Viable Stallbreaker im OverUsed

Stall ist vermutlich die verhassteste aller Spielmethoden; nicht zuletzt da der Sieg gegen Stall-Teams so Matchup abhängig ist. Das Matchup gegen Stall kann man sich allerdings deutlich vereinfachen, indem man Stallbreaker spielt. Stallbreaker sind Pokemon, die aufgrund von verschiedensten Fähigkeiten in der Lage sind Löcher in Stall-Teams zu reißen, wovon das restliche Team stark profitiert.

Art by Eisseele

Stallbreaker in Teams einzubauen kann allerdings, gerade für Anfänger, oftmals eine große Herausforderung darstellen, weshalb ich im Folgenden ein Paar starke Stallbreaker vorstellen werde. Hierbei sollte erwähnt werden, dass Stallbreaker sehr hilfreich gegen Stall sind, allerdings keinen Instant-Win bedeuten.

Der Nuke

Es gibt einige Pokemon im Tier, die aufgrund ihres guten Angriffswertes in Verbindung mit einem Z-Kristall zu einem gigantischen Problem für Stall Teams werden können. Ein Paradebeispiel hierfür ist das Schwarze-Kyurem.

Typ: /

KP:125
Angriff:170
Verteidigung:90
Sp‑Angriff:120
Sp‑Verteidigung:90
Initiative:95

Kyurem-Black @ Icium Z
Ability: Teravolt
EVs: 252 Atk / 4 SpA / 252 Spe
Naive Nature
- Freeze Shock
- Fusion Bolt
- Ice Beam
- Earth Power / Substitute

Der durchtriebene Drache gehört zu den gefürchtesten aller Breaker im OU, da die Eis-Elektro-Coverage beinahe das gesamte Tier sehr stark trifft. Der Eisstrahl ist eine solide STAB-Attacke, die auch ohne Investment guten Schaden gegen Pokemon wie Tentantel verursacht. Der Frostvolt wird in Verbindung mit dem Glacium-Z zu einer mächtigen, physischen 200 Basepower STAB Eis-Attacke, in die selbst Resistenzen nur spärlich einwechseln können. Der Kreuzdonner fungiert als nützlicher Coverage-Move, da er Walls wie Aggrostella, die Kyurems Eis-Attacken resistieren sehr effektiv treffen kann. Beim letzten Moveslot muss man sich zwischen den Erdkräften und dem Delegator entscheiden. Mithilfe der Erdkräfte kann man Heatran, M-Flunkifer und Aggrostella nach einer Verbrennung besser treffen, während durch den Delegator Statuseffekte wie Verbrennungen durch Siedewasser oder Paralysen durch Donnerwellen umgangen werden. Ein weiterer Vorteil des Delegators ist der offensive Druck, der durch das einsetzen auf einen Wechsel entsteht, da der Gegner nun zweimal angreifen muss um das Eis-Monster zu besiegen.

Das volle Initiative-Investment mit dem hastigen/naiven Wesen ist notwendig, um mit Pokemon wie Zygarde und Kapu-Fala speedtien und offensive Demeteros-T outspeeden zu können, während das volle Angriffs-Investment für den größtmöglichen Schaden sorgt. Die restlichen 4 EVS kann man in den Spezial-Angriff packen, um den Eisstrahl und die Erdkräfte etwas zu verstärken. Der Glacium-Z ist essentiell um die Attacke Tobender Geofrost einsetzen zu können.

Das Schwarze-Kyurem sollte im Early-Game Löcher in das gegnerische Team reißen, damit die anderen Teammitglieder möglichst gut davon profitieren können. Man sollte hierbei jedoch vor gegnerischen Schutzschildern auf der Hut sein, da diese den Z-Frostvolt von Kyurem stark abschwächen. Zudem sollte man sich vor Mega-Stollos und Maskito in Acht nehmen, da diese die Attacken des Eis-Drachen solide wegstecken.


