Die richtige Nutzung von Z-Attacken und Z-Kristallen

Z-Attacken und Z-Statusattacken sind extrem vielseitig und unterschiedlich einsetzbar, wodurch man eine große Auswahl an Möglichkeiten hat. Aber genau diese vielen Möglichkeiten lassen einem manchmal einigen Fragen aufkommen: Wann nutze ich die Z-Attacken? Welche Art soll ich nutzen? Was machen die Z-Statusattacken? Und welches Pokémon kann man mit einem Z-Kristall spielen? Um dir all diese Fragen beantworten zu können, haben wir diesen Artikel für dich erstellt.

Grundlagen der Z-Attacken:

Z-Attacken sind stets offensive Angriffe, welche man nur einsetzen kann, wenn das Pokémon sowohl einen Z-Kristall als auch eine Attacke hat, die vom selben Typen ist. Wenn dies der Fall ist, kann dieses Pokémon eine typenspezifische Z-Attacke einsetzen. Ob diese Z-Attacke dann ein physischer oder spezieller Angriff ist, ist davon abhängig, welche Schadensklasse die Ursprungattacke hat. Wichtig zu wissen dabei ist, dass...

  • diese auch durch schützende Attacken – Schutzschild, Scanner, Bunker, Schutzstacheln – gehen, jedoch verliert diese Z-Attacke 75% ihrer maximalen Stärke.
  • sie immer eine Genauigkeit von 100% haben
  • keinen Rückstoßschaden haben und auch nicht aufgeladen werden müssen, egal ob die Ursprungsattacke diesen Negativeffekt besitzt oder nicht
  • sie nicht den Zusatzeffekt von der Ursprungsattacke übernehmen
  • nicht durch die Fähigkeiten Feenschicht, Frostschicht und Elektrohaut beeinflusst werden.
  • man im Kampf sowohl eine Mega-Entwicklung als auch eine Z-Attacke einsetzen kann.

Sprich so kann beispielsweise die Z-Attacke "Dynamische Maxiflamme", dessen Ursprungsattacke der Flammenblitz ist, den Gegner niemals verbrennen, aber auch keinen Rückstoßschaden am Anwender verursachen.

Typ Z-Kristall Z-Attacke
Normal Normium Z Hyper-Sprintangriff
Pflanze Botanium Z Brilliante Blütenpracht
Feuer Pyrium Z Dynamische Maxiflamme
Wasser Aquium Z Super-Wassertornado
Elektro Voltium Z Gigavolt-Funkensalve
Kampf Battalium Z Fulminante Faustschläge
Flug Aerium Z Finaler Steilflug
Boden Terrium Z Seismische Eroption
Gestein Petrium Z Apokalypitsche Steinpresse
Stahl Metalium Z Turbo-Spiralkombo
Geist Phantomium Z Ewige Nacht
Unlicht Noctium Z Schwarzes Loch des Grauens
Psycho Psium Z Psycho-Schmetterschlag
Käfer Insectium Z Wirbelnder Insektenhieb
Drache Dracium Z Drastisches Drachendröhnen
Fee Sylphium Z Entzückender Sternenstoß
Eis Glacium Z Tobender Geofrost
Gift Toxium Z Vernichtender Säureregen
Basisstärke Stärke der Z-Attacke
55 100
60 - 65 120
70 - 75 140
80 - 85 160
90 - 95 175
100 180
110 185
120 190
130 195
140 200

Z-Attacken für einen leichteren Sweep:

Da die Z-Attacken wesentlich stärker sind als normale Attacken, kann man dementsprechend auch wesentlich mehr Schaden an gegnerischen Pokémon anrichten. Dieser positive Effekt ist vor allem für Setup-Sweeper sehr praktisch, da sie so einige Pokémon leichter besiegen können. Aber auch die Tatsache, dass die Z-Attacken keine Aufladerunden benötigen, spielt einigen Pokémon positiv in die Hände.

Moveset: Magearna

  • Item: Metallium Z
  • Fähigkeit: Seelenherz
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Dieses Set von Magearna agiert als indirekter Doppel Setup-Sweeper. Denn erst verdoppelt es seine Initiative durch den Gangwechsel und danach versucht es seinen Spezial-Angriff durch die Fähigkeit Seelenherz zu verbessern. Allerdings fehlt es ihm ohne die Steigerung des Seelenherzes oft an Durchschlagskraft, um gewisse Pokémon leichter mit einem Schlag zu besiegen. Deswegen nutzt dieses Set hier die Z-Attacke „Turbo-Spiralkombo“, welche eine Basisstärke von 160 besitzt. Somit kann Magearna durch diese Z-Attacke gegnerische Pokémon leichter besiegen um seine Fähigkeit Seelenherz zu aktivieren, wodurch es danach leichter sweepen kann.

