Videospiel: DS: Fifa 11

Bewertung: 3 Fehlerhaftes Fußballvergnügen
Rezension verfasst von Gockel am 28.12.2010:
#   

Dieses Review ist gegliedert.

Gliederung


1. Die Modi
2. Der Managermodus
3. Der Be a Pro-Modus
4. Der Ultimate-11-Modus
5. Die Minispiele
6. Das Spiel
7. Der Trainingsmodus
8. Das Elfmeterschießen
9. Fazit

1. Die Modi


Das aktuelle Fifa für den DS ist in 6 Spielmodi unterteilt:
- Managermodus
- Be a Pro
- Ultimate 11
- Training
- Elfmeterschießen
- Minispiele
- Leider fehlt der Turniermodus

In Kategorie 1 gibt es daher
5 Sterne

2. Der Managermodus


Man kann zu Beginn aus Teams aus 28 verschiedenen Ligen auswählen, trotzdem ist die Vielfalt am Ende sehr gering. Spieler kaufen kann man die ganze Saison über. Das Transfervolumen wechselt zwar je nach Liga und Verein zwischen 15 und 55 Millionen, allerdings gestaffelt (15, 30, 55), d.h. die Vereine haben keine eigene Persönlichkeit. Spielerwechsel gehen ohne Verhandlungen über die Bühne, man gibt ein Gebot ein, dann steht eine von drei Meldungen da (Spieler zu gut, anderer Verein besser, eigener Verein zu gut), oder, in den wenigsten Fällen, kann man die Rückennummer auswählen und weiter geht’s. Klingt erstmal gut, ist aber unrealistisch, weil die Ablösesummen auch je nach Stärke fest sind, und man einen Messi allein mit der Champions-League-Teilnahme für 35 Mio von Barca zu einem X-Beliebigen Klub holen. Ausleihen geht überhaupt nicht, Spieler für Geld verkaufen geht nicht, wenn dann Tausch. Pluspunkt ist der Freie Markt, wo während der Saison vereinslose, daher auch schlechte, Spieler auftauchen, die man kostenlos holen kann. Außerhalb der Transfers fehlen finanzielle Dinge völlig, man muss keine Gehälter oder ähnliches zahlen. Merchandising, Fans, Privatleben und Infrastruktur fehlen völlig. Auch werden keine Spieler in Nationalmannschaften abgestellt, trainieren kann man auch keine. Training ist nur alle 5 Wochen möglich. Realistische Ergebnisse sind im Simulator nur sehr bedingt vorhanden. Die Torjägerlisten stimmen nicht, es sind nur Tore aus Spielen mit eigener Beteiligung eingetragen.

Daher gibt es für Kategorie 2
2,5 Sterne

3. Der Be-A-Pro-Modus


Der Be-A-Pro-Modus, in dem man seinen eigenen Profi spielt, ist eigentlich ganz gut gelungen. Außer dem Torhüter kann jede Position ausgewählt werden. Man kann entweder die Spiele simulieren, oder den eigenen Spieler steuern. Wenn man gesperrt ist, muss man simulieren. Transfers können nicht getätigt werden, die Mannschaft kann man aber selbst aufstellen. Der Verein kann frei ausgewählt werden. Für die Nationalmannschaft kann man nicht spielen. Trainieren ist nicht möglich, nach jedem Spiel bekommt man eine bestimmte Anzahl an Erfahrungspunkten (EP), nach einiger Zeit erreicht man ein neues Level, kann kann man Punkte auf seine Fähigkeiten verteilen. Bisher wären das 3,5-4 Sterne, doch jetzt kommt der große Haken: Man kann nur eine Saison spielen, danach hängt er sich immer auf. Neu anfangen geht nur, indem man alles, auch aus den anderen Modi, löscht.

Daher gibt es für Kategorie 3
1 Stern

4. Der Ultimate-11-Modus


Im Ultimate-11-Modus kann man sein Team aus Spielerpackungen (Bronze: 100 Punkte, Silber: 300 Punkte, Gold: 500 Punkte) zusammenkaufen. Den Verein erstellt man selbst, samt Wappen und Trikots. Einen der Spieler kann man auch selbst erstellen, man kann aus allen Positionen, auch TW, auswählen. Stärker wird er durch bestimmte Karten in den Packs. Punkte bekommt man durch Spiele in diesem und anderen Modi. Man kommt leider viel zu leicht an Punkte, sodass man schon nach wenigen Minuten ein schlagkräftiges Team zusammen gekauft hat. Dann kann man an drei Turnieren (Bronze, Silber, Gold) teilnehmen, zuerst Bronze, wenn man das gewonnen hat Silber und dann Gold. Sobald man auch dieses geschafft hat, gibt es unter Turniere noch den Punkt „Ultimate“, wo man gegen das Classic-Team antritt. Während der Turniere gibt es keine Torjägerlisten.

Daher gibt es für Kategorie 4
3,5 Sterne

5. Die Minispiele


Es gibt auch 6 verschiedene Minispiele, die im Managermodus unter dem Punkt „Traininig“ und extra unter „Mini-Spiele“ zu erreichen sind. Es gibt 6 verschiedene:

- Scharfschütze (Freistöße) (3 Sterne)
- Standardspezialist (Ecken) (4 Sterne)
- Holt ihn euch doch (Ballbesitz halten) (3 Sterne)
- Die Mauer im Tor (Elfmeter halten) (4,5 Sterne)
- Abfangjäger (Ball abnehmen) (3 Sterne)
- Hütchenspieler (Dribbeln) (4,5 Sterne)

Daher gibt es für Kategorie 5
3,5 Sterne

6. Das Spiel


Die Grafik ist für DS-Verhältnisse gewohnt bescheiden. Die Spielintelligenz ist nicht recht hoch, aber wenn man alle Spieler kontrolliert, funktionieren Doppelpässe schon recht gut. Fouls am Torhüter und Schwalben sind (leider) immer noch nicht möglich. Echte Stadien gibt es keine. Nun kann man erstmals den Torhüter kontrollieren.

Daher gibt es für Kategorie 6
3 Sterne

7. Der Trainingsmodus


In Fifa 11 gibt es auch einen Trainingsmodus, in dem man frei auf ein Tor spielen kann, aber auch gezielt Standards üben kann. Hilfreich, aber zu wenig, um es zu benoten.

8. Das Elfmeterschießen


Im Modus „Elfmeterschießen“ kann man zwei beliebige Teams wählen, die ein Elfmeterschießen spielen. Kann man auch nicht benoten, aber durchaus sinnvoll.

9. Das Fazit


Einigermaßen gut gelungen, aber noch sehr, sehr viele Fehler.

3 Sterne

Du musst dich zuerst bei Pokefans anmelden um einen Bericht zu schreiben.