Der Bulky-Setupper

Doch Stallbreaken funktioniert nicht nur mit Roher Gewalt, denn bulky Set-upper können den meisten Stall-Teams ebenfalls sehr stark zusetzen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Psycho-Pokemon Zytomega, welches aufgrund seiner Fähigkeit Magieschild nur direkten Schaden empfängt. Das und die Attacke Gedankengut, mit der es seinen Spezial-Angriff und seine Spezial-Verteidigung jeweils um eine Stufe steigen lassen kann, machen es zu einer großen Gefahr für die meisten Stall-Builds.

Typ:

KP:110
Angriff:65
Verteidigung:75
Sp‑Angriff:125
Sp‑Verteidigung:85
Initiative:30

Reuniclus @ Leftovers
Ability: Magic Guard
EVs: 252 HP / 212 Def / 44 Spe
Bold Nature
- Calm Mind
- Acid Armor
- Psychic
- Recover

Der Psychoschock ist eine solide STAB-Attacke, die zwar um 10 Punkte schwächer als die Psychokinese ist, dafür aber spezielle Walls wie Chaneira besser trifft. Zudem wird er in Verbindung mit dem Psium-Z zu einer 160 Basepower STAB Psycho-Attacke. Durch das Gedankengut kann Zytomega seinen Spezial-Angiff und seine Spezial-Verteidigung jeweils um eine Stufe steigern, was es im Late-Game oft zu einer großen Gefahr werden lässt. Die Genesung ist notwendig, da es die bestmögliche Form der Recovery für Zytomega ist. Beim letzten Moveslot muss man sich zwischen dem Energieball und dem Spukball entscheiden. Der Energieball hat den Vorteil, dass er die beiden Unkenntnis-Walls Morlord und Gufa besser trifft, während der Spukball neutralen Schaden gegen Stahl-Typen wie Panzaeron oder Kaguron macht, die es ansonsten AP-Stallen oder rausphazen könnten.

Mit 52 Initiative-EVs kann Zytomega Hutsassa und Aggrostella mit 8 Initiative EVs outspeeden. Die restlichen EVs werden in die KP und physische-Defensive mit einem kühnen Wesen investiert, um möglichst viel Bulk auf beiden Seiten zu generieren. Der Psium-Z ist praktisch, da er nicht abgeschlagen werden kann und die 160er Attacke oft hilft durch Unkentnis-Walls zu breaken. Alternativ kann man aber auch die Überreste spielen.

Im Matchup gegen Stall ist es wichtig die Unaware Wall des Gegners anzuchippen, so dass Zytomega diese mit zwei Angriffen rausnehmen kann. Zudem sollte man darauf achten, dass man nicht AP-Stalled wird.


Der Trapper

Heatran befindet sich momentan im S-Rang des OU-Tiers und das zu Recht. Denn seine phänomenale Typenkombination gepaart mit der Fähigkeit Feuerfänger und den soliden def-Werten lassen es in viele oft gesehene Pokemon des USM-Metagames wechseln, die es seinerseits mit dem Lavasturm trappen und besiegen kann.

Typ: /

KP:91
Angriff:90
Verteidigung:106
Sp‑Angriff:130
Sp‑Verteidigung:106
Initiative:77

Heatran @ Firium Z
Ability: Flash Fire
EVs: 16 HP / 216 SpA / 28 SpD / 248 Spe
Modest Nature
- Magma Storm
- Earth Power
- Taunt
- Toxic

Der Lavasturm ist Heatrans STAB Attacke, die Gegner trapped und ihnen jede Runde ein Achtel ihrer maximalen KP abzieht. Gepaart mit dem Pyrium-Z kann Heatran zudem einmalig eine 180er Basepower Feuer-Attacke einsetzen, die wichtige KOs gegen Pokemon wie Skorgro forciert, die es ansonsten wallen würden. Dies synergiert ausgesprochen gut mit der Attacke Verhöhner, mit der Heatran die Heilung des Gegners blockieren kann. Die Erdkräfte dienen als Coverage um gegnerische Heatran und Wasser-Typen besser zu treffen und Lavasturm-AP zu sparen. Bei dem letzten Moveslot muss man sich zwischen den Tarnsteinen und dem Toxin entscheiden. Tarnsteine sollten hierbei nur gespielt werden, wenn kein anderer Tarnstein-Leger vorhanden ist.