Moveset: Brutalanda

  • Item: Aerium Z
  • Fähigkeit: Hochmut
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Ein großer Counter für Brutalanda wäre eigentlich Kapu-Toro, da es immun gegen den Wutanfall ist und das Erdeben sowohl resistert, als auch durch das Grasfeld abschwächt. Aber auch Feen-Pokémon allgemein wie Pixi, Kapu-Kime oder Togekiss sind große Probleme für das Set, da all diese ebenfalls immun gegen den Wutanfall sind und meistens auch ein Erdbeben nach einem Drachentanz überleben. Damit diese Pokémon allerdings den Setup-Sweep von Brutalanda nicht stoppen, nutzt Brutalanda hier das Aerium Z um die Z-Attacke "Finaler Steilflug" einzusetzen, welche eine Basisstärke von 175 besitzt. Dadurch richtet es genügend Schaden an diesen Pokémon an, um sie entweder direkt zu besiegen, oder so stark zu schwächen, dass es sie danach mit dem Erdbeben finishen kann. Allgemein kann Brutalanda diese Z-Attacke auch nutzen, um seine Fähigkeit Hochmut leichter zu aktivieren. Denn gerade durch die massive Durchschlagskraft dieser Attacke kann es einige Pokémon viel leichter besiegen.

Moveset: Ramoth

  • Item: Pyrium Z
  • Fähigkeit: Flammenkörper
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Dank des Pyrium Z kann Ramoth die Z-Attacke "Dynamische Maxiflamme", welche eine Basisstärke von 185 besitzt, einsetzen. Damit kann es seine eigentlichen Checks und Counter - Demeteros-T oder Hoopa-U - nach Tarnsteinschaden und ohne die Steigerung durch den Falterreigen sicher OHKOn. Nach einem Falterreigen hingegen richtet diese Z-Attacke auch massiven Schaden an seine besseren Checks und Counter - Zygarde, Knakrack, Garados - an und kann sie sogar teilweise, wenn sie stark geschwächt sind, besiegen. Ein weiterer positiver Effekt ist noch, dass diese Z-Attacke im Gegensatz zum Feuersturm nie ihr Ziel verfehlt.

Moveset: Dragoran

  • Item: Aerium Z / Item: Voltium Z
  • Fähigkeit: Multischuppe
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Durch das Aerium Z und der Attacke Fliegen kann Dragoran die Z-Attacke "Finaler Steilfug", welche eine Basisstärke von 175 besitzt einsetzen. Dank dieser starken Z-Attacke kann es eigenständig seine eigentlichen Checks und Counter - Kapu-Kime, Demeteros-T oder Azuamrill - ganz leicht besiegen. Das Voltium Z hingegen erlaubt es Dragoran zusammen mit dem Donnerschlag die Z-Attacke "Gigavolt-Funkensalve", welche eine Basisstärke von 140 besitzt, einzusetzen. Damit kann es seine anderen Checks und Counter - Panzaeron, Kaguron, Lahmus, Garados, Azumarill, Aattacke:rostella oder Togekiss - ganz leicht besiegen.

Moveset: Katagami

  • Item: Battalium Z / Metallium Z
  • Fähigkeit: Bestien-Boost
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Katagami hat gleich zwei Möglichkeiten um seinen Setup-Sweep zu erleichtern: Mit dem Battalium Z kann es die Z-Attacke "Fulminante Faustschläge", die eine Basisstärke von 175 besitzt, einsetzen, um nach einem Schwerttanz seine eigentlichen Checks Kaguron, Mega-Glurak X, Mega-Scherox und Panzaeron nach Tarnsteinschaden zu OHKOn. Der Metallium Z hingegen sorgt dafür, dass es die Z-Attacke "Turbo-Spiralkombo", welche eine Basisstärke von 140 besitzt, einsetzen kann um Masskito, Tangoloss und Mega-Bisaflor besser handeln zu können, welche es ansonsten komplett countern / checken würden

Moveset: Garados

  • Item: Aerium Z
  • Fähigkeit: Hochmut / Fähigkeit: Bedroher
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Mit dem Aerium Z hat Garados ein neues Item bekommen, mit dem es jetzt noch besser sweepen kann als vorher: So wird die Sprungfeder zum "Finalen Steilflug", einer Flug-Stab-Attacke mit einer Basisstärke von 160. Damit hat Garados nun im Gegensatz zur letzten Generation nicht mehr das Problem, dass es von Pflanzen-Pokémon wie Tangoloss, Kapu-Toro oder Mega-Bisaflor absolut problemlos gewallt wird. Selbst wenn die Z-Attacke aber nur neutral trifft, richtet sie immer noch guten Schaden am Gegner an und erlaubt es Garados, Gegner wie Kapu-Kime handeln zu können. Wenn man sich dazu noch die Hochmut als Fähigkeit anschaut, sieht man, dass Garados schnell mal einen kompletten Sweep hinlegen kann. Ein gutes Match, das zeigt, wie dieses Set funktioniert, könnt ihr hier sehen.

Anhand dieser Beispiele sieht man, dass bestimmte Setup-Sweeper Z-Attacken nutzen, um einen potenziellen Sweep zu erleichtern: Magearna, Brutalanda und Ramoth nutzen ihre Z-Attacken größtenteils dazu um gegnerische Pokémon leichter zu besiegen, damit sich ihre Fähigkeiten leichter aktivieren können. Katagami und Dragoran hingegen nutzen ihre Z-Attacken hauptsächlich dazu um seine eigentlichen Counter oder Checks besser handeln zu können. Dabei haben sie sogar die Möglichkeit entweder die eine Hälfte ihrer Counter und Checks eigenständig zu handeln oder die andere hälfte. Dies hat zur Folge, dass sie meist wenige Teampartner brauchen, die sie bei ihrem Setup-Sweep unterstützen sollen.

