Videospiel: Professor Layton und die verlorene Zukunft

Bewertung: 3 Etwas enttäuschender Prof. Layton Nachfolger
Rezension verfasst von Yusel am 07.01.2011:
#   

gelöscht

Bewertung: 3 Professor Layton und die verlorene Verbesserung
Rezension verfasst von Blackfang am 09.01.2011:
#   

Story: Das Spiel liefert eine interresannte Geschichte, Luke und der Professor bekommen ein Brief, der sie in die Zukunft lockt. Durch einen Uhrenladen lassen sie sich in die Zukunft fahren. Dort angekommen werden sie voller Rätsel und Abenteuer überrascht. Man erfährt viel mehr über Vergangenheit als über die Zukunft und das ist auch gut so.

Grafik: Die Spielgrafik ist wie in den anderen Vorgängern, nett gemacht mit 2D artigen Personnen und einer hübsch anzusehenden Gegend, die einen Anlockt drauf rum zu klicken. Das beste an der Grafik sind die Videos.

Sound: Die Musik hat sich nicht wirklich geändert. Sie ist beruhigend aber auf Dauer nervig und wer sie überhaupt nicht ab kann, kann an seinen Ipod,MP3 oder Handy Musik hören oder einfach den NDS leise machen.

Charaktere: Layton und Luke sind die Hauptcharaktere mithilfe von vielen Bekanntenn aus den Vorgänger und ein paar neuen leuten, ist das Spiel sehr sympatisch. Die Charaktere sind witzig gemacht und viele haben eine super Story.

Gameplay: Touchscreen ist voll im Gang, egal ob Rätsel, Gegenden abchecken oder die Kofferspiele. Man macht alles mit Touchsreen, was mir positiv auffällt. Man bekommt alles leicht hin egal ob schieben, tippen, drehen und zeichen. Was mich auch faziniert hat war die Notiz funktion mit verschiedenen möglichen Farben zum Zeichnen. Man wird keine probleme haben.

Umfang: 168 Rätsel gibt es dabei viele schwerre und leichte. 3 Extras im Koffer und jede Woche müsste ein Rätsel per Wi-Fi Download da sein. Es gibt noch ein Rückblick der Filme, Bilder, Charaktere und Musik. das sollte bei jeden Rätselfreund unterschiedlich dauern, ca. 30 stunden wenn man 100% hat beim durchschnittsspieler.

Schwierigkeitsgrad: Kleine Kinder bekommen es nicht hin, es sollte ca. ab 12 Jahren ohne Hilfe schaffbar sein. Die Rätsel steigern sich langsam von leicht auf schwerr. Einige Rätsel können sogar Erwachsenen zu schwerr sein aber nicht unmöglich.

Insgesamt: Ein Super Spiel für Rätselfreunde. Hat man es aber Durch hört der Spaß auch auf. Es bringt drotzdem super viel Spaß und hat eine super Story mit durchschnittlichen Design. Ich gebe es 3 Sterne.

Bewertung: 4 Etwas wirr, aber die Rätsel machen wie immer Spaß!
Rezension verfasst von Sherly am 10.01.2011:
#   

Ich geb mal ein kurzer Feedback; das Meiste wurde ja schon gesagt:

Die "Zeitreise" ist eine wirklich interessante Idee, die dem Spiel den nötigen Schliff hätte geben können. Leider wurde das Thema so umgesetzt, dass die komplette Story eher verwirrend ist. Das Einzige, was mir an der Story wirklich gut gefallen hat, sind (wie auch schon geschrieben wurde) die Informationen über Laytons Vergangenheit, die bisher unbekannt waren. Sie geben einen Einblick in frühere Geschehnisse und werfen auch ein interessantes Licht auf die Vorgänger der Spielreihe.

Es sind auch wieder einige interessante Rätsel dabei, die verschiedene Bereiche abdecken. Es gibt leichte Rätsel für Zwischendurch, aber auch richtig harte Nüsse. Ein paar wenige nicht ganz ernst gemeinte Rästel mit kleinen Finten sind auch enthalten, die das Lösen zwar erschweren, aber immerhin auch mal zum Schmunzeln führen können.

Die Charaktere sind meiner Meinung nach gut gewählt. So die klassischen Hauptakteure, aber natürlich auch komplett neue Charaktere. So sorgen beispielsweise ein sehr hartnäckiges, verliebtes Mädchen oder ein als Versuchsobjekt missbrauchter Hase für Abwechslung.

Als Fazit lässt sich sagen:
Ich finde die Vorgänger der Layton-Reihe gelungener, aber auch der dritte Teil bringt Rätselfreunde auf ihre Kosten. Das Ende, das mit der Auflösung zu tun hat, hat mir persönlich am Wenigsten gefallen (mehr möchte ich nicht verraten), aber das ist wohl Geschmackssache. Trotz wirrer Story macht das Grübeln und Lösen Spaß.
Wer die Vörgänger kennt, sollte nicht mit zu hohen Erwartungen an die Story herangehen, sondern einfach das Rätseln genießen.

Du musst dich zuerst bei Pokefans anmelden um einen Bericht zu schreiben.