Heatran wird mit 248 Initiative-EVs gespielt um Magearna mit einem scheuen Wesen und vollem Initiativ-Investment outspeeden zu können. Die 216 EVs in den Spezial-Angriff mit dem mäßigen Wesen Sorgen für genügend Schaden gegen defensive Pokemon wie Mega-Zobiris, die es ansonsten leicht AP-Stallen könnten. Von den restlichen EVs werden 16 in die KP und 28 in die Spezial-Defensive gepackt, um einen Fokusstoß von Magearna oder Kapu-Fala auch nach Tarnsteinen überleben zu können.

Da der Lavasturm nur maximal 8 AP hat besteht die Gefahr im Verlaufe des Matches AP-Stalled zu werden. Diese Problematik zeigt sich vor allem gegen Stall-Teams, da diese oftmals das Schutzschild auf einigen Pokemon spielen. Aus diesem Grund wäre es ratsam zu versuchen auf gegnerische Schutzschilder eine andere Attacke wie die Erdkräfte zu drücken. Beim Matchup von Pyrium-Z Heatran gegen Mega-Zobiris gilt es auch einige Besonderheiten zu beachten. Denn in der Theorie kann Heatran mit dem Z-Lavasturm genügend Schaden gegen Zobiris anrichten, die meisten Zobiris spielen allerdings das Schutzschild, weshalb man den Z-Move nicht unbedacht einsetzen sollte. Außerdem sollte man unnötigen Chip-Damage vor allem auf Z-Sets vermeiden, da Heatran keine Möglichkeit besitzt den Schaden zu negieren.


Der offensive Setupper

Der nächste Kandidat auf dieser Liste sticht vor allem durch seine grandiosen Werte im Angriff und Spezial-Angriff heraus, wodurch Gegner oftmals Schwierigkeiten haben die geeignete Wall für den Dschinn ins Spiel zu rufen. Die Rede ist hierbei von Hoopa-U. Näher gesagt vom Z-Ränkeschmied Set, welches richtig eingesetzt ganze Stall-Teams zerstören kann.

Typ: /

KP:80
Angriff:160
Verteidigung:60
Sp‑Angriff:170
Sp‑Verteidigung:130
Initiative:80

Hoopa-Unbound @ Fightinium Z / Darkinium Z
Ability: Magician
EVs: 252 SpA / 4 SpD / 252 Spe
Timid Nature
- Nasty Plot
- Dark Pulse
- Psychic / Psyshock
- Focus Blast

Mit dem Ränkeschmied kann Hoopa-U seinen ohnehin schon enormen Spezial-Angriff um zwei Stufen erhöhen, wodurch der Dschinn alles im Tier mindestens 2HKOen kann. Im zweiten Moveslot kann man sich zwischen den beiden STAB Psycho-Attacken Psychoschock und Psychokinese entscheiden. Der Psychoschock hat hierbei den Vorteil, dass man gegnerische Chaneira deutlich stärker treffen kann; dafür ist die Attacke aber etwas schwächer als die Psychokinese. Sollte man sich hierbei für die Psychokinese entscheiden, wäre der Batalium-Z eine sinnvolle Ergänzung, da dieser in Verbindung mit dem Fokusstoß ebenfalls sehr guten Schaden gegen Chaneira anrichten kann. Die Finsteraura ist eine solide STAB Attacke, die einen Großteil des Tiers neutral trifft und zudem eine 30prozentige Chance hat den Gegner zurückschrecken zu lassen. Der Noctium-Z ist auch eine Überlegung wert, da er Pokemon wie Demeteros-T OHKOen kann und ebenfalls massiven Schaden gegen die meisten Stahl-Typen anrichtet. Allerdings hat diese Variante mehr Probleme gegen Chaneira und Magearna. Die letzte Attacke ist der Coverage-Move Fokusstoß, der oft gesehene Pokemon wie Magearna und Heatran besser trifft als der Double-STAB und in Verbindung mit dem Batalium-Z zu einer 190 Basepower Kampf-Attacke wird. Das volle Initiative-Investment mit dem scheuen Wesen ist praktisch, um wichtige Pokemon wie Kapu-Toro und Heatran outspeeden zu können, während das volle Spezialangriffs-Investment Hoopa-U den größtmöglichen Schaden ermöglicht.