Z-Attacken zum Luren

Einige Pokémon nutzen Z-Attacken aber auch um bestimmte Pokémon, meistens ihre Counter und Checks, zu luren und so aus dem Spiel zu nehmen.

Moveset: Heatran

  • Item: Botanium Z
  • Fähigkeit: Feuerfänger
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Heatran nutzt in diesem Set die Z-Attacke "Brillante Blütenpracht" um Wasser-Pokémon wie Kapu-Kime, Gastrodon oder Suicune sicher zu besiegen. Dazu nutzt es folgende Taktik: Da Wasser-Pokémon beliebte Switch-Ins in Heatrans Attacken sind, greift es diese Pokémon beim Einwechseln mit der Attacke Lavasturm an. Wenn diese Attacke trifft, können diese Pokémon nicht mehr auswechseln. Dadurch hat Heatran die sichere Möglichkeit, diese Wasser-Tanks in der nächsten Runde mit der Z-Attacke, die eine Basisstärke von 190 besitzt, zu besiegen. Durch diese Lure-Taktik profitiert Heatran aber nicht nur selbst, sondern auch andere Pokémon wie beispielsweise Ash-Quajutsu, Sandscharrer Stalobor oder Schwerttanz Knakrack große Probleme mit einigen Wasser-Tanks haben.

Moveset: Demeteros-T

  • Item: Petrium Z / Aerium Z
  • Fähigkeit: Bedroher
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Hart (+Angr, -SpAngr) / Froh (+Init, -SpAngr)
  • Demeteros-T hat gleich zwei Möglichkeiten um entweder die eine Hälfte seiner Counter und Checks oder die andere Hälfte zu besiegen. Durch die Kombination aus Steinkante und Petrium Z kann es die Z-Attacke "Apokalyptische Steinpresse", die eine Basisstärke von 180 besitzt, einsetzen um Kaguron, Panzaeron und Rotom-W zu besiegen. Mit der Kombination aus Fliegen und dem Item Aerium Z hingegen kann es die Z-Attacke "Finaler Steilflug", welche eine Basisstärke von 175 besitzt, einsetzen um Tangoloss, Kapu-Toro, Mega-Bisaflor und Skogro zu besiegen.

Moveset: Cerapendra

  • Item: Aquium Z
  • Fähigkeit: Temposchub
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Dieses Set von Cerapendra agiert hier als Doppel Setup-Sweeper. Da dieses Set jedoch starke Probleme mit Demeteros-T hat, nutzt es hier die Z-Attacke "Super-Wassertornado", welche eine Basisstärke von 175 besitzt, um eben dieses Pokémon mit einem Schlag zu besiegen. Aber auch allgemein gesehen ist diese Z-Attacke wirklich sehr praktisch, da diese ihm eine sehr gute Coverage gibt, mit der es auch Stahl-Pokémon wie Magnezone oder Magearna auf +1 OHKOn kann.

Diese beiden Pokémon nutzen eine bestimmte Z-Attacke um ihre eigentlichen Checks / Counter eigenständig besiegen zu können. Dabei ist noch zu beachten, dass Heatran durch seine Z-Attacke zusätzlich noch seine eigenen Teampartner unterstützen kann, während Demeteros-T und Cerapendra ihre Z-Attacken lediglich dazu nutzen, um selbstständig ihre Checks / Counter zu besiegen, damit diese nicht ihren Setup-Sweep aufhalten.

Z-Attacken im VGC17

Auch im VGC konnten sich die Z-Attacken als extrem stark und praktisch behaupten. Genauso wie viele Pokémon im Einzelkampf nutzen auch viele Pokémon im VGC Z-Attacken um entweder ein bestimmtes Pokémon leichter zu besiegen oder um eine bestimmte Taktik zu countern. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die Z-Attacken auch durch das Schutzschild gehen, was sehr vorteilhaft ist, da dieses eine der beliebtesten Attacken im VGC ist.

Moveset: Knakrack

  • Item: Terrium Z
  • Fähigkeit: Rauhaut
  • EVs: 4 KP / 252 Angr / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Ein großer Vorteil von Knakrack im VGC17 ist, dass es nicht nur eine sehr gute Offensive besitzt, sondern auch ein STAB-Erdbeben, mit dem es beide gegnerischen Pokémon treffen kann. Allerdings wird diese Attacke kompett von der beliebten Statusattacke Rundumschutz hart gecountert. Dadurch verliert Knakrack seine stärkste und beste Attacke in seinem Movepool. Damit dies aber nicht geschieht, nutzt es hier den Terrium Z um die Z-Attacke "Seismische Eruption", die eine Basisstärke von 180 besitzt. Dank dieser Z-Attacke kann es den Effekt von Rundumschutz umgehen und dadurch einem Gegner massiven Schaden zufügen.

