Musik: DangerDoom - The Mouse and The Mask

Bewertung: 5 Bestes Album seit der Jahrtausendwende
Rezension verfasst von Platurt am 27.04.2014:
#   

Also dass 98% der HipHop-Releases seit 2000 eher Richtung "wack" gehen ist kein Geheimnis. Dem zufolge hat "The Mouse and The Mask" vom Rapper Mf Doom und dem Dj Danger Mouse auch nicht sehr viel Konkurrenz im Kampf um den Titel "Bestes Album seit der Jahrtausendwende", aber gerade weil es erst 2005 erschien schätze ich dieses Album so sehr. Es blieb den Wurzeln treu und das ist nun mal gerade im deprimierenden Ödland, welches man heute Musikszene nennt, sehr beeindruckend!

Also erstmal, wenn ihr meine Meinung bezüglich der heutigen HipHop-Szene nicht teilt dann braucht ihr euch das Album nicht anzuhören. Dann hört lieber den heutigen "HipHop", nur bitte macht dann einen Bogen um mich, danke :)

Wenn ihr aber durch diese Wüste der Wackness torkelt und euch kleine Pfützen wie einzelne Underground-Tracks nicht mehr genügen, dann habe ich hier eine wahre Oase für euch!
Solltet ihr die AdultSwim-Seri "Aqua Teen Hunger Force" kennen bzw. schätzen, dann noch besser! Denn dieses Album spielt auf diese Serie oft genug an, dass es ohne sie vermutlich nicht einmal existieren würde. Das reicht von einzelnen Lines, welche Bezug Hauptfiguren oder Ereignissen der Serie nehmen, über Skits, welche von den Synchronisatoren der Serie gesprochen wurden, bis hin zu einzelnen Liedern, welche auf die Serie oder einzelne Folgen anspielen.

Aber auch Referenz-Fans welchen A.T.H.F. unbekannt ist, sollten mit diesem Album nicht enttäuscht sein. Nur mal ein kleines Beispiel:

Zu aller erst zu den Namen der Künstler: Dj Danger Mouse hat seinen Namen von der gleichnamigen Zeichentrick-Serie, Mf Doom dagegen basiert auf Dr Doom, dem Bösewicht aus den Marvel-Comics. Der Album-Titel basiert vermutlich auf der Story "The Mouse and the Motorcycle". Wenn man das Album an macht kommt als aller erstes ein Intro, gesprochen vom Original-Sprecher von Master Shake aus A.T.H.F., direkt gefolgt von einem kleinen Sample aus Family Guy als Einleitung für den ersten Track "El Chupa Nibre" welcher schon in seinem Titel eine Futurama-Referenz ist und die einzige, mir bekannte, InuYasha-Anspielung der ganzen HipHop-Geschichte enthält. Und von da an geht es mit den Anspielungen ganz sicher nicht bergab.

Alles in allem ist das Album eine Wundertüte voller Referenzen mit wunderbaren Beats und einem der besten Rapper im Universum. Einziger Schwachpunkt wäre vllt. die kurze Dauer von 40 Minuten aber hey, ich habe lieber einen kleinen Diamanten als mehrere Tonnen Erde und Dreck.

Du musst dich zuerst bei Pokefans anmelden um einen Bericht zu schreiben.