkampf für sinnvoller, da ich Kobalium im Gegensatz zu Toro auch nicht gut mit dem Risikotackle erwischen kann.

Skor () (M) @ Eviolite Ability: Immunity

Shiny: Yes

EVs: 252 HP / 252 Def / 4 SpD

Impish Nature

- U-turn

- Earthquake

- Roost

- Defog

Die Defensive ergänzte und komplettierte mein Skorgla, das ich in diesem Matchup wirklich sehr gut fand. Zwar war das gegen die voraussichtliche Kraftreserve Eis Voltulas, sowie gegen Keldeos Wasserattacken und auch gegen Mega-Simsala nicht gut aufgestellt, bot dafür aber gegen die physische Seite von Gockels Team den Rückhalt, den ich mir fürs Team wünschte. In dem Zuge ergänzte es sich auch gut mit Pixi, welches dann als spezielle Verteidigungslinie diente. Das Auflockern musste auch sein, da mich zwar die Tarnsteine wieder einmal relativ kalt ließen, jedoch das Klebenetz Voltulas schon extrem störend war und definitiv beseitigbar sein musste. Andernfalls würden Barrikadax und Simsala leichte Opfer werden und auch Turtok könnte seinen Sweep nicht durchbringen. Kehrtwende und Ruheort waren fast so klassisch wie die Recovery und der Angriffsmove auf Pixi, das Erdbeben als STAB-Angriff auf Skorgla mittlerweile weniger klassisch für mich. Das kam dieses Mal so aufs Set, wie es oft aus dem Set geflogen ist, nämlich noch am Tag des Kampfes. Erst hatte ich Toxin auf dem Set, da ich die Gefahr des Burns von Entei sah und dann lieber vergiften wollen würde, als dass ich einen abgeschwächten Angriff raushauen möchte. Jedoch sah ich in Kobalium die größeren Probleme, vor allem direkt zum Start in den Kampf und wollte dagegen lieber das Erdbeben haben. Hauptaufgabe für Skorgla war aber ohnehin eher das Treffer per Switchin abfangen, das Klebenetz wegblasen und mit Kehrtwende rausgehen und evtl. noch auf einen Switch reagieren lassen.

Maxhax () (M) @ Lum Berry

Ability: Mold Breaker

Shiny: Yes

EVs: 160 HP / 252 Atk / 4 Def / 92 Spe

Adamant Nature

- Dragon Claw

- First Impression

- Earthquake

- Poison Jab

Mein durch die PFDL wieder sehr im Ansehen gestiegener Drache kam zuletzt noch ins Team und bot sich einen Zweikampf mit Registeel um diesen Platz. Die Oberhand hatte er aber in den meisten Überlegungen, da Registeel nicht nur sehr passiv ist, sondern auch hinter jeder Ecke von Gockels Team starke sehr effektive STAB-Attacken lauerten. Die bessere Absicherung gegen den Holzhammer von Kapu-Toro war dennoch reizvoll, aber in Maxax sah ich dann doch irgendwo den größeren Zweck. Outspeeden kann er leider wenig, was aber im Umkehrschluss dafür sorgte, dass ich relativ viel KP auf Maxax spielen konnte. Der Speed langte in der Art, um ein Hartes Kapu-Toro outzuspeeden und falls Gockel ein defensives Kobalium mitnehmen würde und es kein Speed drauf hat, auch dieses (waren eh nur ein paar EVs mehr von Toro zu Kobalium ohne Speed, also why not). Überrumpler bot mir dazu noch gegen Mega-Simsala eine Option dieses direkt rauszunehmen. Gifthieb dasselbe gegen Kapu-Toro, Erdbeben zur Coverage, jedoch nicht für den 1HKO, gegen Galar-Smogmog und die Drachenattacke halt ohne viel Erklärung als STAB-Angriff. Prunusbeere war als Item so ziemlich das praktischste, was mir dann einfiel. Mit Wahlband locken wollte ich mich nicht und den Zusatzdamage brauchte ich irgendwie auch nicht und die Möglichkeit eine Verbrennung von Entei oder vielleicht auch Galar-Smogmog zu heilen, war dann in der Theorie mehr wert, da diese den Drachen sonst komplett unbrauchbar machen würden.