Moveset: Entoron

  • Item: Aquium Z
  • Fähigkeit: Wassertempo
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Mäßig (+SpAngr, -Angr)
  • Dank dem Aquium Z kann es die Z-Attacke "Super-Wassertornado", die durch die Hydropumpe eine Basisstärke von 185 besitzt, einsetzen. Diese Z-Attacke nutzt Entoron überwiegend nur dazu, um gewisse Pokémon wie Kapu-Fala oder Kaguron sicher zu OHKOn. Denn solche Pokémon kann es trotz der Verstärkung des Regens und des STABs meist nicht sicher OHKOn. Außerdem ist die Hydropumpe mit einer Genauigkeit von 80% meist sehr riskant. Aber genau deswegen nutzt es die Z-Attacke, weil es damit die K.O.s sicher schafft und diese ihr Ziel nicht verfehlen kann.

Wie man sieht kann man die Z-Attacken auch im VGC für verschiedene Taktiken einsetzen. Knakrack beispielsweise kann durch seine Z-Attacke eine bestimmte Taktik, die es stark einschränkt, umgehen, während Entoron durch seine Z-Attacke gewisse Pokémon sicher und ohne großes Risiko besiegen kann.

Grundlagen der Z-Statusattacken:

Z-Statusattacken sind eine Kombination aus einer Statusattacke und einem Z-Kristall. Diese Z-Statusattacken haben neben dem normalen Effekt der ursprünglichen Statusattacke noch einen weiteren Zusatzeffekt, der nur durch die Z-Kraft aktiviert wird. Außerdem hat diese Form der Z-Attacken keinen speziellen Namen, sondern erhalten den Präfix „Z-“ dazu. So zum Beispiel könnte ein Pokémon, die Z-Statusattacke Z-Hypnose einsetzen, welche die Initiative des Anwenders um eine Stufe erhöht (Zusatzeffekt durch die Z-Kraft) und danach den Gegner einschläfern kann (normaler Effekt der Hypnose). Jeodch gibt es dabei einiges zu beachten:

  • Erst tritt der Zusatzeffekt von der Z-Kraft ein und danach setzt das Pokémon die Statusattacke ein.
  • Die Genauigkeit der Statusattacke wird weder verbessert noch verschlechtert. Sprich eine Z-Hypnose zum Beispiel trifft immer noch zu 60%. Der Zusatzeffekt durch die Z-Kraft hingegen tritt immer zu 100% ein.
  • Genauso wie die Z-Attacken, sind die Z-Statusattacken nur einmal pro Kampf einsetzbar.
  • Jede Statusattacke, die man mit einem Z-Kristall kombiniert hat einen bestimmten Zusatzeffekt:
Zusatzeffekt Statusattacke
Angriff wird um eine Stufe erhöht Fluch, Invertigo, Irrlicht, Jauler, Klauenwetzer, Konzentration, Kraftschub, Krafttrick, Kreideschrei, Meditation, Pflüger, Protzer, Rutenschlag, Schärfer, Schnüffler, Silberblick, Verhöhner
Angriff wird um zwei Stufen erhöht Spiegeltrick
Angriff wird um drei Stufen erhöht Platscher
Verteidigung wird um eine Stufe erhöht Blockbefehl, Brüller, Bunker, Charme, Daunenreigen, Feenschloss, Floraschild, Folterknecht, Giftfalle, Giftpuder, Giftwolke, Grasfeld, Härtner, Heuler, Kameradschaft, Kampfgebrüll, Kraftabsorber, Kulleraugen, Leidteiler, Panzerschutz, Rapidschutz, Reflektor, Rückentzug, Rundumschutz, Schutzstacheln, Spaßkanone, Spinnennetz, Stachler, Tarnsteine, Tatami-Schild, Toxin, Tränendrüse, Wasserring
Spezial-Angriff wird um eine Stufe erhöht Bitterkuss, Elektrifizierung, Erdanziehung, Hilfsmechanik, Itemsperre, Kommando, Konfustrahl, Metallsound, Nachtmahr, Plasmaschauer, Psychofeld, Taumeltanz, Telekinese, Trugträne, Typenspiegel, Überflutung, Wachstum, Wankelstrahl, Willensleser, Wunderauge,
Spezial-Angriff wird um zwei Stufen erhöht Heilblockade, Psybann
Spezial-Verteidigung wird um eine Stufe erhöht Donnerwelle, Giftblick, Horrorblick, Kosmik-Kraft, Ladevorgang, Lehmsuhler, Lichtschild, Magieraum, Magnetregler, Mystowelle, Nassmacher, Nebelfeld, Rampenlicht, Schmeichler, Stachelspore, Trickschutz, Vertrauenssache, Verwurzler, Wirbelwind, Wunschtraum, Wunderraum, Zwango
Spezial-Verteidigung wird um zwei Stufen erhöht Begrenzer, Duftwolke, Liebreiz, Magiemantel,Pulverschleuder
Initiative wird um eine Stufe erhöht Auroraschleier, Bodyguard, Elektrofeld, Fadenschuss, Gähner, Galanterie, Gesang, Giftfaden, Grasflöte, Grimasse, Hagelsturm, Hypnose, ,, Initiativetausch, Klebenetz, Krafttausch, Kraftteiler, Magensäfte, Regentanz, Rollentausch, Sandsturm, Schlafpuder, Schutzteiler, Schutztausch, Sonnentag, Sorgensamen, Superschall, Todeskuss, Verzögerung, Wertewechsel, Zielschuss, Zugabe
Initiative wird um zwei Stufen erhöht Aufbereitung, Egotrip, Offerte, Trickbetrug, Seitentausch, Übernahme, Wechseldich
Genauigkeit wird um eine Stufe erhöht Auflockern, Bizzaroraum, Einigler, Energiefokus, Imitator, Lockduft, Mimikry
Alle Statuswerte werden um eine Stufe erhöht Ehrentag, Geokontrolle, Goldene Zeiten, Halloween, Händchenhalten, Läuterung, Nachahmer, Umwandlung, Waldesfluch
Erhöhte Volltrefferchance Akupressur, Gesichte, Rückenwind, Schlafrede,Statustausch
Negative Statuseffekte werden aufgehoben Abgesang, Agilität, Amnesie, Angeberei, Anziehung, Ausdauer, Aussetzer, Autotomie, Barriere, Baumwollsaat, Delegator, Drachentanz, Egelsamen, Einrollen, Eisenabwehr, Erholung, Falterreigen, Florakur, Gangwechsel, Gedankengut,Genesung, Hausbruch, Heilbefehl, Heilwoge, Komprimator, Königsschild, Milchgetränk, Mondschein, Morgengrauen, Pilzspore, Ränkeschmied, Rechte Hand, Ruheort, Säurepanzer, Sandsammler, Schlummerort, Schutzschild, Schweifglanz, Schwerttanz, Spotlight, Staffette, Steinpolitur, Synthese, Tagedieb, ,, Verzehrer, Watteschild, Weichei, Wutpulver
Regeneriert 100% der eigenen KP Aromakur, Bauchtrommel, Dunkelnebel, Fluch, Groll, Heilung, Horter, Psycho-Plus, Teleport, Umwandlung2, Vitalglocke, Weißnebel
Regeneriert 100% der KP von einem Teampartner Abgangstriade, Memento-Mori
Gegnerische Attacken werden auf den Anwender gelenkt Abgangsbund, Nachspiel
Je nach dem welche Attacke eingesetzt wird Metronom