Hoopa-U sollte nicht hart in Attacken eingewechselt werden, da etwaiger Schaden das Set-up, welches nötig ist um einige Stall Pokemon zu breaken deutlich erschwert. Zudem sollte man sich vor Stall-Teams mit Ramoth in Acht nehmen, da der Käfer hart in Hoopa-U reinkommen könnte, was einen großen Momentumsverlust zur Folge hätte.


Der Mega-Breaker

Bei dem letzten Pokemon auf dieser Liste handelt es sich um Mega-Flunkifer. Mega-Flunkifer ist eines der besten Megas im USMOU Metagame. Diesen Titel hat es vor allem seinem guten Typing und dem höchsten Angriff im Spiel zu verdanken. Der illustre Angriff stellt vor allem für Stall-Teams ein schwerwiegendes Problem dar, da diese oft keine Möglichkeit besitzen Mega-Flunkifer zu revengekillen bzw. oftmals keinen wirklichen Counterplay dagegen haben.

Typ: /

KP:50
Angriff:105
Verteidigung:125
Sp‑Angriff:55
Sp‑Verteidigung:95
Initiative:50

Mawile @ Mawilite
Ability: Intimidate
EVs: 92 HP / 252 Atk / 164 Spe
Adamant Nature
- Swords Dance
- Play Rough
- Sucker Punch
- Knock Off / Thunder Punch

Der Knuddler ist Mega-Flunkifers beste STAB-Attacke, da er einen Großteil des Metas mindestens neutral trifft. Mit dem Schwerttanz kann Mega-Flunkifer seinen Angriff verdoppeln, wodurch dieser einen lächerlich hohen Wert erreicht, mit dem es jedes Pokemon im Tier mindesten 2HKOEN kann. Der Tiefschlag ist eine Prioritäts-Attacke, mit der Mega-Flunkifer auch schnellere Pokemon, die es ansonsten besiegen würden nach etwas Chip rausnehmen kann. Auf dem letzten Moveslot kann man zwischen den beiden Attacken Abschlag und Donnerschlag wählen. Abschlag hat hierbei den Vorteil, dass es den Großteil des Metas, wie Tentantel und Aggrostella neutral trifft und nach etwas Chip auf +2 rausnehmen kann, während Donnerschlag sehr effektiven Schaden gegen Aggrostella und Kaguron anrichtet. Alternativ könnte man auch Feuerzahn spielen um Tentantel auch ohne Boost zu OHKOEN. 164 Initiative-EVs werden gespielt um gegnerische Panzaeron und alles darunter outspeeden zu können. Um den Angriff zu maximieren werden 252 Angriffs-EVs mit einem hartem Wesen investiert. Die Überbleibenden 92 EVs werden in die KP investiert, damit Mega-Flunkifer gegnerische Angriffe möglichst gut wegstecken kann.

Ein Lead mit Mega-Flunkifer gegen Stallteams mit Mega-Zobiris bietet sich nicht an, da Mega-Zobiris in seiner non Mega-Form die Fähigkeit Strolch besitzt und Mega-Flunkifer mit einem Irrlicht verkrüppeln könnte. Ramoth und Arktillas dienen in Stall-Teams als Mega-Flunkifer Checks. Diese können Mega-Flunkifer allerdings nur ohne Tarnsteine checken, weshalb das Auslegen der Tarnsteine gegen solche Teams Priorität haben sollte. Mega-Stolloss ist hier ebenfalls erwähnenswert, da es allen Mega-Flunnkifer Sets abseits von Power-Punch Einhalt gebieten kann.


Auf dass du den Stall breakst

Ich hoffe mit dieser Auswahl an Stallbreakern kann ich dich für künftige Teambuildings wappnen. Dies waren nur ein paar Beispiele zu Stallbreakern im OU und es gibt noch unzählige Weitere. Versuch doch selbst einen Stallbreaker nach einem der gezeigten Schemen in dein nächstes Team einzubauen, vielleicht wird es ja der nächste Hit!


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Strategieteams!