7-11:

zum Abschluss war von meinen übrigen 5 noch wie bei Maxax erwähnt mein Registeel in Überlegung gewesen, welches aber in diesem Kampf offensichtliche Schwächen aufwies. Infernopod hätte ich gern wieder mitgenommen, aber der größte Nutzen als Switchin in Enteis Läuterfeuer sowie mit der doppelten Resistenz Pflanze gegenüber verpufft halt so schnell an der Steins-Coverage die mindestens Entei haben würde. Daneben boten Rotom und Quartermak zu wenig Speed für die Scarf-Option und wurden von Barrikadax in dieser Aufgabe outgeclassed, welches dazu noch das nette Countertyping gegen Mega-Simsala hatte. Aeropteryx war zu Anfang meiner Planung schon im Team drin, da es durch seinen Speed über vielem von Gockel trohnt, aber selbst mit der Outspeedung sollte es dann nicht gegen alles gut agieren können und hatte dazu mit Sniebel auch noch einen sehr ekligen Counter. Am Ende fehlte dann auch der Platz, weil mir alles, was ich einpackte sinnvoller erschien und mir Aeropteryx vom Gefühl her mehr Nachteile als Nutzen bescherte. Für ein D-Pokémon ist das auch nicht so gravierend und es hatte ja bereits gute Leistungen gezeigt.

So bestand mein Team dann mal wieder aus meinen höchsten Tiers, also von den auf dem Papier stärksten Pokémon. Ich gebe zwar auch sehr gerne allen aus meinem Kader die Chance, aber es ist halt auch einfach so, dass ich mich auf meine hohen Tiers meist auch sehr gut verlassen kann und diese dann logischerweise vorziehe. Aber es hatte auch hier wie auch sonst weniger mit den Tiers, als mit der allgemeinen Nützlichkeit in dem Matchup zu tun. Nun geht es dann nach all den Erklärungen zum Team zum Kampf.

Spieltag 10 - der Kampf

vs.

Zum Kampf geht es mit dem Klick auf diesen Link. Wie gewohnt überlegte ich mir schon im Vorfeld, womit ich leaden würde und Gockel hat die Eigenheit, dass er einen Lieblings-Lead in seinem Team hat, zu dem er zu 80-90% startet. Den habe ich mir mit Voltula ausgeguckt und rechnete daher damit. Gegen Voltula hatte ich nun nicht den direktesten Counter, ich könnte es zwar mit Simsala fast bzw. mit einem guten Damage Roll 1HKOen, jedoch besteht die Gefahr, dass es den Fokusgurt trägt und im Gegenzug dann mich rausnimmt. Also fiel die Wahl auf Pixi, die speziell defensiv ausgelegt die Angriffe Voltulas tanken, dazu selber mit Mondgewalt 50% abziehen würde und auch auf einen folgenden Wechsel in z.B. Kobalium direkt die Paralyse hervorzaubern könnte. In dem Fall müsste ich mich zwar um das womöglich direkt ausgelegte Klebenetz kümmern, jedoch wäre da Skorgla dann zur Stelle.

Mein Plan führte ich dann auch trotz des Fehlen von Kobalium und Entei aus und war aufgrund des Fehlen der Beiden schon irgendwo erleichtert, da die mich doch etwas in der Planung störten. Enteis Turbotempo war auch so ziemlich das einzige, neben Anti-Beeren oder irgendwelche Überraschungssets, die Mega-Turtok nach der Hausbrechung aufhalten könnte. Gockel überraschte mich dann mit seinem “10%-Chance Lead”, denn es war statt Voltula dann Libelldra. War nicht so schlimm, denn gegen Libelldra war Pixi natürlich auch sehr gut. Dass er mich mit Erdbeben dank der fehlenden physischen Defensive zwar auch gut erwischen würde, wusste er ja nicht und da er die Mondgewalt fürchtete, ging er direkt raus. Davon ging ich aus und wollte dann direkt das hereinkommende Pokémon paralysieren. Das war dann Galar-Smogmog, welches zwar nicht langsamer gemacht werden musste, was aber nun mit der ¼-Para-Chance ausgestattet auch etwas gehemmt war.