Z-Statusattacken: Neue Setups und alte Setups im neuen Glanz

Da jede Z-Statusattacke neben dem normalen Effekt noch einen positiven Zusatzeffekt beinhaltet, entstehen dadurch ganz viele neue Möglichkeiten für Setups. Aufgrund dieser Tatsache erhalten auch einige Pokémon eine neue Setup Möglichkeit, welche sie vorher noch nicht besaßen. Aber auch alten Setups erhalten durch Z-Statusattacken neue und bessere Möglichkeiten.

Moveset: Azuamrill

  • Item: Normium Z
  • Fähigkeit: Kraftkoloss
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Im Grunde ist dieses Set das altbekannte Bauchtrommel-Set von Azumarill. Allerdings ist dieses durch das Normium Z deutlich stärker als noch in der sechsten Generation. Denn durch die Z-Bauchtrommel wird nicht nur Azumarills Angriff auf das Maximum erhöht, sondern es gelangt auch wieder auf 100% der eigenen KP. Allerdings passiert dieser Effekt bevor Azumarill die Hälfte seiner KP durch die Bauchtrommel verliert, wodurch dieser positive Effekt nur bedingt gut ist. Jedoch kann man diesen Effekt trotzdem sinnvoll nutzen. Denn bevor es die Z-Bauchtrommel einsetzt, wird es oft erst einen Angriff einstecken müssen. Dies kann zur Folge haben, dass es danach zu wenig KP besitzt um die Bauchtrommel einzusetzen. Aber dank des Zusatzeffektes durch die Z-Bauchtrommel wird dies eben nicht passieren. Sprich Azumarill kann egal bei vielen KP es ist immer die Z-Bauchtrommel einsetzen und so seinen Angriff maximieren.

Moveset: Jirachi

  • Item: Normium Z
  • Fähigkeit: Edelmut
  • EVs: 252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
  • Durch die Z-Statuattacke Z-Goldene Zeiten erhöht Jirachi jeden seiner Statuswerte um eine Stufe. Dies hat zur Folge, dass es nicht nur eine bessere Offensive erhält, sondern auch eine bessere Defensive. Dadurch wird es ebenfalls zu einem gefährlichen bulky Setup-Sweeper, der auch im Lategame sehr gefährlich werden kann. Denn durch die Steigerung der Initiative outspeeded Jirachi nach Z-Goldene Zeiten sogar Wahlschal-Nutzer wie Voltriant, Demeteros-T oder Kapu-Fala. Dazu hat es mit Eisenschädel und Herzstempel zwei STAB-Attacken, die durch seine Fähigkeit Edelmut eine 60% Chance haben, dass der Gegner zurückschrecken kann.

