Film: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 2)

Bewertung: 4 Gelunger Abschluss, mit kleineren Schwächen (v.a. im Detail/Tiefe)
Rezension verfasst von Shiny Leafia am 19.07.2011:
#   

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich von dem Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2" etwas enttäuscht bin, aber er immer noch meine Maxime der Reviews fällt, denn per se war er nicht schlecht gemacht - was mich jedoch extremst gestört hat, dass manche weniger relevante Szenen wirklich aufgeblät worden sind und teilweise Inhalte gefehlt haben, die ich irgendwie als relevant ansehe.
Gut, für das Grundverständnis werden diese wohl nicht benötigt und deshalb scheint es mir dass bei der Produktion die Maxime "vermittele Personen, die wenig Buch kennen, die Story in den Kernelementen möglichst kompakt" gegolten hat, und lasse weniger relevante Informationen weg. Aber mich als "bekennender Leser" des Buches hat es dennoch gestört, dass diese Sachen gefehlt haben. Ich meine mich zu erinnern, dass nicht erwähnt worden ist, wie/warum Snape Schulleiter geworden ist, und das weder am Anfang des Films, noch am Ende, denn Snape wurde vom Ministerium eingesetzt, handelt aber "für" Dumbledore, weil er die Schüler nach Möglichkeit vor den Todessern beschützen soll, dies kommt zwar in einer Szene relativ gut rüber, aber wenn man das Buch nicht kennt, so wird man es nicht vollkommen verstehen. Natürlich muss man auch abwägen, was packt man wie rein - wenn man keinen Teil 3 anstrebt, wo doch der Split in 2 Teile schon relativ viele Kinobesucher (mich eingeschlossen) grimmig dreinblicken lies.
Zentral ist für mich auch der 3D Effekt - ich habe mir ehrlich gesagt, da schon ein bisschen mehr erwartet, denn wenn ich mal mit der 3D Bille den einfach umwerfenden Eindruck bei der Werbung zu "The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS" überdenke, dann wirkt der 3D Effekt des "Hauptfilmes" auf mich etwas kläglich, aber dennoch gelungen.
Trotz diverser Mäkel kann ich aber in großem und Ganzen empfehlen, sich den Film anzusehen - denn er stellt den aus diesem Blickwinkel krönenden Abschluss dar, auch wenn man zumindest meiner bescheidenen Meinung nach den Endkampf bzw. das letzte Drittel hätte wesentlich "bombastischer" sein können, ich weiß nicht, es kommt mir so vor, als hätte man den Kampf nicht "schlimmer" oder "epischer" gestaltet als in z.B. Teil 4 oder 5.
In allem kann ich den Film aber trotzdem weiter empfehlen, denn man muss wie gesagt für sich wissen, was wichtig ist - ob man jetzt die Kernstory gut verpackt präsentiert bekommt oder viele kleine Nebendetails noch hat, die das ganze abrunden und inhaltlich verdichten. Allerdings sollte man sich meiner Meinung nach gut überlegen, ob man in eine 3D Vorstellung geht oder nicht, denn ich persönlich fand den Effekt nicht soo herausragend. Aber da scheiden sich die Geister. Ich geb hier noch 4/5, denn ich kann 3.5 hier nicht auswählen und das hat der Film eben nicht verdient.

Bewertung: 4 Besser wie der Vorgänger
Rezension verfasst von knackracktvt am 13.08.2011:
#   

Angesichts der Tatsache, das die ersten 5 Teile von Harry Potter sehr gut gemacht wurden, sind die letzten 3 wohl eher Fail´s.

Gut fand ich, dass der zweite Teil besser gemacht wurde wie der erste. Was wohl am meisten daran lag, dass man wusste, dass der entscheidene Kampf zwischen Harry und Tom Riddle bald bevorstand. Die schauspieler haben ihre Rollen wirklich gut gespielt, meine Lieblingsstelle deswegen ist, wo Luna Harry "anschreit" ("Harry Potter!").

Eins jedoch fand ich wirklich schade:
Dieser Zwerg, der Harry, Ron und Hermine in Bellatrix Lestrange Schatzkammer führt, war mir etwas zu durchschaubar. Ich habe irgendwie schon gewusst, das dieser Zwerg die drei verraten würde, und sie dann zurücklassen würde. Dabei hab ich nie das Buch gelesen. Aber es muss ja nicht jeder so eine Vorahnung wie ich aben (lol).

Als abschluss zu Harry Potter hättee man das Buch ruhig etwas spannender schreiben können und somit den Film noch besser machen können.
Ich gebe 4/5*, weil ich mir den Film etwas Spektakulärer vorgestellt habe. (Ich hab den Film zwar mit ganz vielen Popkorngeräusch und schleschter Qulität sehen müssen, doch dafür nochmal großes Lob: Aufnahme Qualität war schon sehr beeindruckend!)

Bewertung: 5 spannend bis zum schluss
Rezension verfasst von Mew4ever am 15.08.2011:
#   

(ich muss dazu sagen, dass ich das buch noch nie gelesen habe!)
Meiner Meinung nach ist dieser letzte Teil wirklich gut gelungen.
Langweilige stellen oder Tiefpunkte gibt es nicht. Der Film ist bis zum schluss spannend und verspricht viel Action, eine menge toller Effekten und ein gutes showdown zwischen Harry und Tom.
Wie bei den meisten Filmen würde ich mir aber das 3D Erlebnis sparen.
Obwohl ich erst kürzlich zum Harry Potter-Fan mutiere ;D finde ich es auch schade, dass es keinen weiteren teil mehr geben wird.

Bewertung: 5 Einfach Super Film
Rezension verfasst von Pichu313 am 04.05.2013:
#   

Heeey Leute wie gehts also wir werden heute etwas über Harry Potter und die Heilig-tümer des todes reden. Coool nä also das ist der lätzte HP Film und er ist etwas verwirret weil der 5. Harry Potter Band das làngste Buch ist soga länger als der lätzte Harry potter teil aber er ist nicht der längste Film kommisch na ? :') aber der Film ist einfach super ehrlich nur geil man. Kauft ihn euch und alles wird GUT und damit sage ich auch schon wieder schüsss ;) ;) :) :) :( :( :( :'(

Bewertung: 4 Hätte besser werden können
Rezension verfasst von Vegeta1005 am 06.05.2013:
#   

Also mich hat der Film irgendwie voll überrumpelt. In der ersten Hälfte des Films ging die Jagd nach den Hokruxen nur schwer vorran und im zweiten Teil ging alles total schnell, ich musste mir den Film 2mal ansehen um ihn richtig aufzufassen. Trotzdem finde ich den Film nicht schlecht und kann in nur weiterempfehlen.

Du musst dich zuerst bei Pokefans anmelden um einen Bericht zu schreiben.