In Galar-Smogmog hatte ich nun aber auch nicht den besten Switchin und Pixi konnte dagegen auch nichts machen. Ich calcte aber herum, wie viel das Smogmog mit einer Giftattacke gegen Pixi machen würde. Da kam so um die 50% heraus. Das war mir wenig genug, um einmal die Tarnsteine auszulegen. Da triggerte dann auch direkt die Paralyse, also bekam ich die for free heraus. Nun musste ich dann aber switchen und auch wenn Maxax nicht der allerbeste Check gegen das mit Feen-STAB-ausgestattete Smogmog war, fehlten auch etwas die Alternativen. Simsala wäre gegangen, aber dieses würde bei einer Attacke direkt den Fokusgurt verlieren. Also wurde es dann doch Maxax mit dem Hintergedanken, dass wenn dieser fallen sollte, danach Simsala hereinkommen würde.

Auf den Switch kam das Auflockern von Gockel, womit die Tarnsteine wieder weg waren, aber dafür eben kein Damage für Maxax entstanden war. Ich ging dann aufs Erdbeben, was sicherlich nicht killt, aber guten Damage machen würde. War es auch und wäre ein 2HKO. Der Wunderdampf Smogmogs war dafür dann schon fast ein 1HKO. Nicht so schlimm, denn ich konnte nun für den zweiten gehen, wenn ich auch einen Switch von Gockel kommen sah. Libelldra könnte es sein, aber sollte es so sein, würde ich dann halt wieder switchen. Nicht, dass Gockel am Ende nicht switcht und ich Maxax hier unnötig verlieren würde. Nicht zu wechseln war auch goldrichtig, denn es kam Kapu-Toro in den Kampf. Das nahm zwar quasi keinen Damage vom Erdbeben, jedoch hatte ich dafür ja den Gifthieb. Ob es nun schneller ist, was mit einem maximal schnellen Kapu-Toro möglich wäre oder nicht, ich griff es dann direkt mit dem Gifthieb an und das führte auch direkt zum 1HKO.

Nun kam Gockels Libelldra in den Kampf und da war natürlich direkt der Abflug angesagt. Der perfekte defensive Counter für Libelldra, sofern es nicht ungescarfed mit DD setuppen könnte, ist mein Skorgla. Das kann es zwar nicht wirklich angreifen, aber tankt halt alles von Libelldra und kann mir mit Kehrtwende helfen, sofern es wirklich scarfed ist. Auf den Wechsel in Skorgla kam Erdbeben, was natürlich optimal war. Gockel nahm wohl an, ich würde eher in Pixi wechseln, aber das war ja nicht für Libelldra gedacht. In Annahme er wäre scarfed und geht nun raus, ging ich dann mit der erwähnten Kehrtwende selber raus und ja, er wechselte zuerst in Keldeo, was mir dann die Möglichkeit bot in Simsala zu wechseln.

Damit war nun die stumpfe Psychokinese angesagt, denn die einzige Resistenz die Gockel dagegen hätte, wäre sein eigenes Simsala und das würde dann damit schon mal in den Bereich eines komplett safen Kills für Barrikadax fallen. Gockel schickte sein Voltula zum sterben hinein. Es überlebte zwar die Psychokinese knapp, jedoch war ja schon Libelldra scarfed (nahm ich an), also würde dies am kommenden Spukball sterben. So war es dann auch und nun hieß es Simsala gegen Mega-Simsala. Da wusste ich, dass ich trotz meinem Fokusgurt das 1v1 verlieren sollte, da ich es mit einem Spukball nicht killen würde. Aber dafür war ja Barrikadax da, der den Spukball dann abfing. Ob nun der Risikotackle killt, lag am EV-Split von Gockels Mega-Simsala, denn es war auf dem HP-losen nicht so viel mehr als 100%. Aber selbst wenn es schiefgehen sollte, hatte ich ja mit Maxax den perfekten Revenger dafür. Barrikadax erledigte aber das wofür es mitkam und Mega-Simsala mit einem Schlag.