Moveset: Palkia

  • Item: Psium Z
  • Fähigkeit: Erzwinger
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Mäßig (+SpAngr, -Angr)
  • Durch die Z-Heilblockade steigert Palkia seinen Spezial-Angriff um zwei Stufen, wodurch es zu einem Wallbreaker wird. Dazu kann es gleichzeitig durch die Heilblockade, welche den Gegner daran hindert Heilungsattacken einzusetzen, auch als guter Stallbreaker agieren.

Durch die Z-Statusattacken erhalten Pokémon wie Azumarill eine verbesserte Setup Möglichkeit, während Pokémon wie Jirachi oder Palkia endlich eine Setup Möglichkeit erhalten um so mehr an Stärke gewinnen.

Ein Z-Kristall = Zwei Möglichkeiten

Da man sich erst während des Kampfes entscheiden muss, ob man jetzt eine Z-Attacke oder eine Z-Statusattacke einsetzt, hat man dadurch die Möglichkeit, die Entscheidung an die aktuelle Situtation anzupassen.

Moveset: Voltriant

  • Item: Voltium Z
  • Fähigkeit: Bestien-Boost
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Durch das Z-Elektrofeld erzeugt Voltriant nicht nur ein Elektrofeld, in dem sein Donnerblitz zusätzlich um 50% verstärkt wird, sondern der positive Zusatzeffekt ist noch, dass seine Initiative um eine Stufe erhöht wird. Dadurch wird es besonders im Lategame zu einem gefährlichen Setup-Sweeper. Denn hinzu kommt noch seine Fähigkeit Bestien-Boost, welche seinen Spezial-Angriff nochmal um eine Stufe erhöht, nachdem es ein Pokémon besiegt hat. Optional kann es aber auch die Z-Attacke "Gigavolt-Funkensalve" einsetzen, die eine Basisstärke von 175 besitzt. Durch diese kann es meist einen Gegner direkt besiegen und so leichter seine Fähigkeit aktivieren.

Moveset: Porygon-Z

  • Item: Normium Z
  • Fähigkeit: Anpassung
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Die Z-Umwandlung erhöht zuerst jeden Statuswert von Porygon-Z um eine Stufe und danach wandelt es seinen Normal Typen zu einem anderen Typen um. Der neue Typ entsprich dabei dem Typen von der Attacke, die im Moveset ganz oben steht - Bei diesem Set wäre es nach der Z-Umwandlung entweder der Elektro oder der Geist Typ. Durch die Z-Umwandlung erhält Porygon-Z also sowohl eine bessere Offensive und Defensive als auch einen besseren offensiveren Typen. Somit wird Porygon-Z in nur einer Runde zu einem gefährlichen Lategame-Sweeper. Falls Porygon-Z keinen Setup durch die Z-Umwandlung braucht, kann es den Normium Z auch einsetzen um die Z-Attacke von Triplette, "Hyper-Sprintangriff", welche eine Basisstärke von 160 hat, einzusetzen.

Moveset: Manaphy

  • Item: Aquium Z
  • Fähigkeit: Hydration
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Der Z-Regentanz erhöht Manaphys Initiative um eine Stufe, wodurch es viele Pokémon wie Mega-Simsala, Snibunna sowie Wahlschal-Nutzer wie Demeteros-T oder Kapu-Fala outspeeden kann. Dadurch wird es zu einem starken Lategame-Sweeper. Des Weiteren lässt diese Z-Statusattacke es regnen. Dies hat gleich zwei positive Aspekte: Denn erstens wird Manaphys Surfer zusätzlich um 50% verstärkt und andererseits aktiviert sich im Regen immer seine Fähigkeit Hydration. Dadurch kann es mögliche Statusprobleme wie paralyse oder vergiftung eigenständig negieren, wodurch es zu einem noch gefährlicheren Lategame-Sweeper wird. Falls Manaphy allerdings nur die Steigerung des Spezial-Angriffes, durch den Schweifglanz, braucht, dann kann es das Aquium Z immer noch dazu nutzen, um die Z-Attacke "Super-Wassertornado" einzusetzen, die auf fast jedem Pokémon nach dem Schweifglanz ein sicherer OHKO ist.

Wie man anhand dieser Beispiele sieht, gibt es einige Pokémon, die die Möglichkeit haben, entweder eine Z-Statusattacke einzusetzen, oder mit einer Z-Attacke anzugreifen. Wofür man sich allerdings während des Kampfes entscheidet, ist oft davon abhängig, wie die aktuelle Kampfsituation aussieht und welches Team der Gegner nutzt. Um das besser zu verstehen, folgt hier ein Beispiel mit Manaphy: Wenn man mit Manaphy gegen ein offensives Team kämpft, sollte man eher zum Z-Regentanz greifen, da Manaphy gegen offensive Teams meist eine bessere Initiative braucht, als eine starke Z-Attacke. Falls man allerdings gegen defensive oder stall Teams kämpft, sollte man mit Manaphy eher zu der Setup-Attacke Schweifglanz und der Z-Attacke "Super-Wassertornado" greifen. Denn defensive Teams überholt Manaphy schon von Natur aus, weshalb sich die Steigerung der Initiative nicht lohnt. Jedoch braucht es dafür eine bessere Durchschlagskraft, weshalb man folglich die Z-Attacke einsetzen sollte.

Z-Statusattacken für andere Teampartner

Es gibt mit Abgangstirade und Memento-Mori zwei Statusattacken, die als Z-Statusattacken keinen Vorteil für den Anwender haben, sondern für einen Teampartner.

Moveset: Alola-Snobilikat

  • Item: Noctium Z
  • Fähigkeit: Fellkleid
  • EVs: 228 / 28 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Durch die Z-Abgangstriade senkt Alola-Snobilikat zuerst den Angriff und den Spezial-Angriff des Gegners um eine Stufe, danach verlässt es das Kampffeld um einen anderen Teampartner auf das Feld zu schicken und zum Schluss heilt es dieses eingewechselte Pokémon auf 100% seiner maximalen KP. Dadurch ist es ein genialer Supporter für offensive Teams, da es eine sehr hohe Initiative besitzt, mit dem Verhöhner und dem Toxin Walls und Staller schwächen und mit der Abgangstriade offensive Pokémon schwächen kann. Die Z-Abgangstirade hingegen ist ideal um eine eigentlich verlorene Win Condition wieder zurück ins Spiel zu bringen, da Schaden z.B. durch Tarnsteine und andere Hazards erst nach der Heilung berechnet wird.

Moveset: Elfun

  • Item: Normium Z
  • Fähigkeit: Strolch
  • EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
  • Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Durch das Z-Memento-Mori besiegt sich Elfun selbst, senkt jedoch davor den Angriff und den Spezial-Angriff des Gegners um zwei Stufen. Danach wird das Pokémon, was nach Elfun eingewechselt wird ebenfalls wie bei der Z-Abgangstirade komplett geheilt. Dadurch ist es ein sehr guter Supporter für offensive Teams. Denn durch die Zugabe kann es Setup-Sweeper countern, da es sie in seiner Setup-Attacke lockt und danach kann es diese durch das Z-Memento-Mori stark schwächen um danach einen eigenen Setup-Sweeper - der komplett geheilt wird - auf das Feld zu schicken, der sich dann im besten Fall für zwei Runden an dem Pokémon setuppen kann, das in die Zugabe gelockt ist.

Diese beiden Beispiele zeigen Pokémon, die eine Z-Statusattacke nicht für sich selber nutzen, sondern einen anderen Teampartner supporten. Dieser Vorteil macht sie zu guten Supportern für offensive Teams, die gleichzeitig auch als Pivoten agieren können.

Nutze Z-Attacken nur für starke Attacken

Was man bei den Z-Attacken noch beachten sollte, ist, dass man sie nur für starke Attacken einsetzen sollte. Spirch man sollte keinen Hyper-Sprintangriff für die Attacke Turbodreher einsetzen, weil man damit Entry-Hazards entfernen kann und gleichzeitig den Gegner mit einer Attacke trifft, die eine Basisstärke von 100 besitzt. Denn diese Nutzung von Z-Attacken ist falsch! Wenn man eine Z-Attacke einsetzt, dann hat diese nur eine höhere Basisstärke, hat jedoch nicht den Zusatzeffekt der ursprünglichen Attacken, wie in diesem Beispiel halt das Entfernen von Entry-Hazards. Des Weiteren sind diese Attacken auch einfach zu schwach, um sie als Z-Attacke zu nutzen beziehungsweise zu schwach um einen wertvollen Itemslot für diese zu opfern. Deswegen sollte man Z-Attacken ausschließlich für Attacken nutzen, die eine Basisstärke von mindestens 70 haben und im besten Falle zusätzlich noch den STAB erhalten.

Wann nutze ich eine Z-Statusattacke / Z-Attacke?

Nachdem ihr nun einige Beispiele für Pokémon gesehen habt, die die Z-Statusttacken effektiv nutzen können, stellt sich nun die Frage: Wann nutze ich die jeweilige Taktik mit der Z-Statusattacke? Denn ganz wichtig ist, dass solche Setups nur einmal! einsetzbar sind! Das bedeutet, dass man sich vorher absolut sicher sein muss, wann man im Kampf zum Setup übergeht. Als kleine Hilfestellung habt ihr hier nun ein paar kleine Tipps, um möglichst sicher einen Setup-Sweep mit einer Z-Statusattacke durchzuführen:

  • Man muss wissen, welche Sets auf den gegnerischen Pokémon gespielt werden, damit man keine unerwarteten Überraschungen erlebt.
  • Man muss die Counter und Checks von dem Z-Setup-Sweeper aus dem gegnerischen Team heraussuchen und entweder vorher besiegen, oder so stark schwächen, dass der jeweilige Z-Sweeper dieses ganz leicht finishen kann. Denn jedes Pokémon, das potenziell ein Problem sein kann, ist eine Gefahr!
  • Am besten versucht man ein Setup gegen ein gegnerisches Pokémon, das sowohl offensiv (es nicht OHKOn oder so stark schwächen kann, dass es von einem anderen Pokémon gefinisht werden kann) als auch defensiv (Beispielsweise den Setup-Sweeper durch eine Paralyse, Verbrennung oder Vergiftung in seinen Sweep einschränkt) nichts gegen den Z-Setup-Sweeper ausrichten kann.
  • Teamsynergie: Wie jeder weiß ist eine gute Teamsynergie extrem wichtig, sprich die Pokémon müssen sich unter einander helfen - die Counter eines Teammitglied kann ein anderer Teampartner für es besiegen - denn, je schlechter die Synergie im Team ist umso weniger Chancen hat man auf den Sieg