Keldeo stand wieder auf dem Plan und die Versuchung war schon da einfach nochmal den Risikotackle auszupacken. Aber ohne das zu calcen, dachte ich mir, dass der eh nicht killen würde und Barrikadax dann so oder so sterben würde. Zu dem Zeitpunkt sah der Kampf natürlich schon sehr gut aus, aber zu viel riskieren wollte ich nicht und im Hinterkopf spielte dann auch schon etwas die Höhe des Ergebnisses. Das alles beiseite geschoben, hatte ich ja mit Pixi auch einen ganz guten Keldeo-Counter, in den ich dann ging. Von dem Damage der Hydropumpe, die knapp über 50% machte, war ich dann aber etwas erstaunt und entsetzt. “Das ist bestimmt Specs”, dachte ich mir und schmiss das mal in den Calc. Wenn es wirklich Specs gewesen wäre, wäre das ein relativ lower Roll gewesen, aber andererseits kam der Damage ohne Specs halt gar nicht hin.

In der Vermutung auf das Wahlglas / die Wahlbrille und dem Lock in die Hydropumpe, witterte ich die Chance Turtok hineinzuschicken und dieses sein Haus brechen zu lassen. 2 Hydropumpen wird es wohl aushalten und ggf. misst eine oder er switcht in der Runde aus. Die 1. Hydropumpe machte dann annehmbaren Damage von unter 50% und die Mega-Entwicklung sollte auch die 2. definitiv überlebbar machen. Also ging ich auf den Hausbruch, der dann auch erfolgreich nach der 2. Hydropumpe kam. Aurasphäre wurde dann geklickt, Gockel wechselte in sein Galar-Smogmog, was dieses durch die doppelte Kampf-Resistenz natürlich tankte. Die kommende Aquawelle war dann das Ende des Smogmogs und Libelldra erlag daraufhin dem Eisstrahl. Keldeo fehlte nun noch, welches an der Aurasphäre ebenfalls per 1HKO starb. Es war ein glattes 6:0 und tatsächlich auch der erste Kampf, in dem Mega-Turtok nach dem Hausbruch wüten konnte.

Alle Pläne gingen irgendwo auf, wenn auch manches wie der Fokusgurt Simsalas und gewisse Moveentscheidungen im Endeffekt quasi egal waren. Für Gockel tat mir dieses klare Ergebnis irgendwie leid, für mich war es aber natürlich gerade im Hinblick auf die Playoffs sehr wichtig. Diese leben nun tatsächlich noch und die +6 in der Differenz kann dafür noch ein entscheidender Faktor werden. Turtoks erfolgreiche Sweeperei freute mich dann irgendwo auch, denn das ging mir doch abhanden dafür, dass ich dieses im S gepickt habe. Es hat zwar insgesamt auch ohne diesen Faktor echt gut performed, aber ich hatte immer das Gefühl, dass mehr geht und ich mehr herausholen könnte. Erkenntnisse wie “das muss Specs sein”, hilft da natürlich auch und das gab es sicherlich auch mal an anderen Stellen, wo ich es durch klügeres Spielen hätte ausnutzen können. Ehrlicherweise muss ich aber auch hier sagen, hatte Gockel keinen Counter gegen das Turtok dabei, der sonst in irgendeiner Form immer in anderen Kämpfen mitkam.

Mit der Art des Spiels und wie es ausging war ich natürlich sehr zufrieden und auch, dass ich nun noch am letzten Spieltag eine Chance habe in die Playoffs einzuziehen. Wenn es nicht klappen sollte, ist es schade, aber kein Weltuntergang. Alleine die Chance noch zu haben, ist für mich bereits ein Erfolg, sowie generell der Großteil dieser PFDL-Season. Schauen wir also dann mal, ob es die kommende Woche das Fazit zur Season gibt, oder ob es danach noch in die Verlängerung geht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!