Teamsynerige ist außerdem der nächste wichtige Punkt: Denn all diese Pokémon, die potenziell einen Z-Kristall nutzen können, sind nur Beispiele. Ob diese auch wirklich stark sind, hängt vom eigenen Team ab. Als kleines Beispiel nehmen wir mal Jirachi: Wenn man Jirachi in ein Team einbaut, muss man sich überlegen, ob es für das Team besser ist, wenn es mit der Z-Goldene Zeiten als Setup-Sweeper agiert oder ob es für das Team nicht doch besser ist, wenn es mit dem Wahlschal gespielt wird, um ein schnelles Pokémon zu haben, oder doch besser defensiv mit den Tarnsteinen, um andere Teammitglieder bei ihrem Sweep zu unterstützen.

Die Z-Attacken, die man zum Luren oder zum leichteren Sweepen benutzt, sollte man hingegen nur einsetzen, wenn man damit sicher das gegnerische Pokémon besiegen kann, welches auch besiegt werden soll. Sprich man muss sich absolut sicher sein, dass der Gegner nicht mit einer Z-Attacke rechnet, mit der man den eigentlichen Check / Counter besiegen kann. Um diese Situation zu erzeugen, gibt es keine hilfreichen Tipps, sondern nur die persönliche Einschätzung vom Gegner, die man während des Kampfes gewinnt.

Es gibt noch viele Pokémon mit Z-Attacken!

Wie ganz am Anfang erwähnt, kann in der Theorie jedes Pokémon eine Z-Attacke einsetzen, um eine der oben aufgeführten Taktiken zu absolvieren. Allerdings ist nicht jedes Pokémon dafür geeignet. Um herauszufinden welches Pokémon nicht für Z-Attacken geeignet ist, kann man sich an folgenden Hilfestellungen orientieren:

  • Defensive Pokémon sollten keine offensive Z-Attacke einsetzen, weil deren Durchschlagskraft meist nicht sehr gut ist.
  • Das Pokémon hat Probleme mit einem gewissen Typ: Wie man an diesem Guide gemerkt hat, gibt es Pokémon, die durch Z-Attacken ihre eigentlichen Counter und Checks luren oder leichter besiegen können. Wenn man ein Pokémon hat, das mit der Hilfe einer Z-Attacke eine Großzahl seiner Counter und Checks besiegen kann, dann ist dieses meistens auch ein guter Nutzer für Z-Attacken.
  • Setup mit Z-Statusattacken: Ein offensives Pokémon, das seine Sweeper-Qualitäten durch eine Z-Attacke verbessern kann, ist meistens auch ein geeignetes Pokémon für Z-Attacken. Aber auch nur, wenn es mehr davon profitiert, als mit einer normalen Setup-Attacke und es dem Team natürlich hilft. Denn der Item Slot fällt durch den Z-Kristall weg!
  • Offensive Pokémon, bei denen man kein perfektes Item hat. Ein gutes Beispiel für solche Pokémon ist Manaphy. Denn auf diesem konnte man meist nur die Überreste spielen, weil alle anderen nützlichen Items wie beispielsweise Wahlschal oder Leben-Orb einfach keine gute Synergie mit dem hatten, was Manaphy machen soll bzw. es in seiner Funktion und seinen Fähigkeiten stark einschränkten. Aber durch das Aquium Z hat es nun endlich ein Item gefunden, dass seine Sweeper-Qualitäten stark verbessert.
  • Z-Statusattacken, die nur die Verteidigung oder die Spezial-Verteidigung erhöhen, sind meist wie normale Setup-Attacken, die nur die Verteidigung oder Spezial-Verteidigung erhöhen, nicht sehr vorteilhaft und sollten dementsprechend in der Regel nicht benutzt werden.

Hoffentlich konnten wir euch helfen

Das war es nun mit unserem kleinen Artikel zu den Z-Attacken. Wir hoffen, dass wir dich zu diesem Thema bestmöglich informieren konnten und du dich nun besser mit diesem Thema auseinandersetzen konntest. Falls du noch andere Pokémon kennst, die man mit einem Z-Kristall spielen kann, dann kannst du diese am Ende des Artikels über das Feedback Formular melden. Aber nun wünschen wir dir viel Spaß mit den Z-Attacken und deren Nutzung in Online Kämpfen. Denn egal wie man die Z-Attacken nun findet, ob positiv oder negativ, man muss sie seit dieser Generation hinnehmen und akzeptieren, da diese nun ein fester Bestandteil von Online Kämpfen sind.

An diesem Inhalt haben Jingle, Jonkins99 und bmac mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!